Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Internet-Sperren - Fünf Provider starten den Kampf gegen Kinderpornografie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • endar
    antwortet
    Diejenigen, die auf den Listen ganz oben stehen, wenn ich mich nicht sehr täusche. Wer das genau ist, weiß ich auch nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • La-Forge
    antwortet
    das blöde ist das auch wenn der unwahrscheinliche fall eintritt und die SPD gewinnt... werden die gesetze auch nicht besser

    und auch wenn ich es hasse das sagen zu müssen... ich fürchte das gibt wieder ne große koalition...

    im prinzip ist es doch egal welche der beiden großen gewinnt... schrott machen sie beide...

    ich hoffe nur das die piraten die 5% knacken damit den leuten da oben endlich mal der arsch auf grundeis geht... aber wahrscheinlich nur ein wunschtraum, weil ich wenn ich mir das so ansehen und die leute frage was sie so denken, die piraten immer noch als eine art "spaßpartei" gilt die sich nur um das internet kümmert...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fipse
    antwortet
    Zitat von Astrofan80 Beitrag anzeigen
    Wohl oder übel müssen rechne ich fest damit, dass es nach der Bundestagswahl evtl. eine Koalition von CDU/CSU und FDP geben wird. Dann sind die Gesetze, die uns die Koalition von CDU/CSU und SPD in dieser Legislaturperiode beschert haben, wohl nur die Spitze des Eisberges.
    Eine einfache Koalition aus CDU/CSU udn FDP hätten aber keine Verfassungsändernden Mehrheit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Astrofan80
    antwortet
    Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
    Damit wir vor diesen scheußlichen Unaussprechlichkeiten geschützt werden können, legt die CDU jetzt noch mal nach:
    Regierung erwägt rückverfolgbaren "Internetausweis" für alle - Golem.de

    Noch vier Jahre mit denen ertrage ich einfach nicht mehr.
    Wohl oder übel müssen rechne ich fest damit, dass es nach der Bundestagswahl evtl. eine Koalition von CDU/CSU und FDP geben wird. Dann sind die Gesetze, die uns die Koalition von CDU/CSU und SPD in dieser Legislaturperiode beschert haben, wohl nur die Spitze des Eisberges.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mondkalb
    antwortet
    Damit wir vor diesen scheußlichen Unaussprechlichkeiten geschützt werden können, legt die CDU jetzt noch mal nach:
    Regierung erwägt rückverfolgbaren "Internetausweis" für alle - Golem.de

    Noch vier Jahre mit denen ertrage ich einfach nicht mehr.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargylnite
    antwortet
    höflich ausgedrückt...:-) wir sind ja auch keine Verbaldhiarretiker wie die Politiker den "dummen Deutschen die sich ja nicht selber wehren können, gegen diese achso schlimme Netzlandschaft", haben wollen...Sie haben k.A. wie das Netz von der Gesellschaft die es nutzt definiert und gebraucht wird...es herrscht da wohl ein verzerrtes TV-einfach-gucken:Internet-Userdefinierten-Content-Fehlverständnis...

    Zensursula hat sogar schon zugegeben, das sie auch keine Ahung von der TV-Landschaft hat...wahrscheinlich hat sich einer ihrer bengel in einem Forum von irgendwem ans Bein gepi+++ gefühlt und Mami zieht jetzt in einen heiligen Kreuzzug...der völlig auserhalb ihrer Zuständigkeit und weit, ganz weit weg ihrer Kompetenz liegt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ja, angesichts solcher Äußerungen muss man sich wirklich fragen, ob die entsprechenden Personen noch ganz bei Trost sind - höflich ausgedrückt.

    Hat die von der Leyen nicht auch mal in einem Interview sogar offen zugegeben, dass sie von Internet und PC-Spielen keine Ahnung hat?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargylnite
    antwortet
    Jupp, das ist schon mehr als peinlich, empörend und sowas von realitätsnah, das man solche Leute am besten mal zum Psychologen schicken sollte.

    Müssen wir nicht die Menschen vor Denunziation, Entwürdigung oder unseriösen Geschäften schützen wie im Zivilrecht? Sonst werden wir dort Scheußlichkeiten erleben, die jede Vorstellungskraft sprengen".
    Wie schön, das der Herr sich dazu herablässt mir die Entscheidung zu nehmen zu was ich im Netz Stellung beziehen, ausweichen oder mich beleidigt fühlen lassen kann. Im RL kann man solchen Leuten ebenfalls aus dem Weg gehen und Mobbing am Arbeitsplatz ist noch schwieriger zu beweisen als im Netz.
    Wenn man sich vom jmd beleidigt fühlt, dann kann man ihn verklagen, ganz einfach...relativ gesehen...
    Und das Zensursula die Netzsperren ausweiten will, war doch von Anfang an klar. Es geht nur um Populismus und die Unterhöhlung der Menschenrechte wie der freien Meinungsäusserung(bei der man auch im RL einen rechtsstreit rickiert, wenn man jmd beleidigt etc.) Die Herren sprechen mir als person ab, das ich mich selbst schützen kann und nehmen sich frei das Recht heraus über meinen Kopf zu entscheiden, was ich denken und empfinden darf.

    mMn müssten solche verfassungsfeindlichen Politiker vom Verfassungsschutz überwacht werden!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mondkalb
    antwortet
    Die CDU lässt nicht locker:
    Kanzleramtschef will Verkehrsregeln im Internet - Golem.de

    Das dummdreiste Gesülze vom rechtsfreien Raum geht mir mittlerweile sowas von auf die Grütze.
    Das Schlimme ist, dass die meisten unbedarften Menschen in diesem Land den Blödsinn auch noch glauben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargylnite
    antwortet
    Hoffen wir alle, das Ihnen das Gesetz im Halse stecken bleibt:

    Netzsperren in der Warteschleife

    Einen Kommentar schreiben:


  • HMS Fearless
    antwortet

    Bsonders lustig:

    (...) soll der Internetzugang beim Verdacht auf Urheberrechtsverletzungen nach zweimaliger Warnung gesperrt werden. (...)
    Also eine rechtskräftige Verurteilung unter Berücksichtigung aller entlastenden Beweise und Umstände ist dafür nicht nötig.


    (...) So meinte etwa der sächsische Landesvorsitzende Thomas Jurk in einem Internet-Chat der Freien Presse, dass er mögliche Verfassungsverstöße bei der Einführung einer neuen Zensurinfrastruktur durchaus in Kauf nehmen würde.

    Kann jemand Amazing Grace spielen?
    So langsam können wir hier in Europa die Rechtsstaatlichkeit zu Grabe tragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mondkalb
    antwortet
    Auch die für's Schrödersche "Gedöns" zuständige "Fach"-Frau aus Steinmeiers Schattenkampftruppe hat sich jetzt geoutet und fordert
    heise online - 08.08.09 - SPD-Sozialministerin mahnt schnellere Kinderporno-Sperren an [Update]

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mondkalb
    antwortet
    Telepolis knews: SPD-Filmbeauftragte will Internetsperren

    Ohne Worte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gargylnite
    antwortet
    Hab das gestern beim Stöbern nach Nachrichten gefunden, vllt gibt es ja noch Hoffnung...ein Wort, das in BRD in letzter Zeit viel zu sehr die Runde macht, wie ich finde...

    Gesetz zu Internetsperren verzögert sich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Yuuki83
    antwortet
    mea culpa

    Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
    Dir ist schon klar, dass die Seite Satire ist? Scroll mal ein bisschen nach unten und schau auf der linken Seite, dann siehst Du es....
    Sorry, hat jemand anders gepostet und ich hab lediglich den Eintrag gelesen und wohl vor lauter "rot sehen" mich nicht weiter auf der Seite umgeschaut. Aber mal ehrlich, es könnte doch auch sehr gut wahr sein. Da ich die Geisteshaltung die auf der Satire-Seite dargestellt wird, durchaus der Regierung, insbesondere der Christlich Diktatorischen Union, zutraue, hab ich die seite gar nicht weiter hinterfragt.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X