Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trailer von der SDCC

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trailer von der SDCC


  • #2
    So jetzt können sich alle darüber beschweren das der Trailer voller Krach Bumm Action ist.

    "Commander Burnham, Veränderung ist ein lebensnotwendiger Prozess. Sie müssen ihre Voruteile in Frage stellen, sonst stellen sie Sie in Frage."

    Also wenn das nicht mal ein Wink mit dem Zaunpfahl an die Fans ist.

    Ersteindrücke:

    Es gibt ein drittes, schwer beschädigtes, Sternenflottenraumschiff namens Europa. Ich würde sagen die DSC Version der Mirandaklasse.

    Burnham hat anscheinend unautorisiert die Europa mit dem Klingonenschiff kollidieren lassen und damit einen Krieg begonnen. Dies würde erklären warum sie in 1:54 von der Brücke abgeführt wird.

    Bin mir nicht sicher ob die Discovery ein neues Antriebssystem hat, oder ob der Captain nur eine Art Geschichtsvortrag hält.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

    Kommentar


    • #3
      Der Oberklingone klingt furchtbar. Wenn die falschen Zähne den Klingonen diese schmatzige Aussprache verpassen, oh je...

      Und Mudd wird wohl in einen Psychopathen umfunktioniert.

      Ansonsten sehr JJ, sehr dunkel alles, viel Schwurbel und Geklimper.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Der für mich beste Punkt vorweg: Dieses Mal sieht man ja etwas mehr von den Klingonen und ich muss sagen... was man da sieht, gefällt mir sehr gut. Ja, es ist ein neues Design, und ja, man kann darüber diskutieren, warum die Klingonen (außer aus Geldgründen bei ENT) irgendwie jedes Mal ein neues Design benötigen, aber an sich ist das Design für mich gelungen, da es zwar schon ein neues ist, aber durchaus in die Reihe der vorherigen passt und quasi das letzte Klingonendesign fortführt und erweitert.

        Ansonsten fand ich diesen neuen Trailer etwas schlechter als den vorigen. Man konnte sich irgendwie IMO nicht ganz entscheiden, ob man die Serie jetzt als "dark" oder als "hipp" verkaufen möchte. In 45-minütigen Folgen ist für beides Platz, aber im Trailer wirkte das auf mich irgendwie etwas unausgegoren und darum auch etwas arg platt. Bei der Musikuntermalung würde ich mir dann auch ohnehin lieber mal Filmmusik-Klänge wünschen. Ich weiß, dass es jetzt irgendwie Mode ist, Trailer mit Popliedern zu untermalen (und bei STXIII fand ich es, weil es so schön gegen den Strich gebürstet war, auch mega genial), aber irgendwie konnte das für mich kein ST-Feeling auslösen.

        Freuen tue ich mich insbesondere auf Jason Isaacs. Der mache in dem Trailer IMO eine gute Figur.
        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

        Für alle, die Mathe mögen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
          Der für mich beste Punkt vorweg: Dieses Mal sieht man ja etwas mehr von den Klingonen und ich muss sagen... was man da sieht, gefällt mir sehr gut. Ja, es ist ein neues Design, und ja, man kann darüber diskutieren, warum die Klingonen (außer aus Geldgründen bei ENT) irgendwie jedes Mal ein neues Design benötigen,
          Das Design wurde "in der zweiten Zeit" einmal in Star Trek 6 modifiziert, weil Christopher Plummer die Maske nicht vertragen hat.

          Ansonsten sehe ich keine Unterschiede im Klingonendesign zwischen TNG, VOY und DS9 und den TNG Kinofilmen.
          Klar, Masken - in der empirischen Welt - ändern sich, auch Spocks Ohren haben bei TOS und den Filmen erstaunliche Wandlungen durchgemacht, die man aber besser nicht "inuniverse" erklären sollte.

          Hier sieht man dasselbe bei den vier Wort-Fotos, da müsste sich schon die Knochenstruktur bei Worf verändert haben.
          http://www.ex-astris-scientia.org/in..._evolution.htm

          edit: Aber wie gesagt, die Kartoffel im Mund-Stimme ist viel schlimmer.



          Zuletzt geändert von endar; 23.07.2017, 16:00.
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
            Der für mich beste Punkt vorweg: Dieses Mal sieht man ja etwas mehr von den Klingonen und ich muss sagen... was man da sieht, gefällt mir sehr gut.
            Diese Variante ist mMn sehr gelungen, vielleicht sogar besser als alle anderen zuvor:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: klin.jpg
Ansichten: 1
Größe: 68,2 KB
ID: 4472598

            Komisch hingegen der hier mit übertrieben langem Schädel:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: klin2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 16,8 KB
ID: 4472599

            Kommentar


            • #7
              Zitat von endar Beitrag anzeigen
              edit: Aber wie gesagt, die Kartoffel im Mund-Stimme ist viel schlimmer.
              Japp, das hat schon bei den Ferengi nicht so gut funktioniert (und da konnte man es zumindest später immer als "Teil einer Witzfigur" abtun). Auch bei dem Rest, den du geschrieben hast, kann ich eigentlich nur zustimmen (zumal da auch nicht viel Neues für mich dabei war - nur das mit Plummer wusste ich nicht mehr). Wir sind uns also doch häufiger einig, als wir denken
              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

              Für alle, die Mathe mögen

              Kommentar


              • #8
                Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen

                Japp, das hat schon bei den Ferengi nicht so gut funktioniert (und da konnte man es zumindest später immer als "Teil einer Witzfigur" abtun). Auch bei dem Rest, den du geschrieben hast, kann ich eigentlich nur zustimmen (zumal da auch nicht viel Neues für mich dabei war - nur das mit Plummer wusste ich nicht mehr). Wir sind uns also doch häufiger einig, als wir denken


                Kennst du Stargate? Da gibt es diese Episode hier:
                http://stargate-wiki.de/wiki/Metamorphosis

                Diese Aliens sprechen genauso wie der Klingone im Trailer. Jedenfalls fielen die mir sofort ein.
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Das Sprachproblem wird spätestens nach der Synchro nicht mehr auffallen.

                  Jede Serie war ja bekanntlich bis hin zu Südstaaten-Trek (ENT) ein Kind seiner Zeit.
                  In diesem Zusammenhang bin ich schon gespannt, ob der Name des explodierenden Schiffs (Europa) was zu bedeuten hat, bzw. etwas über die Gesinnung der momentanen Macher aussagen wird.
                  Fällt bös' der Bauer auf seinen Henkel, hauen sich die Schweine auf die Schenkel.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Klingonen soll in der Serie laut SDCC Panel überwiegend Klingonisch sprechen. Diese Passagen werden dann untertitelt ausgestrahlt. Abwarten ob das leeres PR-Geschwätz war oder Szenen in klingonisch dann doch den Alibicharakter hinter sich lassen werden. Könnte zumindest das Problem mit der Aussprache etwas umschiffen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Irgendwo habe ich gelesen, das die Klingonen untereinander " Klingonisch" sprechen und man Untertitel lesen wird. Mir gefällt der Trailer, die Musikuntermalung weniger .

                      Kommentar


                      • #12
                        Dieser Trailer gefällt mir ehrlich gesagt deutlich weniger als die beiden vorherigen. Grade in dieser Zeit hatte ich so sehr gehofft, mit Star Trek endlich wieder eine schön hoffnungsvolle Serie zu sehen, und nicht nur noch mehr ,,Die Menschen/Aliens sind böse, alles ist schlecht, Explosionen und Gemetzel". Allerdings hoffe ich, dass das in der Serie dann mehr durchkommt - die beiden vorherigen Trailer gingen ja doch schon in die Richtung hoffnungsvolle Utopie - und es mehr Weltraumpolitik als bloßes Rumgeballere ist.

                        Burnham sah allerdings noch mehr nach einer interessanten Figur aus als vorher, verletzlich und gleichzeitig badass, menschlich und sich doch an Vulkaniern orientierend, und mir gefallen all die Anspielungen auf vulkanische (?) Philosophie.

                        Die Klingonen gefielen mir, es scheint, als würde Discovery tatsächlich endlich auch mal etwas aus der Sicht von Nicht-Föderations-Angehörigen zeigen, etwas was ich mir immer gewünscht habe, und wenn es nur Klingonen sind, die mich eigentlich nicht so besonders interessieren. Der Satz darüber, dass sich die Klingonen im Chaos befinden, lässt hoffen, dass man da mehr gesellschaftliche Details erfährt.

                        Was auch immer mit der Stelle, irgendetwas seltsames (ein Weltraumphänomen?) würde auf der Discovery vorgehen, gemeint war, hörte sich interessant an, und ich bin gespannt zu erfahren, was das für ein Handlungsstrang ist.

                        Auch noch mal ein paar schöne kleine Blicke auf die anderen Figuren, auch wenn die meisten ja kaum was anderes getan haben als verzweifelt vor sich hinzustarren
                        Meine Fanfiktion, hauptsächlich über Babylon 5 und Delenn und/oder Lennier (http://www.fanfiktion.de/u/TallysGreatestFan)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich fand den Trailer gar nicht schlecht!

                          Schließe mich Commodore garakvsneelix an: Es wirkt ein wenig unentschlossen (aber man wird halt abwarten müssen, bis die Serie anläuft). Und auch mir gefällt jetzt schon Jason Isaacs

                          Was in meinen Augen bzw Ohren auch nicht wirklich "geht", ist diese Musikuntermalung. Aber ich hoffe mal, dass das nur auf den Trailer sich bezieht.
                          Dann mag ich halt voreingenommen sein oder sonst was, aber es wäre mal schön, wieder richtige Filmmusik zu hören

                          Kommentar


                          • #14
                            So, als alter Star Trek Fan (seit 1986 mit 8 Jahren begonnen) endlich mal ein gutes ST-Forum gefunden und aus Anlass der neuen Serie mal angemeldet.

                            Mir geht genau umgekehrt. Alles bisherige zur Serie fand ich noch nicht so überzeugend, aber der neue Trailer hat mich jetzt erstmal überzeugt. Das sieht richtig klasse aus und ich freue mich inzwischen sehr darauf, endlich seit 12 Jahren mal wieder eine neue ST Serie zu sehen. Man wird in der ersten Staffel sicherlich sehr Mainstream-mäßig sein, um möglichst viele Fernsehzuschauer für die neue Serie zu begeistern und das hat man denke ich mit dem Trailer sehr gut hinbekommen. Denn nur mit vielen Zuschauern wird ST im Fernsehen wieder eine Zukunft haben.

                            Die Musik gefällt mir sehr gut, aber wird in der Serie sicherlich eine andere sein. Solange man nicht sowas nimmt wie bei ENT, sondern wieder mehr in Richtung epischer Musik wie bei TNG oder VOY geht bin ich schon zu frieden. Gerade aktuell sehr erfolgreiche Serien wie Walking Dead oder GoT haben klasse Intro-Soundtracks.

                            Bzgl. Klingonen Design. Hmm, ja, ist so eine Sache. Grundsätzlich bin ich mit TNG groß geworden und bin einfach an dieses Design gewohnt. Aber ich bin erstmal offen und hoffe doch sehr, dass man das neue Design irgendwie in der Serie erklärt. Vielleicht so wie die Remaner im Romulus-System oder einfach verschiedene genetische Gruppen auf Qo’noS. Auf der Erde leben ja auch dunkelhäutige Menschen, asiatische Menschen usw. Auch eine Möglichkeit wäre, dass es einige Gruppen bei den Klingonen gibt, die ihre genetische Veränderung durch das Augment-Virus versuchen und so eine Art Zwischen-Mutation zwischen den alten TOS und den TNG-Klingonen sind (Auch wenn diese schon in ST1 so aussehen, nenne ich Sie mal TNG-Klingonen). Es gibt also genügend Möglichkeiten, hier eine ST-plausible Erklärung zu finden.

                            Aber ich lasse mich jetzt einfach mal von der Serie überraschen und freue mich darauf. :-)

                            Kommentar


                            • #15
                              Wäre der Trailer zu einer neuen SF- und nicht zu einer ST-Serie, würde ich sagen, "sieht klasse aus". Aber so kam weiterhin Null Trek-Feeling auf (zu dunkel und zu düster, keine "bekannten Rassen", Musik unpassend, Harry Mudd zu Psycho). Ne gute Serie kann es ja immer noch werden, allerdings vermutlich nur, wenn man sie als Non Canon betrachtet.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X