Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Wars Realserie von Jon Favreau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Star Wars Realserie von Jon Favreau

    Da die Infos in nächster Zeit wohl immer mehr werden, wird es mal Zeit für nen eigenen Thread.

    2019 soll es nun endlich wirklich soweit sein und die SW-Realserie als Zugpferd für den neuen Disney Streaming Sender auf den Markt kommen. https://www.starwars-union.de/nachri...ars-Realserie/

    Die Serie soll 7 Jahre nach der Schlacht um Yavin, also 3 nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielen: https://io9.gizmodo.com/jon-favreaus...ce=io9_twitter.

    Laut dem kreativem und finanziellen Koordinator des neuen Disney Streamingdienstes Ricky Strauß, werden die ersten 10 Folgen ein Budget von ca. 100 Millionen haben.

    „A live-action “Star Wars” series coming to the platform from Jon Favreau, the director of films like “Iron Man” and “The Jungle Book,” is expected to cost roughly $100 million for 10 episodes. “‘Star Wars’ is a big world, and Disney’s new streaming service affords a wonderful opportunity to tell stories that stretch out over multiple chapters,” Mr. Favreau said in an email. He added of Mr. Strauss: “Marketing is about telling a story, and his background in that area allows us to collaborate and create new content.”


    Das Budget finde ich in Ordnung. Nicht ganz so hoch wie bei den letzten Staffeln GoT, aber dürfte man etwas kinotaugliches damit zustande bringen (außer man haushaltet so schlecht wie bei Discovery, wo man auch ein Budget von rund 100 Mio zur Verfügung hatte und die erste Staffel von den Effekten tlw auf B5-Niveau daherkommmt.

    Zuletzt geändert von HanSolo; 07.08.2018, 11:28.

    #2
    Nun mit 10 Mille pro Folge wird man schon einiges an Effekten auffahren können.

    Aber erst einmal abwarten, wen man für die Serie castet und wie gut das Setting zwischen Episode VI und VII ankommen wird. Und wie gut das Skript wird und was man für den 10 Folgen-Handlungsbogen so plant.


    PS:
    Du weist schon, dass wir für die Serie hier bereits einen Thread haben?

    Kommentar


      #3
      Im Übrigen gibt es aktuell Gerüchte, dass der Hauptschauplatz Mandalore sein sollte. Könnte ich mir gut vorstellen. Im Zentrum der Neuen Republik würde das Fehlen der großen Drei wohl zu stark auffallen.

      Kommentar


        #4
        HanSolo

        Wenn du für die Serie jetzt einen neuen Thread aufmachst, könntest du evtl. die wichtigsten, bekannten Eckdaten in deinen ersten Post schreiben - bitte.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
          Du weist schon, dass wir für die Serie hier bereits einen Thread haben?
          Nur den generellen von 2004: https://www.scifi-forum.de/forum/sci...-wars-tv-serie
          Oder hab ich einen übersehen?

          Wenn du für die Serie jetzt einen neuen Thread aufmachst, könntest du evtl. die wichtigsten, bekannten Eckdaten in deinen ersten Post schreiben - bitte.
          Done.


          Noch kurz zum möglichen Mandalore Setting. Wie eingangs geschrieben, vielleicht keine schlechte Idee. Allerdings müsste die Serie dann zeigen, dass man abseits von Jedis/Macht, der bekannten Charaktere und Schauplätze immer noch SW und keine x-beliebe SF-Serie ist.

          Wäre einfach völlig dafür gewesen, die Zeichentrickserie kurz nach Endor spielen zu lassen (dort könne man dann die Jedi-Akademie, großen Drei etc zeigen) und die Realserie knapper an 7 (einen Poe könne man sich schon leisten, in kleinen Gastauftritten vielleicht sogar nen Ben, Luke oder Han).

          Kommentar


            #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Noch kurz zum möglichen Mandalore Setting. Wie eingangs geschrieben, vielleicht keine schlechte Idee. Allerdings müsste die Serie dann zeigen, dass man abseits von Jedis/Macht, der bekannten Charaktere und Schauplätze immer noch SW und keine x-beliebe SF-Serie ist.

            Wäre einfach völlig dafür gewesen, die Zeichentrickserie kurz nach Endor spielen zu lassen (dort könne man dann die Jedi-Akademie, großen Drei etc zeigen) und die Realserie knapper an 7 (einen Poe könne man sich schon leisten, in kleinen Gastauftritten vielleicht sogar nen Ben, Luke oder Han).
            Ja, das klingt auch für mich vernünftiger. Man hätte lieber die Animationsserie einige Jahre nach Endor ansetzen sollen, um uns die Gründung der Neuen Republik und Lukes angehende Jedi Akademie zu zeigen. Und bei einer Animationsserie hätte man wohl auch weniger Probleme, Leia wieder einzubauen. Christopher Lee war ja auch schon tot - und dennoch hatten wir weiterhin Dooku bei Clone Wars.

            Und wiederum kurz vor Episode VII wäre die Jedi Akademie schon zerstört - und somit käme man gar nicht in die Verlegenheit, Machtnutzer im großen Stil in eine Realserie einzubauen.

            -------

            Nun gut, also Mandalore. Warum auch nicht ist zumindest auch aus Clone Wars und Rebels bekannt. Vielleicht schon wieder zu bekannt, weil dann die Gefahr besteht, dass man Wissen aus Clone Wars und Rebels voraussetzt, um die Serie komplett zu verstehen. Auf jeden Fall könnte man dann mit einem Real-Auftritt von Sabine und ggf. sogar Asoka rechnen.

            Kommentar


              #7
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen


              Die Serie soll 7 Jahre nach der Schlacht um Yavin, also 3 nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielen: https://io9.gizmodo.com/jon-favreaus...ce=io9_twitter.

              Laut dem kreativem und finanziellen Koordinator des neuen Disney Streamingdienstes Ricky Strauß, werden die ersten 10 Folgen ein Budget von ca. 100 Millionen haben..





              Ugh, genau die Zeit in der die wiederauferstandene Republik und Luke mit seiner Akademie vor sich hinscheitern was dann zum First Order Debakel führt. Nein, genau DAS, diese völlig fehlgeplante Schrott-Zeit will ich nicht sehen.

              Ich will NICHTS sehen, das irgendwie einen Bezug zu TLJ und TFA hat.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                Nun gut, also Mandalore. Warum auch nicht ist zumindest auch aus Clone Wars und Rebels bekannt. Vielleicht schon wieder zu bekannt, weil dann die Gefahr besteht, dass man Wissen aus Clone Wars und Rebels voraussetzt, um die Serie komplett zu verstehen. Auf jeden Fall könnte man dann mit einem Real-Auftritt von Sabine und ggf. sogar Asoka rechnen.
                Auch wenn ich nicht damit rechne (wenn eher bei der neuen Zeichentrickserie), könne man das Setting natürlich prima nutzen um die offenen Stränge von "Rebels" fortzuführen. Eine Real-Ahsoka oder ein Real-Ezra könnten natürlich etwas. Von einem Real Thrawn ganz zu schweigen.

                Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
                Ugh, genau die Zeit in der die wiederauferstandene Republik und Luke mit seiner Akademie vor sich hinscheitern was dann zum First Order Debakel führt. Nein, genau DAS, diese völlig fehlgeplante Schrott-Zeit will ich nicht sehen.

                Ich will NICHTS sehen, das irgendwie einen Bezug zu TLJ und TFA hat.
                Eigentlich ist es genau das, was ich in den Serien sehen möchte. Schätze mal die beiden Filmtrilogien werden weiter in die Zukunft / Vergangenheit gehen (hoffe auf die KOTOR-Zeit). Für die Zeit zwischen EP3 und 4 sind vermutlich zwei weitere Spin-Offs (Boba Fett und Kenobi) geplant. Für die PT-Zeit gibt es eine weitere Staffel TCW. Fehlt nur noch die riesige Lücke zwischen EP6 und 7. Ich möchte endlich die Neue Republik, die Jedi-Akademie, das Erstarken der FO usw sehen. Damit, dass die ST vielleicht weniger wie eine OT-Kopie wirkt, sondern vielmehr wie das Ende einer Ära. Unsere Helden haben sich in der OT den Ars** abgrackert, dass das Imperium fällt. Ich möchte endlich deren Verdienst daraus (eine Zeit des Friedens) sehen, ehe mit der FO es zu einer neuen / alten Bedrohung kommt. Diese Zeit (eben Neue Republik, Thrawn, Luke als Jedi-Meister, Han und Leia noch ein Paar und bekommen Kinder), würde sich auch wohl mehr wie das alte EU anfühlen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  . Ich möchte endlich die Neue Republik, die Jedi-Akademie, das Erstarken der FO usw sehen.


                  Wieso? Wir wissen doch wie es dann endet.

                  Kommentar


                    #10
                    Naja, wenn es so schlecht wird wie TlJ, dann wird das eh nix. Schon die Spin Offs zeigen, Star Wars allein hyped nicht mehr.


                    Bei Star Wars war es wirklich schade das sie sich nicht an diveren Büchern orientiert haben.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
                      Wieso? Wir wissen doch wie es dann endet.
                      Wie es endet weiß ich noch nicht (hast du schon EP9 gesehen? ).

                      Und selbst, wenn wir wissen, dass Kylo Ren die Jedi-Akademie zerstören wird (und nach EP9 wie es mit der Neuen Republik und der FO weitergeht - nachdem SW ein Märchen ist, schätz ich mal, das Gute siegt ), hätte ich diese gerne gesehen. Ich weiß bei "Titanic" ja auch, dass das Schiff am Ende sinkt .

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X