Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek: Pike ? Serie mit Pike, Spock + Nr1 geplant ?...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Star Trek: Pike ? Serie mit Pike, Spock + Nr1 geplant ?...

    Hallo es sind gerade Nachrichten bzw Gerüchte im Umlauf das eine Trek Serie mit Christopher Pike geplant ist.
    Mir würde es potentiell erstmal sehr gefallen..

    Die drehbücher und die Inszenierung auch noch stimmen. Das brückenset steht ja bekanntlich durch Star Trek discovery.. sonst hätten sie auch die short treks mit denen nicht produzieren können ..

    https://www.pcgames.de/Star-Trek-Bra...uecht-1342734/
    scotty stream me up ;)
    das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
    aber leider entschieden zu real

    #2
    Wäre absolut dagegen. Dass die aktuellen ST-Macher Null Bock haben ne Serie im 23. Jhd. zu drehen (und vermutlich auch noch das nötige Hintergrundwissen dazu fehlt bzw. dieses einfach ignorieren) DSC enorm geschadet und hat die Serie für mich zu Non-Canon gemacht. Sie sollten besser die Finger von der Periode lassen. Am besten gar keine Prequels, wenn man nur hypermoderne Technik und keine U-Boot-Atmosphäre wie bei ENT zeigen möchte (also auch keine Romulanischen Kriegen etc., obwohl ich diese als ENT-Fan gerne gesehen hätte).

    Kommentar


      #3
      Bin ebenfalls dagegen. Star Trek Serien sollten in der Zukunft spielen und keine Prequels mehr. Diese können in der Gesamtbetrachtung (durch Fans) nur schiefgehen. In der Zukunft gibt es genug Stoff für Geschichten. Aber war klar, dass sie einen charismatischen Schauspieler bzw. Charakter wie Anson Mount / Pike herauspicken um damit Geld zu machen.
      "Ich bin ja auch satt, aber da liegt Käse! " | #10JahresPlan
      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

      Kommentar


        #4
        Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
        Aber war klar, dass sie einen charismatischen Schauspieler bzw. Charakter wie Anson Mount / Pike herauspicken um damit Geld zu machen.
        Pike ist ja nie gestorben, sondern auf Talus IV geblieben. Man könnte ihn also auch irgendwie in eine in der Zukunft spielendenden Serie einbauen. Würde zwar dessen tragisches Schicksal in TOS zunichte machen, aber immer noch besser als eine weitere ST-Canon-Vergewaltigung im 23. Jhd.

        Kommentar


          #5
          Zukunft Borg Spezies 8472 Dominion DS9 und Babylon 5 mäßig bitte danke!!! Vergangenheit interessiert niemanden.

          Kommentar


            #6
            ist mir egal, ich bleibe weiter bei den Büchern. Sogar Picard muss sich stark verbessern sonst landet es schnell in der nicht kanon Ecke.

            Kommentar


              #7
              Anson Mount als Pike würde ich gerne nochmal sehen aber wirklich wieder die Zeit vor Kirk?

              Ich weiß ja nicht...

              Kommentar


                #8
                Es kommt auf die machart.an, und ob das Prequel universum nicht weoter beschädigt wird..ENT hat es ja auch hinbekommen.. Wir.werden ja sehen... Aber es gab wirklich genug rufe nach einer Pike Serie..

                Ich bin ja auch nicht von allen.Vorschlägen begeistert wie z.b der Sektion 31 serie...
                scotty stream me up ;)
                das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                aber leider entschieden zu real

                Kommentar


                  #9
                  Ich hätte sehr gerne eine Pike-Serie. Mir ist das ganze "Will someone PLEASE think of THE CANON?"-Gejammer total egal und solange Anson Mount als Pike dabei ist, ist es mir noch viel mehr egal. Insofern, gerne, her damit.

                  Möchte allerdings anmerken dass die Quellen mal wieder "unnamed sources at CBS" sind. Aber trotzdem, es sind zwei weitere Trek-Serien angekündigt und die Leute bei CBS wären sehr blöd, wenn sie aus den sehr lauten Forderungen der (amerikanischen und damit potentiellen CBS All Access Subscribern) Fans nach einer Pike-Serie KEIN Kapital schlagen würden.

                  Kommentar


                    #10
                    Auch das noch... Allmählich reicht's aber mit dem Franchise-Milking! Am besten produziert man mit wirklich JEDEM halbwegs wichtigen Charakter 'ne eigene Serie, damit sich's auch RICHTIG lohnt und endgültig unübersichtlich wird!

                    Mal sehen, wie lange es dauern wird, bis wir Star Trek Spock, Star Trek McCoy, Star Trek Sulu, Star Trek Chekov (Obwohl... Den mag keiner, nicht mal die Klingonen ), Star Trek Uhura, Star Trek Chapel, Star Trek Riker, Star Trek Data, Star Trek LaForge, Star Trek Worf, Star Trek Crusher (Weil's davon 2 gibt, muss man auch 2 unabhängige Serien drehen)… haben.

                    P. S.: SPOILERUnd dann kommt Star Trek Barclay und der gute Reg spielt sie alle gegen die Wand!

                    Nelthalion87 Kleiner Hang zum Sadismus, nä?
                    Zuletzt geändert von Schpucki; 07.02.2020, 11:41.
                    Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

                    Kommentar


                      #11
                      Etwas widersprüchlich ist es schon, wenn man DSC bewusst in die ferne Zukunft verfrachtet hat, um nicht mehr vom des 23. Jahrhunderts eingeschränkt zu sein, aber zugleich an ein Spin-off in eben diesem Jahrhundert andenkt, das die gleichen Einschränkungen hätte. (Gleiches gilt aber womöglich auch für die Sektion-31-Serie, auch wenn wir dort die Zeit, in der die Geschichten angesiedelt sein werden, noch nicht völlig sicher kennen.)

                      Grundsätzlich hätte ich aber gegen eine Pike-Serie nichts einzuwenden. Die Schlussszene von DSC-Staffel 2 macht schon Lust auf eine neue Raumschiff-Serie. Anson Mount hat mir in der Rolle des Christopher Pike anfangs und gegen Ende der 2. DSC-Staffel ja auch sehr gut gefallen, aber in der Mitte hat dann wieder zu sehr Michael Burnham das Geschehen bestimmt und Pike war nur mehr eine Nebenrolle. Insofern wäre so eine Serie gut geeignet, das Potenzial des Charakters auszuschöpfen. Romijn als Nummer 1 war ganz solide, nur mit Peck in "normalem" Spock-Modus wurde ich nicht so recht warum. Den aus der Bahn geworfenen, von seiner Vision besessenen Spock, hat er gut rübergebracht, aber sobald er wieder klar war, fand ich seinen Spock nicht so stimmig dargestellt.

                      Eine Serie im Stil und mit dem Spirit von TOS würde mir ja wirklich sehr gut gefallen, aber ich weiß nicht, ob ein "Discovery"-Spin-off das erreichen kann. Dazu hat sich DSC doch zu stark davon entfernt, da müsste die Pike-Serie doch ein paar Schritte zurückmachen und etwas bodenständiger inszeniert werden. Weniger übertriebene Technologie, dafür mehr Charakter ... und vor allem mehr Spaß am Abenteuer!
                      Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

                      Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

                      Kommentar


                        #12
                        Eine solche Serie stand auf Kurtzmans Planungsliste seit Anson Mount sehr gut als Pike bei den Zuschauern ankam. Ich gehöre auch dazu Diese Idee ist jetzt also gar nich so neu.

                        Was ich nicht mehr will ist das sich irgend welche Serien oder Filme immer und immer wieder nur auf das Zeitfenster der Originalserie stürzen, um dabei letztendlich durch sehr persönliche Vorstellungen, ob sie nun als cool oder modern oder zeitgemäß ausgegeben werden, immer mehr Porzellan zerschlagen.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich wäre ja für eine Serie, wo Michael Burnham noch stärker in den Fokus rückt. Gerne auch mit ihr als einzigen Charakter!

                          Nun mal im Ernst: Anson Mount ist cool, grade als Pike. Aber das Zeitalter ist langweilig.

                          Ich würde auch eine Serie in der Zukunft favorisieren. Star Trek Online hatte einige gute Storys, mit den Borg oder 8472. Oder die Iconianer. Alles super Vorlagen.
                          "Der Herr vergibt alles. Aber ich bin nur ein Prophet, ich muss nicht vergeben.
                          Amen."

                          Zachary Hale Comstock

                          Kommentar


                            #14
                            Die erste Hälfte des 24. Jahrhundert ist auch ein riesiger weißer Fleck den man füllen könnte. Aber ich befürchte den mit Sinnvollen und Verbindenden zu füllen überfordert die jetzigen Macher und das man den Spagat im Design von Enterprise B über C nach D auch wieder nicht hinkriegt. Mit Grauen stelle ich mir vor wie jemand in 15 Jahren auf die Idee kommt eine Serie die 2 Jahre vor TNG beginnt zu machen, um dann im der 3. Staffel auf die Enterprise D und ihre Crew zu stoßen..

                            Kommentar


                              #15
                              Also ich freu mich auf ne neue Serie im 23. Jahfhundert. Wäre ein toller Ersatz für Discovery, nachdem sich die Serie so heimlich in die Zukunft verdrückt hat. Für mich der einzige nennenswerte Kritikpunkt an der Serie.

                              Ich hab mir im Gegensatz zu der scheinbaren Mehrheit nie eine Serie nach Nemesis gewünscht. Nicht das mir PIC nicht gefallen würde.

                              Zitat von MrPicard Beitrag anzeigen
                              Mir ist das ganze "Will someone PLEASE think of THE CANON?"-Gejammer total egal
                              Da kann ich mich nur von Herzen anschließen.

                              Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
                              http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X