Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[013] Visionen des Schreckens - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [013] Visionen des Schreckens - Episodenbewertung

    Mordens erster Auftritt: er besucht jeden Botschafter der Station und stellt rätselhafte Fragen. Londo gelangt in den Besitz eines Centauri-Artefakt. Rund um die Station nehmen Raider-Aktivitäten zu.

    Unweit von der Station greifen Schiffe der Raiders einen Starfury-Kampfjäger an und zerstören ihn. Sonderbar daran ist, daß die Schiffe scheinbar aus dem Nichts gekommen sein müssen, da sie zu klein sind, um eigene Sprungtore zu schaffen. Londo bekommt in einer Bar von einem Mann eine kleine Kiste überreicht, in der sich das "Auge" befindet, Eigentum des ersten Centauri Imperators, seit hunderten von Jahren verschollen.

    Später bekommt G Kar Besuch von Morden, einem geheimnisvollen Besucher auf Babylon 5. Morden fragt den Botschafter, "Was wollen Sie?" G Kar, der mit der Frage anfangs nichts anzufangen weiß, will Morden aus seinem Quartier werfen, als er am Schluß doch antwortet: er wolle die totale Auslöschung der Centauri. Danach verläßt ihn Morden.

    Londo Mollari erhält unterdessen Besuch von Lord Kiro und dessen Tante, der Seherin Ladira. Kurz nach ihrer Ankunft auf B5 hat sie eine niederschmetternde Vision, in der die Station in Flammen aufgeht. Als sie sich in ihrem Quartier von den Bildern erholt, zeigt Londo dem Lord das wiedergefundene "Auge". Dabei werden sie verfolgt.

    Morden setzt seine Besuche fort, und trifft sich mit Botschafterin Delenn. In seiner Anwesenheit erscheint plötzlich ein silbernes Dreieck auf Delenns Stirn, und sie sieht, wie Morden sich langsam in einen Schatten verwandelt. Sie bittet ihn, sofort zu gehen. Als er den Raum verlassen hat, sagt sie: "Sie sind hier."

    Der Frachter Achilles wird von Raiderschiffen verfolgt, weswegen Ivanova eine Gruppe von Kampfjägern zum Schutz losschickt. Sinclair verlangt schließlich eine Frachtliste des Schiffes, auf der Suche nach einem Zusammenhang bei den Raiderangriffen. Doch es befanden sich nur Landwirtschaftliche Geräte an Bord.

    Von Londo Mollari erhält Morden auf seine "Was wollen Sie?" Frage eine interessante Antwort. Er möchte, daß die Centauri Republik wieder so mächtig wird wie früher. Damit gibt sich Morden zufrieden. Mollari trifft sich anschließend mit Lord Kiro und Ladira, die immer noch von einem Mann verfolgt werden. Er nimmt die drei Centauri schließlich als Geiseln, und stiehlt das "Auge".

    Plötzlich taucht eine ganze Flotte von Raiderschiffen aus dem Sprungtor auf, und nimmt ein Centaurischiff auf, das von der Station flieht. Bei einer Raumschlacht können die Raider in einen Hinterhalt gelockt werden, doch das Mutterschiff kann entkommen. Kosh stellt während des Gefechts Morden, und verlangt von ihm, sofort die Station zu verlassen.

    Ladira hat eine weitere Vision: sie sieht, wie das große Raiderschiff mit Lord Kiro und dem gestohlenen "Auge" an Bord von einem anderen, geheimnisvollen Raumschiff angegriffen und zerstört wird. Kurz bevor sie die Station verläßt, zeigt Ladira ihre Vision von der Zerstörung Babylon 5 Commander Sinclair. Londo wird nochmals von Morden besucht, der ihm ein Geschenk bringt, ein Geschenk von Freunden, die Sie nicht kennen müssen - es ist das "Auge".
    2
    ****** eine der besten Babylon 5-Folgen aller Zeiten!
    36.00%
    27
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Babylon 5 ausmacht!
    46.67%
    35
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.67%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Babylon 5 unwürdig!
    2.67%
    2
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

  • #2
    Eine herrliche Episode!
    Hier sind so viele Anspielungen auf kommendes drin, hier werden so viele Handlungsstränge eingeführt und das alles passt perfekt in die Handlung der Folge hinein.
    Die besten Szenen waren natürlich die mit Mr Morden der immer wieder nur die eine Frage stellt: "What do you want?" und die Visionen von Ladira hatten es natürlich auch in sich.
    Das beste aber natürlich das erste Schattenschiff, das in der Serie auftritt. Also in dem Moment geht wirklich nur noch das Staunen los.
    Auch Sinclairs Lücke im Gedächtnis wird wieder etwas kleiner. Hat man auch gut mit in die Story gepackt.

    Hier komme ich nicht drum drum 6 Sterne zu geben!
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Diese Folge ist IMO einer der größten Beweise dafür, wie genial JMS die Serie durchdacht hat. Wie Colmi schon sagte werden hier bereits einige sehr bedeutsame Entwicklungen initiert.

      Die Folge ist an sich auch sehr unterhaltsam und storymäßig gelungen, dennoch ziehe ich hier keine 6 , sondern lediglich 5 Sterne.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Diese Folge legt den Grundstein für alle anderen Staffeln. Sie ist auch die Folge, die ich jedem empfehlen würde anzuschauen, falls man bisher B5 nicht geschaut hat.

        Sie war auch die Folge, die als erste gesehen habe. Und natürlich habe ich mich gefragt (und alle anderen, die ich kannte und Sci-Fi schauten), wem wohl dieses Spinnenartige Schiff, dass großartig aussah gehörte.

        Danach gehörte ich ganz B5 .

        Bewertung: 5,4 (5 Sterne)
        No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Ragnar
          Diese Folge legt den Grundstein für alle anderen Staffeln. Sie ist auch die Folge, die ich jedem empfehlen würde anzuschauen, falls man bisher B5 nicht geschaut hat.

          Und natürlich habe ich mich gefragt (und alle anderen, die ich kannte und Sci-Fi schauten), wem wohl dieses Spinnenartige Schiff, dass großartig aussah gehörte.

          Danach gehörte ich ganz B5 .

          Bewertung: 5,4 (5 Sterne)
          *unterschreib*
          War zwar nicht meine erste Folge, aber ab da ging es dann so richtig los.
          Wenn man nicht sagt was man meint, kann man auch nicht meinen was man sagt.
          Durano, Minister of Intelligence, Centauri Prime, Year 2261

          Kommentar


          • #6
            Also 6 Sterne müssen da schon für drin sein


            Die Episode ist von der ersten bis wirklich zur letzten Minute spannend und voller Rätsel und Geheimnisse. Hier wird wirklich schon fast alles über das Ende der Serie gesagt und der weitere Verlauf vorgezeichnet.

            Das Schattenschiff ist natürlich der Höhepunkt der ganzen Episode und der Hass, der zwischen Centauri und Narn besteht wird noch mehr vertieft, als er eh schon ist.

            Was ich wohl auch nie ganz mitbekommen habe ist, was eigentlich jetzt Morden mit Kosh angestellt hat.... ich weiß zwar, was mit Kosh später geschieht... aber in welchem Zusammenhang steht das mit Morden?
            Is that a Daewoo?

            Kommentar


            • #7
              delenn hat ja in "in the schadows of z'ha'dum" gesagt hat : morden is never alone
              jms hat auch angedeutet das kosh nicht mit morden gesprochen hat sondern den schatten, die ihn immer begleiten, und dass die auf vorlonen nicht sehr gut zu sprechen sind erklärt eigentlich was danch passiert ist
              Kurdy: All right now, you're gonna do this calm like we planned, right?
              Jeremiah: Yeah, calm's my middle name.
              Kurdy: Too bad your last name is "Before-The-Storm".

              Kommentar


              • #8
                Eine äußerst spannende und auch geheimnisvolle Episode, die zum ersten Mal den drohenden Krieg gegen die Schatten behandelt.
                Interessante Sache, dass Sinclair's Kommando wohl vorherbestimmt war.

                Zum ersten Mal werden die Schatten gezeigt und sie kommen sehr geheimnisvoll daher.

                Eine Folge, wie sie besser eigentlich net sein kann.

                6*
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Ganz klar 6*
                  Endlich tauchen zum erstenmal die Schatten auf, von denen man schon öfter was gehört hat.
                  Auch die Handlung mit den Raider war gut, ich denke nicht, das man sie in nächster zeit wiedersehen wird, da ihr größtes Schiff von den Schatten zerstört wurde und viele Angriffsjäger durch B5 und die beiden Jägerstaffeln zerstört wurden.

                  Ich denke hier in dieser Folge wird ein großer Handlungsstrang erst wirklich begonnen und zwar die "Schatten".
                  Banana?


                  Zugriff verweigert
                  - Treffen der Generationen 2012
                  SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                  Kommentar


                  • #10
                    Knapp 6*

                    In dieser Episode werden so viele Grundlagen für spätere Handlungen gelegt, von denen man vorher nicht immer vermutet, dass sie später so wichtig sind (siehe Morden). So im nachhinein überleg ich mir manchmal , was wohl passiert, wenn sich Morden anders entschieden hätte und zum Beispiel G'Kars Wunsch gefolgt wäre oder wer der Botschafter was anderes als Wunsch geäußert hätte.
                    Die zweite handlung (mit den Raidern) war zwar nichts besonderes, aber trotzdem gut. Dank dem Auftauchen der Schatten und Morden ist diese Folge eine der (vielen) wirklich Genialen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja das war eine wirklich spannende Episode, 5 Sterne. Ich habe mich jetzt schon ein bisschen in die Stories der späteren Staffeln eingelesen, ja und dann wurden in dieser Episode sicher schon viele kommende Dinge angekündigt. Die Schatten wurden erstmals erwähnt und traten auch gleich in Aktion. Und die Verbindung zwischen Sinclair und den Minbari wurde wieder erwähnt, ist ja interessant dass er auf Wunsch ihrer Regierung den Posten bekam.
                      Aber die Handlung mit Morden, muss mir jetzt den Typ genauer merken, aber dass G'Kar und Londo so offen mit einem Fremden über ihre Wünsche reden halte ich doch ein bisschen unglaubwürdig.
                      Und dann noch die Story mit dem Auge, also dass die Centauri da für keine besseren Sicherheitsbestimmungen sorgen? Das lädt ja geradezu ein, sich das Ding zu krallen.
                      Ach ja, was ich noch vergessen habe, als Morden Delenn besuchte, wie plötzlich das Dreieck auf ihrer Stirn erschien, war auch ganz gut gemacht, und ihre Bemerkung dann, "Sie sind da".
                      Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                      die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                      das geht aber auch so

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Folge ist ein Knaller und führt erstmals ganz direkt in den großen Handlungsbogen von Babylon 5 ein.

                        Morden taucht auf und hat einen genialen Start. Seine Frage ist sehr gut und auch, wie er sich plötzlich verdunkelt, als er mit Delenn spricht, - und dann ihr Kommentar.

                        Ladiras Visonen haben es in sich. Ihr Kommentar verheißen Schlimmes "Die Schatten kommen und werden jeden von uns holen"

                        Die Raumschlacht überzeugt.

                        Der erste Einsatz des Schattenschiffs ist dann gewaltig und beeindruckend.

                        Auch die letzte Szene mit Sinclair gefällt mir außergewöhnlich gut.

                        Die ganze Folge strahlt wirklich so richtig eine "Jetzt geht es richtig los" - Atmosphäre aus.

                        Wegen seiner grundsätzlich Bedeutung für die große Handlung (in der ersten Staffel gibt es nur eine weitere Folge mit derartiger grundsätzlicher Bedeutung) und den vielen genialen Einzelszenen gibt es hier volle 6 Sterne.

                        Kommentar


                        • #13
                          Super Folge, deshalb 6* !!
                          Erstmal wegen dem Ersten Auftritt von Morden in der Serie und dann auch noch das erste Schattenschiff, welches man sogar in aktion erleben darf! Phänomenal!!!!!!!!!!!
                          "To strive, to seek, to find and not to yield."

                          Kommentar


                          • #14
                            Also die Folge ist sehr spannend, hat viel Action und leitet viele Handlungsstränge ein.
                            Alles in allem ist sie aber nicht zu 100% mein Geschmack, es ist alles noch etwas zu wirr, um die volle Punktzahl zu geben. Am Ende wird zwar alles zusammengeführt, aber vielleicht wäre hier weniger mehr gewesen.

                            Auf jeden Fall keine 6 Sterne.

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine auf alle Fälle großartige B5-Folge, welche die Schatten gekonnt mysteriös einführt. Man hat einfach das Gefühl, dass sich hier etwas wirklich Großes anbahnt. Das Schiff sah auf alle Fälle schon mal geil aus. Auch hatte die Raiders-Schlacht etwas (obwohl die Effekte natürlich nicht mit den großen Raumschlachten von DS9 oder Star Wars mithalten können). Die Visionen der Seherin, welche anzeigen, dass B5 zerstört wird und "die Schatten uns holen kommen" könnten nicht spannender sein. Ebenso Delenns "Es geht los" und die Weiterentwicklung des Sinclair/Gedächtnislücken-Plots aus "Gefangen im Cybernetz" (dass die Minbari auf ihn als Commander bestanden ist schon ne interessante Entwicklung der Geschichte).

                              Trotzdem gebe ich der Folge aber nicht die Höchstpunktezahl. Dafür sind einfach zu viele ungeklärte Rätsel. Etwa warum die Centauri das Auge nicht besser bewacht haben (erschien mir ziemlich unrealistisch). Auch gefiel mir nicht, dass sowohl Londo als auch G'Kar mit einem völlig fremden so offen über ihre (feindseeligen) Wünsche sprechen. Von Diplomaten könne man wohl etwas mehr Zurückhaltung erwarten.

                              Alles in allem eine Folge, welche schon deutlich besser ist als die meisten 5-Sterne-Kanditaten (und bei fast jeder anderen Serie wohl auch die Höchstpunktezahl bekäme), da es jedoch noch ne Steigerung geben muss, verfahre ich ähnlich wie bei "Die Gläubigen" und gebe

                              5,5 Sterne!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X