Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alias - Die Agentin (Pro7)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Folge Bob hat mir sehr gut gefallen, deswegen bekommt diese auch fünf von sechs Sterne von mir.
    Die Handlung rund um die neue Waffe wurde sehr spannend inszeniert und die Wirkungsweise der Micro-Puls-Bombe ist extrem verherend, dies wurde mit dem Anschlag im Zug auf grausame Weise gezeigt. Ich fand die optische Darstellung der verkohlten Skelette gelungen und das diese noch qualmten verstärkte das Bild noch.
    Sehr gut hat es mir auch gefallen das Sark wieder mit dabei war und für zusätzliche Spannung sorgte der Umstand das ausgerechnet Rachel sich mit ihm einließ. Die anschließende Zusammenarbeit mit ihm und dem APO-Team fand ich sehr gut.
    Was ich mich jedoch frage: Was wollte man mit der Szene am Schluß bezwecken, wo Jack im finsteren Zimmer Klavier spielte!?
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 06.07.2014, 13:34.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Episode Vollendete Tatsachen bekommt fünf von sechs Sterne von mir, weil diese einerseits sehr spannend war und andererseits erfrischend humorvoll.
    Endlich entschließt sich Sloane Jack anzuvertrauen und dadurch kann Gordon Dean gefaßt werden. Durch diesen werden einige sehr interessante Informationen preisgegeben und man bekommt einen kleinen Einblick in die Organisation "Prophet Five", welche somit auch dann gleich mal wieder Sloan in der Hand hat! Nadia ist hierfür ein sehr gutes Druckmittel und es war shön zu sehen das sie eventuell doch geheilt werden kann. Für Humor in dieser Folge sorgte zur Abwechslung einmal nicht Marhall, sondern Rachel und Sydney bei der Festnahme von Gordon Dean.
    Sydney (zu Rachel über Funk): "Siehst du einen von ihnen?"
    Rachel: "Ja, ich sehe, sehe Dean!"
    Sydney: " Was macht er?"
    Rachel: "Er liegt da. Ich habe ihn mit einer Schaufel geschlagen."
    Sydney: "Einer Schaufel! Ist er bewußtlos?"
    Rachel: "Nein ich denke nicht."
    Sydney: "Dann schlag nochmal drauf!"
    Aber auch die Schlussszene mit Sydney und Jack beim Zusammenbau des Gitterbetts war sehr schön und auch lustig, besonders der Teil wie sie es nicht aus dem Zimmer rausbekammen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Folge Solo war ganz nett und besonders gut gefallen hat es mir das in dieser Rachel Gibson mehr oder weniger im Mittelpunkt stand. So langsam nimmt sie immer mehr Sydneys Rolle ein und ist eine klasse Vertretung für Sydney. Gut gefallen hat mir der Umstand das Rachel ihren ersten Soloeinsatz absolvierte, bei welchen sie in einem sehr heißen und sexy Outfit zu sehen war und eine Edel-Prostituierte spielen durfte. Interessant war bei diesem Einsatz das Aufeinandertreffen von Rachel und ihrer alten Kollegin Kelly Peyton und der daraus resultierende Überlebenskampf. Glücklicherweise überlebete diesen Rachel auch durch die Hilfe ihres Teams.
    Weiters wurde in dieser Episode das erste mal in dieser Staffel die infizierte Nadia gezeigt, was mit hoffen läßt das dieser Handlungsstrang weiter verfolgt wird.
    Somit vergebe ich vier von sechs Sterne für diese Folge.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Titan
    antwortet
    Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
    Beim Anschauen der Folge Substanz 33 kam ich mir ein wenig vor wie bei einer Invasion der heißen Bräute. Weil mit Rachel Gibson und Kelly Peyton zwei sehr heiße neue Figuren eingeführt wurden. Mir kamen beide Gesichter sehr bekannt vor, jedoch konnte ich diese beiden Damen keinen Namen zuordnen, erst als ich auf IMDb nachschaute kam ich auf die Namen der beiden Schauspielerinnen, nämlich Rachel Nichols (aus Continuum) und Amy Acker (aus Dollhouse). Sydney bekommt somit optisch starke Konkurrenz!
    Ich kann mich garnicht erinnern das die beiden Damen auch in der Serie Alisa mitspielten. Ich sollte mir mal wieder die fünfte Staffel anschauen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Folge Wiederbelebung war wieder sehr spannend, deswegen bekommt diese auch fünf von sechs Sterne von mir.
    Sehr gut hat es mir gefallen das die Story rund um "Prophet Five" sehr spannend und informativ weitergebracht wurde. Ich fand es klasse das in diesen Storyteil die Figur Renée Rienne gelungen eingebaut wurde und man endlich ein wenig mehr über die Person erführ, die im Cryogenic-Behälter im Tiefschlaf gehalten wurde.
    Aber auch der Storyteil rund um Sloane wurde spannend weitergebracht. Mal wieder schafft er es durch Erpressung das zu bekommen was er will und kommt dadurch leider wieder ins APO-Team. Hoffentlich kommt man ihm bald auf die Schliche und kann somit auch "Prophet Five" das Handwerk legen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Folge Mockingbird bekommt wieder starke fünf von sechs Sterne von mir, weil sie sehr spannend war.
    Sehr gut hat es mir gefallen das Rachel Gibson den Bomben-Anschlag überlebt hat und nun mit der APO zusammenarbeitet. Ihr erster Fall war dann mal auch gleich extrem schwierig für sie, da sie einerseits an den Ort zurück mußte, wo alle ihre Kollegen getötet wurden und andererseits weil ihr alter Chef herausbekommen hat das sie noch lebt und sie umbringen will, weil sie zuviel über ihn weiß. Bei diesem Storyteil hat mir Sydneys Auftritt im Casino sehr gut gefallen, aber auch der Teil wo sie und Rachel dann gefangen im Auto 70 Meter über dem Erdboden hängen, war superspannend.
    Die Nebenstory rund um Sloane war auch ganz gut. Mal wieder bekommt er ein Angebot von einer kriminellen Organisation und so wie es scheint hat er dies auch angenommen. Ich bin schon gespannt wie es mit ihm weitergehen wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Zitat von Titan Beitrag anzeigen
    War das nicht der Film Einsame Entscheidung mit Kurt Russell, Steven Seagal und Halle Berry. Dort war es aber ein Lockheed Martin F-117 Nighthawk.
    Das könnte in etwa hinkommen, den Film habe ich nämlich gesehen.



    Beim Anschauen der Folge Substanz 33 kam ich mir ein wenig vor wie bei einer Invasion der heißen Bräute. Weil mit Rachel Gibson und Kelly Peyton zwei sehr heiße neue Figuren eingeführt wurden. Mir kamen beide Gesichter sehr bekannt vor, jedoch konnte ich diese beiden Damen keinen Namen zuordnen, erst als ich auf IMDb nachschaute kam ich auf die Namen der beiden Schauspielerinnen, nämlich Rachel Nichols (aus Continuum) und Amy Acker (aus Dollhouse). Sydney bekommt somit optisch starke Konkurrenz!
    Ganz nett fand ich es das Sydney mit ihren neuen Partner nicht zusammenarbeiten will. Der Einsatz in Prag wurde sehr spannend umgesetzt und mit Marshalls Beteiligung wurde etwas für Auflockerung und Humor gesorgt. Weiters fand ich es sehr gut das auch der Teil mit Nadia weitergebracht wurde bzw. das gezeigt wurde das noch immer mit allen Mitteln ein Heilmittel für sie gesucht wird.
    Somit vergebe ich für diese Folge gute fünf von sechs Sterne.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Titan
    antwortet
    Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
    Sehr gut gefallen hat mir der Einsatz mit dem B2-Bomber, besonders das Andockmanöver an dem Privatflugzeug fand ich klasse. Ich kann mich erinnern soetwas ähnliches schon einmal in einem Film gesehen zu haben, jedoch fällt mir der Titel des Films nicht mehr ein.
    War das nicht der Film Einsame Entscheidung mit Kurt Russell, Steven Seagal und Halle Berry. Dort war es aber ein Lockheed Martin F-117 Nighthawk.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Folge ... 1 ... konnte leider an Spannung mit der vorangegangenen Episode nicht ganz mithalten, deswegen bekommt diese auch nur vier von sechs Sterne von mir.
    Ein wenig überraschend fand ich die vielen Neuerungen in dieser Folge, wie zum Beispiel das Weiss das Team verlassen wird weil er ein besseres Jobangebot bekommen hat oder das ein neues Team-Mitglied angeworben wurde. Auch die neue Figur, nämlich die Auftragskillerin Renée Rienne, scheint mir sehr interessant zu sein und ich bin schon gespannt welches Spiel diese Dame spielt.
    Ein wenig komisch finde ich es das Sydney trotz ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft noch immer aktiv an Außeneinsätzen teilnimmt.
    Sehr gut gefallen hat mir der Einsatz mit dem B2-Bomber, besonders das Andockmanöver an dem Privatflugzeug fand ich klasse. Ich kann mich erinnern soetwas ähnliches schon einmal in einem Film gesehen zu haben, jedoch fällt mir der Titel des Films nicht mehr ein.
    Weiters bin ich schon sehr gespannt was es mit der neuen Verschwörung auf sich hat und wer oder was dahinter steckt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Mit der Folge Prophet Five wurde ein ganz guter Start in die fünfte Staffel präsentiert.
    Sehr gut gefallen hat mir die Aufarbeitung des "Autounfalls" der vorangegangenen Episode. Sydney bemerkt sofort das mit den Sanitätern etwas nicht stimmt und macht sich vom Acker. Aber auch die Erklärung bzw. Aufdeckung von Vaughns Geheimnis wurde sehr gut gemacht. Jedoch sein Tod wurde sehr schlecht gemacht bzw. die Szene wo er etliche Kugeln von der Maschinenpistole in seinen Körper geschossen bekam und zuerst trotzdem überlebte. Dies kam total unglaubwürdig rüber, da man so eine große Anzahl von Schüssen einfach nicht überleben kann. Diesen für mich sehr negativen Teil kann leider die gute Szene im Krankenhaus, wo Sydney und Vaughn nochmals miteinander sprechen bevor Vaughn dann wirklich stirbt, nicht mehr retten. Sydney hat leider kein Glück mit ihren Männern.
    Umso bitterer ist Vaughns Tod gerade jetzt wo die beiden erfahren haben das Sydney schwanger ist.
    Ich bin schon mal gespannt wie es mit der Staffel weitergehen wird und vergebe somit für diese Folge gute vier von sechs Sterne.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Für die Folge Vor der Flut gibt es von mir gute fünf von sechs Sterne.
    Sehr gut gefallen hat mir das optische Erscheinungsbild der russischen Stadt Sovogda und auch die düstere und drückende Stimmung kam gut rüber. Weiter fand ich auch die infizierten Bewohner dieser Stadt optisch glaubhaft rübergebracht. Diese erinnerten ein wenig an Zombies, was vielleicht auch gewollt war.
    Besonders bitter fand ich den Umstand das Nadia infiziert wurde und der anschließende Zweikampf von ihr mit Sydney hat mir sehr gut gefallen. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht das ausgerechnet Sloane auf Nadia schießt, um so Sydney zu retten. Nadia im infizierten Zustand zu sehen war schon recht heftig, jedoch kam sie mit den roten Augen und den starren Blick klasse rüber.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Nadia.jpg
Ansichten: 1
Größe: 12,3 KB
ID: 4271651
    Glücklicherweise überlebt Nadia, nur leider ist sie noch immer infiziert.
    Und mit dem Teil wo Irina Vaughn auf sein Geheimnis ansprach, wurde vermutlich der Grundstein für die fünfte Staffel gelegt, was ja auch der Schluß dieser Folge bestätige. Ich bin schon sehr gespannt wie sich diese Geschichte weiterentwickeln wird und freue mich somit schon sehr auf die fünfte Staffel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Folge Befreiung bekommt sechs von sechs Sterne von mir.
    Besonders gut hat es mir gefallen das man endlich einmal die Szene zu Gesicht bekommt wie Irina Derevko von Jack getötet wurde. Dies wurde in Form der Rückblende sehr gut gelöst. In dieser Folge wurde endlich auch meine schon lange gehegte Vermutung bestätig das Irina noch leben könnte. Dies wurde mit der Erklärung des Helix-Protokolls und der Doppelung von Irina sehr gut gelöst. Jedoch wunderte es mich ein klein wenig wie fanatisch die Rambaldi-Anhänger sind, weil nämlich die Irina-Doppelgängerin sich für die "große Sache" töten lies. Aber ein klein wenig stellt sich noch immer die Frage ob das die echte Irina ist!? Sehr gut gefallen hat mir in diesem Zuge auch das Geständnis von Jack gegenüber Nadia, jetzt kann man nur hoffen das sie ihre Drohung nicht wahr macht!
    Im Laufe dieser Folge bekam ich das Gefühl das eventuell Nadia am Ende der Staffel nicht mehr mit dabei sein wird, weil sie getötet werden wird!
    Die Luftaufnahme des Müller-Apparats fand ich klasse.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Müller-Apparat.jpg
Ansichten: 1
Größe: 34,1 KB
ID: 4271644

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Folge Abstieg verfolgt die Story rund um Sophia bzw. Elena Derevko sehr spannend weiter. Sehr geschickt stiehlt sie die Rambaldi-Artefakte von der CIA und genau zum richtigen Zeitpunkt verläßt sie Nadia mit einer cleveren Ausrede. Endlich wird das APO-Team auf Sophia und erfährt das sie verantwortlich für viele Einsätze war und viele Zusammenhänge werden klarer bzw. man bekommt zu diesen Hintergrundinformationen, wie zum Beispiel mit dem Sloane-Klone und das sie der Kopf des Convents ist!
    Für etwas Auflockerung und Humor war mal wieder Marshall zuständig. Weiters fand ich es sehr schön das Jacks ablehnende Verhalten bezüglich seiner Zustimmung zu Vaughns Frage am Ende dann doch positiv für Vaughn ausfiel.
    Besonders gut gefallen hat es mir das Sydney endlich mal wieder einen heißen Auftritt hatte, nämlich den in Cannes als reiche, verwöhnte, hochnäsige und versnobte Diva. Ich Outfit war zum Dahinschmelzen!
    Ein wenig verwundert war ich vom geheimen Verhältnis von Dixon mit der APO-Direktorin.
    Negativ fand ich den Teil das Dixon von Sophia zwei mal in den Rücken geschossen wurde, diesen Angriff aber schon wieder überlebte.
    Auch gab es in dieser Folge eine Überraschung: Wie es scheint lebt Sydneys Mutter noch. Das glaubte ich schon fast nicht mehr!
    Somit gibt es gute fünf von sechs Sterne von mir für diese Folge.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Titan
    antwortet
    Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
    P.S.: Ein nettes Detail am Rande: Nadia trug in dieser Folge ein "Die-Hard Fan" T-Shit! War dies beabsichtigt?
    Nadia ist sicherlich ein Fan des Films!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die Episode Wer bin ich? hat mir sehr gut gefallen, weil der Sloane-Klon im Mittelpunkt stand und dieser endlich gefaßt werden konnte. Im Zuge seiner Befragung kam ein sehr interessantes Detail bezüglich Sloane ans Licht, nämlich aus welchen Grund Sloane zu dem Monster wurde, das er nun ist. Ich fand die Szenen die sich in Sloanes Erinnerungen abspielten sehr gut gemacht, da diese sogar Sloane ein wenig sympathisch darstellten. Schön war es auch mal wieder Emily zu sehen, wenn auch nur in Rückblenden.
    Alles in allem konnte die Folge gut unterhalten und es wurden einige Informationen preisgegeben, deswegen vergebe ich fünf von sechs Sterne für die Folge.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X