Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Legende von Aang / The Last Airbender

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Legende von Aang / The Last Airbender

    Ich habe mich gewundert, als ich vor ein paar Tagen einen Trailer gesehen habe, in der Avatar- vorkam. Es ist nicht etwa eine Fortsetzung des bekannten Films, sondern eine Verfilmung von den Figuren Aang, Katara, Suko, Iroh usw. Es ist eine Geschichte von einem Luftbändiger und seinem Schicksal als Avatar- alle vier Elemente zu erlernen um so die Zukunft vor der Feuernation zu retten.

    Das kann ja heiter werden- der Film soll noch diesen Monat vorgestellt werden. Die Rollen sind vom mir unbekannten Schauspielern besetzt- könnte interessant werden- aber besser als die Serie wirds auf keinen Fall. Ich finde die Serie ganz in Ordnung- stellenweise ist es ein bisschen dürftig...

    Was meint ihr dazu?

    Live long and posper. If not, it is still fascinating.

  • #2
    Erstmal:

    Falsches Forum Gehört eher in die Filme Foren


    Und was ich davon halte?
    Schade,dass Cameron Avatar schon als Namen gepachtet hatte, aber ich denke, auch ohne "Avatar" wird der Film sicher interessant, wenn man sich an die Zeichentrickvorlage hält.
    Chaos Universum
    Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
    Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

    Kommentar


    • #3
      Regisseur Shyamalan hat wohl seit Unbreakable keinen verünftigen Film mehr gedreht und wenn man den gesammelten Kritiken auf rottentomatoes glauben schenken darf, hat er sich mit Last Airbender noch einmal unterboten. Offensichtlich darf man um den Film einen ganz weiten Bogen machen.
      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

      Kommentar


      • #4
        Ich seh ihn mir auf jeden Fall an. Es ist eine Realverfilmung, da geh ich eh schon mit niedrigeren Erwartungen ran. Aber als erstes steht Mittwoch das A-Team aufm Programm
        Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
        Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
        Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
        und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

        Kommentar


        • #5
          Ich sag dazu nur: ganz großer Mist der Film.
          Aber auch gar nichts stimmt, die Schauspieler sind grottig, die Kampfszenen lächerlich (und ich find die Zeichentrickserie sogar gar nicht mal schlecht), und überhaupt.
          Nach Shyamalans VERDAMMT gutem "Sixth Sense" und "Unbreakable" (sehr unterbewertet der Film mMn), kamen das miese "Signs", das noch miesere, aber unfreiwillig komische "The Happening", und "The last Airbender" untertrifft das noch mal gewaltig.

          Cracked.com : The Evolution of a Shyamalan Fan

          Wie in einer meiner Lieblingsreviews gesagt wurde: "Wenn Twilight NICHT der schlechteste Film eines Monats ist, sollte sich M. Night Shyamalan fragen, ob er nicht einen anderen Job finden sollte."

          €: Wenn sogar UWE BOLLS neuer Film (Rampage) besser ist als der hier..
          Zuletzt geändert von Ascy; 09.08.2010, 18:55.
          Nothing in this world that's worth having comes easy.
          Carl Sagan - The dragon in my garage

          Kommentar


          • #6
            Ach du schande! Das klingt ja nicht gerade toll!
            Ich hatte eigentlich schon vor mir den Film anzusehen.
            Ein Freund hatte mir von der Zeichentrickserie vorgeschwärmt und der
            freut sich schon tierisch auf den Film.
            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Schetti Beitrag anzeigen
              Erstmal:

              Falsches Forum Gehört eher in die Filme Foren


              Und was ich davon halte?
              Schade,dass Cameron Avatar schon als Namen gepachtet hatte, aber ich denke, auch ohne "Avatar" wird der Film sicher interessant, wenn man sich an die Zeichentrickvorlage hält.
              Denke ich auch.
              Durch meine Neffen und Nichten, hab ich ein paar Folgen gesehen und muss sagen das die Serie eine sehr schön ist.
              Wenn der Film so gut wird wie die Serie, dann ist er lohnenswert sich anzusehen.
              beste Grüße
              B. Spiner

              Kommentar


              • #8
                Den Film werde ich mir mit sicherheit an sehen, aber erst auf DVD. Kino ist zu teuer -.-v
                Ich mochte die Zeichentrick Serie schon total und Jackson Rathbone als Sokka ^^...hoffentlich ist Sokka im Film genauso ungewollt lustig wie in der Serie!!!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ascy Beitrag anzeigen
                  Ich sag dazu nur: ganz großer Mist der Film.
                  Aber auch gar nichts stimmt, die Schauspieler sind grottig, die Kampfszenen lächerlich (und ich find die Zeichentrickserie sogar gar nicht mal schlecht), und überhaupt.
                  Nach Shyamalans VERDAMMT gutem "Sixth Sense" und "Unbreakable" (sehr unterbewertet der Film mMn), kamen das miese "Signs", das noch miesere, aber unfreiwillig komische "The Happening", und "The last Airbender" untertrifft das noch mal gewaltig.
                  Und die Glaskugel, die dir all das sagt, hast du woher?

                  Ich persönlich bin noch unsicher, was ich von The Last Airbender halten soll. Keiner der Filme Shyamalans – mit Ausnahme des etwas antiklimaktischen The Happening vielleicht – hat mich bisher so richtig enttäuscht; aber ich denke, ich werde vorerst darauf verzichten, den Film im Kino zu sehen. Anfangs war ich erfreut darüber, dass sich Shyamalan diesmal eines fremden Stoffes annimmt. Schließlich stammten bisher all seine Filme aus seiner Feder und es gab viele, die die sinkende Qualität als Zeichen sahen, dass er zu viel Kontrolle über seine Filme besitzt. Die Trailer für The Last Airbender lassen allerdings bisher nichts Gutes erahnen. Als Fan schmerzt es fast, zu hören, dass man in den USA mittlerweile tatsächlich kichert, wenn Shyamalans Name auf der Leinwand erscheint (wie beispielsweise beim Trailer zu Devil).

                  Ich wünschte, Shyamalan würde sich vermehrt einiger eher billiger Independentfilm-Produktionen annehmen. In diesem "Sub-Genre" wird oft viel mehr vom Publikum vergeben und die Erwartungshaltung ist nicht so groß wie bei Blockbuster-Hollywood-Produktionen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Xon Beitrag anzeigen
                    Und die Glaskugel, die dir all das sagt, hast du woher?
                    Möglicherweise aus einem der Länder, in denen der Film bereits läuft?

                    Oder aber, auch wenn ich das keinem unterstellen möchte, aus "weniger seriösen Quellen".

                    Kommentar


                    • #11
                      Tut mir leid- hab das Thema nicht unter Filme geöffnet...
                      Das läuft ja wie geschmiert hier... ich denke auch, was ich so von dem Film gesehen und gelesen hab, dass er nicht mit der Zeichentrick- Serie mithalten kann. Aber was soll es?- ich guck ihn mir trotzdem an- und wenn er dann wirklich so schlecht ist, dann verlang ich an der Kinokasse das Geld zurück und leih mir eine DVD von meinem Neffen aus und guck mir das Original mal an...

                      Live long and posper. If not, it is still fascinating.

                      Kommentar


                      • #12
                        Interessant finde ich das auseinander driften von Englischer und Deutscher Kritik:

                        Zitat von Die Legende von Aang (Film) ? Wikipedia

                        US-amerikanische Kritiken

                        Von Kritikern wurde der Film mit überwältigender Mehrheit negativ bewertet. Auf Rotten Tomatoes hat Die Legende von Aang ein Rating von lediglich 8% auf dem Tomatometer basierend auf derzeit 9 positiven und 112 negativen Reviews mit einer durchschnittlichen Bewertung von 2.9/10.[22] Auch auf Metacritic erntete der Film ebenfalls überwiegend negative Kritiken mit einem Metascore von 20.

                        Roger Ebert gab dem Film eine Bewertung von 0,5 aus 4 möglichen Sternen und beschrieb ihn als eine "qualvolle Erfahrung in jeder Kategorie, die ich mir denken kann, und in anderen, die darauf warten noch erfunden zu werden." Er kritisierte die Schauspielleistung der Hauptdarsteller als "fade, steif, unbeholfen und wenig überzeugend", den Plot als "unverständlich" und die Charaktere hätten "keine Persönlichkeit". Die Spezialeffekte seien zudem "miserabel" und die 3D Konvertierung eine "Katastrophe". Scott Bowles von USA Today bewertete den Film hingegen überwiegend positiv und meinte, Shyamalan hätte überzeugende Kampfszenen geliefert. Die Legende von Aang wäre ein guter Film für Kinder – nicht aber unbedingt für Erwachsene. Er fügt jedoch hinzu, dass das schwache Script die Darbietung der Darsteller hölzern erscheinen lasse. Positiv überrascht zeigte sich auch Stephanie Zacharek von MovieLine, die Shyamalans Art und Weise die Kampfkunst und martialische Kunst der Serie einzufangen bewunderte. Insgesamt sei der Film jedoch "ermüdend". Owen Gleiberman von Entertainment Weekly lobte die Art wie der Film gemacht worden sei, kritisierte aber die Schauspieler, die dem Zuschauer keine Chance geben würden sich mit ihnen zu identifizieren. Das Magazin Variety kritisierte das Casting, den Soundtrack und die überladenen Effekte, die den Film langweilig machen würden. Und The Hollywood Reporter meinte, dem Film fehle die Substanz der Serie. Er lobte dagegen jedoch die schauspielerische Qualität von Noah Ringer.

                        Auch bei den Fans der Serie stößt der Film auf wenig Gegenliebe. Die ersten Reaktionen, die Reporter Chris Underwood von Reelz Channel nach der Mitternachtsvorführung in Los Angeles aufgenommen hat, sind durchgehend negativ. Kritisiert wurden hier insbesondere die Umsetzung der Charaktere und der Geschichte, die sich zu wenig an der Vorlage orientiere und insgesamt zu gehetzt sei. Die Los Angeles Times berichtet ebenfalls, dass die Zuschauer mit den Kritikern übereinstimmen. Einer Befragung von CinemaScore zufolge wurde der Film bei den Mitternachtsvorstellungen nur durchschnittlich mit "C" bewertet, was insgesamt als schlechtes Zeichen gewertet wird.

                        Deutschsprachige Kritiken

                        Franz Everschor vom Filmdienst war der Ansicht, Shyamalans Umsetzung der Fernsehserie sei düsterer, mehrdeutiger und ernsthafter. Der Regisseur delektiere sich an den märchenhaft vorprogrammierten Verkörperungen von Gut und Böse, an der Erlöserfigur, die christliche und buddhistische Elemente vereine, an der archaiischen Kraft der Geschichte und an dem Mythos von Feuer und Wasser, der ihn bereits in früheren Filmen beschäftigt habe. Des Weiteren schrieb er, die Figuren und Handlungen würden nicht in den CGI-Effekten ersticken, wie es in den meisten Filmen in diesem Sommer wäre. Die Legende von Aang sei jedoch kein Meisterwerk, dafür wären die Darsteller zu stataurisch und die ausufernden Dialoge zu hölzern. Die rigorose Ablehnung, die der Film in den USA erlebt habe, habe er jedoch nicht verdient.

                        Die Filmzeitschrift Cinema schrieb, Shyamalan sei - und da unterscheide sich Die Legende von Aang deutlich von seinen vorangegangen Filmen - mal wieder ein ordentlicher Unterhaltungsfilm gelungen. Dieser sei ein kindgerechtes Martial-Arts-Abenteuer mit überzeugenden Jungdarstellern aber überflüssiger 3-D-Technik.

                        Und die Neue Zürcher Zeitung meinte: „Auch wenn die Dialoge zu Beginn etwas sehr hölzern nach Exposition klingen («Da du ja meine Schwester bist, weisst du . . .») und auch wenn sich die darstellerische Virtuosität von Nicola Peltz und Jackson Rathbone – ganz im Gegensatz zum kleinen Noah Ringer – unter der Gefriergrenze bewegt, mag man sich doch nicht ungern in dieses spirituell verbrämte Abenteuer fallen lassen, das routiniert mit den Elementen des Fantasyfilms spielt. Dabei kommt auch die Story weit weniger verschwurbelt daher, als dies bei den letzten Shyamalan-Filmen der Fall war. Nur etwas mag ob all der Sehnsucht nach Harmonie und gepredigten Gewaltlosigkeit ein wenig verwirren: dass offenbar auch für Chef-Spiritist Shyamalan ein Leben in Frieden und Verbundenheit nur durch das Bezwingen der vier Elemente, also durch Macht und Herrschaft des Menschen über die Natur, zu haben ist.“
                        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich werde mir den Film auf jeden Fall im Kino anschauen, allein schon deshalb weil ich`s meinem Sohn versprochen, der ein großer Fan der Serie ist & diese sooft Er kann auch schaut!

                          Ausserdem gebe ich eigentlich nicht soviel auf sogenannte Kinokritiker, mit denen habe ich schon zu oft schlechte Erfahrungen gemacht, was wahrscheinlich auch daran liegen könnte das geschmäcker eben seeeehr verschieden sein können!!!

                          Kommentar


                          • #14
                            Najaaa, also ich habe den Film im Original gesehen und ich musste ständig an die Verfilmung von Dragonball denken. Einige Dinge kann man nunmal nicht realverfilmen. Bei dem Film fehlt einfach die Atmosphäre des Zeichentricks.

                            Es fehlen die malerischen Bilder im asiatischen Stil, es fehlt die harmonische Hintergrundmusik und es fehlt der Witz. Dieser Film verdient zurecht nicht den Titel Avatar. Außerdem werden alle, die die Serie nicht kennen, mit einem großen Fragezeichen stehen gelassen, was das ganze eigentlich soll..

                            Falls es wahr ist, dass eine Trilogie rauskommen soll und sich nichts an der Qualität ändert, dann wird das wohl der teuerste Reinfall aller Zeiten und Shyamalans Karrieretod.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe die Serie auch gesehen und fands sie richtig gut. Bloss wie wollen die einen einzigene Film draus machen. Da dürften sie ziemlich viel rauslassen, was aber alles wichtig sein wird. Allein wie er lernt die Elemente zu beherrschen, das dauert ja alles so seine Zeit. Und dann noch der Stress mit der Feuernation. Vielleicht kommt noch ein zweiter Film raus. Ich fand den TGrailer geil gemacht obwohl die Schauspieler echt schlecht daher kommen. Aber anschauen werde ich mir den Film auf jeden Fall.
                              Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X