Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[03x10] "Nicht blinzeln" / "Blink"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
    Ich ändere meine 4 Sterne in 5 1/2 Sterne um.
    Warum denn das? Wegen dem direkten Vergleich mit der aktuellen 7x05 oder hast du diese Episode kürzlich nochmal gesehen und dich deshalb umentschieden?

    Ich fand diese Episode hier auch sehr gut. Extrem spannend und ja, auch gruselig. Das weitgehende Fehlen des Doctors welches du weiter oben ansprichst empfinde ich in diesem Fall durchaus positiv. Seine Einbindung in Form der DVDs ist gelungen und genau richtig dosiert. 5 Sterne sind hier durchaus angebracht.

    Und wie üblich kann ich kaum die Logikschwächen kritisieren, da diese wie so oft direkt in der Episode angesprochen und mit einem Zwinkern weggewischt werden.
    Zuletzt geändert von cybertrek; 05.01.2013, 22:52.
    "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
    "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

    Kommentar


      #47
      Na ja, nach 1 Jahr und zig mal sehen kriegt man dann doch nen anderen Blick schon mal drauf. Nicht immer, aber manchmal.

      Kommentar


        #48
        Wow, grad zum ersten Mal gesehen die Folge.

        Rein vom Gefühl her so ziemlich die beste DocWho-Folge, die ich bisher gesehen habe. Rein rational dürfte sie mir gar nicht so gut gefallen, da der Doctor selbst (und Begleitung) dazu eigentlich viel zu wenig vorkommen. Das ist dann aber auch so ziemlich der einzige relevante Kritikpunkt, der mir einfallen würde.

        Die Story finde ich einfach genial aufgebaut, etliche tolle Ideen die einfach passen. Unheimlich irgendwo, durch die sehr creepigen Alien-"Statuen", aber eben nicht NUR unheimlich, sondern auch eine coole Verstrickung unterschiedlicher Zeitebenen.

        Ich kann für meinen Teil absolut verstehen, warum sie so hoch gelobt wurde. Im Grunde hätte ich sofort 6 Sterne gegeben, aber eben wegen dem Kritikpunkt dass der Doctor selbst zu wenig vorkommt geht es eher gegen 5.5. Wat solls, aufgerundet immer noch 6.

        Kommentar


          #49
          Ich habe eben mal wieder das Episodenrating bei IMDB.com angesehen:
          "Doctor Who" (2005)

          Nach über sechs Jahren steht "Blink" immer noch unangefochten mit Abstand an der Spitze.
          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


            #50
            Ja, das waren noch Zeiten, als Moffats spielereien mit Zeitparadoxen noch frisch und knackig waren.


            Was er in letzter Zeit so bringt sind nur noch ewig wiederholte müde Abklatsche davon.

            Kommentar


              #51
              Die Folge geht so deshalb 3*. Die Story ist cool aber ich mag diese Engel nicht!
              Blog: Jim's Star Trek Blog | S.S. Wyoming NX - 08: http://nx-08.treky42lina.de

              Kommentar


                #52
                Was hast Du gegen die Weeping Angels? Zumindest in der Folge sind sie noch hervorragend umgesetzt und verdammt furchteinregend. (Ja klar, je mehr man sie verwendet, desto unlogischer und weniger Angst einflössend werden sie)

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                  Ja klar, je mehr man sie verwendet, desto unlogischer und weniger Angst einflössend werden sie
                  So wie im letzten Weihnachtspecial vielleicht?
                  Also, ich fand sie dort noch genauso furchteinflössend wie am ersten Tag.
                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                    #54
                    In fast jeder Hinsicht eine Spitzenfolge.

                    Die Absorberthron-Folge säte Zweifel, ob Folgen ohne viel Doctor-Beteiligung funktionieren können. "Blink" zeigt, dass dies durchaus möglich ist. Man begleitet zwei normale Menschen, die durch Zufall für einen Fall in den Dunstkreis des Doctors geraten und ihm helfen, diesen erfolgreich zu meistern (statt wie LINDA nichts zur Auflösung beizusteuern).

                    Mit den Weeping Angels wird ein formidabler Feind eingeführt, der durch die eigentümliche Art seiner Bewegung eine beklemmendere Wirkung ausübt als so ziemlich alles, was seit "Alien" herumgekreucht ist.

                    Obendrein gibt es ein pfiffiges Spiel mit der "wibbly wobbly"-Natur von Zeitreisen.

                    Schade ist nur, dass man ziemlich wenig über Sally erfährt. Sie hat 17 DVDs (welche?) und liebt alte Häuser, mehr erfährt man nicht. Und das Ende ist etwas komisch als Sally und Nightingale erst reine Kollegen, kurz darauf aber plötzlich ein Paar sind.

                    6 Sterne

                    ******
                    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                    Kommentar


                      #55
                      Der Doctor hat zwar wenig Screentime, dennoch ist er ständig präsent, und sei es nur durch Spuren, die er gelegt hat. So entsteht eine hervorragende Zeitreisestory mit einem komplizierten Geflecht von Zeitsprüngen.

                      Dazu erscheinen Gegner, die deshalb unheimlich wirken, weil Statuen alltäglich sind und an vielen Orten welche rumstehen.

                      Schon der Anfang ist geschickt gemacht: Musik und dazu der Regen machen die eigentlich einfache Handlung spannend.

                      Starker Gastauftritt der Sally Sparrow. Schade, dass sie nie den Doctor genauer kennengelernt hat, sondern nur eine kurze Begegnung mit ihm hatte.

                      Diese Folge verdient volle sechs Sterne.

                      Kommentar


                        #56
                        Das ist eine mit Abstand der besten Folgen der Serie, deswegen gibt es auch jetzt wieder sechs Sterne von mir für diese Episode.
                        Besonders gut gefallen hat es mir das diesmal nicht der Doctor und seine Begleiterin im Mittelpunkt standen, sondern Sally Sparrow die Hauptrolle spielte. Carey Mulligan machte ihren Job hervorragend und präsentierte eine extrem sympathische Sally Sparrow.
                        Klasse fand ich die ganzen Nachrichten an Sally, welche über Briefe, Personen und Easter Eggs auf DVD's zu ihr gelangten. Genial fand ich hierbei den Dialog vom Doctor mit Sally mit Hilfe der Easter Eggs auf den DVD's.
                        Aber auch die gesamte Handlung rund um die weinenden Engel war genial, sehr spannend und teilweise extrem gruselig. Es gab sogar einige Szenen bei Tageslicht, wo bei mir die Gänsehaut erschien.
                        Die Schlussszene wo Sally dann auf den Doctor und Martha trifft, war auch wunderschön.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                          #57
                          Meine absolute Lieblingsfolge dieser Staffel bisher... Diese Episode bleibt einfach im Gedächntnis hängen, genauso wie damals die Folge "Bist du meine Mama?" :-) Ich liebe die Folgen die unheimlich und gruselig sind!!! Und dann auch noch die Zeitreise innerhalb der Folge.... Wirklich toll!!!!
                          Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                          Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                          Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                          was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                          Kommentar


                            #58
                            Die Folge wurde mir besonders nahe gelegt, weil sie was besonderes ist und der Doktor ja quasi "nur Nebenfigur" ist.
                            Und ja sie hat mir sehr gut gefallen - und wäre sicher auch ein spannender Einstieg für jemanden, der den Doktor noch nicht kennt.

                            Mal eine Frage in die Runde: Gibt es weitere Folgen, wo der Doktor eher eine Randfigur (wie hier) ist?

                            Kommentar


                              #59
                              Zitat von riepichiep Beitrag anzeigen
                              Mal eine Frage in die Runde: Gibt es weitere Folgen, wo der Doktor eher eine Randfigur (wie hier) ist?
                              Spontan fällt mir da Liebe und Monster aus der zweiten Staffel ein. Die Episode wird allerdings nicht so hoch gelobt, wie Nicht blinzeln. Von vielen wird sie sogar als eine der schlechtesten Folgen in New Who überhaupt angesehen. Was ich übrigens nicht nachvollziehen kann, denn für mich persönlich gehört LuM zu meinen absoluten DW-Highlights.
                              Wormhole GalaXy
                              Die große Stargate-Universe-Parodie - Jetzt auch im SciFi-Forum!
                              Neu: Das große Finale: Folge 40: Ursprung

                              Kommentar


                                #60
                                Spontan fällt mir da "Turn left" ein, in der Donna gezeigt bekommt, was passiert wäre, wenn sie den Doctor nie getroffen hätte.
                                Die Folge setzt allerdings voraus, dass man die Handlung der Staffel in groben Zügen kennt.
                                "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X