Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DSC in Zukunft ohne Alex Kurtzman (?)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    DSC in Zukunft ohne Alex Kurtzman (?)

    Es brodelt in der Gerüchteküche: unbestätigten Berichten zu Folge soll das Star Trek Serien Franchise seinen Showrunner verloren haben. Der Grund liegt in der Qualität...
    Alex Kurtzman ist den Star Trek-Fans nicht fremd. Er war maßgeblich an der Einführung der Kelvin-Timeline mit J.J. Abrams' Star Trek-Film im Jahr 2009 beteiligt. Kurtzman war der Autor dieses Films. Seitdem ist er Executive Producer bei fast allem in Sachen Star Trek geworden - einschließlich Discovery, der kommenden Picard-Show, einer kommenden animierten Star Trek-Serieund der kommenden Star Trek: Lower Decks TV-Show.

    Kurtzman hat im vergangenen Jahr einen 5-Jahres-Vertrag mit den CBS TV Studios im Wert von 25 Millionen Dollar abgeschlossen, so berichtete der Hollywood Reporter.

    Das Gerücht zur Entlassung von Kurtzman kommt von Gary Buechler aka Nerdrotic, einem stark umstrittenen, sehr meinungsorientiertem Youtube-Blogger. Die folgenden Informationen sind also mit Vorsicht zu behandeln.

    Zitat:
    "Kurtzman wurde gefeuert. Er weigerte sich, den Jobtitel abzugeben, , aber es gibt drei Produzenten, die die Rolle des Showrunners bereits übernommen haben."
    ...
    Zitat
    "Er wurde ersetzt. Er darf nicht einmal mehr ans Set. Er wurde wie Orci rausgeschmissen."
    (Quelle: www.scifinews.de)

    Ohne Panik jetzt, ich hab erst mal leicht geschluckt beim Lesen. Mein Bauch sagt mir ist eine Fakenews. Es bleibt aber ein komisches Gefühl zurück. - Hat jemand von Euch in er einen oder anderen Richtung was Greif- und Brauchbares dazu?

    #2
    Der Artikel von scifinews.de ist vom 13.06.2019.

    Kommentar


      #3
      Ja. Und deshalb Frage ich Euch ob Ihr bereits mehr wißt ob Fake oder nicht?

      Kommentar


        #4
        Gehe 100 prozentig von Fake News aus.

        1. Gäbe es dann schon genauere Infos
        2. Kein Mensch schließt einen mehrjährigen Vertrag ab und feuert den Vertragspartner bald darauf grundlos

        Mir wäre es zwar lieber, wenn Kurtzman weg vom Fenster wäre. Aber das ist aktuell Wunschdenken.

        Kommentar


          #5
          Ich würde mir auch ein Star Trek ohne Kurtzman wünschen. Wie HanSolo schon geschrieben hat, in den letzten 3 Monaten gäbe es mehr Infos zu dem Thema und in diesen Forum hier gäbe es schon einen seitenlangen Thread zu dem Thema.

          Ich bin sicher es ist Blödsinn.

          Das hier habe ich noch gefunden: https://redshirtsalwaysdie.com/2019/...man-not-fired/
          Zuletzt geändert von Combs; 23.09.2019, 10:26.

          Kommentar


            #6
            Ob jetzt pro oder contra Kurtzman, auf alle Fälle hat er angestoßen das ST eine neue Renaissance erlebt. - Ihr wisst selber wieviel gesteuerte "Infos" im Web rumschwirren, Spreu vom Weizen trennen ist oft recht schwierig. Dann danke ich erst mal..

            Kommentar


              #7
              Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
              Ob jetzt pro oder contra Kurtzman, auf alle Fälle hat er angestoßen das ST eine neue Renaissance erlebt.
              Was hat Kurtzman da angestoßen? ST09, STID und DSC waren Auftragsarbeiten. Hätten Paramount oder CBS nicht Kurtzman eingestellt, hätte jemand anderes die Drehbücher geschrieben. Sehe Kurtzman von dem her eher als "Totengräber von Star Trek" (zumindest wie wir es kennen) an.

              Kommentar


                #8
                Auf sein Betreiben und Gesamtkonzept wird des ein ST-:Picard geben, ein Lower Deck, ein Nickelodeon, ein Sektion 31. Das meinte ich damit. Über die Qualität der Umsetzung dabei kein Word verloren. Ein Für oder Wieder Kurtzman war in meiner Ausgangsfrage jetzt nicht das Primäre. Aber sei versichert mir gefällt auch nicht alles so wie Kurtzman es handhabt.

                Kommentar


                  #9
                  Star Trek muss sich verändern. Aber bitte nicht so.

                  Ich wünsche mir ein Star Trek in Form einer Dramaserie die eine ordentliche Sory zu bieten hat und sich an erwachsene Menschen als Zielgruppe richtet. Mit Alex Kurtzman wird das wohl nichts mehr werden.

                  Nachtrag: war das wirklich auf sein Betreiben hin? Falls ja ist das ja grundsätzlich eine gute Sache. Aber wirklich Qualität erwarte ich mir von ST:Picard und den ganzen Rest nicht. Mit der Geißkanne drüberfahren und hoffen, dass an den richtigen Stellen was hängenbleibt führt nicht zum Erfolg.

                  Kommentar


                    #10
                    Wie gesagt: "Aber sei(d) versichert mir gefällt auch nicht alles so wie Kurtzman es handhabt." Allein der realere Zeichenstiel von TAS würde mich bei Lower Decks besser gefallen als der mehr comichafte. (Und ich mag Comics) Ich habe ST nie als für's Kinderprogramm gemacht gedacht, und möchte das auch weiterhin nicht. Anders herum ist das was ich als Kind gesehen habe bzw. mir ansehen durfte ist nicht mehr das was die Kids sich in dem Alter reinziehen möchten. Augsburger Puppenkiste - bähh! Transformer müsstens wenigstens schon sein.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich wurde es begrüßen.wenn Ira Steven Behr und Many Coto (und Seth Mc Farlane) das Franchise übernehmen und auch als Autoren mitwirken, so wie bei ds9 und ent (orville) Unterstützung sollten sie von B+B bekommen... Und natürlich neuen talentierten autoren.

                      Aber egal, wir.werden sehen was aus den neuen trek.serien wird... daumendrück.das.es was wird !
                      scotty stream me up ;)
                      das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                      aber leider entschieden zu real

                      Kommentar


                        #12
                        Wer ist der Richtige? - Wer soll das entscheiden (?) Bei einer solchen Diskussion würde ich mich verhalten wie der Fußballfan der immer eine bessere Aufstellung weiß als der Trainer. Also immer nicht objektiv. Ich weiß nur wie mein Star Trek aussehen müsste. Das würde mit Sicherheit nur einem Teil von Euch gefallen..

                        Kommentar


                          #13
                          Allerdings gibt es einen unterschiedlich großen oder kleinen Teil dems gefällt. Und die 4. Staffel ENT (Coto) hat schon seeeehr vielen gut gefallen

                          Kommentar


                            #14
                            Also du hast recht, es geht nur um.das eigene Subjektive Empfinden.. Ich fand das die genannten Star.Trek.erst den richtig Stempel ausgedrückt haben. Und Seth McFarlane das inoffizielle Star Trek.würdig weiter führt. Kurtzman, ob der der richtige ist, weiß ich nicht. Wenn ich DSC so betrachte komme ich zumindest ins Grübeln.. aber vielleicht wird STP ja besser.

                            wir werden sehen
                            scotty stream me up ;)
                            das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                            aber leider entschieden zu real

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
                              (Quelle: www.scifinews.de)

                              Ohne Panik jetzt, ich hab erst mal leicht geschluckt beim Lesen. Mein Bauch sagt mir ist eine Fakenews. Es bleibt aber ein komisches Gefühl zurück. - Hat jemand von Euch in er einen oder anderen Richtung was Greif- und Brauchbares dazu?
                              Wenn Kurtzman gefeuert worden wäre, würde es ein offizielles Statement seines Arbeitgebers geben und er würde wahrscheinlich nicht weiter Interviews geben und PR für Picard, Disco und Co. betreiben. Das Video von Nerdrotic, auf welchem die Meldung fußt, hatte im Picard-Thread schon kurz nach Veröffentlichung seine Runden gemacht. Wie auch damals rate ich dazu, am besten alles von Midnight's Edge, Overlord DVD (aka Doomcock), Nerdrotic und weiteren Youtubern ignorieren. Diese Youtuber sind Bullshit Peddler, die eine kommerzielle Lücke gefunden haben (finanzieren sich via Patreon), indem sie dem Hater-Publikum völlig kalkuliert genau das vorplappern, was dieses gerne hören möchte - völlig ungeachtet der Realität.

                              Kurtzman hat die Aufsicht über der Marke Star Trek unter CBS. Es ist gar nicht seine Aufgabe, bei jedem Serienprojekt den Showrunner zu spielen. Und da die Marke Star Trek wächst - sieht man auch ganz einfach daran, dass immer mehr Projekte anlaufen - braucht es weitere Stellen, die diese Marke verwalten.

                              *Aluhut aufsetz* Aber gut, anscheinend sehe ich die geheime Verschwörung nicht, wo CBS Star Trek mittels einer alternativen Lizenz von Kurtzmans Secret Hideout produzieren lässt, was aber nur eine Briefkastenfirma für JJ Abrams Bad Robot ist, damit dieser weiter an der Kelvinverse-Lizenz festhalten kann, obwohl Abrams bei Paramount gar nicht mehr unter Vertrag steht. *Aluhut absetz*

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X