Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blade Runner 2049

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
    Du kennst nicht viel gute Storries oder?
    Für 2,5 Stunden war es am Ende doch recht Banal, er war ein Replikant, welch Überrschung... und am Ende`? Replikanten brechen aus der Sklaverei aus, Rebellion. Nix originelles.
    Dann reduzierst Du Blade Runner 2049 zu sehr auf die offensichtlichen Handlungseckpunkte. Der Film hat aber einen komplexen philosophischen Unterbau, der die Fragen aus seinem Vorgänger perfekt weiterspinnt.
    Hierzu empfehle ich die etwas überdistinguierte Filmanalyse des gleichnamigen Kanals bei Youtube:

    Fällt bös' der Bauer auf seinen Henkel, hauen sich die Schweine auf die Schenkel.

    Kommentar


      Wie gesagt es ging um die Handlung, die Hauptstory ist nicht Originell

      Aber erzählt doch selber mal welche Neuen Aspekte er denn zu Phillip K Dichs Original beiträgt?

      Wie gesagt OPtisch, von der STimmung her, hat er mir sehr gefallen (Trotz einiger längen wo man straffen könnte)

      Siehe dazu meinen Ursprünglichen Post zum Film.


      Kommentar


        Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
        Wie gesagt es ging um die Handlung, die Hauptstory ist nicht Originell

        Aber erzählt doch selber mal welche Neuen Aspekte er denn zu Phillip K Dichs Original beiträgt?

        Wie gesagt OPtisch, von der STimmung her, hat er mir sehr gefallen (Trotz einiger längen wo man straffen könnte)

        Siehe dazu meinen Ursprünglichen Post zum Film.

        Weiß ich doch, dass Du den Film nicht schlecht fandest.

        Meinst Du meine Meinung im Verhältnis zu Dick's Roman oder Scott's "Interpretation" aus den 80ern?
        - Denn der Roman ist nochmal eine ganz andere Hausnummer.
        Fällt bös' der Bauer auf seinen Henkel, hauen sich die Schweine auf die Schenkel.

        Kommentar


          Der Film beabsichtigt nicht einmal eine Erweiterung der Motive von Blade Runner. Villeneuve ist in meinen Augen eine stimmige Fortsetzung von Scotts Werk gelungen. Der originale Blade Runner ist für mich eine der wenigen Verfilmungen, die eigenständig genug vom Buch weg arbeiten und man dementsprechend als eigene Arbeit betrachten kann. Völlige Neuinterpretation des Stoffes, mehr Action, Entfernung von Deckards Ehefrau, kinotauglich reduziert und verdüstert. Für mich ein absolutes Vorbild in Sachen Adaptionen. Nicht sklavisch und dennoch mit Respekt gegenüber dem Original.

          Kommentar


            Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
            Wie gesagt es ging um die Handlung, die Hauptstory ist nicht Originell

            Aber erzählt doch selber mal welche Neuen Aspekte er denn zu Phillip K Dichs Original beiträgt?

            Wie gesagt OPtisch, von der STimmung her, hat er mir sehr gefallen (Trotz einiger längen wo man straffen könnte)

            Siehe dazu meinen Ursprünglichen Post zum Film.

            wie so oft sprichst du dem Film seine Originalität ab und reduzierst ihn auf eine simple Handlung , die er so nicht hat.
            Ks Identitätsphase und Suche sowie die philosophische Thematik ist sehr originell und auch die Vermüllung , Umweltverschmutzung auch sehr aktuell.

            Die Fortsetzung greift Themen des Vorgängers auf, erweitert sie und stellt sogar die Kreation des Vorgängers in einem ganz anderen Licht.
            Ebenso ist der Film ständig spannend da man sich ganz bestimmte Fragen stellt, die gegen Ende auch beantwortet werden wollen. Deshalb ist Villeneuve auch der beste Mann für die Dune Verfilmung. Ich hätte auch am liebsten ständig geballer und ein Tempo wie bei Taken aber das ist nicht die Identität dieses Films hier und war es auch schon nicht beim ersten Teil. Deshalb sind beide Filme auf ihre Weise Meisterwerke.

            Kommentar

            Lädt...
            X