Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der interessierte Neuling vs. Der begeisterte Volksmund

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der interessierte Neuling vs. Der begeisterte Volksmund

    ACHTUNG: massive SPOILER:

    Es ist immer dasselbe Schema:

    Der begeisterte Volksmund: B5 ist die beste SF-Serie aller Zeiten, ausgefeilte Charaktere und eine super Story.

    Der interessierte Neuling: Toll, da schau ich mal rein.

    Der begeisterte Volksmund: Tu das, du wirst es nicht bereuen. Es wird dich packen! Verlass dich drauf!

    Der interessierte Neuling: Ok, der Einstieg in die Serie ist ja ganz okay, aber schon ein bisschen komisch, schlechte Effekte und so und ein paar komische Folgen.

    Der begeisterte Volksmund: Ja schon, die Effekte waren damals halt so. Und ja, am Anfang mussten sich alle erst noch warmspielen. War ja auch in TNG und fast überall so.

    Der interessierte Neuling: Ok, ganz interessant streckenweise bis zur Staffelmitte. Das also sind die Schatten, von denen ich schon gelesen hab. Aha, tja, ganz interessant. Trotzdem sind da immer wieder Folgen, die überhaupt nicht zünden.

    Der begeisterte Volksmund: Ja, Staffel 1 ist noch etwas durchwachsen, aber das gibt sich. Bleib dran!

    Der interessierte Neuling: So, jetzt hab ich Staffel 1 durch. Recht interessant, was da alles passiert.

    Der begeisterte Volksmund: Mit Staffel 2 gehts nun so richtig los! Da kommen dann die ersten Hammerfolgen und die Geschichte gewinnt Konturen!

    Der interessierte Neuling: Also ich weiß nicht, da kommen schon ein paar komische Folgen vor. Und manchmal reagieren auch die Charaktere seltsam. Ich dachte, es gäbe jetzt keine Füllfolgen mehr?

    Der begeisterte Volksmund: Die große Story wird manchmal halt nur im Hintergrund weitergesponnen.

    Der interessierte Neuling: Ok, in Staffel 2 ist jetzt schon mehr passiert, wurden Fragen beantwortet. Aber noch immer Füllfolgen und Sachen, die in nBSG viel besser gemacht worden sind.

    Der begeisterte Volksmund: Naja, die Serie ist halt schon älter. Das mit den Füllfolgen gibt sich ab Staffel 3 fast ganz.

    Der interessierte Neuling: Also jetzt bin ich schon bei 3x07 und noch immer sind Füllfolgen da. All das am Anfang hätte man sich schenken können und diese Hüter des Wissens erst recht. Wann gehts denn jetzt endlich los?

    Der begeisterte Volksmund: Du bist kurz davor.

    Der interessierte Neuling: Ah, endlich ist mal was passiert. Sowas hatte ich eigentlich schon viel früher erwartet, so wie ihr geredet habt. Na gut. Aber jetzt gibts wieder Füllfolgen oder was? Ich meine, dieser Artus-Typ, also bitte, was soll das denn sein? Und die blöde Attentatsfolge mit den Minbari. Irgendwie komisch.

    Der begeisterte Volksmund: Warts nur ab! Ab jetzt und in Staffel 4 überschlagen sich die Ereignisse!

    Der interessierte Neuling: Schöner Zeitreisezweiteiler. Jetzt also gibt die Folge in Staffel 1 Sinn, was ihr mir ja schon verraten habt, dass das so sein wird. ABer ganz so rund läuft das dann doch auch nicht ab. Mir kommt zum Beispiel folgendes komisch vor: (...)

    Der begeisterte Volksmund: Ja, das liegt daran, weil zum Zeitpunkt von Babylon squared noch nicht so klar war, wie es mit den Hauptdarstellern weitergeht.

    Der interessierte Neuling: Ui, Staffel 3 endet wirklich mit einem Knaller. Aber ich weiß ja, dass Sheridan noch irgendeine Allianz gründet und so. Also lebt er definitiv noch.

    Der begeisterte Volksmund: In Staffel 4 gehts jetzt richtig rund.

    Der interessierte Neuling: HÄÄÄÄÄ? Was solln das jetzt? Ist das mit den Schatten jetzt wirklich zu Ende? Ich dachte, es geht nochmal rund? Ist das jetzt so hullahup vorbei?

    Der begeisterte Volksmund: Das ist das philosophische Ende, das JMS gewollt hat und das den meisten Fans gefällt.

    Der interessierte Neuling: Na schön, jetzt ist absehbar, dass es gegen die Erde geht, aber diese Medienfolge war wieder sowas von vorhersehbar. Und auch die Schmugglerfolge mit Garibaldi. Ich dachte, ab Staffel 4 gehts rund? Halt nein! Eigentlich sagtet ihr, es geht schon ab Staffel 2 rund! Was denn nun? Passiert da überhaupt noch was? Dass jetzt die Erde befreit wird, kann sich ja jeder denken.

    Der begeisterte Volksmund: Ja, das liegt daran, weil die 5. Staffel gekürzt wurde und erst später wieder drangehängt wurde. Darum ist Staffel 4 so schnell und Staffel 5 dann erstmal etwas trocken.

    Der interessierte Neuling: Na toll. Und wo war jetzt die megatolle Serie, mit dem durchgehenden Handlungsbogen und der großen Geschichte, in der alle Charaktere ein riesen Schicksal haben sollen?

  • #2
    Und auf welcher Seite würdest du dich sehen?
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Zum begeisterten Volksmund. Aber das liegt wohl nur daran, weil ich mich seinerzeit (mitte 90er) vollkommen unbelastet auf diese Serie eingelassen hatte und bestenfalls einen bunteren TNG-Abklatsch erwartet habe.

      Leute, die sich die Serie heutzutage ansehen und schon vorher einiges wissen und dazu noch mit riesenhaften Erwartungen gefüttert werden, welche JEDE Serie nur enttäuschen kann, empfinden das anders. Man sieht es reglmäßig in den Episondenthreads.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
        Der interessierte Neuling: Na toll. Und wo war jetzt die megatolle Serie, mit dem durchgehenden Handlungsbogen und der großen Geschichte, in der alle Charaktere ein riesen Schicksal haben sollen?
        Der begeisterte Volksmund: Um die Serie wirklich schätzen zu können, musst du sie dir erst ein zweites Mal angucken. Denn erst beim zweiten oder auch dritten Sehen werden dir all die Details ins Auge springen, die B5 zu so einem genialen Gesamtkunstwerk machen.

        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
          Der begeisterte Volksmund: Um die Serie wirklich schätzen zu können, musst du sie dir erst ein zweites Mal angucken. Denn erst beim zweiten oder auch dritten Sehen werden dir all die Details ins Auge springen, die B5 zu so einem genialen Gesamtkunstwerk machen.
          Mir persönlich sind diese Details, die das geniale Gesamtkunstwerk ausmachen, relativ egal, d.h. mir ist es nicht so wichtig, ob und wann wer welche kleine Andeutung macht usw. Mein Fokus liegt stärker auf der Unterhaltsamkeit der einzelnen Folgen, nicht auf dem Handlungsbogen, auch wenn ich für diesen Bogen nicht völlig blind bin und manchmal auch die kleinen Details zu schätzen weiß.

          Meiner Ansicht nach ist B5 erst mal eine Space Opera wie jede andere auch, mit einer sehr starken vierten Staffel, und wem B5 nicht gefällt, der kann ja eine der vielen neuen Space Opera Serien schauen, wie z.B. Stargate Universe, und ... hm, hm, .... äh ja.

          Kommentar


          • #6
            Liest sich ganz lustig, sinclair

            Ich denke auch, dass viele Neulinge von B5 nur enttäuscht werden können, wenn sie jetzt mit RIIIIIISENERWARTUNGEN an die Show rangehen. Denn diese kann keiner erfüllen (war damals bei mir mit der ersten Staffel nBSG auch so, welche ich erst auf RTL2 zum ersten mal gesehen hab - fing erst Mitte Staffel 2 mit dem Original-Gucken an).

            Sicherlich hat die Serie etliche Schönheutsfehler (kleine Probleme mit der Durchgeplantheit dank Darstellerwechsel und befürchteter Absetzung, einige unaufgelöste Handlungsbögen, die ganzen Attentäter-der-Woche), allerdings würde mir jetzt keine Serie einfallen, die ich als perfekt bezeichnen würde (ok, "Rom" vielleicht - aber bei gerade mal 22 Folgen und dank der allseits bekannten Geschichte PERFEKTE "Vorausplanung" kann man auch nicht wirklich viel falsch machen).

            Auch halte ich es für möglich, dass Larkis (als letztes Beispiel der eher kritischen Neuzugänger, vor ihm war endar bei dem es wohl eher an viel zu großen Erwartungen lag) die Serie gar "nicht gefallen will", da viele User die seine beiden Lieblingsserien (nBSG und SGU) kritisieren B5 als "die besser Serie" aufführen. Soll jetzt kein Angriff gegen Larkis sein (hoffe sogar, dass er bald weiterschaut), vielleicht irre ich mich auch bzw es läuft unterbewusst ab.

            Kommentar


            • #7
              Die Serie ist aus heutiger Sicht eben einfach altbacken und an vielen Stellen richtig billig, und das betrifft nicht nur die Effekte der ersten Staffel. Neulinge, die moderne Serien wie nBSG, Firefly und Konsorten gewohnt sind, finden da eben schwerer Zugang. Für die "alten" Fans ist es eben schlicht Kult, sie sind es nicht anders gewohnt.

              Wenn ich mir eine Serie aus den 50er oder 60er Jahren anschaue (z.B. TOS), dann finde ich das auch eher belächelnswert.
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                Die Serie ist aus heutiger Sicht eben einfach altbacken und an vielen Stellen richtig billig, und das betrifft nicht nur die Effekte der ersten Staffel. Neulinge, die moderne Serien wie nBSG, Firefly und Konsorten gewohnt sind, finden da eben schwerer Zugang. Für die "alten" Fans ist es eben schlicht Kult, sie sind es nicht anders gewohnt.
                Von der Erzählweise finde ich B5 selbst heute nicht wirklich belächelnswert. Solche Epen sind vielmehr zeitlos.

                Auch hatte ich kaum noch Erinnerungen an die Serie (und vielleicht 50 % der Folgen überhaupt gesehen) als ich mir die DVD-Boxen vor rund 4 Jahren kaufte. Damals kannte ich schon Serien wie nBSG und B5 hat mir trotzdem (besser) gefallen.

                Kommentar


                • #9
                  Als ich letztes Jahr mit der ersten Staffel angefangen habe (weil B5 hier so hochgelobt wird) war ich noch der interessierte Neuling, wurde aber ab der 2. Staffel zum begeisterten Volksmund.

                  Wie gut die Effekte sind ist für mich eigentlich Nebensache (natürlich gefällt es mir auch wenn sie richtig gut sind) weswegen ich die schlechte CGI ignorieren und mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen konnte. Und trotz der schlechten CGI hat B5 für mich die besten Raumschlachten die man Onscreen zu sehen kriegt.
                  Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                  Kommentar


                  • #10
                    Nä, ich habe neulich erst die ganze Serie das erste mal geguckt und war hellauf begeistert, abgesehen von ein-zwei Folgen in der vierten Staffel und von den letzten zwei Folgen der fünften Staffel. Außerdem haben mir gerade die Füllerfolgen gefallen, aber vielleicht bin ich einfach zu sehr TOS-Fan. Und mit Charakteren wie G'Kar, Vir, Marcus, Ivanova u.a. ist die Serie doch gleich zehn Klassen besser als nBSG, wo alle Figuren entweder Arschlöcher oder Heulsusen sind. Sogar Londo finde ich mittlerweile super, obwohl er nicht so einen astreinen Charakter hat. Und wenn ich die Säufer Garibaldi und Tigh vergleiche, ist mir aber ziemlich klar, wen ich da sympathischer finde, wenn ich mal an den Anfang der zweiten nBSG-Staffel denke, wo sie in diesem Lager von den Cylonen waren. Stargate Universe finde ich auch nicht so super. Da fängt das schon wieder an mit diesem stetigen Rumgezanke, was mich schon bei nBSG gestört hat. Alle sind erst mal scheiße drauf und bitchen sich alle gegenseitig an oder heulen rum. Nervt mich.

                    Kommentar


                    • #11
                      Fan seit der 1. Stunde, als ich die VHS mit dem Pilot im Videoregal entdeckt habe und meine Mutter angebettelt habe, dass ich die haben will.

                      Da war an Serienausstrahlung noch gar nicht zu denken.

                      Viele Alienrassen, die auch wirklich wie Aliens aussehen und nicht nur Humanoide mit 2 Armen, 2 Beinen, Kopf...

                      Tolle Raumschlachten, fremde Planeten, Raumschiffe. Hach, wie hat da mein Sci Fi Herzchen angefangen zu schlagen.

                      Dazu tolle Charas, ne tolle durchgehende Story und IMO nur ein Durchhänger: TKO.

                      Season 5 hat mir auch gefallen, auch wenn da weniger von dem war, was ich so geil finde. Aber es gab halt das Claudia-Problem. Dafür kann die Serie nichts und ich finde, Patti war ne gute Vertreterin für die Telepathen Story.

                      Effekte altbacken? Oh mein Gott. Klar gibts heutzutage andere FX und andere Möglichkeiten, aber hey, ich mag sogar Horror-, Sci Fi- und Fantasy Filme aus den 50ern/60ern und respektiere die damaligen Möglichkeiten. Deshalb ist es mir eigentlich egal, ich mag FX, aber sie müssen nicht perfekt oder immer nur CGI sein, sondern können auch gerne Modelle sein.

                      Bei B5 waren es halt CGI, weil es damals besser fürs Budget war, damit man überhaupt so viel sieht.

                      Die Charas waren clever und die Darsteller sehr gut gewählt. Ich mag vom Hauptcast Londo und G'Kar am liebsten, von den bösen Nebendarstellern Mr. Morden und von den guten Nebendarstellern Neroon. Den Rest mag ich auch, kann nur nicht so warm werden mit Zack Allen und Lizzy Lochley. Aber es geht inzwischen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                        Viele Alienrassen, die auch wirklich wie Aliens aussehen und nicht nur Humanoide mit 2 Armen, 2 Beinen, Kopf...
                        Naja, das trifft aber nur auf die Allerersten zu. Gerade die Minbari oder die Centauri hätten keinen Masken-Oscar abräumen können.
                        Die Narn waren wirklich okay, auch die Drazi, aber die Masken sind bei den "Jüngeren" nicht wirklich fremdartig.


                        Natürlich muss man bei den Masken aber auch Zugeständnisse machen. Den Zuschauern fehlt es bei zu fremden Wesen an Indentifikationsmöglichkeiten und den Studios nicht selten an Geld.
                        Bei anderen SF-Serien ist das nicht anders. Da man sich hier aber auf einige Kernrassen beschränkt, ist das Problem mit den immer gleich wirkenden "Knubbelnasianern", welches man in ST findet, glücklicherweise nicht nicht aufgetaucht.


                        Das Design der Schiffe ist da schon weit besser gelungen, von den organisch wirkenden Minbari-Schiffen über die schwer zu erfassenden Schattenschiffe bis hin zu den industriell geprägten Schiffen der Erdallianz passt da alles.


                        So oder so bleibt es eine SF-Serie, die nach wie vor deutlich über dem gängigen Niveau der meisten SF-Serien ist.
                        "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                        die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                        (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                        Kommentar


                        • #13
                          Momentan mache ich eher denn Wandel vom interessierten Neuling zum begeisterten Volksmund durch, als ich die Serie zum ersten mal sah, war ich da noch anderer Meinung, da mir ein guter Freund damals die ersten beiden Staffeln auf DVD ausgeliehen hat und mir wochelang schon vorher mit der Genialität der Serie auf die Nerven ging , ja er ging sogar soweit das die Serie perfekt zu meinem Seriengeschmack passen würde und wohl das beste wäre was ich bis dahin gesehen hätte, ST und SG locker in denn Schatten stellt. Jedoch war ich anfangs etwas enttäuscht als ich dann die erste "zähe" Staffel halbfertig wieder zurück gegeben habe und meinte, das die Serie antiquiert sei, jedoch habe ich dann ein paar Jahre später die Serie wieder auf Tele5 verfolgt und wurde eines besseren belehrt, da sich jedoch die waren Stärken der Serie erst in der zweiten Staffel entfalten, hätte ich einfach länger am Ball bleiben sollen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke, es ist grundsätzlich ein Fehler, wenn man irgendetwas total lobt und meint, es gibt nichts besseres. Ganz egal ob Film oder Serie oder etwas Anderes.

                            Damit schraubt man unwillkürlich die Erwartungen des Gegenüber sehr hoch und die Gefahr ist sehr groß, dass er / sie dann enttäuscht wird bzw. ist.

                            Wenn man merkt, dass jemand Serien im Format DS9 mag, dann kann man durchaus mal sagen, dass er/sie sich B5 anschauen sollte, weil das vom Stil her sehr ähnlich ist. So geht er/sie ohne zu große Erwartungen heran und macht ihn/sie eher zum begeisternden Volksmund.

                            Im Endeffekt liegt es also sehr viel an uns selbst, ob wir jemand für B5 gewinnen oder nicht.

                            Kommentar


                            • #15
                              So, nun bin ich auch stolzer Besitzer der Komplettbox von B5, da Amazon endlich, nach dem Auslaufen der 1. Staffel auf Tele 5, den Preis gesenkt hat. Die 1. Staffel habe ich auf T5 übrigens nur beiläufig verfolgt.

                              Nun gestern die ersten 4 Folgen angeguckt...

                              Naja ich muss sagen, nicht gerade berauschend, spannend oder besonders tiefgründig, eher vorhersehbar und zum Teil klischeebeladen. Salopp gesagt: Scifi mäßiger Durchschnitt...

                              Wenn man sich vorstellt, wie SGU nach den ersten Folgen schon zerrissen wurde...

                              Ich bleibe aber dran. Schließlich war DS9 bis zur 3. Staffel auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.
                              R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                              ***
                              "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X