Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ossi - Wessi Konflikt!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ossi - Wessi Konflikt!

    Ich möchte hier jetzt mal den Ossi - Wessi Konflikt zwischen West-Deutschen und Ost-Deutschen ansprechen. Es sind jetzt mehr als 10 Jahre seit der Wiedervereinigung vergangen und trotzdem gibt es noch "Hass"Gefühle zwischen diesen beiden "Parteien". Ich persönlich muss dazu sagen, dass ich nicht gerne Ossi-Wessi oder andere Unterteilungen schreibe, da ich es als ein Deutschland ansehe.
    Das schlimmste ist immer noch, dass wir deutschen selbst Schuld sind, hauptsächlich aber die Medien und die Talkshows puschen dieses Thema immer wieder hoch. Wer ist besser im Bett, wer ist klüger, .......
    Das ist doch alles scheiße, wir waren vor der Teilung ein Land und jetzt sind wir es auch, im Grunde waren wir immer ein Land.

    Wir wachsen zu einem Gemeinsamen Europa zusammen, aber wie soll das funktionieren, wenn wir es noch nicht mal in unserem eigenen Land schaffen?! Wir sind vielleicht nicht das Einzigste Land, aber wenn wir ein Europa werden wollen und das nicht nur auf der Karte, dann müssen wir erst mal in unseren Köpfen damit anfangen uns als Eins zu sehen. Aber ob dies jemals klappen wird......
    Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können!

  • #2
    Originalbeitrag von Borg8472

    Das ist doch alles scheiße, wir waren vor der Teilung ein Land und jetzt sind wir es auch, im Grunde waren wir immer ein Land.
    Absolut richtig ! Es ist ohnehin absolut arm, Leute dansch zu beureteilen woher sie kommen. Seien es nun Ostdeutsche oder irgend jemand sonst.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Ich glaube das nicht wirklich ein Konflikt zwischen Ost und West gibt. Ich glaube ehr das das in den Köpfen einzelner verankert ist. Ich habe mit niemanden Probleme ob er nun aus Saschen oder aus Bayern kommt.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Solange es kein Hesse ist...

        Ich sehe das so. Ein paar Reibereien sind schon okay, das gibt es immer so. Bei uns auf dem Lande (da wo Männer noch Männer sind und Schafe noch die Maul und Klauensäuche haben) ist das so: da geht es immer ein Ort gegen den anderen. Wer ist besser und warum? Das sind diese Kleinigkeiten die z.B. sportlichen Aktivitäten gegeneinander diesen gewissen Reiz geben.
        Das schaukelt sich dann hoch: Westfalen gegen Hessen, alte gegen neue Bundesländer, Deutschland gegen Österreich, Europa gegen Amerika... und so weiter. Das bisschen Konkurrenz ist ganz natürlich und ganz normal, solange es nicht in diese "ernsten" Regionen getrieben wird, in denen das Fernsehen es gerne schildert.

        Kommentar


        • #5
          Schaut mal hier, falls ihr Anregungen braucht. Auf soeine diskusion wollte ich eigentlich hinaus, aufs komplette gesehen nicht von eurer Einzelnen Einstellung, wobei ich diese auch gerne lesen möchte
          Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können!

          Kommentar


          • #6
            Ich probiers mal ohne Anregung:

            Ich wohne ganz in Osthessen, genauer gesagt weniger als einen Kilometer von der ehemaligen Grenze entfernt und bin hier auch aufgewachsen. Als die Mauer fiel, war ich sieben Jahre alt und hab das damals nicht so ganz verstanden, warum da früher Wachtürme standen und ich in den Wald nicht durfte und warum jetzt auf einmal doch!
            Mittlerweile tue ich persönlich eigentlich gar nicht mehr unterscheiden zwischen Ost und West, weil ich viele Freunde aus Thüringen habe, die mit mir z.T. auf die Schule gehen oder die ich auf Partys treffe! Mein Vater hingegen unterscheidet noch sehr viel zwischen Ossi und Wessi, u.a. weil sich hier in der Gegend einiges verändert hat. Vor 12 Jahren war das hier der Ar*** der Welt, und man sah vielleicht 20 Autos am Tag hier vorbeikommen!Aber auf einmal hat sich hier alles verändert und mittlerweile hat man neue Strassen gebaut, um mit dem Verkehr z.B. zurechtzukommen!
            Aber auch die Medien tragen einen Teil dazu bei, dass der Ost-West Konflikt in vielen Köpfen noch da ist; ich erinnere mich nur an den "ost-Komplex" des FC Bayern, den Sat1 am Wochenende erst wieder genannt hat, oder z.B. in den Nachrichten bei der Bekanntgabe der neuesten Arbeitslosenquote! Da wird immer unterschieden zw. Ost und West! Und solange die Medien damit nicht aufhören, wird es immer Leute geben, die in ihren Köfpen immer noch eine "Mauer" haben!

            Kommentar


            • #7
              Dann will ich auch mal was dazu sagen.

              Ich komme eigentlich aus Erfurt (Thüringen), wohne aber seit 1 1/2 Jahren in Nürnberg (Bayern, eigentlich ja Mittelfranken). Ich muss sagen, dass die Leute hier total aufgeschlossen sind. Ich habe keine Probleme hier als Ossi. Natürlich gibt es auch ein paar Leute, die immer wieder auf Ossi und Wessi rumreiten. Aber über die sollte man nur lachen, weil man die Meinung von solchen Menschen, die nur den Medien glauben, nicht ändern kann. Nicht dass ich etz jemandem meine Meinung aufdrängen will, aber man sollte sich beide Seiten anhören. Immerhin haben diese Ansichten ja einen Ursprung. Und selbst in Zeiten der Mauer haben die Medien schon viel dazu beigetragen. Im Westen wurde immer gesagt, die Armen Schweine da drüben. Und im Osten wurde meistens kein Wort über den Westen geäußert und wenn, dann könnte man es als neidischen Blick ansehen.

              Um nochmal auf den FC Bayern zurückzukommen. Mich freut es riesig, dass sie verloren haben. Egal ob es nun Rostock oder Hamburg ist. Ich glaub auch net, dass sie einen Ossi-Komplex haben, denn sie verlieren ja auch gegen Unterhaching. Ich glaub eher, dass sie überheblich gegenüber den Vereinen im Tabellenkeller sind. So nach dem Motto, die sind diese Saison so schwach, die schlagen wir doch mit links. Vielleicht sollte man den Millionären das Gehalt kürzen, damit sie wieder spielen lernen.
              Obwohl durch die Niederlage die Meisterschaft wieder spannend geworden ist.
              --- "Es gibt nichts dümmeres als einen intelligenten Anwender von EDV !!!"---

              Kommentar


              • #8
                Ihr habt vollkommen recht. Dieser KONFLIKT - Ost-West nervt mich auch ziemlich. Ich denke da müssen beide Seiten sich ändern. Und ihre vorurteile gegenüber den anderen ablegen.

                Zu den Bayern - die spieler dürften nur gehalt bekommen wenn sie ordentlich spielen . dannn würden sich einige sicher mehr anstrengen.

                Wotan
                die Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben

                Kommentar


                • #9
                  Der wahre Ost-West Konflikt besteht bei uns hier auch nicht mehr. Wir betreiben das ganze hier mehr wie stänkerrein unter Geschwistern was auch viel Spaß mit sich bringt. Aber dieses Gruppengefühl ist immer noch da. Meine Schwester lernt In Rüsselsheim wo auch viele Ossis sind und da ist es so das die Ossis zusammenstehen und die Wessis eben auch ihre eigene Gruppe haben, obwohl sich alle gut verstehen. Dieser Zusammenhalt der einzelnen Gruppen ist immer noch da. Man kann sich sonst wie gut verstehen aber irgendwie kommt man immer wieder auf dieses der Osten bzw. der Westen ruled zurück. Das ganze ist zwar nicht Ernst gemeint wie das bei den alten sturen Wessis bzw. Ossis ist aber es ist halt eine Art von "Nationalstolz" und es ist einfach Spaßig. Klingt komisch is aber so.
                  »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                  Läuft!
                  Member der No - Connection

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich als Lipper habe mit Ossis keine Probleme. Schon die üblichen Stiecheleien, aber z.B. war ich über zwei Jahre mit nem netten Mädel aus Sachsen zusammen, aber das gehört hier nicht hin Auf jeden Fall ist die Unterscheidung ok, solange daraus keine Wertung resultiert! Schliesslich sind die Menschen nicht gleich. Gut, da es bei uns keinen Dialekt gibt (ausser Lippischplatt ), nerven mich generell alle Sprachtypen, die es gibt. Die Leute sind aber nicht anders, als du und ich.

                    Ich selbst bin auch "Ossi" Mein Opa kommt aus Oberschlesien, also dem heutigen Polen, mein Uropa war sogar halber (wirklich jalber!) Tscheche. Insofern könnt ich eh nicht mosern, da damals nach dem Krieg meine Familie hier auch freundlich und vorbehaltlos aufgenommen wurde.
                    Recht darf nie Unrecht weichen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalbeitrag von AsH
                      Solange es kein Hesse ist...
                      Aso? Was willst Du (u.a. mir) damit sagen?
                      Hmm... Hessen aller Landkreise vereinigt Euch!
                      Wollen wir doch mal sehen, ob wir zur liebevollen Pflege unserer lebenslang gehätschelten Vorurteile überhaupt einen Ossi-Wessi-Konflikt brauchen, oder ob die Wessis das nicht auch allein auf die Reihe kriegen!
                      Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
                      Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

                      Kommentar


                      • #12
                        War ja klar, dass man euch Hesse' alles zweimal erklären muss.

                        Naja, man schaue auf der Karte nach wo ich herkomme. Bingo, 3Ländereck Hessen-Niedersachsen-NRW. Und unsere Schule (NRW) ist bevölkert von zwei Gruppen: den Hessen und den Mensche... den Westfalen. Die paar Niedersachsen fallen da gar nicht so ins Gewicht.
                        Und daher dann halt dieser fröhliche Nationalitätenkampf zwischen den Nordhessen und den Ostwestfalen. Rein spassig natürlich.

                        Und auf wem sollten wir denn sonst rumhacken. Macht ja nur Spass wenn man Kontakt zu denen hat mit denen man sich fetzt . Und noch was versöhnliches... mein Lieblingseishockey Club kommt nicht etwa aus Westfalen, sondern, mit den (noch) Kassel Huskies aus Hessen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Dank meiner Anwesenheit, muss ich sagen: Ostwestfalen rulez

                          Na gut, ich komme ja gewissermassen auch da her, wenn es auch noch die verschärfte Version von AsH Wohnort ist. Aber prinzipiell sind Hessen und selbst Niedersachsen ok. Schliesslich ist es Tradition an nicht bundeseinheitlichen Feiertagen zwischen Nidersachsen und Lippe zu pendeln.
                          Recht darf nie Unrecht weichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmmm

                            naja ich muß dazu sagen,komme aus thüringen und hab über ein jahr in füssen(bayern) gewohnt und kann nur sagen, auch wenn füssen nu mal provinz ist sind die leute dort ok und da labert einen keiner dumm an, wenn man ein "ossi" ist ...
                            aber es gibt auch orte, wo man dumm angemacht, das geht aber auch den "wessis" so, wenn die zu uns kommen
                            es gibt halt überall noch idioten die es nicht lernen...

                            cu






                            Nur ungern nimmt der Klingonenmann statt barer Münze Tribbles an :D

                            Kommentar


                            • #15
                              zu ossi-wessi konflikt: ich bin seit 16 jahren deutscher staatsbürger, weine wenn deutschland bei einer fussball-wm verliert, bin 26 jahre alt und seit 3 jahren mit einer italienerin verheiratet, die einen ausländischen akzenz hat.
                              hier in stuttgart ist die meinung auch von "reinrassigen " deutschen, dass die ossis etwas mehr toleranz anderen gegenüber zeigen sollten. an meiner arbeitsstelle wurde ich von einem greifswälder ( ich bin sein vorgesetzter ) als " scheiss rucksack-deutscher und arrogantes a....loch" beschimpft. nun, ich war nie im meinem leben arbeitslos und habe niemand schaden zugefügt, wer gibt diesem idioten das recht, so über seine "landsleute" zu reden? ich bin hier geboren, bin dortmund-fan und musste so etwas nach 16 jahren wieder anhören.ich will hier nicht alle über einen kamm scheren, aber da ich mal schätze, dass ca. 79 % der ostdeutschen mehr rechts eingestellt sind, schaden sie nur dem anblick des vereinten deutschlandes. der wichtige unterschied zum westen hier ist: sie sind TOLERANTER!!!!!!!!!!!!!!!!!!
                              lache heute, denn die schlechten tage werden kommen. io sono un jem`hadar.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X