Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek : Ein Nachruf..

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek : Ein Nachruf..

    Tja, Rick Berman "hofft" schon nur noch....



    "er hoffe, dass man sich der Gründung der Föderation widmen werde, bevor die Serie eingestellt wird. "

    Quelle Dailytrek.


    Also.. eine solche Aussage lässt es ganz ganz übel für Ent.
    aussehen. Ich denke es ist bald vorbei.

    Ferner denke ich das es dann auch für lange lange Zeit (wenn nicht für immer ) vorbei ist mit StarTrek , sowohl im TV als auch im Kino..

    ENT Floppte
    Nemesis Floppte

    Aus sicht eines Studios würde ich mich volständig aus dem Franchise zurückziehen.

    NACHRUF:

    Behaltet StarTrek in guter erinnerung , so wie es zu TNG Zeiten war. es wird leider nicht wiederkommen.

    StarTrek hat die Fernseh- und Kinowelt über dreißig Jahre bereichert, Trends gesetzt , Politik und Philosophie beeinflusst und es wird immer etwas von Gene Roddenberries Visionen im Geiste der nachfolgenden Generationen bleiben , unauslöschlich.

    So wie es Picard in Generations sagte "Ist die Zeit unser Begleiter der uns daran erinnert jeden Moment zu leben, denn er wird nicht wiederkommen, denn letztlich sind wir alle nur sterblich" so gilt dieses auch für StarTrek.

    Wir haben mitgelitten und Abenteuer erlebt die durch unsere gemeinsame Phantasie wie real wirkten; StarTrek war bestandteil unserer Kindheit und Jugend, Grund für Diskussionen, Streit und Freude in unseren Familien; Kurzum es war und IST Bestandteil von und wird uns immer begleiten wo immer und wann immer wir sind.

    Ich denke , es gibt kein passenderes Zitat diesen Nachruf zu schliessen als die Worte von Spock

    "Das alles vergiss nie!"

  • #2
    Also ich halte Deine Aussage jetzt mal für ziemlich überfrüht. Was haben denn die leute zu beginnt von z.B. DS9 gesagt ? Gut, DS9 war nicht in einer solchen lage wie Enterprise aber da hatte man auch keine gute Prognose.
    Ich sehe auch wenn Enterprise abgesetzt werden sollte, noch nicht das ende von Star Trek, dafür ist das ganze einfach viel zu erfolgreich gewesen als das man es komplett aufgeben würde. Möglicherweise würden sie einige zeit warten und wenn sie klug wären, würden sie sich bei den Fans umhören, was diese denken was als nächstes geschehen sollte.

    Ich werde erst dann glaube, das es für Enterprise zuende ist, wenn dies offiziell von Paramount bestätigt wird.
    Und an dieser Meinung wird sich bei mir nichts ändern, da ich persöhnlich Nemesis und Enterprise gut finde, sicherlich es gibt besseres aber ich halte beides nicht für fehlproduktionen.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Nun, ich denke auch das es für einen Nachruf noch zu früh ist, Fakt aber ist: ST hat sich zu einer Sci-Fi Franchise entwickelt die nichts Besonderes mehr bietet. Und das ist wohl auch der Grund für den immer mehr abnehmenden Erfolg.

      ST hat zwei herausragende Serien produziert, und schon mit VOY ging der Trend klar zu immer simplereren Mainstream Stories mit wenig bis keiner Tiefe.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Also solange man "Star Trek" noch produziert, solange sollte man es noch nicht aufgeben. Ein Nachruf bietet sich meiner Meinung nach an, wenn tatsächlich abgesetzt wurde.

        Und selbst dann muss die Begeisterung für "Star Trek" - zumindest die für die ersten drei/vier Serien noch nicht abebben. Ich denke, dass es "Star Trek" trotz eines möglichen Aus noch länger geben wird, als man denkt.

        Außerdem, muss selbst beim Aus nicht entgültig Schluss sein. Wer weiß, in 10 Jahren...

        Kommentar


        • #5
          Es ist erst vorbei, wenns vorbei ist und selbst dann ist es noch nicht vorbei!

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Starfury
            Es ist erst vorbei, wenns vorbei ist und selbst dann ist es noch nicht vorbei!
            aha

            Ein Nachruf ist in der Tat verfrüht.
            Allerdings kann es nicht mehr so lange dauern. Nach ENT, ich denke, so klug werden die Produzenten wohl sein, wird es erstmal ein paar Jahre nichts neues von "Star Trek" geben.
            Ein Kinofilm mit der ENT - Crew ist IMO bei den momentanen QUoten ebenfalls in astronomisch weite Ferne gerückt.

            Sobald ENT vorüber ist, kann man über diesen Nachruf nochmal reden, aber jetzt ist es definitiv noch zu früh.

            Kommentar


            • #7
              Nun, mit der 5. Voyager Staffel begann wohl eine tödliche Erkrankung, die immer schlimmer wurde.

              Ein Nachruf ist vielleicht etwas zu früh, aber gerade befinden wir uns wohl in der finalen Phase, jetzt heißt es langsam Abschied nehmen.....
              "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
              - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

              Kommentar


              • #8
                Nemesis floppte zwar in den Kinos, aber ist nicht die DVD ein Erfolg? Ich dachte ich hätt das zumindest mal gehört (oder hab ich das geträumt?)

                Zum Ende von ENT: Totgesagte leben länger, hoffen wir mal, dass das auch hier zutrifft. Und selbst wenn, dann glaube ich nicht, dass das das definitive Ende von Star Trek ist. Lasst die guten Geister doch mal ne Pause machen, dann können sie später wieder mit frischem Elan (und ev auch frischen Leuten) neu ans Werk gehen.
                "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

                Kommentar


                • #9
                  Doch, die DVD war in den ersten Wochen ein Renner und brachte soweit ich weiß in den USA deutlich mehr ein, als das US-Startwochenende des Films nach dem Kinostart.

                  Und diese "Special Edition" in diesem kleinen Case ist auch recht gut verkauft worden; zumindest, was ich so darüber gehört haben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Je nachdem wen man fragt ist ST schon lange tot. ...denke aber nicht, dass wirklich Zeit für einen Nachruf ist. Solange die Serie(n) noch Fans haben, wird es in irgendeiner Form weitergehen, ob nun mit oder ohne neue Folgen im Fernsehen.
                    “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                    Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Star Trek : Ein Nachruf..

                      Original geschrieben von ieee802.1q
                      NACHRUF:

                      Behaltet StarTrek in guter erinnerung , so wie es zu TNG Zeiten war. es wird leider nicht wiederkommen.

                      StarTrek hat die Fernseh- und Kinowelt über dreißig Jahre bereichert, Trends gesetzt , Politik und Philosophie beeinflusst und es wird immer etwas von Gene Roddenberries Visionen im Geiste der nachfolgenden Generationen bleiben , unauslöschlich.

                      So wie es Picard in Generations sagte "Ist die Zeit unser Begleiter der uns daran erinnert jeden Moment zu leben, denn er wird nicht wiederkommen, denn letztlich sind wir alle nur sterblich" so gilt dieses auch für StarTrek.

                      Wir haben mitgelitten und Abenteuer erlebt die durch unsere gemeinsame Phantasie wie real wirkten; StarTrek war bestandteil unserer Kindheit und Jugend, Grund für Diskussionen, Streit und Freude in unseren Familien; Kurzum es war und IST Bestandteil von und wird uns immer begleiten wo immer und wann immer wir sind.

                      Ich denke , es gibt kein passenderes Zitat diesen Nachruf zu schliessen als die Worte von Spock

                      "Das alles vergiss nie!"
                      *schnief*

                      oh mann!

                      Verkünde hier mal nicht den Untergang des Abendlandes...

                      zudem ist ST wie es zu TNG-Zeiten war auch nicht das allerallergelbste vom Ei. Über die Schwächen von ENT regen sich die Leute eben viel lieber und stärker auf als über die von TNG. "Phantasie" ist bei diversen ENT-Kritikern hier ja sowieso kaum noch vorhanden...
                      Und solange es Fans gibt, die bei jedem neuen Gerücht um ENT einen neuen "ENT-Bash-Thread" oder "ST-ist-am-Ende--komm-lasst-uns-weinen-Thread" eröffnen wird eh nix besser.

                      DS9, TNG, VOY UND ENT rulen!

                      so long...
                      Mein Serien-Ranking:(ICH BIN AUF SAT1-STAND) DS9 | VOY | TNG | ENT | TOS
                      Mein Movie-Ranking: ST6 | ST10 | ST2 | ST8 | ST9 | ST7 | ST4 | ST3 | ST5 | ST1
                      B'elanna for Miss-StarTrek!!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Mit ENT haben Berman und Braga Startrek wohl erstmal für lange Zeit den finalen Todesstoss gesetzt. Startrek brillierte von Anfang an (TOS) im Gegensatz zu vielen Megatrashigen Filmen und Serien mit Anspruch und Qualität. TNG war meines Erachtens der Höhepunkt, wenn auch DS9 sehr gut war. Aber Voyager war nur noch Mittelmaß, ENT dagegen ist überhaupt nicht mehr das, was die "alten" Fans als Startrek bezeichnet haben.

                        ENT wird möglicherweise noch eine 4te Staffel erleben, danach ist definitiv Schluss. Und ob es eine 6te Serie gibt wage ich nur noch zu hoffen, aber so Recht glauben will ich es nicht. Zumindestens nicht in absehbarer Zeit.

                        Das Konzept von ENT war unausgegoren und vor allem die Umsetzung mehr als dilletantisch, nach allem, was man bisher in TNG und DS9 gezeigt hat, aber auch nach den Fehlern aus Voyager hätte die Serie auf einem ganz anderen Niveau sein müssen.

                        Was Berman und Braga nicht begriffen haben ist die Tatsache, das der Anspruch der Startrekfans mit der Zeit gewachsen ist, nicht geschrumpft. Letzendlich nur noch Sex und Action zu bringen hat den letzten Teil der alterhwürdigen Fans vergrault.

                        Ich für meinen Teil schaue mir lieber zum Xten Mal TNG oder DS9 an, als mich immer wieder über die schlechte Umsetzung, Logikfehler, Kontinuitätsbrüche und schwache Charaktäre in einer "neuen" ENT-Folge aufzuregen, auch wenn es mir Anfangs einen Heidenspass gemacht hat über ENT abzulästern. Inzwischen finde ich es meist nur noch peinlich, was da so abgeliefert wird. Damit kann man höchstens noch ein paar actiongeile Kinder begeistern.
                        Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                        "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                        Kommentar


                        • #13
                          Re: Re: Star Trek : Ein Nachruf..

                          Original geschrieben von Scudo
                          zudem ist ST wie es zu TNG-Zeiten war auch nicht das allerallergelbste vom Ei. Über die Schwächen von ENT regen sich die Leute eben viel lieber und stärker auf als über die von TNG.
                          Und wo genau siehst du bei TNG ähnliche Schwächen wie bei ENT?

                          ST wie es zu TNG-Zeiten war IST das allergelbste vom Ei, IMHO gab es nie besseres!
                          "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
                          - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke zwar auch das der Nachruf verfrüht ist jedoch nicht besonders. Wenn sich bei ENT in Sachen Qualität (und damit auch Quoten) nicht bald etwas tut ist es auch mit Star Trek. Vielleicht nicht für immer aber zumindest für längere Zeit.

                            Aber selbst wenn keine neuen Folgen bzw. Kinofilme mehr produziert werden (besser keine als schlechte) so ist ST ja nicht ganz gestorben. Der eingefleischte Trekkie wird sich halt mit den Wiederholungen und seinem Video/DVD-Vorrat begnügen müssen. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich mich mit ner alten TNG-, DS9- oder auch VOY-Episode (meist) besser unterhalten haben als bei ner neuen von ENT.

                            Ich weiß, Geschmäcker sind verschieden und es täte mir auch für die ENT-Fans leid, wenn die Serie tatsächlich eingestellt werden würde. Mir persönlich würde es jedoch (wenn es wenigstens ein gutes und ST-würdiges Finale gibt) nicht sonderlich viel ausmachen. Ebensowenig wenn die nächsten 5 Jahre es kein neues ST mehr gebt bzw. nie mehr geben sollte. Ich weiß, das klingt hart (vor alles als Fan). Doch in den letzten zwei Jahren hab ich kaum noch wirklich sehenswertes Star Trek gesehen sondern vielmehr eine eher durchschnittliche SF-Serie welche zu Unrecht diesen Namen trägt.

                            Also entweder bessert sich ENT nun in der dritten Staffel tatsächlich merklich oder ich persönlich würde der Serie keine einzige Träne nachweinen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Re: Star Trek : Ein Nachruf..

                              Original geschrieben von ieee802.1q
                              So wie es Picard in Generations sagte "Ist die Zeit unser Begleiter der uns daran erinnert jeden Moment zu leben, denn er wird nicht wiederkommen, denn letztlich sind wir alle nur sterblich"
                              "Sprechen sie nur für sich. Ich habe vor, ewig zu leben!" Riker zu Picard in ST VII.

                              Selbst wenn ENT wirklich bald abgesetzt werden sollte glaube ich nicht, dass dies das finale Ende für Star Trek bedeuten würde.

                              Mehr sage ich dazu jetzt nicht!
                              Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                              Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X