Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[065] "Herkunft aus der Ferne" / "Distant origin"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [065] "Herkunft aus der Ferne" / "Distant origin"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 65
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Herkunft aus der Ferne
    Original-Titel: Distant Origin

    Episodenbeschreibung:
    Der Wissenschaftler Professor Gegen vom Volk der Voth, einer saurierähnlichen Rasse aus dem Delta-Quadranten, entdeckt auf dem Planeten, auf dem die Crew der Voyager von den Kazon ausgesetzt wurde, die Überreste des dort verstorbenen Lt. Logan und stellt zu seiner eigenen Überraschung Ähnlichkeiten zwischen der DNA des Sternenflottenoffiziers und der DNA seines eigenen Volkes fest. Doch der Wissenschaftler wird von Minister Odala als Ketzer verstoßen, als er zu dem Schluss gelangt, die Voth könnten ebenfalls vom Heimatplaneten des Toten abstammen, da die Voth sich immer für die ersten intelligenten Lebewesen des Quadranten gehalten hatten. Professor Gegen macht sich auf, das Schiff zu finden, von dem der gefundene Tote abstammt, die U.S.S. Voyager. Dort will er versuchen, seine Thesen zu bestätigen…

    Regie: David Livingston
    Drehbuch: Brannon Braga, Joe Menosky

    Gastdarsteller:
    Henry Woronicz as Gegen
    Christopher Liam Moore as Veer
    Marshall Teague as Hulak
    Concetta Tomei as Minister Odala

    DVD: Box 03, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    21.25%
    17
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    45.00%
    36
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    22.50%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.00%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.25%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 11:35.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Nun, die Story war IMO schon etwas abstrus, aber dennoch hatte diese Folge AFAIR auch einen gewissen Unterhaltungswert. Deshalb noch 3 Sternchen !
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Interssant fand ich, dass endlich mal der Mensch das Objekt der Beobachtung ist, was mich etwas an die TNG-Folge "Who watches the watchers?" erinnerte. Diese neue Perspektive dringt viel mehr in die andere Kultur ein und wir erfahren die Probleme der Saurier aus erster Hand!

      Definitiv überzeugend durch den Perspektivenwechsel und die Ähnlichkeit zu unserer Geschichte!
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


      • #4
        Also nee, dass Entenschnabelsaurier Raumschiffe gebaut und in den Deltaquadranten gefolgen sind, das ist mir eindeutig zu dick aufgetischt.
        Die Voyager stößt doch an allen Ecken und Enden auf Spuren der Erdgeschichte - hier mal ein eingefroenes Fliegerpaar aus dem 20ten Jh, hier mal auf eine Saurierkolonie...

        Wobei ich die Saurierkolonie noch hanebüchener finde...

        endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Glaubwürdig ist es nicht gerade, das sie die Saurier weiterentwickelt haben sollen, denn wenn, dann müsste das Millionen von Jahren gedauert haben. Aber die Folge ansich ist gelungen. Der Kampf den die Wissenschaftler täglich austragen müssen wurde dort gezeigt. Das Ende ist aber mehr oder wniger offen gelassen worden, da man nicht genau weiß, ob die Theorie nun hinfällig ist, oder ob doch etwas hängen geblieben ist, bei den Leuten dort.
          Die Folge erhält ****/4 Sterne
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6

            Außergewöhnlich an dieser Episode ist für mich , dass einmal die Terraner das Objekt der Erforschung sind.
            Bemerkenswert ist auch, dass Prof. Gegen des Hochverrates bezichtet wird.
            Da drängte sich mir der Vergleich mit ".....und die Erde dreht sich doch" auf, diese These wurde ebenfalls als Verrat an damals vorherrschenden Meinung betrachtet, und auch wiederrufen.

            Dass die Voth Saurier sind, war mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Entscheidung der Maskenbildner.

            t´bel

            Kommentar


            • #7
              also endar wenn man bei star trek mit der glaubwuerdigkeit
              anfaenngt, ich weiss nicht so recht. hier gings doch eher
              darin das der der die macht haelt und das anscheinend schon
              seit millionen von jahren der hat halt recht was stoeren da
              schon tatsachen bzw umstaende die man dafuer halten koennte.
              so wies aussieht muessen die dinos von der erde stammen
              schliesslich verhalten sie sich wie die katholische kirche
              ich geb mal 5 von 6 sternen fuer diese sehr gute folge
              vor allem wenn ma bedenkt das es voy ist

              Kommentar


              • #8
                @t'bel

                Genau meine Meinung.
                Gestern haben wir einen Film über Galilei gesehen. Und da musste ich an diese Folge denken. So fortschrittlich die Saurier auch erschienen sind, so haben sie doch ein rückständiges System ...
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Hm ...

                  Auch wenn sie ziemlich zweifelhaft ist, fand ich die Idee der ausgewanderten Saurier doch recht interessant. Leider war das das einzig positive an der Geschichte.

                  Ich fand sie einfach langweilig. Der Professor war einfach nur uninteressant, und sein Assistent, naja, über den erfährt man ja gar nichts - davon abgesehen, daß ich die beiden gar nicht auseinander halten konnte

                  Die Folge entbehrte der Spannung. Ich weiß jetzt schon nicht mehr, wie sie eigentlich ausging.

                  Ein Lichtblick war noch Chakotay, der hier mal ein paar äußerst vernünftige Äußerungen zustandebrachte, und das, ohne auch nur einmal das Wort "Indianer" auszusprechen

                  Keine Gnade, 2*
                  Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                  Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                  Kommentar


                  • #10
                    Vier Sterne.

                    Die Folge erinnert mich an Galilei und Darwin.
                    Beide hatten es am richtigen Ende, aber kaum einer gleubte ihnen.

                    Galilei wurde genau wie der Saurierprofessor vom religiösen Führer bedroht, obwohl er Beweise hatte...

                    Da mich dieser Umstand schon immer aufgeregt hat, weil ich es nicht haben kann, wenn jemand die Wahrheit aufzuhalten versucht, erst Recht nicht bei Wissenschaft und Fortschritt, hat diese Episode genau meine Vorstellungen getroffen.
                    Sascha Heßeling
                    =/\= Chief Medical Officer U.S.S. Hermes NCC 10376-A, 3rd Fleet, Starfleet, United Federation of Planets =/\=
                    =\/= Commanding Flagg Officer RNS Bochra, 1st Fleet, Tal'Shiar, Romulan Star Empire =\/=

                    Kommentar


                    • #11
                      Auch wenn dei Folge ihre Fehler hat, so ist sie doch unterm Strich gut gelungen. Vor allem die Idee die dahinter steht finde ich faszinierend, das ist Sience Fiction!
                      Die Anspielung auf die mittelalterliche Kirche war noch das I-Tüpfelchen.
                      Sehr gute Folge!

                      Kommentar


                      • #12
                        Wie wahrscheinlich es ist, dass die Voth von der Erde kommen, und ob es überhaupt möglich ist, ist mir bei dieser klasse Folge wirklich egal!
                        Das ganze ist spannend und gut inzeniert und die Handlung weiß auch zu überzeugen!
                        Das ist mal eine richtige ST Folge!
                        5*

                        Kommentar


                        • #13
                          Sehe ich genauso. Endlich stellt auch VOyager mal moralische Fragen und versucht nicht am Ende eine "so lala" Entscheidung zu rechtfertigen.

                          Und ICH fand die Folge auch ziemlich spannend

                          ***** mit ganz leichter Tendenz zu sechs Sternen
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine sehr gute Folge. Natürlich ist es unrealistisch, dass eine Gruppe von Dinosauriern die Raumfahrt entwickelt hat und somit in den Delta-Quadranten reisen konnte, trotzdem aber fand ich es irgendwie witzig (vor allem wenn man bedenkt, dass die Folge so knapp nach "Jurassic Park 2" gedreht wurde, ähnlich "Der Soldat James Rayn" und "Das Tötungsspiel" - einer der VOY-Autoren ist eindeutig ein Spielberg-Fan *ggg*).

                            Die Thematik der Folge ist auch gut. Ein Wissenschaftler versucht etwas zu beweisen und wird am Ende von der Religion mundtot gemacht. So etwas hat es leider oft genug auch bei uns auf der Erde gegeben. ST führt uns also wieder einmal unsere eigenen Schwächen und Fehler vor Augen - sehr gelungen.

                            Die Idee, dass die Handlung eigentlich hauptsächlich ohne die VOY-Crew auskommt ist auch interessant. Vor allem als die beiden Saurier das Schiff infiltrierten - herrlich selbstironisch und lustig. In Sachen Kontinuität besuchen diese erst die Nekrit-Ausdehnung und finden Hogans Leiche aus "Der Kampf ums Dasein". Auch das BSIBM von Tom wurde in der Folge "Translokalisationen" weitergeführt. In der ersten Szene der Folge läuft Torres mit ihrem Betleth aus dem Holo-Deck heraus und meint, dass Tom sie nur aufgrund dieser albernen Wette dazu gebracht hat es zu versuchen. Ein herrlicher Insider-Gag.

                            Alles in allem gebe ich
                            5 Sterne (für die Höchstnote fehlt noch der letzte Kick)!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich schließe mich Phelia an, gebe aber einen Stern mehr.
                              Also 3*.

                              Zugegeben, dass hier mal der Spieß der Erforscher umgedreht wurde, war schon interessant und auch Chakotay hatte einige gute Momente.
                              Aber das kann alles net über die durch die Folge laufende Langweiligkeit hinwegtäuschen.
                              Stellenweise ging es wirklich schleppend voran.
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X