Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spritpreise

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spritpreise

    Also was denkt ihr? Sollte die Ö.steuer ausgesetzt werden oder nicht?
    Ich persönlich bin absolut gegen eine Senkung oder aussetzung der Steuer. Denn 1. sind das was die Ö.steuer dazutut gerademal 6 - 7 Pfennige.
    Und 2. bedeuten die Einnahmen aus der Steuer eben nicht nur dass es teurer wird, sondern auch dass der Staat entlastet wird. Und das tu allen gut.
    Was denkt ihr?
    Zurück zum Thema :D

  • #2
    Du hast schon Recht mit der Öko Steuer aber schon mal an die ganzen andern Steuern Gedacht 70% von dem was du pro Liter bezahltzt geht in die Staats Kassen und das ist doch wohl schon Unverschämt nicht war!
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      Seit gegrüßt!

      Recht kann man euch beiden geben, meiner Meinung nach. Aber eines solltest Du nicht vergessen Scotty, unsere Erdölvorkommen sind endlich und nur durch höhere Sprittpreise kann man das Volk auffordern sich umweltfreundlichere Fahrzeuge mit geringen DIESELverbrauch zu kaufen und mit den Steuergeldern sollte sich mal irgend eine Regierung trauen die Automobile zu unterstützen, die nicht mehr auf Erdvorkommenbasis betrieben werden. Geben tut es sie ja bereits, aber es will sie keiner, denn die Ölproduzenten würde weniger verdienen, die Raffinerien weniger umsetzen und last but not least der Staat weniger kassieren.

      Zurück zu Anfang worum sollten wir uns gedanken machen? Hoher Sprittpreis oder die Zukunft unserer Umwelt oder die GELDDGIER DIE UNS ALLE NOCH TÖTEN WIRD?

      Kommentar


      • #4
        Hmm gerne würde ich mir nen Auto Kaufen das Extrem weniger Sprit verbraucht um die Umwelt aber auch um meinen Geldbeutel zu schonen nur leider gibt es kaum solche Autos, und wen doch sind sie zu teuer wir können ja nicht alle zum besser Verdienenden Volke gehören!
        "...To boldly go where no man has gone before."
        ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

        Kommentar


        • #5
          @Scotty: Dabei darfst du aber auch nicht außer Acht lassen, das mit genau dem Geld das über die Öko-Steuer eingenommen wird die Rentenbeiträge gesenkt werden. Und das ist meiner Meinung nach ziemlich wichtig.
          Und wenn es parallel dazu noch denm Wasserstofffahrzeugen beim "Durchbruch" Hilft, finde ich das die Sprittpreise eben doch gerechtfetigt sind.
          Ach ja: In deutschland sind die S.preise so niedrig wie sonst nirgendwo in der EU.
          Zurück zum Thema :D

          Kommentar


          • #6
            Ich glaube hier schreiben alle Gegen mich ihr habt wohl Alle nen Geld Scheißer oder Reiche Eltern, an sonsten würdet ihr anders über die Öko Steuer Reden den das Problem mit der Rente das sollte man doch eher an der Wurzel des Übels packen und beseitigen den Deutschland ist das ganze Gegenteil von einen Kinderfreundlichen Staat damit meine ich Vorhallendingen die ganze Gesellschaft. Den wen man heutzutage ein Kind möchte hat man mehr Probleme als ohne Kind, deswegen geht die Geburtenrate runter und deswegen werden wir auch Probleme mit der Rente Bekommen oder haben sie schon!
            "...To boldly go where no man has gone before."
            ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

            Kommentar


            • #7
              Und damit nanntest du noch einen Grund für die Steuer.
              Warum muss man es denn der zukünftigen Rentnergeneration schwer machen? Und Eltern werden ja auch entlastet, z.B. durch diverse K.geld erhöhungen.
              Zurück zum Thema :D

              Kommentar


              • #8
                @Fenster,
                wen du ein Lehrling was ja wohl die meisten Jungen Leute sind und du würdest bloß so 500 bis 800DM im Monat bekommen, Müsstest jeden Tag zur Arbeit Fahren mit deinen Eigenen Auto das du komplett selber Unterhalten müsstest da kannst du mir nicht weis machen das du mit der Ökosteuer einverstanden wehrst zumal sie 2001 erhöht werden soll!

                Entweder hast du Eltern die dir das Geld geben oder du hast einfach noch kein Auto oder du verstehst noch nicht allzu fiel von Politik jeden falls Hab ich keine Lust mehr weiter darüber zu reden sonst nimmt das ja gar kein ende mehr und ich Mach damit Schluss und werde hier nix mehr rein schreiben

                PS. Den reichen Kidis von euch kann das e ja alles egal sein Ihr habt ja das Geld!
                "...To boldly go where no man has gone before."
                ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                Kommentar


                • #9
                  wenn du ca. 20.000 km im Jahr fährst bei einem Spritverbrauch bei 6 Litern auf 100 km hast du nen Verbrauch von 1200 Liter / Jahr. Du bezahlst derzeit nur mit Ökosteuer und die darauf angesetzte Mehrwertsetuer 0,16 DM / Liter mehr. Macht bei 1200 Litern 192 Mark mehr im Jahr, also 16 DM / Monat.

                  Das sind weniger, als du bei jeder Rentenversicherungserhöhung draufzahlen müsstest.

                  Eine Person mit nur 2500 Brutto zahlt bei 1% Versicherungserhöhung 25 DM mehr im Monat
                  "Der Tiger, der im Dschungel brennt, weil niemand seine Mutter kennt." - Spock
                  ®

                  Kommentar


                  • #10
                    Interessante Einwende! Grundsätzlich stimme ich den Gegern der hohen Spritpreise zu und kann auch nur behaupten, daß Fenster scheinbar wirklich kein Auto besitzt oder dies kaum nutzt. Egal! Unrecht hat er nicht ganz. Aber doch ein bißchen. Wer glaubt, daß das Geld der Ökosteuer in die Renten fließt liegt ziemlich falsch! Meistens fließt es in die Erhaltung von Straßen und Autobahnen und der letzte meist beträchtliche Rest fließt in allseits bekannte Butgetlöcher.
                    Und Scotty! Ich bin alles andere als reich. Als in 15 Jahre alt war, starb mein Vater und ich mußte zum arbeiten anfangen um meine Familie mitzuerhalten. Als Lehrling verdiente ich mitte der neunziger 500 DM und mir blieb im Monat 40 DM über. Mit 19 Jahren mußte ich von zuhause weg und mir eine Wohnungfinazieren, während ich gerande beim Heer bzw bein Bund war. Und heute verdiene ich auch nicht mehr als 2000 DM. Aber ich fahre rein privat 45000 km im Jahr.
                    Meine Interessen liegen nicht darin mein Vaterland mit Steuern zu erfreuen, sondern das Volk zu ermahnen das KFZ besser zu nutzen, da ich mich an unserer Natur erfreuen möchte.

                    Aber zugegeben groß reden kann jeder, bei meiner Kilometerleistung im Jahr sollte ich mich selbst bei der Nase nehmen. Auch wenn ich einen nagelneuen SEAT Diesel mit 5 Liter auf 100 Km fahre.

                    Kommentar


                    • #11
                      Salve, Autofahrer und Nichtautofahrer!

                      Diese Autofahrer-Umweltverschmutzungs-Slogan gibt es schon so lange es Autos gibt.

                      Im Endeffekt sieht es so aus daß den Großteil der Luftverschmutzung durch den Transitverkehr und die Schwerindustrie ausmacht.
                      Außerdem ist die allgemeine Verkehrslage meist ein Horror!
                      Österreichs Straßen sind im Vergleich zu Deutschland Feldwege.
                      Tägliche Staus in Wien und die unwahrscheinlich hohe Anzahl an Baustellen auf der Westautobahn.
                      Das sind die Umweltsünden. Wenn 1000 Autos am Tag 1 Stunde im Stau stehen KANN das nicht gesund sein.

                      Das Traurige ist daß das Geld immer bei den PKW-Fahrern eingetrieben wird!
                      Laut der Studie "Verkehrswegerechnung Straße für Österreich" betragen die Kostendeckungsgrade - bei betriebswirtschaftlicher Betrachtung - für dein PKW 191%, für den LKW 84% !
                      Da die Mineralölsteuer nicht zweckgebunden ist zahlt der Autofahrer den Großteil in das oben angesprochene Budgetloch.

                      Fakt ist daß der Transitverkehr in den letzten zehn Jahren um mehr als die Hälfte zugenommen hat. Von 1990 bis 1999 stiegen die Beförderten Tonnen um 54%.
                      Während der Ostverkehr um 7,3% im letzten Jahr stark zugenommen hat ist der Westverkehr mit 4,4% im Durchschnitt!
                      Wie die LKW´s der Ostländer aussehen wissen wir ja alle...
                      Die LKW-Maut wird immer weiter hinausgeschoben wärend die Spritpreise stetig steigen und die Bauern Heizöl tanken dürfen!!!
                      Wenn wir schon von Umweltschutz reden dann bitte im richtigen Maße. Sicher - klein fängt man an. Aber wie sieht es dann mit den "richtigen" Luftverschmutzern aus? Ost-LKW´s die die Autobahn mit Abgaswolken zugasen, Staus verursachen, Straßen mit tiefen Spurrillen verzieren und noch steuerlich begünstigter sind?
                      Warum soll ich als Autofahrer das erhalten???

                      Das die Spritpreise so hoch sind um die Umwelt zu schonen ist weder glaubwürdig noch zweckmäßig....

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich sehe mich gezwungen, dir zu widersprechen, Kahn.
                        Die ÖKO Steuer ist nicht Sinnlos. Denn die eingenommenen Mrd. werden nicht in Haushaltslöcher gestopft, sondern zur Senkung der Rentenbeiträge verwendet. Das ist ein Sinn der Steuer, und außerdem die Umweltschonung. Warum Umweltschonung, sagte ich schon oben.
                        @Scotty: Mir wird das Geld wahrlich nicht hinterher geschmissen!
                        Zurück zum Thema :D

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich könnte jetzt sagen: "Warten wir bis du selbstständig verdienst und ein eigenes Auto hast - dann reden wir weiter!"
                          Aber so viel Zeit haben wir wohl nicht

                          wie die Steuern letztendlich verteilt werden ist nicht der springede Punkt.
                          Es ist die Frage warum der Autofahrer diese Last tragen soll. Er zahlt bereits mehr als fast erträglich ist!
                          Fortsetzung folgt...

                          Kommentar


                          • #14
                            Fenster! Ich hätte eine Frage! Betreffen, wo das Geld hin kommt, ist daß der Plan eurer Regierung oder vermutest Du das nur. Ich meine deswegen, weil Du dieses Argument schon erwähntest.:wink:
                            Es wäre interessant zu wissen, ob die deutsche Regierung klar darlegt, was sie mit dem Geld macht.

                            Bei uns wird das nicht ganz so eindeutig gesagt, man hört eben nur in die Straßen und den Umweltschutz. Aber nix genauesl.

                            Kahn hast Du als ein Landsmann von mir schon mal gehört, was die damit machen??

                            :rolleyes:

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich weiß nur daß bei uns die meisten Einnahmen von den Autofahrern nicht zweckgebunden sind, d.h. daß sie in andere Bereiche fließen als in den notwendigen Straßenbau.

                              Und die Autofahrer werden zur Kasse gebeten um das Budgetloch zu stopfen, die Pensionen zu sichern, Straßen erhalten,....
                              Warum? Und wer wird sich das Autofahren dann noch leisten können?

                              In Europa wird gegen die Spritpreise protestiert!
                              Und wer errichtet Sperren und organisiert Protestaktionen? Die Frächter und LKW-Fahrer! Die Autofahrer ärgern sich zwar auch ordentlich aber zu Hause und am Stammtisch wo es niemanden juckt........traurig aber wahr...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X