Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Angeblich erforscht das US Militär außerirdische Technologie?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Angeblich erforscht das US Militär außerirdische Technologie?

    Habe ich heute in einem You Tube Video von "LP Indie" gehört. Demnach soll sogar die New York Times darüber berichtet haben. Und es kommt noch besser. In nächster Zeit soll sogar die Öffentlichkeit darüber informiert werden.

    Der Urheber des Videos ist jedoch kein Spinner und zweifelt selber an diesen Informationen. Ausserdem hat er schon öfters sehr fundiert über Weltraumphänomene berichtet. So auch von einem kleinen Astroiden von ca. 5m Durchmesser, der Morgen am 28.07.2020 in einer Entfernung von 44.000km (vom Erdmittelpunkt) vorbeifliegen soll.

    Was haltet ihr von dieser angeblichen Alientechnologie? Es sollen auch Privatfirmen an der Erforschung beteidigt sein.

    Wo doch bisher gerade vom Militär so etwas immer abgestritten wurde.
    Gruß,
    Commander

    #2
    Ich reiche hier mal die Quellen nach...
    LP Indie
    The New York Times
    Heise Online


    Ich halte es eher für unrealistisch, dass das US-Militär wirklich ein Raumschiff von Aliens hat und daraus groß Erkenntnisse ziehen könnte.
    Ja ich glaube fest an Aliens, da eben das Universum so groß ist. Ob die wiederum Intelligent sind, ist was anderes.
    Dass sie uns "besuchen" kommen und dann sowas passiert, dass dann das US-Militär darauf zugriff kriegen könnte...
    Bei diesen extremen Entfernungen? Und ob die dann diese Technologie auch nur ansatzweise verstehen könnten...

    Ne! Glaub ich in keinster Weise!
    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

    Kommentar


      #3
      Der Urheber des Videos ist jedoch kein Spinner und zweifelt selber an diesen Informationen
      Aber geht mit diesem "Wissen" an die Öffentlichkeit. Da'en ja die . Alles nur Masche. - Nebenbei: kein ET der bei klaren Verstand ist würde seinen Landeplatz in den USA suchen. Das wäre schon die 1. Lüge..

      Kommentar


        #4
        Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
        Aber geht mit diesem "Wissen" an die Öffentlichkeit. Da'en ja die . Alles nur Masche. - Nebenbei: kein ET der bei klaren Verstand ist würde seinen Landeplatz in den USA suchen. Das wäre schon die 1. Lüge..
        Alf und E.T. schon. Der Sprecher im Video hatte aber auch die Vermutung, dass es sich auch nur um irdische Hightech handeln könnte Vielleicht steht auf den Teilen "Made in China".
        Des weiteren meinte er, falls es Ausserirdidche wären, würden die vermutlich nur hochtechnisierte Drohnen schicken.
        Was auch unglaublich klingt, da bewältigen die Distanzen von vielen Lichtjahren und ausgerechnet bei uns legen sie Bruchlandung hin.
        Und was Corona und Trump betrifft, die würden doch lieber in der Antarktis landen, als in den USA.
        Aber warten wir mal ab ob da wirklich eine Meldung erfolgt.
        Ich erinnere mich noch wie damals bei der Tagesschau gezeigt wurde, wie die B2 aus dem Hangar rollte. Zwar hatte ich durch gewisse Zeitschriften schon ca. 2 Jahre vorher Infos. Aber das waren alles nur Spekulationen.

        Wäre ein Traum von mir, noch in meinen Lebzeiten zu erfahren, dass wir wirklich nicht alleine sind.
        Gruß,
        Commander

        Kommentar


          #5
          Zitat von Comander1956 Beitrag anzeigen
          Alf und E.T. schon.
          Dir ist schon klar, dass das US amerikanische Fernseh- bzw. Filmproduktionen waren und dass man damit keineswegs die Aussage von Holger58 widerlegt
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


            #6
            Seit Roswell 1947 geht dieser Scheiß nun schon rum oder der ganze Area 51-Mist. Allein in den USA gibt es jährlich so viele UFO-Meldungen, das man langsam ohne Ampelregelung nicht mehr klar kommen wird. Die Schotten haben ja auch ihr Loch Ness..

            Kommentar


              #7
              Sorry, aber das ist der 0815 bullshit..

              Nein es ist der alte ufoabzockekram in neuen Schläuchen.

              Nein die nyt bestätigt nix sondern gibt das nur wieder....

              Btw überall wo lelie kean und Co zugange sind kann man knicken.

              Es macht Sinn sich bei dem Thema mal mit den Voraussetzungen für diese Hypothese zu vergegenwärtigen

              Kommentar


                #8
                In dem NYTimes Artikel steht hauptsächlich "Wenn es sowas gibt, sollten wir es erforschen" und mit "an die Öffentlichkeit gehen" sind da eher die Berichte/Untersuchungen von UFO Sichtungen gemeint. Von "wir haben auserirdische Flugobjekte und erforschen sie" steht da eher nichts.
                Wenn man mal nach Luis Elizondo googelt, kommt man schnell auf "To the Stars" (gegründet von Ufogläubigen und Parawissenschaftlern) und zu einer "Ufo Hunters" Fernsehserie, da wird schnell klar woher der Wind weht.
                Das angeblich ausserirdische Material ist auch von zweifelhafter Herkunft (also wo und wer hats gefunden, nicht ist es irdisch oder nicht) und es wird wohl auch vermieden das unabhängig untersuchen zu lassen.
                Ungefähr so als würde ich sagen, das Gehäuse von meinem Monitor ist aus Kunststoff, ich weis aber nicht welcher und ich kann ihn auch nicht selber herstellen, also muss er ausserirdisch sein.

                Kommentar


                  #9
                  @Spocky: Das war als Scherz gemeint, du bist wohl auch Einer, der zum Lachen in den Keller geht. Ausserdem warum sollte ich was widerlegen wollen?

                  Ausserdem habe ich meinen Text so verfasst, das ich die Angelegenheit kritisch betrachte und sie auch etwas ins Lächerliche ziehe.

                  Es lediglich ein Wunschtraum wäre, einen Beweis für ausserirdische Intelligenz zu bekommen.

                  Trotzdem finde ich seine Videos gut gemacht und von seinem Wissen scheint er auch nicht gerade ein Amateur zu sein.

                  Kommentar


                    #10
                    Fakt ist aber auch, dass mit der Verbreitung von Fotohandys zu Anzahl der UFO-Sichtungen eher abgenommen hat. Frage mich, wie das wohl kommt ...
                    Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                    Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                    Kommentar


                      #11
                      Ist alles Verschwörungsblödsinn.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
                        Ist alles Verschwörungsblödsinn.
                        Mag sein das dies so ist. Aber was ist jetzt mit der "UFO Taskforce" für das Pentagon?
                        Ich erinnere mich das die USA so etwas früher schon mal hatten. Ich glaube da hieß es "Project Bluebook". Das dann aber später wieder eingestellt wurde.
                        Soweit ich lesen konnte soll diese Taskforce for allem eruieren ob von diesen Flugobjekten eine Gefahr für die USA ausgeht.
                        Gruß,
                        Commander

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Comander1956 Beitrag anzeigen
                          Aber was ist jetzt mit der "UFO Taskforce" für das Pentagon?
                          Was soll damit sein? UFO =/= Aliens.
                          Die machen genau das was du auch schon geschrieben hast, die versuchen herauszufinden was die UFOs sind und ob sie eine Gefahr für die USA sind.
                          Dabei geht es aber eher um irdische UFOs (z.B. Spionagedrohnen aus Russland oder China) und nicht um Aliens

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen

                            Was soll damit sein? UFO =/= Aliens.
                            Die machen genau das was du auch schon geschrieben hast, die versuchen herauszufinden was die UFOs sind und ob sie eine Gefahr für die USA sind.
                            Dabei geht es aber eher um irdische UFOs (z.B. Spionagedrohnen aus Russland oder China) und nicht um Aliens
                            Ganz so wie du das schreibst ist das nun auch nicht. Für ganz gewöhmliche Drohnen aus anderen Ländern, braucht man keine Taskforce. Dafür ist die Airforce zuständig.

                            Es geht hier schon um Flugobjekte, die Flugeigenschaften besitzen, die bisher mit der heutigen Technik nicht möglich sind.
                            Ob die Russen oder Chinesen dazu fähig sind???

                            Trotzdem muss man nicht davon ausgehen, das hier Ausserirdische im Spiel sind.

                            Andererseits ist unser Planet schon sehr verlockend, wenn man ihn mit den bisher bekannten Exoplaneten vergleicht. Da ist aber nicht ein einziger dabei, der es in punkto Lebensqualität mit unserem blauen Planeten aufnehmen kann. Auch wenn wir sehr bemüht sind seine Attraktivität zu verringern.

                            Es gibt schon einige Astrophysiker, die davor warnen Botschaften ins All zu senden.
                            Nicht das die Klingonen oder Borg sie abfangen. Für alle die das nicht verstanden haben, dass war als Scherz gemeint.
                            Gruß,
                            Commander​​​​
                            Zuletzt geändert von Comander1956; 15.08.2020, 19:05.

                            Kommentar


                              #15
                              Das die U S-Regierung an geheimen oder alternativen Technologien forscht kann ich mir gut vorstellen, das diese jedoch aus dem Weltall kommen eher weniger. Halte ich also für Quark da es seit Roswell keinen einzigen gültigen Beleg dafür gibt. Ich ordne das bis zu dem Tag an dem der stichhaltige Beweis folgt, in das Land der modernen Mythen und Märchen oder eben ins Land der Verschwörungstheorien.
                              Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X