Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[177/178] Gestern, Heute, Morgen - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [177/178] Gestern, Heute, Morgen - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 177 / 178
    Sternzeit: 47988.1

    Titel: Gestern, Heute, Morgen - Teil 1 & 2
    Original-Titel: All Good Things - Part 1 & 2

    Episodenbeschreibung:
    Captain Picard wird mit einem unerklärlichen Phänomen konfrontiert: Ohne, dass er es beeinflussen kann, bewegt er sich durch die Zeit. In der Vergangenheit ist er gerade dabei, mit Tasha Yar das erste Mal zur Enterprise zu fliegen, in der Gegenwart wird er mit romulanischen Schiffen konfrontiert, die in Richtung der Neutralen Zone unterwegs sind. In der Zukunft, in der die Klingonen inzwischen das romulanische Imperium übernommen haben, glaubt er, die Lösung für die Situation zu finden...

    Captain Picard glaubt, in der Neutralen Zone die Lösung für die unerklärlichen Zeitverschiebungen zu entdecken. Da er sich aber in der Zukunft befindet, gehört die Neutrale Zone nunmehr zum Reich der Klingonen und die haben ihre Grenzen für Schiffe der Sternenflotte geschlossen. Da erscheint wieder einmal Q, der Picard eröffnet, er sei es, der ihn durch die Zeit schickt. Außerdem zerstöre Picard in Kürze die gesamte Menschheit...

    Regie: Winrich Kolbe
    Drehbuch: Brannon Braga, Ronald D. Moore

    Gastdarsteller:
    Colm Meaney as Miles O'Brien
    John de Lancie as Q
    Andreas Katsulas as Tomalak
    Patti Yasutake as Nurse Ogawa
    Clyde Kusatsu as Admiral Nakamura
    Denise Crosby as Natasha 'Tasha' Yar

    DVD: Box 07, Disc 07

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Diese Folge ist einfach nur super und verdient sich die 6* redlich!
    Die Story ist wunderbar, zum Teil etwas verwirrend, aber nie wirklich unlogisch! Der Zuschauer wird wirklich auf eine regelrechte "Reise" mitgenommen!
    Am Ende der Folge stellte ich mir die Frage, ob Q vielleicht andeuten wolle, dass die Q aus den Menschen entstanden sind (kein Scherz!)!
    Die Pokerrunde am Ende ist auch richtig schön!

    Ein grandioses Finale einer grandiosen Serie!
    5
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    79.13%
    182
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    14.78%
    34
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    3.48%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.30%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.43%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.87%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:39.

  • #2
    DWie bereits im Schlussepisoden Thread erwähnt die beste aller Schlussepisoden. Diese Folge hat IMO die am interessantesten konstruirte Story aller ST Folgen überhaupt. Auch Stewarts Spiel überzeugt wieder einmal, besonders in der Darstellung des greisen Picard. Hier bin sogar ich bereit auch mal 6 Sterne zu ziehen !
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Ganz klar das beste ST-Finale überhaupt, und allgemein eine der besten Episoden.

      Q ist ganz in seinem Element und ist fies und charmant zugleich wie noch nie. Die Story ist zwar ein wenig verwirrend, aber trotzdem gut ausgetüftelt und protzt nicht mit unnötigen Technodetails.
      Jeder der Crew hat einen mehr oder weniger grandiosen Auftritt, sogar Tasha ist nochmal kurz mit dabei. Patrick Stewart gibt eine meisterhafte schauspielerische Leistung und natürlich...
      Das Ende...
      Die Pokerrunde mit Jean-Luc, dazu "Und der Himmel ist das Limit" und die Enterprise ist neben dem ST6-Schluss die einzige Szene in ganz ST, wenn nicht überhaupt in einem Film, die mir die Augen feucht gemacht hat.

      7*
      ups, gehen ja nur
      6*
      He gleams like a star and the sound of his horn's /
      like a raging storm

      Kommentar


      • #4
        "All Good Things" ist sicherlich eine der besten Star Trek Episoden überhaupt. Man hat es hier innerhalb von 90 Minuten geschafft, ohne eine grossartige Vorgeschichte die sich über die gesamte letzte Season hinzieht, die Serie spontan zu einem Ende zu bringen, und ganz im Gegensatz zu "Endgame" wurde das Finale dem hohem Anspruch das Finale von TNG zu sein gerecht. Wenn man hier keine 6 Sterne vergibt ( übrigens wo ist eigentlich die Poll ? ) wo dann???????
        "But men are men; the best sometimes forget."
        "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
        "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
        "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

        Kommentar


        • #5
          Auch ich darf hier 6 Sterne zücken.
          Die verschiedenen Zeitperioden wurden verdammt gut dargestellt. Der Kampf der Enterprise gegen die Klingonen war auch gut dargestellt.
          Picard hat mir vor allem als alter Mann gut gefallen, und es war auch eine verdammt gute schauspielere Leistung.
          Ein würdiger Abschluss der Serie.

          Übrigens hat Q uns da doch etwas interessantes mitgeteilt. Ich denke wir Menschen sollten wirklich aufhören uns in lächerlichen Kriegen zu dezimieren und uns endlich einer gemeinsamen Zukunft stellen.
          Und wir hier sollten uns auf die Erkundung unbekannter Möglichkeiten im Forum besinnen.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Umfrage hinzugefügt!

            jaja...
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              ein würdiges ende von TNG. bekommt von mir ebenfalls 6 sterne...

              edit: lol 100% stimmten für die beste folge..
              Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
              Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

              Kommentar


              • #8
                Meiner Meinung nach DIE beste ST Folge überhaupt. Die Handlung ist perfekt durchdacht, die Schauspieler spielen grnadios, speziell John de Lancie als Q.
                Dazu war sie noch witzig (Picard: Earl Grey, heiß!, Hausmädchen: Natürlich ist er heiß!" Picard: "Ich könnte schwören, es wäre Darjeeling!") und äußerst spannend.
                Überzeugend war auch Picards Spiel, wie er ständig mit anderen Zeitlinien konfrontiert wurde und sich anpassen musste.
                Ich hoffe nur, dass sich die Zukunft nicht so wie beschreiben entwickeln wird, es wäre zu schade, wenn sich Teile der Crew so zerstreiten würden.
                Krieg ist Frieden
                Freiheit ist Sklaverei
                Unwissenheit ist Stärke

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Supernic
                  Ganz klar das beste ST-Finale überhaupt, und allgemein eine der besten Episoden.

                  Die Pokerrunde mit Jean-Luc, dazu "Und der Himmel ist das Limit" und die Enterprise ist neben dem ST6-Schluss die einzige Szene in ganz ST, wenn nicht überhaupt in einem Film, die mir die Augen feucht gemacht hat.
                  Du sprichst mir aus der Seele.
                  Das beste Ende einer Star Trek Serie überhaupt. Kein Vergleich mit "Endgame", zumal Picard als 25 Jahre älterer Mann weitaus authentischer wirkt (obwohl nur ein Bart aufgeklebt wurde ) als Janeway in Endgame.
                  Und so stell ich mir auch ein Ende vor: eine Doppelfolge mit Kino-Filmqualitäten, eine (für mich) durchschaubare Handlung, klasse Schauspielerleistungen, Star Trek in Höchstform eben.
                  Wenn man dann die Enterprise zum letzten Mal im Weltraum sieht, wird einem schließlich leider wieder klar, dass TNG vorbei ist...
                  Aber DS9 kommt (vermutlich) ohnehin danach...
                  Da sieht man auch von einigen Ungereimtheiten ab (z.B. Data hat in der Vergangenheit nur die Abzeichen eines Lieutenant jr.; die Enterprise in der Zukunft hat gar keinen, wie hieß er doch gleich, Strahl abgeschossen hat,...?)

                  Soviele Sterne gibts im Universum nicht, die diese Folge verdienen würde...*schwärm*

                  Koal
                  "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich schliesse mich der Mehrheit an. Eine wahnsinnig gute Episode. In meiner Liste der besten 10 Folgen von TNG liegt sie auf Platz 2.
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      wow, das Ergebniss hat mich nicht überrascht!
                      Eine der besten Episoden überhaupt. Zusammen mit
                      der Kampf um das klingonische Reich. *g*
                      ...die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen...""

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich liebe diese Folge.

                        Sie überzeugt von der Handlung und den Schauspielern auf der ganzen Linie. Die Idee, Captain Picard durch die Zeit zu senden, finde ich großartig und auch die Tatsache, das die Prüfung der Menschheit, insbesondere Captain Picards, sich durch die ganze Serie hindurchzieht und in Gestern, Heute, Morgen ihr Final findet, bzw. das vorrübergehende Ende, finde ich großartig. Die drei Zeitebenen werden super dargestellt. In der Vergangenheit, wie Tasha den Captain zu der in der Erstation McKinley angedockten Enterprise fliegt etc. einfach cool. Und ich finde es erstaunlich, wie gut den Herren der Serie die Jumpsuites der ersten Staffel noch passen *gg*

                        In der Zukunft finde ich die Charalterentwicklung sehr gut dargestellt, Geordi, der mit Dr. Brahms verheiratet ist, Worf und Riker wegen dem Tod Deannas () zerstritten und die geschiedene Ehe von Beverly und Jean-Luc, alles Aspekte, die die 25 vergangenen Jahre sehr bildlich für den Zuschauer darstellen.

                        Die Future-Enterprise finde ich persönlich sehr cool, gefällt mir sogar besser als die Enterprise-E.

                        Im großen und ganzen ein wunderbares Final für eine wundervolle Serie, die leider viel zu früh beendet wurde.

                        Liebe Grüße
                        Deanna
                        "I have a very strong sense of what other people are feeling" (Deanna Troi, Star Trek The Next Generation)
                        Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit. (Jean de La Bruyère)

                        Kommentar


                        • #13
                          Wer weiß, wann die Folge wieder im TV läuft. Daher poste ich jetzt schon mal.

                          Einfach klasse. Ein sehr guter Abschluss der alles hat, was er braucht. Ich werde TNG als Serie vermissen.
                          Zuletzt geändert von Hugh; 17.09.2002, 17:42.
                          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                          Generation @, die Zukunft gehört uns.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich finde es ist die beste Abschlussfolge im Vergleich mit DS9 und Voyager.

                            sorry einzeiler!!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich persönlich muss sagen, dass diese Folge einer der besten ST-Folgen überhaupt ist. Vorallem ist es wohl die beste Final Episode einer ganzen ST-Serie!

                              Das genialste an dieser Episode ist, wie ich finde, dass man drei Zeitlinien miteinander verbunden hat und daraus einen spannenden Abschluss einer Serie geformt hat: Die Vergangenheit (2364, "Der Mächtige") die Gegenwart (2370) und eine mögliche Zukunft (2405).

                              Im Gegensatz zur den Final Episoden von DS9, bei der das Ende des Krieges sehr abrupt kam und dann der Schluss ziemlich langwierig ausgebaut wurde, und von VOY, die zwar bis zum Schluss spannend war, aber auf das eigentliche Finale, nämlich die Rückkehr der Voyager, kaum eingegangen wurde, finde ich das bei TNG sehr gut konzipiert.

                              Was mir an dem Ende vom "Endspiel" besser gefallen hätte, wenn man wenigstens noch den Schluss so ausgebaut hätte, wie die Folge eigentlich angefangen hat; mit einem Feuerwerk und dem Flug über San Francisco. (oder so ähnlich).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X