Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Naomi Wildman: Von Neelix im Stich gelassen ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Naomi Wildman: Von Neelix im Stich gelassen ?

    Naomi Wildman: Von Neelix im Stich gelassen ?


    Zuerst eins vorweg, im Gegensatz zu vielen anderen liebe ich die Figur des Neelix.. er ist fast immer total freundlich, und aus meiner Sicht überhaupt nicht nervig.

    Dennoch:

    eine Frage hat mich bis heute bei Raumschiff Voyager beschäftigt: Warum hat Neelix die Voyager verlassen und hat nebenbei Naomi im Stich gelassen ?

    Da ist er fast 7 Jahre mit der Voyager unterwegs gewesen, weil er unbedingt auch mit zur Erde wollte, und dann trifft er auf die Talaxanische Frau und deren Sohn, und verließ die Voyager, weil er nun eine neue Familie gefunden hat..

    Aber war Naomi nicht auch seine Familie, den Neelix war doch ihr Patenonkel...

    Hätte er nicht Naomi mitnehmen sollen, wenn schon den schon ?

    Und wieso haben die Autoren ihn nicht einfach folgende Entscheidung treffen lassen:

    Die Talaxanische Frau wäre mit ihrem Sohn an Bord der Voyager gekommen.

    So hätte Naomi eine neue große Familie innerhalb der Voyager Familie gehabt..

    Was denkt ihr darüber ?

    LG

    Dominion
    scotty stream me up ;)
    das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
    aber leider entschieden zu real

    #2
    Er hat den Job an Seven of Nine abgegeben würde ich sagen und seine Heimat ist der Delta Quadrant.

    Wenn sich da die Möglichkeit bietet etwas Neues aufzubauen hätte ich diese wohl auch genutzt statt mit der Voyager weiter versuchen zur Erde zu gelangen und am Ende bereue ich es, weil es mir dort nicht gefällt.

    Kommentar


      #3
      Samantha Wildman lebt übrigens noch, auch wenn sie in Staffel 7 nicht mehr zu sehen war und Naomis Vater vermutlich auch. Naomis Situation ist also nicht so schlimm, auch wenn sie mit Neelix ihren besten Freund verliert.

      Und Neelix hatte auch nicht sonderlich viele Gelegenheiten sich irgendwelchen Talaxianern anzuschließen, da die verstreut in der Gegend leben. Und das war dann einfach auch die letzte Chance in einer talaxianischen Kolonie zu leben, die außerdem noch auf ihn angewiesen war, davor hätte er sich jederzeit umentscheiden können.
      Zuletzt geändert von The Martian; 03.04.2019, 07:35.

      Kommentar


        #4
        Ich fand Neelix schon immer etwas "creepy" und Seven passt zu Naomi viel besser. Ist meine Meinung.

        Kommentar


          #5
          Neelix kann man mögen oder nicht, wenn es um emotionale Probleme und Soziales geht, ist er als Erzieher natürlich aber deutlich besser qualifiziert als Seven.

          Kommentar


            #6
            Neelix war nur der Patenonkel. Naomi mitzunehmen wäre Kindesentführung gewesen . Und nur weil man Patenonkel ist (ich habe meine Patentante seit eeeewigen Jahren nicht mehr gesehen), soll er auf die einzige Chance doch noch mit seinem Volk zusammenzuleben verzichten? Versteh ich nicht und wäre auch unglaubwürdig. Naomi hatte ihre Mutter, Seven, Icheb und auf der Erde ihren Vater. Die Kleine ist gut aufgehoben und Neelix muss nicht sein ganzes Leben nach ihr richten.

            Kommentar


              #7
              Man darf auch eines nicht vergessen: der Neelix, der am Ende des PIlotfilms unbedingt mit der Voyager reisen wollte ist in einer ganz anderen Situation als der Neelix, der die Voyager am Ende der Serie verlässt. Am Anfang sucht Neelix einen Ort, an dem er mit der Liebe seines Lebens eine Heimat findet. Da bei den Leuten unterzukommen, die ihm geholfen haben sie zu retten ist eine nahe liegende Wahl. Dass die Reise bis zur Erde geht, war ihm zu dem Zeitpunkt eher egal als dass er wirklich dorthin wollte. Nachdem Kes das Schiff verlassen hat, war er dann alleine und je weiter die Voyager gereist ist um so weniger konnte er seine Aufgabe als Führer wahrnehmen. Dann auf einer der letzten Kolonien des eigenen Volkes zu bleiben, ist dann ebenfalls eine nahe liegende Entscheidung.

              Wie schon mehrfach herausgestellt, ist Naomi keine Vollwaise und daher auch nicht alleine nachdem Neelix die Voyager verlassen hat.Daher hat er sie auch nicht im Stich gelassen. Naomi ist ein aufgewecktes Kind und sicherlich auch durch die Situation und die Umgebung vorzeitig gereift und versteht Neelix Entscheidung. Daher denke ich auch, dass sie sich nicht im Stich gelassen fühlt.

              LG
              WhyMe

              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

              Kommentar


                #8
                Okay dann hatte ich wohl
                einen denkfehler, ich
                dachte dass ihre Mutter verstorben wäre..

                So verstehe ich natürlich dass Naomi auf der Voyager geblieben ist..
                Und ja seven und Naomi hat sich ja gegenseitig gesagt dass sie sich als Familie empfinden..

                Schon komisch wie ein manchmal der Geist einen Streiche spielen kann..
                Naja ist ja nicht so schlimm...

                allerdings wenn das erzählt und nicht so gelaufen wäre und die Mutter tatsächlich tot gewesen wäre, dann wäre es gut gewesen wenn neelix Naomi mitgenommen hätte..

                So aber war es wohl die beste Entscheidung Naomi auf der Voyager zulassen...

                Story mäßig hätte es mir aber gefallen, ventilex mit seiner neuen Frau und seinen neuen Sohn mit der Voyager mit zur Erde geflogen wäre....

                Nichtsdestotrotz ist die Serie durchaus gelungen wenn sie auch hier und da eklatante story Schwächen hätte...

                Ich bedanke mich mal für eure Antworten
                scotty stream me up ;)
                das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                aber leider entschieden zu real

                Kommentar


                  #9
                  Ich finde Neelix hässlich und oft auch nervend. "Mr.Vulkanier bla bla". Trotzdem wächst er einem über die Jahre dann doch ans Herz, seine Abschiedsfolge geht dann nochmal richtig unter die Haut.
                  "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                  Azetbur

                  Kommentar


                    #10
                    textor Also die Tuvok / Neelix Momente fand ich immer großartig.

                    Besonders in der Folge mit den ganzen Klingonen an Bord

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von textor Beitrag anzeigen
                      Ich finde Neelix hässlich und oft auch nervend. "Mr.Vulkanier bla bla". Trotzdem wächst er einem über die Jahre dann doch ans Herz, seine Abschiedsfolge geht dann nochmal richtig unter die Haut.
                      er ist ein "Alien" was erwartet man da. Die Aliens finden Menschen auch bestimmt "hässlich" ... diese Unterschiede machen die Vielfalt und Freiheit aus. Bei dir hört sich das so an wie "joa die Katze nervt aber ist doch ungewohnt wenn sie nicht da ist"

                      Kommentar


                        #12
                        Neelix ist ein Schrotthändler, der das Leben der Voyager-Besatzung aufs Spiel setzt, um seine minderjährige Freundin zu retten.
                        Die einzige Frage, die sich beim ihm gestellt hat war: Wieso ist er auf dem Schiff (besondere Fähigkeiten hat er keine und sein Wissen über den Quadranten erwies sich selten als hilfreich)?
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                          Neelix ist ein Schrotthändler, der das Leben der Voyager-Besatzung aufs Spiel setzt, um seine minderjährige Freundin zu retten.
                          Die einzige Frage, die sich beim ihm gestellt hat war: Wieso ist er auf dem Schiff (besondere Fähigkeiten hat er keine und sein Wissen über den Quadranten erwies sich selten als hilfreich)?
                          wieso sind kinder auf dem schiff, fähigkeiten haben sie auch keine und fressen das essen weg... aber lustig war dein spruch

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen

                            wieso sind kinder auf dem schiff, fähigkeiten haben sie auch keine und fressen das essen weg... aber lustig war dein spruch
                            1. Abgesehen von den Ex-Borg später (bei denen man versuchte, sie zu den Eltern zurückzubringen) gab es nur ein Kind auf der Voyager: Naomi. Sie wurde an Bord geboren und es war definitiv nicht geplant, sie auf der Voyager großzuziehen.

                            2. Ich verstehe schon, warum Eltern ihre Kinder in der Nähe haben wollen. Was ich nicht verstehe ist, warum irgendjemand Neelix in der Nähe haben möchte, oder ihn gar als Kindermädchen engagieren würde.
                            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen

                              1. Abgesehen von den Ex-Borg später (bei denen man versuchte, sie zu den Eltern zurückzubringen) gab es nur ein Kind auf der Voyager: Naomi. Sie wurde an Bord geboren und es war definitiv nicht geplant, sie auf der Voyager großzuziehen.

                              2. Ich verstehe schon, warum Eltern ihre Kinder in der Nähe haben wollen. Was ich nicht verstehe ist, warum irgendjemand Neelix in der Nähe haben möchte, oder ihn gar als Kindermädchen engagieren würde.
                              vllt. weil er einfach ein netter Kerl ist? so ein tripp wäre langweilig ohne lustige leute ^^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X