Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grundrechte für Menschenaffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grundrechte für Menschenaffen

    http://www.orf.at/060502-99045/index.html

    Was sagt ihr zu diesem Artikel?

    Einerseits ist es klar, dass sich die Presse und ein Teil der Bevölkerung über diesen Vorschlag lustig macht, aber ganz unangebracht finde ich ihn nicht.
    Klar, es ist sehr schwer durchzuführen, zB die Laboraffen. Das ist eine schreckliche Sache, aber leider auch notwendig für die Pharmaindustrie.
    Aber zB die Haltung von Affen im Zoo, ganz zu verbieten wäre auch schwer, aber es kann ruhig im Gesetz verankert sein, dass jeder Zoo auch ein absolut Affentaugliches Gehäge hat, wo er sich wohlfühlen kann.
    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


    das geht aber auch so

  • #2
    Erstmal wundert mich es das sowas aus Spanien kommt. Das Land wo Stiere öffentlich aus Tradition gequält werden und Hunde zu Tausenden auf den Straßen verrecken.

    Natürlich sollten in Zoo´s artgerechte Haltungen ermöglicht werden. Dann aber für alle Tiere.

    Und wenn man den Affen höhere Tierschutzrechte geben will das muß man das schon begründen. Weil der Schimpanse uns zu 99% genetisch ähnlich ist?

    Weil er ein Bewußtsein hat?

    Nach Spiegeltests, haben Gorillas und Orcas auch ein Bewußtsein.


    Der Mensch wird sich sowieso immer versuchen von Tieren weit abzugrenzen. Das gehört zu seiner arroganten und sich selbstüberschätzenden Natur.

    Tiere sind und bleiben wohl leider Objekte.

    Kommentar


    • #3
      Sky hat wohl leider Recht.

      Tiere werden immer als Objekte betrachtet werden.
      Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

      - Florance Ambrose

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Skymarshall
        Natürlich sollten in Zoo´s artgerechte Haltungen ermöglicht werden. Dann aber für alle Tiere.
        Genau, dazu kann man nichts mehr sagen!
        Zitat von Skymarshall

        Nach Spiegeltests, haben Gorillas und Orcas auch ein Bewußtsein.
        Ich sehe das skeptischer, kann ich wirklich sicher sein das jemand bewusstsein hat, kann es nicht sein das es nur so wirkt als ob?
        ich denke ganz sicher kann man sich nur eines Buwusstseins sein!
        Zitat von Skymarshall
        Der Mensch wird sich sowieso immer versuchen von Tieren weit abzugrenzen. Das gehört zu seiner arroganten und sich selbstüberschätzenden Natur.

        Tiere sind und bleiben wohl leider Objekte.
        ja, leider, aber man kann doch auch Objekte respektieren!
        "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

        Kommentar


        • #5
          Ich halte den Spiegeltest als Beweis für Bewußtsein für umstritten. Woher weiß ich denn, ob Kind oder Tier überhaupt ein Interesse an seinem eigenen Äußeren hat?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ezri Chaz
            Ich halte den Spiegeltest als Beweis für Bewußtsein für umstritten. Woher weiß ich denn, ob Kind oder Tier überhaupt ein Interesse an seinem eigenen Äußeren hat?
            hab ich auch schon gesagt!
            Bewusstsein ist ein Komplekzes Themada solltenm wir nen Extra Thread machen.
            "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DragoMuseveni
              Ich sehe das skeptischer, kann ich wirklich sicher sein das jemand bewusstsein hat, kann es nicht sein das es nur so wirkt als ob?
              ich denke ganz sicher kann man sich nur eines Buwusstseins sein!
              Mal anders gefragt: Warum sollte nur der Mensch es für sich beanspruchen können?

              Was wissen wir wirklich über Tiere?

              ja, leider, aber man kann doch auch Objekte respektieren!
              Klar, man pflegt ja auch sein Auto...

              Also Tiere sind Lebewesen und die Gleichsetzung mit toten Objekten ist nicht akzeptabel.

              Kommentar


              • #8
                Klar, es ist sehr schwer durchzuführen, zB die Laboraffen. Das ist eine schreckliche Sache, aber leider auch notwendig für die Pharmaindustrie.
                Mit der Argumentation kann ich gleich die Judenversuche wieder einführen...

                Hallo?

                Wenn jemand Menschenrechte hat, dann hat er sie ohne wenn und aber, und nicht, weil gerade keine wirtschftlichen Interessen berührt werden!

                Btw.: Ich behaupte [f]nicht[/f], dass die Menschenversuche im Dritten Reich vergleichbar sind mit Tierversuchen, noch setze ich Juden mit Schimpansen auf ein Stufe.
                Ich sage nur: WennMenschenaffen Rechte haben, dann habe sie die!
                Täte mir in diesem Falle ja herzlich traurig für die Kosmetikindustrtrie, aber wie gesagt: Menschen werden ja auch nicht genommen, eben weil sie Menschenrechte haben.
                ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshall
                  Mal anders gefragt: Warum sollte nur der Mensch es für sich beanspruchen können?

                  Was wissen wir wirklich über Tiere?
                  genau so kann man es auch sagen!

                  Zitat von Skymarshall
                  Klar, man pflegt ja auch sein Auto...

                  Also Tiere sind Lebewesen und die Gleichsetzung mit toten Objekten ist nicht akzeptabel.
                  finde ich auch!
                  Aber es wird immer leute geben die das Leider nicht so sehen!
                  "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von LuckyGuy
                    Täte mir in diesem Falle ja herzlich traurig für die Kosmetikindustrtrie, aber wie gesagt: Menschen werden ja auch nicht genommen, eben weil sie Menschenrechte haben.
                    Irgendeiner muß ja den Kopf hinhalten - deswegen bleiben Tiere Objekte...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Ezri Chaz
                      Ich halte den Spiegeltest als Beweis für Bewußtsein für umstritten. Woher weiß ich denn, ob Kind oder Tier überhaupt ein Interesse an seinem eigenen Äußeren hat?
                      Naja - bei einem Kind kann man das Erwachen eines Ich-Bewußtseins an seiner Sprachentwicklung nachvollziehen. Am Anfang spricht es von sich in der 3. Person ("Marc will Kaba"). Ausschließlich. Erst später kommt eine Phase, in der es teilweise von sich als "ich" redet, teilweise von sich, als 3. Person. Und irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem es von sich nur noch als "ich" spricht. [Hab ich ganz fasziniert bei meinem Neffen mitverfolgt. ]

                      Gut - Menschenaffen können nicht sprechen, aber ich denke, wenn ein Affe vor einem Spiegel sitzt, sich seine Zähne genau ansieht, Fremdkörper da rauspopelt, sich von allen Seiten betrachtet und auch feststellt, dass der Fleck auf der Nase, oder der Fussel, der sich im Fell verfangen hat, da nicht hin gehört, dann kann man schon davon ausgehen, dass er sich seiner selbst bewußt ist. Dass er also weiß, wie er aussieht, und dass er selbst das da im Spiegel ist, und nicht ein anderer.
                      Auch auf Fotos können Schimpansen sich, und auch andere, erkennen.
                      *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                      *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                      Indianische Weisheiten
                      Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                      Kommentar


                      • #12
                        Für mioch ist der Vorschlag nicht neu, nicht zuletzt, weil ich ihn selbst auch trage. Wenn man die Taxonomie wirklich exakt durchführt, dann müssen zumindest Mensch, Bonobo und Schimpanse in eine Gruppe gehören, da diese sich als letztes von der Gruppe der Menschenaffen abgelöst haben. Entweder sind die Schimpansen also keine Menschenaffen, oder der Mensch ist selbst noch einer.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Frage ist doch eher ab wann ist ein Subjekt ein Subjekt? Was grenzt den Menschen wirklich vom Tier ab? Für viele ist es das Bewußtsein.

                          Zum Glück gibt es überhaupt Tierschutzgesetze und Organisationen wie Greenpeace oder WWF.

                          Was noch makaber ist: In Zoo´s werden Tierbabys(egal von welchen) umgebracht wenn man sie nicht unterbringen kann oder loswird.

                          Oder in Nationalparks werden Elefanten abgeschossen.

                          Weil sie in manchen Gebieten "zu viele" sind und angeblich die Vegetation kaputtmachen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ein Bewusstsein haben Manschenaffen mit ziemlicher Sicherheit alle, soweit sich das feststellen lässt. Daneben besitzen das auch Wale und Delfine.

                            Man muss den Affen ja nicht gleich die Bürgerrechte zuerkennen und sie zu den Wahlen zulassen
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Skymarshall

                              Oder in Nationalparks werden Elefanten abgeschossen.

                              Weil sie in manchen Gebieten "zu viele" sind und angeblich die Vegetation kaputtmachen.

                              ist aber so.
                              Aus irgend nem Grund vermehren sich die Fiecher in den Parks zu stark.
                              Vielleicht sind die Lebensbedingungen dort etwas zu gut (natürliche Feinde haben Elefanten ja nicht).
                              Das Problem ist nun, ein Elefant vertilgt ne Menge Grünfutter.
                              Wenn es zu viele gibt, wird die Fegetation zu stark geschädigt und es tritt eine Futterknapheit ein, welche die gesammte Herde, und unter Umschtänden auch andere Tierarten, bedroht.
                              Ist es da nicht besser einige Tiere abzuschiessen, als den gesammten Park in Gefahr zu bringen?
                              Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                              - Florance Ambrose

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X