Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SW-Filmreihe von D.B. Weiss und David Benioff

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    SW-Filmreihe von D.B. Weiss und David Benioff

    Da es mit heute die ersten verwertbaren Infos zu der neuen SW-Filmreihe (von einer Trilogie wird explizit nicht gesprochen) der GoT-Macher gibt, eröffne ich mal nen eigenen Thread.

    Mit den Arbeiten dürfte mit dem Erscheinen der letzten Staffel GoT begonnen werden. Sprich ein Erscheinungstermin um Weihnachten 2021 dürfte realstisch sein.

    Auch wurde nun die Zeit, wo Teil 1 spielt bekannt gegeben, nämlich hunderte Jahre vor der PT:


    https://www.starwars-union.de/nachri...f-Weiss-Films/

    Wäre genau das Setting, welches ich für das Vielversprechenste erachte. Alte Republik, Jedi, Sith. Allerdings hoffe ich, dass man im Gegensatz zu den KOTOR Spielen schon merkt, dass man sich eben hunderte Jahre vor EP1 befindet und nicht alles PT Optik wird. Die angekündigte Mischung aus "Star Wars" und "Herr der Ringe" klingt schon mal klasse.

    #2
    Ich habe das auch gerade auf SWU gelesen und bin erst einmal optimistisch gestimmt.

    Mit dem Setting "hunderte Jahre" vor Episode I löst man sich jedenfalls endlich, endlich aus dem Dunstkreis der zeitlich doch recht eng umgrenzten Saga Filme. Und auch die zwei "Star Wars Storys" spielen ja im nahen Umkreis von Episode IV.

    Mit diesem Wechsel hat man alle kreativen Freiheiten, daher bin ich gespannt, was Weiss und Benioff am Ende abliefern werden - auf jeden Fall gehe ich mal spontan von einer Menge Jedi-Ritter-Action aus - nachdem die Lichtschwertschwinger doch etwas arg kurz gekommen sind bis jetzt.

    Kommentar


      #3
      Der Disney Terminkalender enthällt wohl drei Termine für bisher unbenannte SW-Filme: 16.12.2022, 20.12.2024 und 18.12.2026

      Interessant wäre auch noch, ob die angekündigte Trilogie von Rian Johnson damit auf Eis liegt. Mich hat Disney inzwischen aber eh so ziemlich vergrault. Und D&D ruinieren gerade ihren Ruf mit GoT.

      Kommentar


        #4
        Mittlerweile wurde bestätigt, dass es sich bei den drei angekündigten Filmen um die D&D-Trilogie handelt.

        Dass hier nach GoT Staffel 8 etwas Bashing angesagt ist, ist klar. Wobei ich persönlich schon eher guter Dinge bin. Zum einen finde ich die letzte Staffel GoT nicht so schlecht, wie einige behaupten und zum anderen hat GRRM die beiden Autoren vor eine bes**eidene Ausgangslage gestellt, wo er selbst seit vielen Jahren nicht mehr weiterschreibt.

        Wobei D&D sicherlich besser vorhandene Geschichten gut adaptieren denn selber schreiben können (sieht man an den letzten Staffeln). Von dem her, wäre ich dafür, dass jemand anderes ne gute Story schreibt (kenne die KOTOR-Spiele nicht, vielleicht kann man diese sogar gleich hernehmen) und sie verfassen dazu das Drehbuch. Wie es mit ihren Fähigkeiten als Regisseur ausschaut, sieht man wohl erst in der letzten Folge GoT, haben sie zuvor jeder bei nur jeweils einer Episode Regie geführt.

        Kommentar


          #5
          Ohne GRRM würden D&D doch nicht einmal einen Schreiberjob bei DSC bekommen, ganz zu schweigen von Star Wars. Man hatte über 4 Jahre um sich auf die Zeit vorzubereiten, in der die Buchvorlage aufgebraucht sein würde. Das Ergebnis: Jaime und Bronn segeln nach Dorn.
          Aber es passt schon, dass die Beiden bei Star Wars enden. Die letzten zwei Thrones-Staffeln waren in Bezug auf die Romanze zwischen Jon und Dany offenbar von der Romanze zwischen Padme und Anakin in der PT inspiriert. Seit George weg vom Fenster ist, wurde dieser Charme der hohen Ambition bei gleichzeitger Abwegsenheit von Schreibertalent von der kalten wirtschafltichen Logik des Disney Konzerns abgelöst. Vielleicht kommt die gute alte Zeit jetzt zurück (George wird auch gerne bereit sein, Storyideen beizusteuern).

          Was Filme betrifft, die man sich auch außerhalb der "So schlecht, dass es in Begleitung lustig ist"- Kategorie angucken kann, hätte Rian Johnson eine zweite Chance aber mehr verdient gehabt.
          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

          Kommentar


            #6
            Nun, sowohl Rian Johnson wie auch Benioff und Weiss haben ja gezeigt, dass sie optisch schön anzuschauende Filme / Serien produzieren können. Allerdings sind sie eben nicht gerade die begnadetsten Drehbuchschreiber. Also wenn man denen ein guten Skript an die Hand gibt, werden sie es auch adäquat verfilmen können. Das ist ja sowohl bei Last Jedi wie auch jetzt bei den letzten Staffeln von Game of Thrones die Krux gewesen: Inszenatorisch sehen die jeweiligen Werke toll aus, aber leider ist die erzählte Geschichte entweder im Rahmen des Settings unglaubwürdig (Last Jedi) oder die Handlung ist zu gehetzt, so dass bestimmte wichtige Charakterveränderungen nicht glaubwürdig rüberkommen.

            Ich bin hier zunächst positiv gestimmt und lass das Ganze auf mich zu kommen. Ich bin wirklich gespannt, was Benioff und Weiss in Punkto Star Wars abliefern werden. Allerdings sind dreieinhalb Jahre auch noch eine verdammt lange Zeit (und langsam komme ich in ein Alter, wo ich mich langsam fragen kann, ob ich in dreieinhalb Jahren überhaupt noch lebe... .

            Kommentar


              #7
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              Mittlerweile wurde bestätigt, dass es sich bei den drei angekündigten Filmen um die D&D-Trilogie handelt.

              Dass hier nach GoT Staffel 8 etwas Bashing angesagt ist, ist klar. Wobei ich persönlich schon eher guter Dinge bin. Zum einen finde ich die letzte Staffel GoT nicht so schlecht, wie einige behaupten und zum anderen hat GRRM die beiden Autoren vor eine bes**eidene Ausgangslage gestellt, wo er selbst seit vielen Jahren nicht mehr weiterschreibt.

              Wobei D&D sicherlich besser vorhandene Geschichten gut adaptieren denn selber schreiben können (sieht man an den letzten Staffeln). Von dem her, wäre ich dafür, dass jemand anderes ne gute Story schreibt (kenne die KOTOR-Spiele nicht, vielleicht kann man diese sogar gleich hernehmen) und sie verfassen dazu das Drehbuch. Wie es mit ihren Fähigkeiten als Regisseur ausschaut, sieht man wohl erst in der letzten Folge GoT, haben sie zuvor jeder bei nur jeweils einer Episode Regie geführt.
              KOTOR spielt ungefähr 1000 oder noch mehr Jahre vor der Schlacht von Yavin und die Technik ist größtenteils die selbe was viele kritisieren, auch gibt es wohl noch einen Jedimeister, der wie Yoda aussieht. Es spielt auch einige Jahre nach den "mandalorianischen Kriegen". Ist wirklich sehr gut gemacht. Berühmt ist auch ein "Killerdroide" mit seinen sehr sarkastischen Sprüchen und schwarzem Humor. Man trifft auf seiner Reise Begleiter und stellt sich einer Bedrohung entgegen. Hoffe nicht zu sehr gespoilert zu haben.

              Kommentar


                #8
                Mein Beileid schon mal für D&D. Die beiden sind ohne Vorlage komplett aufgeschmissen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Tyraxes Beitrag anzeigen
                  Mein Beileid schon mal für D&D. Die beiden sind ohne Vorlage komplett aufgeschmissen.
                  Wer sagt, dass es keine Vorlage geben wird? Man könnte, wie schon oben geschrieben, sich an KOTR orientieren. Und selbst wenn nicht, kann das "Story by" von jemand anderem sein und D&D nur das Drehbuch schreiben bzw. Regie führen.

                  Kommentar


                    #10
                    mmh wenn man sich nach den Spielen Orientiert sehe ich same shit, Ddfferent day

                    Jedie vs Sith, die xte, mächtiger Invasion contra (warum auch immer) schwache Republik..

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
                      mmh wenn man sich nach den Spielen Orientiert sehe ich same shit, Ddfferent day

                      Jedie vs Sith, die xte, mächtiger Invasion contra (warum auch immer) schwache Republik..
                      so ist es aber vieles lebt auch von den Interaktionen der verschiedenen Charaktere untereinander oder der Charaktere, die man auf der Reise so trifft

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X