Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[220] "Im Ruhezustand" / "Gauntlet"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Warum soll Eli nicht vor Arbeitsbeginn kurz durchatmen? Und so hatte man ein wesentlich schöneres Abschlussbild als einen arbeitenden Eli.
    Also für kurz durchatmen, war mir die Szene zu lang. Oder man hätte ihm von mir aus noch einen Laptop in die Hand geben können als er da am Fenster steht.

    Ist ja auch kein großer Kritikpunkt von mir, ich hätte es bloß anders als besser empfunden (vielleicht weil ich will, dass er überlebt ^^)
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

    Kommentar


      #47
      Ja das Ende war für mich irgendwie inhaltlich halt unfertig. Es wurde für die Serie recht gut gemacht und die zweite Staffel hatte dann auch mehrere interessante Folgen, die nun mit dieser Folge zuende gehen.

      Einige Dialoge oder Fakten, die hier aufgezählt wurden, waren rückblickend natürlich wie immer etwas unglücklich aber sowas gab es bereits zu besten SG1 Zeiten, dass vieles erzwungen wirkte oder einfach nur an den Haaren herbei gezogen war.
      Jedenfalls hat man sich mit dem Ende das Weiterbestehen noch vorbehalten können. Es wäre jedenfalls nicht schlecht, wenn wir noch ein komplettes Ende der Serie durch einen Film bekommen oder vielleicht mit etwas glück und sinnvollem Konzept irgendwann mit Staffel 3 weiter machen aber ich denke das wäre eher Wunschdenken, dazu sind die TV Sender einfach nicht mehr risikofreudig genug und werden ja schnell nervös.
      WorldOfRisen.de | WorldOfGothic.de | OnlineFussballManager | STUniverse

      Kommentar


        #48
        Völlig enttäschend. Ich denke das war die letzte SGU-Folge oder ist eine 3. Staffel geplant?

        Was ist mit dem Angriff auf die Erde?
        Was ist mit den Außerirdischen, die Chloe entführt haben? Was ist mit Chloe an sich?
        Über das Geheimnis der Drohnen weiß man nichts (z.B. wer genau sie erschaffen hat)
        Die Hintergrundstrahlung wurde ja sowieso niemals mehr thematisiert nachdem Rush das Ganze entdeckt hat

        Kommentar


          #49
          Zitat von Adm.Hays Beitrag anzeigen
          Völlig enttäschend. Ich denke das war die letzte SGU-Folge oder ist eine 3. Staffel geplant?
          Als das Drehbuch für die Folge geschrieben wurde, war noch ne dritte Staffel geplant. Allerdings wurde diese vom Sender gecancelt.

          Kommentar


            #50
            Schon blöd. Die Serie hat endlich mal ein wenig Fahrt aufgenommen, auch wenn die 2. Staffel kein "sehr gut" bekommen würde. Ne 2- is aber drin, Staffel 1 war ja eher 4-

            Kommentar


              #51
              Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
              Also für kurz durchatmen, war mir die Szene zu lang. Oder man hätte ihm von mir aus noch einen Laptop in die Hand geben können als er da am Fenster steht.

              Ist ja auch kein großer Kritikpunkt von mir, ich hätte es bloß anders als besser empfunden (vielleicht weil ich will, dass er überlebt ^^)
              Ich weiß, der Thread ist alt, aber ich war eine ziemliche Weile lang nicht mehr hier und lese grad ein paar Themen nach, die mich in dieser Zeit doch beschäftigt haben:

              Ich fand das Ende von SGU zu heulen (schön). Und natürlich verreckt in MEINER Fantasie Eli keinesfalls. An seiner Stelle hätte ich nur wahnsinnig Angst vor einem Höhlenkoller...

              Warum ich das Zitat eingefügt habe? Das ist der größte Kritikpunkt meines Mannes (seines Zeichens Maschinenbauer und Konstrukteur): Immer lässt sich scheinbar alles bei SG* mit ein bisschen herumgetipsel aus einem Laptop lösen. Das ist unrealistisch!
              Wissen heißt, wissen wo's steht!

              Kommentar


                #52
                Hey,

                die Grundidee dieser Folge und wie wir ja inzwischen wissen, auch dem Ende der Serie, finde ich gut. Die Idee alle einschlafen zu lassen in den Kapseln, fand ich weit innovativer, als wenn sie beispielsweise heimgekehrt wären. Und ich hatte schon auch ein bisschen damit gerechnet, das die Kapseln zum Einsatz kommen, als sie zuerst gezeigt wurden. Aber und jetzt kommt das aber, die Umsetzung der Folge war für SGU-Verhältnisse richtig schlecht. Hat man in vielen Folgen zuvor doch sehr viel Wert auf die Charakterentwicklungen gelegt und sich Zeit für die Dialoge genommen, wurde hier quasi durch die Folge durchgehetzt. Eli darf sich gnädigerweise noch in drei Sätzen von seiner Mutter verabschieden. Die meisten anderen haben nicht so viel Glück. Das ging mir hier einfach viel zu schnell. Zudem hat mich auch irritiert, dass im Prinzip jeder freiwillig in die Kapsel gestiegen ist. Früher gab es doch auch Streit und Diskussion ohne Ende. Doch hier wird alles ruck zuck entschieden und erledigt.
                Das gibt leider nur 2 Sterne.

                Gruß,
                Soran
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                  #53
                  Naja, das war nun das Ende der Serie und ganz ehrlich, die zweite Staffel war ja eher schlecht. Da passt diese Episode ganz gut dazu. Viel Emotion wobei ich diese hier eher lächerlich empfand. Ich war und werde vermutlich nie in der Situation sein, aber ich kann nicht ganz nachvollziehen warum man vor der Stasis Angst haben sollte. Im Idealfall wacht man wieder auf als wär nichts geschehen. Wenn man Pech hat stirbt man ohne es zu merken. Auf jeden Fall besser als die ständige Angst und tagtägliche Sorge sterben zu müssen der letzten Monate. Aber ich will natürlich nicht abstreiten, dass man sich von seinen Freunden verabschieden will. Wenn man später geplant aufwacht, die Stasiskaspsel vom Sexfreund nebenan jedoch in der Zwischenzeit beschädigt wurde, bereut man die Unbekümmertheit sicher.

                  Außer den emotionalen Szenen gabs ja eigentlich kaum Erwähnenswertes in der Episode. Ja, ein kurzer Ausflug zu nem Planeten mit Drohnenbewachung. Nicht weiter spannend.

                  3 Sterne
                  "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                  "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                  Kommentar


                    #54
                    Komisch, dass die Zahl der verfügbaren Stasiskapseln exakt der Anzahl der Besatzungsmitglieder entspricht (bei Funktionalität).
                    Man hätte die Kapseln auch früher nutzen können. Dramaturgisch findet man sie aber erst, kurz bevor man sie braucht.
                    Überhaupt ist das mit den knappen Kapseln ein lahmer Gag. Erst ist eine Sektion kaputt, am Schluss ist genau eine Kapsel defekt, die für einen Menschen fehlt. So ein Zufall aber auch.

                    Gut ist das offene Ende, ich finde es besser als eine überraschende Rückkehr oder gar die Zerstörung der Destiny. Trotz vieler Mängel kommt das Gestrandetsein bei SGU besser rüber als bei VOY. Sinnbildlich steht dafür Eli, der allein und gedankenverloren ins Unbekannte schaut.

                    Nun heißt es Abschied nehmen:
                    tschüss Rush, du egoistischer Wissenschaftler,
                    tschüss Eli, du sympathischer Nerd, halte gut Wache und halte dich ran,
                    tschüss Chloe, du überflüssige Figur,
                    tschüss Scott, du blasser Stellvertreter,
                    tschüss Camille Wray, du harmlose Intrigantin,
                    tschüss Greer, du psychisch kranker Typ,
                    tschüss TJ, mögest du noch lange leben,
                    tschüss Volker und Brody, ihr uncharismatischen Fußabtreter Rushs,
                    tschüss Young, du unfähiger Kommandant, und schließlich:
                    tschüss Destiny, mögest du ewig weiterfliegen, aber irgendwann ohne Besatzung.

                    Fazit: SGU ist zu Ende, aber niemand muss traurig sein, denn es gibt ja SG1 und SGA!

                    Vier Sterne kann ich geben.

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von hismoom Beitrag anzeigen
                      Komisch, dass die Zahl der verfügbaren Stasiskapseln exakt der Anzahl der Besatzungsmitglieder entspricht (bei Funktionalität).
                      Man hätte die Kapseln auch früher nutzen können. Dramaturgisch findet man sie aber erst, kurz bevor man sie braucht.
                      Überhaupt ist das mit den knappen Kapseln ein lahmer Gag. Erst ist eine Sektion kaputt, am Schluss ist genau eine Kapsel defekt, die für einen Menschen fehlt. So ein Zufall aber auch.

                      Gut ist das offene Ende, ich finde es besser als eine überraschende Rückkehr oder gar die Zerstörung der Destiny. Trotz vieler Mängel kommt das Gestrandetsein bei SGU besser rüber als bei VOY. Sinnbildlich steht dafür Eli, der allein und gedankenverloren ins Unbekannte schaut.

                      Nun heißt es Abschied nehmen:
                      tschüss Rush, du egoistischer Wissenschaftler,
                      tschüss Eli, du sympathischer Nerd, halte gut Wache und halte dich ran,
                      tschüss Chloe, du überflüssige Figur,
                      tschüss Scott, du blasser Stellvertreter,
                      tschüss Camille Wray, du harmlose Intrigantin,
                      tschüss Greer, du psychisch kranker Typ,
                      tschüss TJ, mögest du noch lange leben,
                      tschüss Volker und Brody, ihr uncharismatischen Fußabtreter Rushs,
                      tschüss Young, du unfähiger Kommandant, und schließlich:
                      tschüss Destiny, mögest du ewig weiterfliegen, aber irgendwann ohne Besatzung.

                      Fazit: SGU ist zu Ende, aber niemand muss traurig sein, denn es gibt ja SG1 und SGA!

                      Vier Sterne kann ich geben.
                      Hast du gut gesagt.............
                      Aber ich finde es etwas Schade, dass es nun zu Ende ist :-(
                      Hätte gerne noch eine weitere Staffel gut gefunden.
                      May the force be with you!

                      Kommentar


                        #56
                        Interessante Frage: Wie wäre es mit SGU weitergegangen?

                        Noch mehr Intrigen oder ein freundschaftliches Miteinander? Hätte SGU sich stilistisch den alten Serien angenähert? Tendenzen gab es ja schon.

                        Wäre das Geheimnis der Hintergrundstrahlungs-Intelligenz gelüftet worden? All das bleibt der Fantasie überlassen. Ich bin über die Einstellung von SGU nicht traurig.

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von hismoom Beitrag anzeigen
                          Interessante Frage: Wie wäre es mit SGU weitergegangen?
                          Zwar hat man während der Ausstrahlung immer auf einen ominösen 5-Jahres-Plan verwiesen, wenn über die Zukunft der Serie spekuliert wurde. Nach der Einstellung von SGU hat Joseph Mallozzi, einer der Schreiberlinge, aber nur ein paar vage Andeutungen/Ideen über die weiteren Hnadlungspläne veröffentlicht. Böse Zungen behaupten, dass sowieso nicht mehr im Voraus geplant wurde.

                          Kommentar


                            #58
                            Ein paar Jahre sind vergangen weit der offiziellen Endausstrahlung.
                            Ich habe gestern die letzte Folge der 2. Staffel auf DVD gesehen.

                            Witzig, daß Young dem "etwas verrückten Onkel" wie er Rush noch kurz zuvor betitelte immer noch nicht über den Weg traut und quasi Eli dazu drängt als letzter wach zu bleiben.

                            Ob er die Kapsel in den 2 Wochen zum Laufen brachte?
                            Für einen Computerspiele-Nerd hat er erstaunliche Fähigkeiten entwickelt. So ganz ohne Studium und Ausbildung. 10 Monate auf der Destiny sind eine lange Zeit, aber jetzt sollte er plötzlich mehr Wissen über die Antiker haben als Rush, der sich schon Jahrzehnte damit beschäftigt? Nun ja, etwas Kritik darf sein..

                            Wer waren eigentlich all die anderen Leute die plötzlich die rund 80 Kapseln belegten?
                            Ich habe mir noch mal Folge eins angesehen bin aber nicht schlau draus geworden. Einfach nur Statisten?
                            Neugierige Presse und Politiker (wie Cloes Vater)?
                            Jedenfalls hatten die meisten nie einen Auftritt oder nennenswerte Fähigkeiten die zum Überleben aller anderen beitrug.

                            Aber geht es irgendwann weiter?
                            ZUKUNFT -
                            das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                            Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                            Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X