Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dunkle Materie bildet ein Geisteruniversum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Bei der Erde könnte man ja argumentieren, dass sie beim Zusammenstoß mit dem Planetoiden die schweren Anteile beider Körper vereint hat, während die leichten entschwanden, wies ja beim Wasser auch so gewesen sein soll.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


      #17
      Das ist auf jeden Fall so: Die Erde und der Mond weisen, IIRC, ein Xenon-129 Defizit auf, das heute nur durch diesen Zusammenstoss erklärt werden kann (Xenon ist ein sehr flüchtiges Element). Auch andere flüchtige Elemente sind auf Erde und Mond, verglichen mit dem Rest des Sonnensystems, abgereichert.
      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

      Kommentar


        #18
        Einen ganz brauchbaren Artikel zum Einstieg in die Animaterie-Thematik habe ich hier gefunden. Da sind auch anschauliche Graphiken dabei, die einiges verdeutlichen. Es schaint auch ne Fortsetzung zu geben, wenn ich den Aufbau des Artikels und die url richtig deute . Außerdem gibt es einen Link zu einem Artikel über dunkle Energie. Den hab ich aber auich noch nicht gelesen...
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


          #19
          Jetzt ist es erstmals gelungen, die Verteilung der Dunklen Materie im näheren Umfeld zu kartieren



          Auf dem Bild ist die Verteilung der Dunklen Materie im so genannten Cosmos-Feld zu sehen.

          Astronomen haben untersucht, wie die dunkle und die sichtbare Materie in rund 500.000 Galaxien verteilt sind. Ergebnis ist eine dreidimensionale Karte des bislang größten Bereichs, den Wissenschaftler auf diese Weise untersucht haben.
          http://www.netzeitung.de/spezial/weltraum/487681.html
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


            #20
            Sehr interessant Spocky.

            Sieht sehr unhomogen aus. Oder ist das die dunkle Materie um einen Super-Cluster?

            Ich frage mich was es dann mit der dunklen Energie auf sich hat, welche ja treibende Kraft sein soll. Wenn es doch mit der dunklen Materie soviel Masse gibt und das es immer noch nicht reicht der Expansion entgegenzuwirken.

            Kommentar


              #21
              Die Dunkle Materie ist definitiv inhomogen verteilt. Die Andromeda-Galaxie besitzt fast keine. Sie hat doppelt so viele Sterne (?) wie die Milchstraße, aber deutlich weniger Masse.
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


                #22
                Hat die Andromeda-Galaxie auch einen größeren Durchmesser dadurch?

                Dann drückt die dunkle Materie ja quasi die Galaxien zusammen. Oder vermischt die sich dann mit der leuchtenden Materie sozusagen und verstärkt die "innere" Gravitation?

                Kommentar


                  #23
                  Kleine Zwischenfragen! Ist Dunkle Materie Anti Materie? vieleicht etwas blöd die Frage

                  Und was versteht man unter dunkler Energie? Elektrizität, Wärme und Bewegung sind Energieformen aber wie kan Energie Dunkel sein?

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                    Kleine Zwischenfragen! Ist Dunkle Materie Anti Materie? vieleicht etwas blöd die Frage
                    Erstmal gibt es keine blöden fragen nur blöde antworten.
                    Also besonders viel ahnung hab ich von der "materie" nicht aber antimaterie kann es nicht sein denn da würde es wohl zu heftigsten reaktionen kommen wenn diese auf sichtbare materie treffen würde.

                    Was ich mich frage ist ob planeten oder andere himmelskörper aus dunkler materie bestehen können.bzw ob dunkle materie zb. planeten bilden könnte?
                    Eigentlich müssten sich beide materien mehr oder weniger gleichmäßig vermischen da sie auch gleichzeitig entstanden sind.
                    Also müsste auch unsere erde aus einem erheblichen teil dunkler materie bestehen.
                    Oder müssen wir uns dunkle materie eher gasförmig vorstellen? oder was?

                    Wenn sich dunkle materie mit sichtbarer materie vermischen würde dann müsste diese aber auch einfluss nehmen z.b. auf die kernfusion von sternen.
                    Es müsste also kleine sterne geben die schneller "verbrennen" als große sterne.

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Skymarshal Beitrag anzeigen
                      Hat die Andromeda-Galaxie auch einen größeren Durchmesser dadurch?

                      Dann drückt die dunkle Materie ja quasi die Galaxien zusammen. Oder vermischt die sich dann mit der leuchtenden Materie sozusagen und verstärkt die "innere" Gravitation?
                      Also laut Wikipedia hat die Andromeda-Galaxie einen 2,2 x so großen Durchmesser, wie die Milchstraße, mehr als 3 x so viele Sterne, aber weniger, als 2/3 der Masse.

                      Da aber bei der Milchstraße die dunkle Materie hauptsächlich im Halo existiert ist das nicht wirklich ein Grund für die geringere Ausdehnung. Das wäre jetzt, als würde man behaupten, bei einem größeren Stern sind die Planeten näher an der Sonne, weil diese schwerer ist...

                      @ Tau-Ceti: Auch ein Teil der baryonischen Materie wird zur dunklen Materie gerechnet, so zum Beispiel können Braune Zwerge dazugehören und folglich auch Planeten. Auch in der Erde kommt dunkle Materie vor, ein Teil davon (Neutrinos) kann ja sogar detektiert werden, theoretisch sollte also auch ein Teil der Schwerkraft folgend im Kern der Erde vorhanden sein.

                      Als Gas kann man sich das aber nicht wirklich vorstellen, da ein Gas feste Gegenstände nicht durchdringen kann.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
                        Also laut Wikipedia hat die Andromeda-Galaxie einen 2,2 x so großen Durchmesser, wie die Milchstraße, mehr als 3 x so viele Sterne, aber weniger, als 2/3 der Masse.

                        Da aber bei der Milchstraße die dunkle Materie hauptsächlich im Halo existiert ist das nicht wirklich ein Grund für die geringere Ausdehnung. Das wäre jetzt, als würde man behaupten, bei einem größeren Stern sind die Planeten näher an der Sonne, weil diese schwerer ist...
                        Vielleicht übt die dunkle Materie ja einen äusseren "Druck" aus. Sie komprimiert sozusagen dann die Galaxien.

                        Das würde dann auch gut mit der Andromeda-Galaxie zusammenpassen.

                        Kommentar


                          #27
                          Das würde jetzt bedeuten, dass je schwerer ein Planet ist, desto mehr drückt er die Bahnen der inneren Planeten zusammen. Das macht physikalisch keinen Sinn.

                          Wenn, dann müsste man so argumentieren, dass in der Milchstraße von Anfang an mehr Masse war, also wurde die "galaktische Gasscheibe" schon bei der Entstehung weiter zusammengedrückt, noch bevor die Sterne entstanden. Das wäre vielleicht möglich.
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                            #28
                            Ja keine Ahnung. Deine letztere Erklärung vielleicht.

                            Ich meinte es ja auch weil die Andromeda Galaxie größer ist aber gleichzeitig auch weniger dunkle Materie vorhanden ist.

                            Und wenn die dunkle Materie hauptsächlich außerhalb sein soll...

                            Kommentar


                              #29
                              Es ist ja auch gar nicht bekannt (AFAIK) wieweit nach außen die dunkle Materie der Milchstraße sich erstrackt. Vielleicht ist der Durchmesser der Milchstraße insgesamt ja auch doch größer, als der der Andromeda-Galaxie. In dem Fall ist die Diskussion hier ohnehin hinfällig, denn dann könnte man gar keine Korelation herstellen.

                              Die andere Frage ist auch: Warum ist die dunkle Materie außen so konzentriert?
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
                                Die andere Frage ist auch: Warum ist die dunkle Materie außen so konzentriert?
                                Keine Ahnung. Wäre es umgekehrt würde ich es mit eine Zentrifuge vergleichen. Die leichten Elemente werden nach aussen geschleudert. Die Zentrifugalkraft wäre in diesem Fall die Rotation.

                                Aber hier ist es ja scheinbar umgekehrt. Keine Ahnung.


                                PS: Interessant wäre dann die Verteilung bei Kugelgalaxien. Die drehen sich ja gar nicht oder?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X