Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abydos-Kartusche

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    @[OTG]Marauder
    Kann sein,kann nicht sein.
    In der serie sind die "Kolonien" der menschen immer recht klein meistens,es kann alos gut sein das die Erde der erste Planet war,auf dem mehr als ein paar tausend ,sondern gar Millionen potentieller Wirte lebte und sie deshalb als "Ursprung" bezeichnet wird von den Goaúld

    Ich würde mal sagen das dieGoa Uld ihrer Macht so gekriecht haben.Ersten sie nahmen eine große Anzahl von Unas als Wirte dann sind sie durch das stargate gegangen und haben vieleicht einen weiteren Planeten der unas gefunden.Und haben sie wieder vermehrt und so ging das paar 100 Jahrhunderte,und irgewann entdeckten ein paar Goa Uld die Antikertechnologie und konnten mit der Technologie ein Raumschiff bauen um die Galaxes zu erforschen.Und irgenwann trafen sie auf den Planeten Erde, und sahen das sich da Menschen entwicklten und dachten die wären besser als Wirte, also haben sich da abgesetzt und die Menschen versklavt und eininge zu Jaffa gemacht um für sie zu kämpfen.Dann haben sie tausende Menschen von der Erde auf andere Planeten gebracht um sie zu versklaven.So wuchs ihr imperium immer schneller in der Galaxes und darum denke ich das die Goa Uld so mächtig geworden sind.
    Und die Sache mit der Dakara Waffe die leben erschuffen sollte,nach der sache mit der seuche,kann auch so sein,das mann auf den verseuchten Planeten wieder leben kann.Also wurden die ersten Menschen auf andere Planeten gebracht und die stammen von der Erde.

    Kommentar


      #47
      Ich würde mal sagen das dieGoa Uld ihrer Macht so gekriecht haben.Ersten sie nahmen eine große Anzahl von Unas als Wirte dann sind sie durch das stargate gegangen und haben vieleicht einen weiteren Planeten der unas gefunden.Und haben sie wieder vermehrt und so ging das paar 100 Jahrhunderte,und irgewann entdeckten ein paar Goa Uld die Antikertechnologie und konnten mit der Technologie ein Raumschiff bauen um die Galaxes zu erforschen.Und irgenwann trafen sie auf den Planeten Erde, und sahen das sich da Menschen entwicklten und dachten die wären besser als Wirte, also haben sich da abgesetzt und die Menschen versklavt und eininge zu Jaffa gemacht um für sie zu kämpfen.Dann haben sie tausende Menschen von der Erde auf andere Planeten gebracht um sie zu versklaven.So wuchs ihr imperium immer schneller in der Galaxes und darum denke ich das die Goa Uld so mächtig geworden sind.
      Und die Sache mit der Dakara Waffe die leben erschuffen sollte,nach der sache mit der seuche,kann auch so sein,das mann auf den verseuchten Planeten wieder leben kann.Also wurden die ersten Menschen auf andere Planeten gebracht und die stammen von der Erde.
      Ähm. Ok. Ich bin fasziniert. Das ist tatsächlich mal ein inhaltlich vollkommen guter und lesbarer Beitrag.
      Ich muss sagen, Antiker, ich teile deine Meinung voll und ganz.
      "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
      "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

      Kommentar


        #48
        Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
        @[OTG]Marauder
        Ich würde mal sagen das dieGoa Uld ihrer Macht so gekriecht haben.Ersten sie nahmen eine große Anzahl von Unas als Wirte dann sind sie durch das stargate gegangen und haben vieleicht einen weiteren Planeten der unas gefunden.
        Das setzt aber eine Sache voraus: Unas müssen sich unabhängig voneinander auf 2 verschiedenen Planeten eigenständig entwickelt haben. Allem Anschein nach waren sie nie in der Lage die Stargates ohne Hilfe zu bedienen. Sie leben ja immer noch in Höhlen.
        Der Goa'uld verhilft ihnen zwar zu einer deutlich höheren Intelligenz, aber wenn der Parasit nicht weiß, was ein Stargate ist, dann bleibt eigentlich nur noch die Möglichkeit, dass sie durch Zufall eine richtige Kombination erwischen. Dass hinter dieser Adresse ein weiterer Unas-Planet ist, ist wohl eher sehr unwahrscheinlich.
        "<Wretched> Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat"
        "Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." - Mark Twain

        Kommentar


          #49
          Wie schon gesagt,es gibt da gewisse Diskrepanzen in der Serie.
          Wir wissen: Die Unas waren die ersten Wirte der Goa´uld. Wir wissen auch das die Unas "primitiv" sind und keinerlei Technologie kennen. Also stellt sich die Frage: Wie sind die Goa´uld von ihrer Ursprungswelt weggekommen? Indem sie einfach irgendeine Gate Adresse angewählt haben??
          Und warum gibt es eigentlich dann nicht mindestens genauso viele von Unas bevölkerte Welten,wie es Welten mit Menschen gibt? Denn die Goa´uld müssten ja eigentlich schon ein großes Reich besetzt gehabt haben als RA zur Erde kam und dann der "Wirtwechsel" Unas/Mensch erfolgte...wo sind all die vorherigen Wirte geblieben? Es ist ja nicht anzunehmen,das die Unas Wirte immer nur von einem Planeten genommen wurden,oder??
          .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

          Kommentar


            #50
            Nunja. Ob Ra wirklich ein Unas war, ist immerhin auch noch strittig. Der Film zeigt da ganz andere Sachen.
            Ähnliches haben wir ja hier schon besprochen.


            Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
            Denn die Goa´uld müssten ja eigentlich schon ein großes Reich besetzt gehabt haben als RA zur Erde kam und dann der "Wirtwechsel" Unas/Mensch erfolgte...wo sind all die vorherigen Wirte geblieben?
            Wer sagt, dass der Planet aus "Die Unas" nicht ganz in der Nähe der Erde ist? Kann doch schon fast ein Nachbar sein. Dann muss das Reich nicht sehr groß gewesen sein. Die Erde wäre dann eventuell nur ein AUsflugsziel.

            MfG Marpfel
            "<Wretched> Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat"
            "Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." - Mark Twain

            Kommentar


              #51
              Der Ursprungsort der Goa'uld wird wohl Chakas Planet sein. Dort haben es die Goa'uld vor Jahrtausenden geschafft hin und wieder einige Unas als Wirte zu benutzen. Ich denke nicht, dass sie sämtliche Unas okupierten, da sich auch die Unas, siehe am Beispiel Chaka, zu helfen wussten: Sie trugen Halsschmuck zur "Sicherheit", mieden das Wasser etc. Also gehe ich davon aus, das man nicht wirklich von einem Reich oder Imperium sprechen kann, als die Goa'uld in den Unas waren. Es war wohl eher eine kleine Gemeinschaft an Goa'uld die es geschafft haben einen Unas zu beanspruchen. Dieses Verhalten ging wohl noch einige Jahrhunderte auf diesen Planeten, einige Goa'uld nahmen sich sporadisch Wirte und blieben und lebten auf dem Planeten. Die anderen normalen Unas mieden die anderen wohl. Im Laufe der Zeit haben es dann auch die Goa'uld geschafft sich weiter zu entwickeln. Vielleicht lebten sie zuerst in Höhlen, danach bauten sie Lehmhütten, hatten zuerst nur natürliche Materialen die sie als Werkzeuge mißbrauchten, später bauten sie aus diesem Material richtige Werkzeuge... Was ich damit sagen will, dass die Goa'uld-Unas eine ähnliche Entwicklung durchgemacht haben wie die Menschen auf der Erde während der Steinzeit etc. Die Goa'uld-Unas wurden langsam intelligenter und zivilsierter im Gegensatz zu den normalen Unas, durch das genetische Gedächtnis wurden die Informationen von der Königin weitergegeben und irgendwann haben sie es auch geschafft das Stargate zu bedienen. Wahrscheinlich sind sie durch Zufall auf eine passende Adresse gekommen. Auf dem nächsten Planeten haben sie dann ähnliches getan bzw. schon Antiker-Technologie gefunden. Schließlich war der Weggang der Antiker noch gar nicht mal so lange her, müssten doch auf einigen Planeten Überbleibsel der Antiker gewesen sein. Dort haben die Goa'uld auch wieder relativ schnell gelernt die Technik zu nutzen, missbrauchen oder mit Hilfe dieser andere Techniken, Gegenstände etc zu erschaffen. Irgendwann waren sie technologisch so weit, dass sie Schiffe bauen konnten und das Tornetzwerk optimal beherrschten. Ein Goa'uld namens Ra fand dann die Erde, nahm sich einen menschlichen Wirt, weil die wohl gutaussehender sind, wissen wir doch alle, dass die Goa'uld sehr eitel und arrogant sind. Außerdem passt ein menschlicher Wirt gut zu dem Plan sich als Gott eines Menschen aufzuspielen. Danach verschleppte Ra die ersten Menschen auf andere Planeten, andere ihm unterstellte Goa'uld taten dies auch, war Ra doch der oberste der Systemlords. Ra als Sonnengott und Abydos als Wüstenplanet mit drei Sonnen passten perfekt zu Ras eigentlich mythologischen Hintergrund: Abydos wurde also Ras Zentralwelt. Dort ließ er wohl mehrere Anlagen zur Huldigung seiner Macht und zum Angeben seines Machtbereiches bauen, u.a. die Tempelanlage mit der Abydos-Kartusche. Sie diente nur zur Deko, Protz, Prunk etc., genauso wie irgendwelche Wandmalereien, Hyroglyphen, Fackeln, Statuen, Obelisken, warum also nicht auch eine Sternentorkarte, waren die Sternentore doch von großer Bedeutung für die Goa'uld und ihrer Macht. Nach Ras Vertreibung von der Erde und Kämpfen unter den anderen Goa'uld, verlor Ra an Macht, Abydos an Bedeutung (weswegen die Halle mit der Kartusche im Wüstensand versandete) und es gab mehr unabhängige Systemlords. Da schon viele Menschen zu dem Zeitpunkt auf anderen Welten waren und die Menschen sich auch dort vermehrten, verlor die Erde an Bedeutung, die Goa'uld hatten wohl genug Sklaven bzw. Wirte. Und die Erde ist am Rande unserer Galaxie, weit weg von den anderen Goa'uld-Domänen, sie wurde also immer uninteressanter und wurde schlichtweg im Laufe der Zeit vergessen. Genauso wie die Unas, nur noch wenige Goa'uld bevorzogen die Unas bzw. nutzten ihr Ausshehen aus, wie Sokar, der einen Unas als "Dämon" ein Dorf terrorisieren ließ.

              Da ist meine Sicht der Dinge, so in etwa könnte es sich abgespielt haben.

              Kommentar


                #52
                Ich glaube kaum, dass die Unas sich so eine Ziviliastion aufbauen konnten, geschweige denn in der Lage waren Antiker-Technologie effizient zu bedienen. Wie gesagt, die Unas leben immer noch in Höhlen. Und einen einfachen und wirksamenen Schutz hatten sie auch entwickelt. Es gab also kaum noch etwas zu befürchten.
                Ich denke eher, dass eine andere Zivilisation in der Geschichte der Unas mitmischte. Sie waren vielleicht Forscher oder ähnliches. aber auf jeden Fall von einem anderen Planeten. Ich denken mal, dass sie mit Raumschiffen gekommen sind. Sie trafen auf die Unas. Einige von denen waren von Goa'Uld besessen. Oder sie waren einfach zu Nahe an den Tümpel geraten...
                Der Goa'Uld nutzte seine Chance, infiltrierte den Forscher und kam unbemerkt mit auf seinen Planeten. So konnten die Goa'uld sich auch ausbreiten. Sie übernahmen evt die Technologie der Forscher und hatten durch die Kontrolle der Wirte auch Zugriff auf das Wissen dieser. Dadurch konnten sie auch Raumschiffe bedienen. Hatten sehr schnell einen hohen Wissensstand und waren in der Lage mit den Raumschiffen sich Technologien von anderen Zivilisationen zu holen.
                Es wurde ja mehrmals erwähnt, dass die Goa'Ulds sich sämtliche Technologien von anderen angeeignet haben. Wer sagt denn, dass es nur von den Antkiern war?

                MfG Marpfel
                "<Wretched> Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat"
                "Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." - Mark Twain

                Kommentar


                  #53
                  @Marpfel
                  Ich glaube kaum, dass die Unas sich so eine Ziviliastion aufbauen konnten, geschweige denn in der Lage waren Antiker-Technologie effizient zu bedienen. Wie gesagt, die Unas leben immer noch in Höhlen. Und einen einfachen und wirksamenen Schutz hatten sie auch entwickelt. Es gab also kaum noch etwas zu befürchten.
                  Ich denke eher, dass eine andere Zivilisation in der Geschichte der Unas mitmischte. Sie waren vielleicht Forscher oder ähnliches. aber auf jeden Fall von einem anderen Planeten. Ich denken mal, dass sie mit Raumschiffen gekommen sind. Sie trafen auf die Unas. Einige von denen waren von Goa'Uld besessen. Oder sie waren einfach zu Nahe an den Tümpel geraten...
                  Der Goa'Uld nutzte seine Chance, infiltrierte den Forscher und kam unbemerkt mit auf seinen Planeten. So konnten die Goa'uld sich auch ausbreiten. Sie übernahmen evt die Technologie der Forscher und hatten durch die Kontrolle der Wirte auch Zugriff auf das Wissen dieser. Dadurch konnten sie auch Raumschiffe bedienen. Hatten sehr schnell einen hohen Wissensstand und waren in der Lage mit den Raumschiffen sich Technologien von anderen Zivilisationen zu holen.
                  Es wurde ja mehrmals erwähnt, dass die Goa'Ulds sich sämtliche Technologien von anderen angeeignet haben. Wer sagt denn, dass es nur von den Antkiern war?
                  Ich könnte mir sehr gut vorstellen das auch einige Goa Uld vieleicht ein paar Serrakin übernommen haben,ihre Technologie ist ja ziemlich fortschritlich,vieleicht haben einige Goa Uld ein bichen Serrakin technologie in ihre Technologie gebracht,so könnte mann auch erklären warum die Goa Uld so schnell sich entwickeln konnte.

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                    @Marpfel


                    Ich könnte mir sehr gut vorstellen das auch einige Goa Uld vieleicht ein paar Serrakin übernommen haben,ihre Technologie ist ja ziemlich fortschritlich,vieleicht haben einige Goa Uld ein bichen Serrakin technologie in ihre Technologie gebracht,so könnte mann auch erklären warum die Goa Uld so schnell sich entwickeln konnte.
                    Möglich ist dies durchaus. Aber viel konnten sie bestimmt nicht erbeuten. Es wird ja gesagt, dass die Goa'uld von Serrakin vertrieben / besiegt worden sind.
                    Ihre schnelle Entwicklung haben die Goa'uld eh nur ihrer parasitären Lebensweise zu verdanken. Wurde ja gesagt, dass sie nichts selbst erfunden haben.

                    MfG Marpfel
                    "<Wretched> Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat"
                    "Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." - Mark Twain

                    Kommentar


                      #55
                      Könnte durchaus sein das die Goa'uld, bevor sie die Unas übernommen haben, andere Wirte verschiedenster Rassen genommen haben und sich so ihren technologischen Stand aufgebaut haben. Danach fanden die Goa'uld die Unas überaus interessant und die meisten Goa'uld übernahmen diese, so das man sagen kann, die Unas waren die ersten richtigen Wirte, weil die Mehrheit der Goa'uld diese bevorzugte, obwohl sie schon vorher andere Rassen kurzzeitig als Wirte benutzten. Danach fanden sie erst den Ta'uri.

                      Eine andere Möglichkeit wäre: Es wird ja nur erwähnt, dass die Goa'uld um 8000 v. Chr. einen Aufschwung durch Ra erlebten. Aber die Goa'uld könnten doch schon durchaus zu Antikerzeiten gelebt haben, und zwar in kleinen, unbedeutenden Gruppen, die die Unas als Wirte benutzen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Goa'uld-Unas noch ziemlich primitiv, weswegen sie keine Gates benutzen konnten, sie keine Herrschaftsgebiete hatten, Raumschiffe... und die Antiker haben diese Goa'uld ignoriert. Nichtsdestotrotz waren sich die Antiker aber durchaus bewusst, das die Goa'uld als parasitäre Lebensform, sollten sie sich denn mal weiterentwickeln und intelligenter werden, einen immense Bedrohung darstellen könnten. Also haben die Antiker schon damals, ihre Technologie vor den Goa'uld geschützt, wie z.B. das Repositorium. Vielleicht gab es ja schon zu Antikerzeiten kleinere Zwischenfälle mit den Goa'uld, also das einzelner Symbiont in einen Antiker oder einer anderen Lebensform schlüpfte, und man so erkannte, dass die Goa'uld sollten sie sicht weiter entwickeln zu einem Problem werden könnten. Als die Antiker dann die Galaxie bzw. ihre Ebene verließen, konnten sich die Goa'uld-Unas in Ruhe weiterentwickeln und haben es letztenendes zu einem riesigen Machtbereich in der Milchstraße geschaft.

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von Der Mann hinter dem Vorhang Beitrag anzeigen
                        Eine andere Möglichkeit wäre: Es wird ja nur erwähnt, dass die Goa'uld um 8000 v. Chr. einen Aufschwung durch Ra erlebten. Aber die Goa'uld könnten doch schon durchaus zu Antikerzeiten gelebt haben, und zwar in kleinen, unbedeutenden Gruppen, die die Unas als Wirte benutzen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Goa'uld-Unas noch ziemlich primitiv, weswegen sie keine Gates benutzen konnten, sie keine Herrschaftsgebiete hatten, Raumschiffe... und die Antiker haben diese Goa'uld ignoriert. Nichtsdestotrotz waren sich die Antiker aber durchaus bewusst, das die Goa'uld als parasitäre Lebensform, sollten sie sich denn mal weiterentwickeln und intelligenter werden, einen immense Bedrohung darstellen könnten. Also haben die Antiker schon damals, ihre Technologie vor den Goa'uld geschützt, wie z.B. das Repositorium. Vielleicht gab es ja schon zu Antikerzeiten kleinere Zwischenfälle mit den Goa'uld, also das einzelner Symbiont in einen Antiker oder einer anderen Lebensform schlüpfte, und man so erkannte, dass die Goa'uld sollten sie sicht weiter entwickeln zu einem Problem werden könnten. Als die Antiker dann die Galaxie bzw. ihre Ebene verließen, konnten sich die Goa'uld-Unas in Ruhe weiterentwickeln und haben es letztenendes zu einem riesigen Machtbereich in der Milchstraße geschaft.

                        Das wiederum klingt ziemlich nachvollziehbar,denn anders ist es doch recht unwahrscheinlich.
                        Die wahrscheinlichste Lösung ist wohl die,das die Goa´uld/Unas irgendwie mit den Antikern zusammentrafen,es hätte ja schon eine einzige Übernahme eines Antikers durch einen Symbionten gereicht und schon wussten die Goa´uld wie man das Gate bedient,hatten ein paar Toradressen etc. auch wenn sie vielleicht anfangs noch zu primitiv (wie ihre Unas Wirte) waren um das Wissen um die Technologie auszunutzen.
                        Das würde auch erklären warum die Goa´uld erst nach dem verschwinden der Antiker "groß" wurden.....Sie brauchten die zeit um sich weiter zu entwickeln und das gespeicherte Wissen benutzen zu können
                        .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                        Kommentar


                          #57
                          Das wiederum klingt ziemlich nachvollziehbar,denn anders ist es doch recht unwahrscheinlich.
                          Die wahrscheinlichste Lösung ist wohl die,das die Goa´uld/Unas irgendwie mit den Antikern zusammentrafen,es hätte ja schon eine einzige Übernahme eines Antikers durch einen Symbionten gereicht und schon wussten die Goa´uld wie man das Gate bedient,hatten ein paar Toradressen etc. auch wenn sie vielleicht anfangs noch zu primitiv (wie ihre Unas Wirte) waren um das Wissen um die Technologie auszunutzen.
                          Das würde auch erklären warum die Goa´uld erst nach dem verschwinden der Antiker "groß" wurden.....Sie brauchten die zeit um sich weiter zu entwickeln und das gespeicherte Wissen benutzen zu können
                          Wie passt das dann bitte damit zusammen, das die Antiker schon vor Millionen bzw. Hunderttausenden Jahren die Milchstraße verließen, und die Goa'uld immernoch auf einem recht primitiven Status sind? Das ist für mich ein recht deutliches Indiz dafür, das die Goa'uld erst sehr viel später mit dem Wissen der Antiker konfrontiert wurden.
                          Und das sie erst nach dem Übernehmen der menschlichen Körper zur dominierenden Rasse in der Milchstraße wurden, lässt sich für mich nur dadurch erklären, das man mit den menschlichen Wirten die Antikertechnologie, die man hier und dort fand, besser bzw. überhaupt erst nutzten konnte.

                          Wie schon gesagt, das die Goa'uld schon so lange in der Milchstraße gewesen sein sollen, ohne einen segnifikanten Fortschritt á la Asgard gemacht zu haben halte ich für sehr unrealistisch.
                          Das würde auch erklären warum die Goa´uld erst nach dem verschwinden der Antiker "groß" wurden.....Sie brauchten die zeit um sich weiter zu entwickeln und das gespeicherte Wissen benutzen zu können
                          Du musst dir die Zeiträume mal vor Augen halten.
                          Ich meine gehört zu haben das die Antiker vor ein paar Millionen (!) Jahren die Milchstraße verlassen haben. Die Goa'uld sollen also Millionen von Jahren gebraucht haben, um den gleichen Fortschritt, auf die gleiche Weise zu machen, wie ihn die Tau'ri in 10 Jahren geschafft haben?
                          Zumal in der Serie ja explizit gesagt wird, das die Blütezeit der Goa'uld erst mit dem Fund der neuen Wirte begann.
                          "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                          "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                          Kommentar


                            #58
                            Zitat von alanos Beitrag anzeigen
                            Wie passt das dann bitte damit zusammen, das die Antiker schon vor Millionen bzw. Hunderttausenden Jahren die Milchstraße verließen, und die Goa'uld immernoch auf einem recht primitiven Status sind? Das ist für mich ein recht deutliches Indiz dafür, das die Goa'uld erst sehr viel später mit dem Wissen der Antiker konfrontiert wurden.
                            Und das sie erst nach dem Übernehmen der menschlichen Körper zur dominierenden Rasse in der Milchstraße wurden, lässt sich für mich nur dadurch erklären, das man mit den menschlichen Wirten die Antikertechnologie, die man hier und dort fand, besser bzw. überhaupt erst nutzten konnte.

                            Wie schon gesagt, das die Goa'uld schon so lange in der Milchstraße gewesen sein sollen, ohne einen segnifikanten Fortschritt á la Asgard gemacht zu haben halte ich für sehr unrealistisch. Du musst dir die Zeiträume mal vor Augen halten.
                            Ich meine gehört zu haben das die Antiker vor ein paar Millionen (!) Jahren die Milchstraße verlassen haben. Die Goa'uld sollen also Millionen von Jahren gebraucht haben, um den gleichen Fortschritt, auf die gleiche Weise zu machen, wie ihn die Tau'ri in 10 Jahren geschafft haben?
                            Zumal in der Serie ja explizit gesagt wird, das die Blütezeit der Goa'uld erst mit dem Fund der neuen Wirte begann.
                            Falsch! Zum letzten mal hörte man von den Antikern um 10.000 v. Chr. Zu diesem Zeitpunkt waren die Antiker nach ihrer Rückkkehr aus der Pegasus-Galaxie wieder in der Milchstraße und stiegen auf. Die restlich Antiker mischten sich unter den Menschenvölkern auf der Erde. Jedensfalls wurde es um 10.000 v. Chr. bedeutend ruhiger um die Antiker. Die Zeit in der die Goa'uld das erste mal in menschlichen Wirten auftraten war 8.000 v. Chr.!

                            Und diese Jahreszahlen sind nur zirca Angaben und sie sind nur Anhaltspunkte, dafür das die Antiker die Galaxie verließen und die Goa'uld kamen. Dennoch gab es nach 10.000 v. Chr. weiterhin einige wenige Antiker auf der Erde die nicht aufgestiegen sind und dennoch gab es vor 8.000 v. Chr einige wenige primitive Goa'uld die wahrscheinlich in Unas steckten. Es ist sogar durchaus möglich, dass beide Rassen aufeinandertrafen, vielleicht konnte ein einzelner Goa'uld wirklich einen der letzten Antiker okupieren und sein Wissen nutzen bzw. durch dieses Wissen eine eigenständige große Goa'uld-Domäne (auch mit Hilfe anderer Goa'uld die es ihm gleich taten) langsam aufbauen.

                            Was die Zeiträume mit Millionen Jahren anbelangt: Vor Millionen Jahren verließen die Alteraner die Ori-Galaxie und vor Millionen Jahren verließen die Antiker die Erde und brachen mit Atlantis in die Pegasus-Galaxie auf. (Natürlich lagen zwischen diesen beiden Punkten wiederum einige Millionen Jahre)

                            Die beiden Punkte wurden in der Serie mit "vor Millionen von Jahren" datiert (Quelle: SGA Pilot; SG-1 The Ark Of Truth)

                            Kommentar


                              #59
                              Was die Zeiträume mit Millionen Jahren anbelangt: Vor Millionen Jahren verließen die Alteraner die Ori-Galaxie und vor Millionen Jahren verließen die Antiker die Erde und brachen mit Atlantis in die Pegasus-Galaxie auf. (Natürlich lagen zwischen diesen beiden Punkten wiederum einige Millionen Jahre)
                              Imo wurde in Folge 1x01 SGA von der Hologrammfrau gesagt das die Antiker diese Zeitspanne in der Pegasusgalaxie verbrachten.
                              Falsch! Zum letzten mal hörte man von den Antikern um 10.000 v. Chr. Zu diesem Zeitpunkt waren die Antiker nach ihrer Rückkkehr aus der Pegasus-Galaxie wieder in der Milchstraße und stiegen auf. Die restlich Antiker mischten sich unter den Menschenvölkern auf der Erde. Jedensfalls wurde es um 10.000 v. Chr. bedeutend ruhiger um die Antiker. Die Zeit in der die Goa'uld das erste mal in menschlichen Wirten auftraten war 8.000 v. Chr.!

                              Und diese Jahreszahlen sind nur zirca Angaben und sie sind nur Anhaltspunkte, dafür das die Antiker die Galaxie verließen und die Goa'uld kamen. Dennoch gab es nach 10.000 v. Chr. weiterhin einige wenige Antiker auf der Erde die nicht aufgestiegen sind und dennoch gab es vor 8.000 v. Chr einige wenige primitive Goa'uld die wahrscheinlich in Unas steckten. Es ist sogar durchaus möglich, dass beide Rassen aufeinandertrafen, vielleicht konnte ein einzelner Goa'uld wirklich einen der letzten Antiker okupieren und sein Wissen nutzen bzw. durch dieses Wissen eine eigenständige große Goa'uld-Domäne (auch mit Hilfe anderer Goa'uld die es ihm gleich taten) langsam aufbauen.
                              Nachdem die Antiker zurück auf die Erde sind haben sie keine Reisen durch das Gate mehr unternommen, keine Schiffe mehr gebaut, und nichtmehr auf andere Planeten expandiert. Das ein einzelner Antiker irgendwie durchs Gate geht und per Zufall auf den Planeten mit den Goa'uld kommt ist mMn recht unwahrscheinlich.
                              "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                              "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                              Kommentar


                                #60
                                @alanos
                                Nachdem die Antiker zurück auf die Erde sind haben sie keine Reisen durch das Gate mehr unternommen, keine Schiffe mehr gebaut, und nichtmehr auf andere Planeten expandiert. Das ein einzelner Antiker irgendwie durchs Gate geht und per Zufall auf den Planeten mit den Goa'uld kommt ist mMn recht unwahrscheinlich.
                                Und was ist mit janus,der hat die 2 Zeitmaschine gebaut,und ist durch stargate gegangen,vieleicht auch noch andere Antiker.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X