Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues BSG-Spinoff: "Blood and Chrome"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    So, hab mir jetzt auch mal den Pilotfilm komplett in der Unrated-Fassung angeschaut und bin hin- und hergerissen: Auf der einen Seite haben wir durchwachsene Effekte, bei denen vor allem beim Compositing immer wieder gepfuscht wurde, so dass die Backgrounds häufig deutlich als CGI zu erkennen sind, vor denen sich die Charaktere tummeln. Da überstrahlende Licht (Lens Flare-Effekte sind das ja nicht) nervt, noch mehr nervt aber die Wackelkamera, dank der man vor größeren Fernsehern fast seekrank wird. So manche Action- und Effektszene wird durch die dauernde Unruhe sehr unübersichtlich, was gerade bei den ansonsten großartigen Raumgefechten schade ist. Auf der Haben-Seite gibts eine solide, wenn auch sehr geradlinige Story, die vornehmlich dazu dient, den jungen William Adama zu etablieren, was ihr mehr oder weniger erfolgreich gelingt. Glücklicherweise ist der Pilotfilm einigermaßen abgeschlossen und endet mit dem vielversprechenden Beginn von Adamas militärischer Karriere, die dann vermutlich in der geplanten Serie behandelt worden wäre. Schade, dass sie nicht kommt, aber der Film funktioniert auch so gut und sei all jenen empfohlen, die einfach gut gemachte Weltraumaction ohne allzu großen Ansprüche suchen.

    Kommentar


      Ich fand den Film sehr sehr nett. Nach den heftigen Reaktion in diesem Thread hatte ich ja mit einem Desaster gerechnet, aber Blood & Chrome ist weit weg von einem Fehlschlag. Der Fokus lag primär auf Action, was bei der Prämisse absolut OK ist und war aber gleichzeitig auch nicht dumm. Die Story funktioniert primär als Abklappern von Orten, was auch absolut OK ist und man so auch etwas mehr vom BSG-Universum zu sehen bekommt. Ich fand die Optik zudem sehr gelungen, auch wenn hier und da mal eine Szene drin war, die sehr künstlich und unecht wirkte. Die Unschärfe/Lensfläres am Anfang wirkten erst etwas zu viel, aber dann hat es mich nicht mehr gestört. Ich habe jedenfalls mit einem deutlich billigeren Look gerechnet.

      Ich mochte die Dynamik zwischen Adama und seinem neuen Partner und auch die Story bot regelmäßig gute, unterhaltsame Actionsequenzen als optische Highlights.Ich bin jedenfalls sehr froh, dass man uns neben Razor erneut einen Einblick in den ersten Krieg gegen die Zylonen gegeben hat. Dieser Film fühlte sich in diesem Punkt sehr richtig an.

      Ich hätte mit Sicherheit nichts gegen eine Serie gehabt, aber der Film kann auch so ganz gut für sich selbst stehen.
      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

      Kommentar


        Ich habe mir den Film jetzt auch angesehen und finde ihn unterm Strich ganz nett. Keine Offenbarung aber doch ganz ansehbar für einen netten Filmabend. Im Grunde genommen läuft es auf ein Haufen Klischees hinaus, die aber in einer Gesamtstory ganz gut verpackt und kombiniert wurde. Die Geisterflotte war da noch das innovativste Handlungselement. Aber manchmal hatte ich schon das Gefühl das die Autoren noch immer etwas verschnupft wegen dem Ende von Caprica waren und sich gedacht haben: "Was ihr mögt dieses Gelaber nicht, ihr steht mehr auf Space Porn War? Nimmt DAS Motherfrakker! " Ich hatte das Gefühl da die Story jetzt meiner Meinung nach etwas uninspiriert daher kam und nur in der zweiten Hälfte im 4 Sterne Versteck und in der Nachbesprechung ab und zu erkennbar war, dass dieser Film in der Tradition von Battlestar Galactica spielt und nicht nur ein Action Tele5 B-Movie ist.

        Die Handlung ist schnell erzählt. In der Tradition der Jugend-trifft-auf-Erfahrung Dreamteams werden der junge Bill Adama und sein Ko-Pilot Coker der wenige Wochen vor der Pensionierung...äh Abruf vom Fronteinsatz steht, eine Raptorbesatzung. Sie werden auf einen Routine Transporteinsatz geschickt, in der Einsatzbesprechung, die ironischerweise vom Schauspieler der Agent Duram gespielt hat geleitet wird, wird dann noch mal Adamas Familienhintergrund mit der Ha'la'tha beleuchtet. Aber dann wird schon aus einem Routineauftrag eine Aneinanderreihung aus Katastropfen. Hier hätte man auch Blodd and Chrome ruhigen Gewissens Battlestar Galactica: Murphys Law nennen können. Alles was schief gehen kann geht schief. Aus einem Routineeinsatz wird ein Sondereinsatz, ein Kreuzer der nur ein Wrack ist. Die umkämpfe an sich waren nicht schlecht, aber wenn ich mir so die Kämpfe aus nBSG ansehe doch etwas zu übertrieben. Solche Manöver habe ich so nicht in Erinnerung und wenn man bedenkt das Adama behauptet das Starbuck eine bessere Pilotin als er wäre, straft dieses Manöver in mitten eines FTL Triebwerks doch Lügen. Auch später geht noch eine Menge schief, bis zu dem Punkt wo man die Reconmarines tot auffindet. Hier trifft man das erste mal auf Zylonen mit organischen Komponenten. Ok bisher hatte man angenommen das die Forschung an Hybriden aus organische und technologische Komponenten wäre im Geheimen geschehen und die Colonials wüssten nichts davon. Aber ich meine mich zu erinnern, dass in der Folge der 1. Staffel wo Leoben von Starbuck verhört wurde, der Kommandant des Frachters meinte, das man doch Drähte oder so etwas bei Leoben finden müsste. Das könnte man jetzt so interpretieren das die Colonials von den zylonischen Cyborgs wussten, aber nicht ahnten wie fortschrittlich sie sein würden, so das man die technologischen Komponenten die das Downloaden usw ermöglichen nicht finden könnte.

        Zum Schluss gibt es dann den Storytwist das die Professorin die Colonials verraten würde und dann einen weiteren das die Colonials das gewusst haben und das so wollten um die Zylonen wegzulocken um ihre stationären Basen anzugreifen. Wie schon gesagt ganz nett, aber nicht der Überhammer. Auch sehr schön mal Begleitschiffe der Kampfsterne zu sehen, obwohl mir das Design der Osiris nicht wirklich gefiel. Nett anzusehen, aber ne Serie hätte ich jetzt nicht gebraucht. Aber so eine TV Film Reihe würde ich doch ganz gerne sehen. So drei oder vier 90 Mintuten Filme die den krieg gegen die Zylonen behandeln. Mehr gibt meiner Meinung der Stoff auch nicht wirklich her.
        Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
        Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
        [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

        Kommentar


          Zur Info: "Blood & Chrome" erscheint am 28. Jänner 2016 auch hierzulande für Heimkino auf DVD und Blu-ray:

          http://www.amazon.de/gp/product/B017...A3JWKAKR8XB7XF

          http://www.amazon.de/Battlestar-Gala...=UTF8&qid=&sr=

          Kommentar


            Ich muss gestehen, ich habe aus dieser "neuen" Reihe noch nichts gesehen. Ich habe es erst vor ein paar Monaten geschafft, BSG ganz durch zu schauen, weil ich mir alle Staffeln zugelegt habe.
            Als die Serie im TV lief, habe ich es nicht immer geschafft alle zu sehen und das war für den Fluss der Geschichte manchmal echt störend.
            Ich bin immer noch ein großer Fan der Serie und da bietet es sich an, sich diese Serie auch noch zu zulegen, weil hier ja meist positiv über sie berichtet wurde.
            Caprica hat mir leider nicht so zugesagt, wirkte immer etwas künstlich und weniger nach Science-Fiction.
            Vielen Dank für den Kauftipp!
            Entgegen der um sich greifenden Legendenbildung habe ich mein "altes" Forum nicht freiwillig verlassen, sondern ich wurde von den neuen "Betreibern" vor die Tür gesetzt, um den "echten" Fans den Anblick meiner Geschichten zu ersparen!

            Kommentar


              Die Serie werde ich mir auch anschauen, ich bin schon sehr gespannt wie diese wird, hoffentlich besser als Caprica!

              Man könnte ja eventuell ein eigenes Unterforum für die Serie aufmachen, für Caprica gibt wes ja auch eines?
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


                Blood & Chrome ist ein Film, der aus 10 Episoden (jeweils ca. 7 bis 12 min lang) von der ursprünglichen Web-Serie zusammengestellt ist.
                Sind also nur knapp 100 Minuten + Specials.
                Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                Kommentar


                  Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                  Blood & Chrome ist ein Film, der aus 10 Episoden (jeweils ca. 7 bis 12 min lang) von der ursprünglichen Web-Serie zusammengestellt ist.
                  Sind also nur knapp 100 Minuten + Specials.
                  Eigentlich ist es ein TV-Film, der für die damalige Erstveröffentlichung als Webserie in mehrere Abschnitte zerteilt wurde. Die Aufteilung des Films für diese Veröffentlichung im Internet war eher zufällig, keiner der Abschnitte für sich ist alleinstehend. Die Ausstrahlung des kompletten Films erfolgte dann auch kurze Zeit später auf SyFy.

                  Kommentar


                    Ok, dann macht es natürlich keinen Sinn. Dann sollte dieser Thread für eine Diskussion und Bewertung ausreichen.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                      Mittlerweile gibt es den Film auf DVD/Bluray in deutscher Version.
                      Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                      Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                      Kommentar


                        Zitat von Aci Beitrag anzeigen
                        Mittlerweile gibt es den Film auf DVD/Bluray in deutscher Version.
                        Überraschend spät und mit sehr wenig Tamtam...

                        Kommentar


                          Nutzte die Gelegenheit um den Film erstmals in einem Rutsch und auf deutsch zu sehen.

                          Irgendwie stellt er eine Art Anti-Caprica dar. Während Caprica oft vorgeworfen wird, dass sich die Serie mehr nach einer Thriller-Serie denn echtem SF anfühle, rumpst und kracht es bei "Blood and Chrome" an allen Ecken und Enden (fällt als Film noch mehr auf als als Webepisoden). Die erste Hälfte bis zum Eisplaneten besteht fast nur aus Krach Bumm Bäng. Erinnerte fast schon an "The Clone Wars" .

                          Dazu kommt das exzessive Abkupfern von JJAs ST09. Die Szene wo Adama rausblickt und zum ersten mal die Galactica sieht ist fast 1:1 wie bei Kirk und der Enterprise. Dazu die Unmengen nerviger Lensflairs auf der Galactica. Und der bereits erwähnte Eisplanet.

                          Ab der Landung auf diesem wird es Gott sei Dank deutlich besser. Es gibt mehr ruhige Momente zwischen Adama und seinem Flugkammeraden sowie seinem "schlechten Frauengeschmack" . Das Ende mit dem mehr oder weniger Verrat ist dann ebenfalls überraschend.

                          Alles in allem kein 100%ig gelungener (leider) letzter Ausflug ins nBSG-Universum. Aber weil es immer wieder schön ist dort vorbeizuschauen, sagen wir schwache
                          4 Sterne!

                          Kommentar


                            Zitat von earthquake Beitrag anzeigen
                            Ich muss gestehen, ich habe aus dieser "neuen" Reihe noch nichts gesehen. Ich habe es erst vor ein paar Monaten geschafft, BSG ganz durch zu schauen, weil ich mir alle Staffeln zugelegt habe.
                            Das ging mir ganz genau so, allerdings stehen sie schon ein paar Jährchen im Regal. New BSG bringt wirklich nur etwa,s wenn man die ganze Serie gerade zu Junkieartig in sich aufsaugt


                            Zu Blood an Chrome, welches ich zufällig im Angebot erstanden habe:

                            100 prozentig ist Blood and Chrome nicht allerdings kommt er wesentlich besser als Caprica an nBSG ran. Das CGI lässt trotz Blu Ray ein wenig zu wünschen übrig. Die Storry ist Dünn aber stimmig und für einen actionlastigen Sci FI Film durchaus angemessen. Für eine echte Serie sehe ich allein auf der Grundlage des Films jedoch ein wenig Potential. Mich hat es jedoch sehr gefreut mal wider einen Ausflug ins nBSG Universum zu machen und konnte dem Filmchen sogar etwas Abgewinnen.

                            3-4 Sterne
                            Zuletzt geändert von Infinitas; 12.09.2016, 22:26.

                            Kommentar


                              Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen

                              New BSG bringt wirklich nur etwa,s wenn man die ganze Serie gerade zu Junkieartig in sich aufsaugt
                              Genau so ist es! Als ich versucht habe, die ganze Serie im TV zu verfolgen, brachte es das nicht. Man verlor irgendwie ständig den Faden und wichtige Hinweise hatte man schon fast wieder vergessen, als man darauf zurück kam!


                              100 prozentig ist Blood and Chrome nicht allerdings kommt er wesentlich besser als Caprica an nBSG ran. Das CGI lässt trotz Blu Ray ein wenig zu wünschen übrig. Die Storry ist Dünn aber stimmig und für einen actionlastigen Sci FI Film durchaus angemessen. Für eine echte Serie sehe ich allein auf der Grundlage des Films jedoch ein wenig Potential. Mich hat es jedoch sehr gefreut mal wider einen Ausflug ins nBSG Universum zu machen und konnte dem Filmchen sogar etwas Abgewinnen.

                              3-4 Sterne
                              Da kann ich nur zustimmen. Es war schön nach dem enttäuschenden "Caprica" mal wieder etwas im Stil von BSG zu sehen. Ich hätte gern noch mehr über den "Zustand" der Cylonen erfahren, Struktur, Organisation und Pläne zu der Zeit.
                              Entgegen der um sich greifenden Legendenbildung habe ich mein "altes" Forum nicht freiwillig verlassen, sondern ich wurde von den neuen "Betreibern" vor die Tür gesetzt, um den "echten" Fans den Anblick meiner Geschichten zu ersparen!

                              Kommentar


                                Ich habe den Film nun auch gesehen und ich muss zugeben das mir dieser im Großen und Ganzen sehr gut gefallen hat. Alleine schon die Anfangsszene mit dem jungen Adama, welcher in einer Viper einen Einsatz flog, wurde optisch ganz nett umgesetzt. Sehr überrascht war ich dann das diese ganze Szene nur eine Übungs-Simulation war. Optisch sehr beeindruckend fand ich die vielen unterschiedlichen Raumschiffe und sehr gut gefallen haben mir auch die paar wenigen Weltraumschlachten.
                                Den Schluss mit dem Verrat von Dr. Beka Kelly fand ich anfangs sehr verwirrend, weil man nicht genau wusste ob sie nun einen Virus einspielt oder tatsächlich brisante Daten an die Zylonen übermittelt. Doch als dann ein Kampfstern auf dem Display auftauchte, war es sehr eindeutig. Nun fragte ich mich jedoch wieso ausgerechnet Dr. Kelly auf diese geheime Mission geschickt wurde, glücklicherweise kam dann am Ende die Auflösung, nämlich das dieser Verrat von Dr. Kelly einkalkuliert wurde bzw. das sie mit ihren Verrat gerechnet haben und dadurch den Zylonen eine Falle gestellt haben.
                                Sehr gut umgesetzt fand ich die Szene wo der halb menschliche Zylon bei Dr. Kelly auftauchte und diese dann trotzdem tötete. Angeblich soll das die Stimme von Nummer Sechs gewesen sein.
                                Alles in allem hat mir der Film gut gefallen, deswegen gibt es auch starke vier von sechs Sterne von mir.
                                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
                                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
                                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X