Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nebenjobs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen
    Habe bereits ein paar Bewerbungen weggeschickt. Jetzt hoffe ich mal, dass ich eine positive Antwort bekommen. Gassi gehen tue ich nebenbei schon. Aber ohne Geld dafür zu nehmen. Dafür macht es zu viel Spaß.
    Nachhilfe gebe ich jetzt nicht mehr. Schule ist zu Ende und Denken kommt nicht mehr in Frage.

    Momentan arbeite ich noch ehrenamtlich am Sonntag von 8 Uhr bis 12 Uhr im Tierheim. Man bekommt zwar kein Geld, aber es macht total viel Spaß. Sogar das Putzen hat da eine ganz andere Attraktivität. Seltsamerweise macht es mir dann nicht einmal etwas um 6 Uhr aufstehen zu müssen.
    Ja das kenn ich wenn was Spaß macht dann sind auch blöde Sachen gar nicht mehr soooo schlimm. Ich hoffe du hast nen Hochdruckreiniger zum Saubermachen im Tierheim damit macht das ziemlich Spaß (zumindest mir früher). Für deine Bewerbungen drück ich dir natürlich die Daumen.

    Kommentar


      #47
      Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen
      Das hilft durchaus schon weiter, nur habe ich noch ein anderes Problem. Ich möchte den Job durchaus auch länger machen, als nur über die Ferien über bzw. während der verkürzten Schulzeit und ab September gehe ich dann nach den Sommerferien auf die FOS, wo ich auch Praktika machen muss. Diese dauernd dann ebenfalls ca. 8 Stunden pro Tag. Darf ich danach denn überhaupt noch arbeiten? Das verstehe ich nicht so recht in dem Link.
      Ansonsten wird Schulzeit wie Arbeitszeit gerechnet, da Du dort ja auch präsent sein musst. Und insgesamt gelten dann die gesetzlichen Obergrenzen für Arbeitszeiten von 48 Stunden pro Woche bzw. 11 Stunden pro Tag.

      Das wäre wichtig z.B. für einen Nebenjob während der Berufsschule.

      Beachte aber auch:

      Zu Schulzeiten gelten übrigens andere Regeln: Dann dürfen Jugendliche maximal zwei Stunden pro Tag und lediglich zwischen acht Uhr morgens und sechs Uhr abends Geld verdienen. Und wer hofft, in den Ferien umso mehr arbeiten zu können, sollte aufpassen: Auch dann sind maximal vier Wochen, also 20 Arbeitstage à acht Stunden erlaubt - nicht die ganzen Sommerferien. An Samstagen und Sonntagen gilt, von einigen Ausnahmen abgesehen, ein Arbeitsverbot für Jugendliche.
      Vom Verdienst her hast Du allerdings mehr Freiheiten. Du musst dabei nur aufpassen, dass Deinen Eltern für die entsprechenden Monate nicht das Kindergeld gestrichen wird. Und ja, irgendwann kämest Du auch in den Bereich, wo Du Steuern zahlen musst (die Du am Jahresende allerdings mit der Lohnsteuererklärung zurück fordern kannst).

      Falls Du risikofreudig bist, kannst Du auch immer noch was gegen Bargeld machen. Müsstest nur jemanden finden, der auch damit einverstanden ist. Ohne Anmeldung über die Minijobzentrale wäre das dann nämlich auch ohne Unfallversicherung....
      "En trollmand! Den har en trollmand!"

      Kommentar


        #48
        Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen
        Weil ich davor vielleicht Angst habe? *Schultern zuck*

        Zeitungen austragen wollte ich auch mal machen, aber leider war gerade Alles "besetzt". Aber ich gebe dir Recht.
        nicht direkt Zeitungen austragen, sondern werbe Blätter oder die Lokalen informationsblätter, die jeder ins haus bekommt das gibt dir ein gutes Taschengeld

        wenn du einen Rollerführeschein besitzt darft du z.B. auch bis zu einer bestimmten uhrzeit abends Pizza ausfahren und wennes in den schichtplan passt kannst du die ja auch gleich backen
        Das waren z.B.meine ersten Jobs mit der eine mit 14 der andere mit 16. für den ich heute noch Dankbar bin.
        Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen

        Funktioniert das denn so einfach?
        Ja es funktioniert so einfach - allerdings sollte man eine gute Verbindung Pflegen


        LG Infinitas

        Kommentar


          #49
          Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
          Ja das kenn ich wenn was Spaß macht dann sind auch blöde Sachen gar nicht mehr soooo schlimm. Ich hoffe du hast nen Hochdruckreiniger zum Saubermachen im Tierheim damit macht das ziemlich Spaß (zumindest mir früher). Für deine Bewerbungen drück ich dir natürlich die Daumen.
          Damit wird hier - zumindest drinnen - nicht gereinigt. Macht aber Nichts. Es macht trotzdem viel Spaß.
          Von den Unternehmen habe ich bis jetzt noch keine Antworten bekommen.

          Zitat von Liopleurodon Beitrag anzeigen
          Ansonsten wird Schulzeit wie Arbeitszeit gerechnet, da Du dort ja auch präsent sein musst. Und insgesamt gelten dann die gesetzlichen Obergrenzen für Arbeitszeiten von 48 Stunden pro Woche bzw. 11 Stunden pro Tag.

          Das wäre wichtig z.B. für einen Nebenjob während der Berufsschule.
          Ich werde danach weiter in die Schule gehen und mein Abitur machen. Insofern trifft das nach den Ferien ja auch auf mich zu.

          Vom Verdienst her hast Du allerdings mehr Freiheiten. Du musst dabei nur aufpassen, dass Deinen Eltern für die entsprechenden Monate nicht das Kindergeld gestrichen wird. Und ja, irgendwann kämest Du auch in den Bereich, wo Du Steuern zahlen musst (die Du am Jahresende allerdings mit der Lohnsteuererklärung zurück fordern kannst).
          Okay. Darüber habe ich bereits in der Schule einige Blätter erhalten. Kann ich noch einmal raussuchen. Danke.
          Falls Du risikofreudig bist, kannst Du auch immer noch was gegen Bargeld machen. Müsstest nur jemanden finden, der auch damit einverstanden ist. Ohne Anmeldung über die Minijobzentrale wäre das dann nämlich auch ohne Unfallversicherung....
          Da würde mir Mama ein Strich durch die Rechnung machen. Ich bin viel zu sturzfreudig um ohne Unfallversicherung zu arbeiten.

          Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
          nicht direkt Zeitungen austragen, sondern werbe Blätter oder die Lokalen informationsblätter, die jeder ins haus bekommt das gibt dir ein gutes Taschengeld
          Meine ich ja auch. Aber ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist oder hat man dadurch dann einen strukturierten Tagesablauf?

          wenn du einen Rollerführeschein besitzt darft du z.B. auch bis zu einer bestimmten uhrzeit abends Pizza ausfahren und wennes in den schichtplan passt kannst du die ja auch gleich backen
          Das waren z.B.meine ersten Jobs mit der eine mit 14 der andere mit 16. für den ich heute noch Dankbar bin.
          Besitze ich leider nicht.
          Nur wer vergessen wird, ist tot.
          Du wirst leben.

          ---- RIP - mein Engel ----

          Kommentar


            #50
            Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen

            Meine ich ja auch. Aber ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist oder hat man dadurch dann einen strukturierten Tagesablauf?


            Besitze ich leider nicht.
            Ne; den Prozessablauf musst Du selbst Struktur geben. In der Regel hat man da ein Gebiet;was an einem gewissen Tag, Nachmittags, abgearbeitet wird. Mit einem strukturierten Tagesablauf hat das erstmal nicht direkt etwas zu tun aber ein bischen mit Verantwortung.

            Dann versuche es doch als pizza Bäcker etc. Das ist dann aber schon ganz schön stressig. Da musst du auch Bestellbons in einer gewissen Zeit abarbeiten.
            Ich will Dich nicht erschrecken aber eine Pizza darf da nur 7 bis 10 minuten dauern, mit den Zeitungen hättest du erstmal ein leichteres Los aber auch weniger Cash.

            Ich denke T`Paus Link am anfang des Themas hilft schon sehr gut weiter. Nebenei bemerkt, kannst du dir deine persönlichen Interessen und Fähigkeiten auch nutzen. Eventuell kannst du ja Websites Programieren oder hast Ahnung vom Rechnerbau, vieleicht bist du auch gut in Mathe oder Fremsprachen und kannst gegen Geld Nachhilfe geben.... Die Möglichkeiten sind schon recht Vielseitig.

            LG Infinitas
            Zuletzt geändert von Infinitas; 18.07.2012, 13:12.

            Kommentar


              #51
              @Vanth
              Wieviel Praktikum/Praktika musst du denn machen? Ich kenn das von der FOS nämlich so, dass du 3 von 5 Tagen in der 11. Klasse im Praktikum steckst und die anderen 2 Tage in der Schule. Ich denke, dass du dann tatsächlich noch etwas Raum für einen Nebenjob hast. Denke da gibts genug. Zeitung austragen, Spülen in der Gastro (nix mit Medizin ), etc.

              Ganz davon abgesehen könntest du mal in Verhandlung treten, dass du ein wenig mehr Taschengeld bekommst. Wenn du nen guten Schulabschluss hingelegt hast und nun noch FOS machen wirst, hättest du vllt eine gute Basis für Verhandlungen. Eventuell dir eine Monatskarte kaufen lässt.
              Punkt.

              Kommentar

              Lädt...
              X