Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist Defiance denn SciFi?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Zitat von GreatSciFi Beitrag anzeigen
    Lieber Infinitas, dass Du meine erste Antwort, alss mein Ausgangsposting als "Dich anekeln" empfunden hast, tut mir leid. Deshalb bin ich auf Deine Ironie so angsprungen, ich wusste nämlich gar nicht, warum Du auf mein Posting so verärgert reagiert hast. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn ich geschrieben hätte: "Ich bin dann aber der Ansicht, dass Deine Definiton nicht passen kann" oder irgend so was. Ich wollte Dich doch nicht angreifen oder "anekeln". Ich wollte nur darauf hinweisen, da Du ja geschrieben hattest, dass Du ja bisher nur einige wenige Folgen geschaut hast (was nun nicht als Vorwurf gemeint ist!), dass das Defiance Universum sehr viel mehr zu bieten hat, als die Soap Opera, auf die die Serie leider so oft reduziert wird.
    Ich hab Defiance doch garnicht mit einer Soap Opera in Vergleich gesetzt ,ich habe genau das getippt was mein erster Eindruck von Defiance ist da ich eben nur ein paar Folgen gesehen habe.

    Andernfalls käme bei mir dann etwas in dieser Art:


    Ich hoffe du kannst darüber lachen


    Zitat von GreatSciFi Beitrag anzeigen
    Die Sache mit den Subgenres haben wir ja weitestgehend geklärt. Aber nur um noch einmal klarzustellen, dass das nicht auf Dich persönlich gemünzt war: richtig, mir gefällt der Western Look, den die Serie hat, aber ich finde, eben, mann muss nun nicht gleich hergehen, nur weil es ein paar Filme und Serien gibt und daraus das Subgenre "Science Fiction Western" machen. Dass sich dieser Post auf Dich bezog lag btw. nur daran, dass ich eben just auf diesen antwortete. Die Meinung dazu war aber eher allgemein. Wie ich eben schrieb: man kann theoretisch wer-weiß-wie-viele Subgenres kreieren. Aber ich halte das für Blödsinn (also nicht, dass Defiance offenbar einen Westernlook hat, sondern daraus gleich wieder ein Subgenre zu basteln). SciFi mit Westernelementen reicht m.E. als Beschreibung völlig aus, anstatt nun wieder herzugehen und zu schreien: Jipiieh: Military-SciFi- Cyberpunk, Biopunk, Steampunk, Endzeit, Space Opera, Öko-SciFi und nun auch Western-SciFi und morgen halt Furz-SciFi...
    Das ist angekommen Mein Post war wie gesagt dazu bestimmt eine Zusammenfassung aus meiner Sicht abzugeben.
    Mehr eigentlich nicht.

    Zitat von GreatSciFi Beitrag anzeigen
    Ich habe also eigentlich nur versucht, meine Meinung zu Deinem Posting zu schreiben, anders war das nie gedacht. Dass ich allerdings auf so eine Bemerkung wie die mit Deiner SciFi-Erfahrung anspringe, ist vielleicht auch nicht ganz unverständlich.
    Welchen Eindruck ich allerdings anfangs hatte war genau der, den Du anschließlend leider von mir hattest, der Versuch "ein wenig den Oberlehrer zu spielen". Der Grund war folgender:
    Im Wikiartikel ist zu lesen:
    "Um Fantasy handelt es sich immer dann, wenn die gezeigten Phänomene dem Spirituellen entstammen und keinerlei Bezug zu einer wissenschaftlichen Ableitung behaupten. Wird beides gemischt, spricht man meist von „Science-Fiction/Fantasy“.
    In Deinem Post steht:
    "Um Fantasy handelt es sich immer dann, wenn die gezeigten Darstellungen dem Spirituellen und dem Mystischen [B]entstammen und keinerlei Bezug zu einer wissenschaftlichen oder pseudo-wissenschaftlichen Ableitung haben - also no Science."

    Die Sätze sind tatsächlich fast identisch, sogar der Satzbau ist derselbe. Ich meine das wirklich jetzt nicht böse und ich hoffe, Du nimmst das nun, wo wir gottseidank einen besseren Umgangston gefunden haben nicht übel: aber das sieht auf den ersten Blick schon sehr nach copy und paste aus. Ich schaue für meine Webseite auch gerne auf Seiten wie Wiki oder imdb nach, keine Frage. Das ist ja auch praktisch. Es wäre vielleicht allerdings keine schlechte Idee gewesen, wenn Du den Satz in einen eigenen umformuliert hättest. Andererseits weis ich natürlich auch wie das ist, wenn man von der Arbeit kommt. Man schreibt etwas, worüber man vielleicht vor kurzem was gelesen hat ohne zu merken, wie sehr das gelesene hängen geblieben ist. Oder man schreibt etwas, das völlig anders rüberkommt, als es gemeint war, wie in meinem Fall.
    Naja das scheint Dir offenbar mehr bewusst gewesen zu sein als mir, der Satz ist in der tat ähnlich aber nicht der selbe. Das mag wohl daran liegen das man in dieser Form des Schreibens einen Gedankengang besser nachvollziehen kann. Von meiner Seite aus ist die Ähnlichkeit völlig unbewusst geschehen. Für mich ist das in etwa so wie der Notenklau bei Atemlos von Helene Fischer. In diesem Streit behauptet Jack White das die ersten 12 Takte von ihm Gewesen sind. - was natürlich blödsinnig ist. ;
    "Die ersten 8 Noten sind unstrittig 1:1 identisch. Die Noten 9 bis 12 sind eine Wiederholung der ersten vier Noten“


    Zitat von GreatSciFi Beitrag anzeigen
    Es scheint also zusammenfassend, dass wir uns irgendwie auf dem falschen Fuß erwischt haben, denn je öfter ich Deine Posts lese, desto mehr beschleicht mich das Gefühl, dass wir im großen und ganzen eigentlich so ziemlich dieselbe Meinung habe. Also entschuldige ich mich für die offenbar etwas unglückliche Ausdrucksweise in meinem Ausgangspost mit der Versicherung, dass dieser nie dazu gedacht war, Dich in irgendeiner Form zu kränken. Irgendwie sind wir hier ja alle Experten und lieben es sowohl, unser Wissen zur Schau zu tragen, als auch, darüber zu diskutieren, deshalb gibt ja Foren, wie dieses


    LG
    Reinhard
    Im Großen und ganzen haben wir eine ähnliche Meinung und ja wir scheinen uns wirklich auf dem falschen Fuß erwischt zu haben. Mir tuts auch leid, wenn ich etwas unsachlich geworden bin und hoffe du nimmst mir das nicht all zu übel. Ich denke wir werden uns in Zukunft etwas anders über den Weg posten.

    LG Infinitas
    Zuletzt geändert von Infinitas; 25.01.2015, 12:07.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verstehen

    Disneys NERD WARS - Rise of the Franchise

    Kommentar

    Lädt...
    X