Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Luke war ein dunkler Jedi

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
    Das frage ich mich auch, genau deshalb ist der Plan sich Vader und dem Imperator zu stellen auch so dämlich. Wie ich bereits sagte, weder ObiWan noch Yoda glaubten daran, dass in Vader noch etwas gutes steckt und er helfen könnte.


    Trotzdem ist Star Wars klasse, ob Episode I-III oder IV-VI, ich glaube da sind wir uns einig
    Mir hat sich das ganze immer so erschlossen,das Yoda Luke auf genau diese Konfrontation vorbereiten wollte als er ihn auf Dagobah in die Höhle schickte und ihm noch die Weisheit mitgegeben hat das er seine Waffen nicht brauchen wird ( sie ihm nichts nützen werden um zu "siegen)...damals hat Luke das nicht verstanden,seine Waffen mitgenommen und mit gezücktem Lichtschwert "versagt"..immerhin hat er ja nicht umsonst bzw.ohne Grund seine eigene Rübe unter Vaders abgehauenem Helm gesehen..die "Lektion" die Yoda ihm offensichtlich erteilen wollte ist doch das er mit Waffengewalt gegen die dunkle Seite und deren "Avatare" Vader und Sidious nicht gewinnen kann und genauso scheitern wird wie vor ihm zb. Windu und auch Yoda selbst als sie versuchten das ganze mit dem "Schwert" zu erledigen und sich die Sith als "überlegen" dargestellt haben,sowohl was die "Intrigen" als auch wAS die "rohe Gewalt" angeht.
    Ob jetzt in Vader noch was gutes steckt oder nicht ist so gesehen gar nicht relevant oder wichtig,wichtig ist das Luke in Ep.VI offensichtlich Yodas "Lektion" aus aus Ep.V "begriffen" hat und weiss das er weder Vader und schon gar nicht Sidious mit Gewalt besiegen kann,da er gelernt hat das ihn das töten von Vader nur noch näher zur dunklen seite bringt.
    Im endefeckt schlägt er Sidious mit dessen eigenen Waffen indem er den "wankelmüdigen" Anakin nur ein weiteres mal dazu bringt seine Überzeugungen zu verraten,so wie es Sidious auch getan hat und das war nach meinem Empfinden die "Lektion" die Luke weiland auf Dagobah von Yoda lernen sollte in der Höhle. (Es ist eigentlich völlig egal was Luke denn Vader erzählt um ihn von der "Imperator Schiene" abzubringen,Vader selbst kommt ja auf den trichter Sidious um die Ecke zu bringen und als Vater und Sohn zu herschen und für Yoda und Obi-Wan ist ganz offensichtlich Sidious der "Feind" an sich weshalb ich vermute das sich die beiden durchaus dachten das es das "kleinere" Übel wäre,wenn Luke sich mit Vader verbündet und erstmal den Oberhexenmeister Sidious vernichtet,danach kann man sich immer noch daran machen Luke nicht gänzlichst der dunklen seite verfallen zu lassen,aber Luke hat die Lektionen besser gelernt und verinnerlicht als Yoda es für möglich gehalten hat und am ende gar seine Lehrmeister eines besseren belehrt)
    Und höchstwahrscheinlich ist auch Yoda das ganze erst "aufgegangen" nachdem er ein paar jahre im Exil und "Rücksprache" mit Machtgeistern wie Qui-Gon verbracht hat.

    Dswegen empfinde ich auch die Ep.I-III als durchaus gelungen,denn die zeigen einen Jedi Orden und dessen Mitglieder die seit 1000jahren "erstarrt" sind in Wissen,traditionen und Legenden und die von einem "Lebendigen/vitalen" Sithlord namens Darth Sidious deswegen vorgeführt und vernichtet werden.
    Der "letzte" Jedi der alten Tradition (die zu starr ist um sich anzupassen) ist Obi-Wan und der muss auch erst noch über die Klinge springen bevor der "Oberjedizampano" Yoda begreift was Sache ist und den ersten jedi der "neuen Generation" Luke das lehrt was wirklich wichtig ist um die dunkle Seite zu besiegen (die Sith sind nur deren "sichtbare" Inkarnationen)
    Zuletzt geändert von [OTG]Marauder; 11.04.2011, 14:10.
    .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

    Kommentar


      #47
      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      Ich denke das ist ein gutes Schlusswort. Ihr zwei steht voll hinter dem Star Wars Märchen und glaubt einfach alles was da so abgeht. Und wenn Luke am Ende durch seine Liebe und den Glauben an die Macht die komplette imperiale Flotte mit einem Handwink geschrottet hätte würdet ihr das auch so abkaufen und als richtig verteidigen. Kein Problem, ist eure Auffassung, die will ich euch auch garnicht nehmen.
      Das sagst du, und das ist ehrlich gesagt eine Beleidigung, die ich so nicht zu akzeptieren habe von dir. Damit kommst du in meine Ignorier-Liste, da du absolut nicht in der Lage bist, höflich zu sein und Leuten irgendwelchen Schmarn unterstellst.

      Kommentar


        #48
        Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
        Das sagst du, und das ist ehrlich gesagt eine Beleidigung, die ich so nicht zu akzeptieren habe von dir. Damit kommst du in meine Ignorier-Liste, da du absolut nicht in der Lage bist, höflich zu sein und Leuten irgendwelchen Schmarn unterstellst.
        Oh, mir war klar dass dir Star Wars viel bedeutet, aber dass du derart sensibel bist Ich dachte wir haben alle genug Abstand zu diesen fiktiven Dingen und sehen es einfach nur als netten Zeitvertreib an. Wenn ich also unhöflich war tut es mir leid, auch wenn ich es nicht ganz nachvollziehen kann, wie man derart überreagiert. Mag vielleicht daran liegen, weil ich aus der Stargate-Ecke komme

        Kommentar


          #49
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Das frage ich mich auch, genau deshalb ist der Plan sich Vader und dem Imperator zu stellen auch so dämlich. Wie ich bereits sagte, weder ObiWan noch Yoda glaubten daran, dass in Vader noch etwas gutes steckt und er helfen könnte.
          Weil sie darauf hofften, dass Luke in der Lage sei, durch seine außerordentliche Sensibilität zur Macht ein Wunder zu vollbringen, weil er ihre letzte Chance war.

          Weil das Schwert keine 5cm von Palpatine entfernt ist und ein Lichtschwert durch alles hindurch schneidet. Man muss nicht wie mit einem Metallschwert ausholen, um Schaden zu verursachen.
          Ich will mal sehen wie jemand auf diese kurze Distanz ausweicht.
          Ja, jemand, der durch die Macht die Zukunft erahnen und sich mit unglaublichen Geschwindigkeiten bewegen kann, kann natürlich nicht ausweichen. Oder abwehren. Ich weiß nicht, obs zum Kanon zählt, aber in einem SW-Trailer zu TOR hat eine Jedi das Schwert eines Sith mit der bloßen Handfläche aufhalten können.

          Ich denke das ist ein gutes Schlusswort. Ihr zwei steht voll hinter dem Star Wars Märchen und glaubt einfach alles was da so abgeht. Und wenn Luke am Ende durch seine Liebe und den Glauben an die Macht die komplette imperiale Flotte mit einem Handwink geschrottet hätte würdet ihr das auch so abkaufen und als richtig verteidigen. Kein Problem, ist eure Auffassung, die will ich euch auch garnicht nehmen.
          Ich sehe solche Dinge nur immer mit etwas mehr Abstand und mit gutem Menschenverstand und einige Dinge sind mit dieser Brille betrachtet einfach äußerst fragwürdig.
          Trotzdem ist Star Wars klasse, ob Episode I-III oder IV-VI, ich glaube da sind wir uns einig
          Gehts noch?
          In SW ist absoluter Fakt - und solche muss man annehmen, wenn man diskutieren möchte - dass die Macht solche Fähigkeiten gibt. Wenn du mir nicht glauben möchtest, ich kann dir auch eine Quellenangabe geben, aber wer mit dem gesunden Menschenverstand das Ignorieren von Fakten ermöglichen möchte, kann doch nicht erwarten, in einer Diskussion auf einen Konsens zu kommen!
          "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

          Kommentar


            #50
            Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
            In SW ist absoluter Fakt - und solche muss man annehmen, wenn man diskutieren möchte - dass die Macht solche Fähigkeiten gibt.
            Um welche Fakten gehts denn gerade? Der einzige Fakt von dem ich bisher lesen konnte ist, dass der Imperator letztlich besiegt wurde.

            Ja, jemand, der durch die Macht die Zukunft erahnen und sich mit unglaublichen Geschwindigkeiten bewegen kann, kann natürlich nicht ausweichen. Oder abwehren.
            Willst du diesen Weg wirklich beschreiten?
            In Episode I rennen ObiWan und QuiGon einen Korridor blitzschnell entlang. Im Kampf gegen Darth Maul rennt ObiWan ganz gemütlich der Schildbarriere entgegen, obwohl sein Meister Hilfe braucht. Ist ein Jedi jetzt superschnell oder nicht?
            Palpatine kann die Zukunft erahnen, dennoch wird er von Yoda zweimal völlig überrascht. Wie soll ich nun glauben können, dass er einem Lichtschwert blitzschnell ausweichen kann? Und warum wird dann z.B. Dooku besiegt, konnte er nicht auch blitzschnell ausweichen? Wieso weicht Windu nicht Anakins Hieb aus, der ist ja auch nicht gerade ein Anfänger.
            Ich glaube ich könnte 10 und mehr Stellen nennen, in denen Jedi/Sith einmal etwas supertoll machen und wenig später übersteigen ihre Fähigkeiten nicht die eines normalen Menschen.
            Ich weiß nicht, obs zum Kanon zählt, aber in einem SW-Trailer zu TOR hat eine Jedi das Schwert eines Sith mit der bloßen Handfläche aufhalten können
            In Force Unleashed hole ich als Sith-Lehrling einen Sternenzerstörer vom Himmel und zerstöre gewaltige Armeen im Alleingang.
            Ich glaube wir sollten bei den Filmen bleiben

            Kommentar


              #51
              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Palpatine kann die Zukunft erahnen, dennoch wird er von Yoda zweimal völlig überrascht. Wie soll ich nun glauben können, dass er einem Lichtschwert blitzschnell ausweichen kann? Und warum wird dann z.B. Dooku besiegt, konnte er nicht auch blitzschnell ausweichen? Wieso weicht Windu nicht Anakins Hieb aus, der ist ja auch nicht gerade ein Anfänger.
              Ein Jedi kann blitzschnell einem Lichtschwert ausweichen, das stimmt. Aber du vergisst, dass wenn zwei Jediritter gegeneinander antreten, dass dann einer Blitzschnell angreift und der andere blitzschnell zurückweicht. Dann ist es ein ausgeglichener Kampf und blitzschnelles Ausweichen kann dann auch nicht mehr ausreichen, um einen Schlag zu entgehen.
              sqrt(x^2) = Frieden

              Kommentar


                #52
                Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                Ja, jemand, der durch die Macht die Zukunft erahnen und sich mit unglaublichen Geschwindigkeiten bewegen kann, kann natürlich nicht ausweichen. Oder abwehren. Ich weiß nicht, obs zum Kanon zählt, aber in einem SW-Trailer zu TOR hat eine Jedi das Schwert eines Sith mit der bloßen Handfläche aufhalten können.
                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                In Force Unleashed hole ich als Sith-Lehrling einen Sternenzerstörer vom Himmel und zerstöre gewaltige Armeen im Alleingang.
                Ich glaube wir sollten bei den Filmen bleiben
                Die Fähigkeit von der wir hier reden heißt Tutaminis und die ist durchaus Kino-Canon
                Tutaminis bezeichnet generell die Fähigkeit Energie in verschiedenen Weisen aufzunehmen oder umzuleiten. Beispiele:
                - Yoda und die Sithblitze von Dokuu und Palpatine in Episode II und III
                - Vader fängt die Blasterschüsse von Solo ohne Hilfsmittel ab in Ep V

                ​​​​​​
                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                Palpatine kann die Zukunft erahnen, dennoch wird er von Yoda zweimal völlig überrascht. Wie soll ich nun glauben können, dass er einem Lichtschwert blitzschnell ausweichen kann? Und warum wird dann z.B. Dooku besiegt, konnte er nicht auch blitzschnell ausweichen? Wieso weicht Windu nicht Anakins Hieb aus, der ist ja auch nicht gerade ein Anfänger.
                Ich glaube ich könnte 10 und mehr Stellen nennen, in denen Jedi/Sith einmal etwas supertoll machen und wenig später übersteigen ihre Fähigkeiten nicht die eines normalen Menschen.
                Zitat von chrysi Beitrag anzeigen
                Ein Jedi kann blitzschnell einem Lichtschwert ausweichen, das stimmt. Aber du vergisst, dass wenn zwei Jediritter gegeneinander antreten, dass dann einer Blitzschnell angreift und der andere blitzschnell zurückweicht. Dann ist es ein ausgeglichener Kampf und blitzschnelles Ausweichen kann dann auch nicht mehr ausreichen, um einen Schlag zu entgehen.
                Palpatine kann die Zukunft erahnen? Ja wenn man beim Kino Kanon bleiben schon, aber das ist ja nicht wie Nicolas Cage in Next.
                Yoda sagt, dass der Blick wage ist, die Zukunft ständig im Fluss ist. Das ist meilenweit entfernt von in Sekunden bruchteilen Angriffe voraus zu ahnen.
                You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                Kommentar


                  #53
                  Ich denke auch, dass es sich beim Erahnen der Zukunft eher um ein Machtgefühl als um einen exaktes erdenken der folgenden Ereignisse bei Star Wars handelt.
                  sqrt(x^2) = Frieden

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X