Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0806] "Avatar" / "Avatar"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Teal'C wollte ja auch zum Notschalter aber leider hat er es nicht geschaft einmal dachte er sogar das das Spiel vorbei sei leider hat er sich gehirt.
    Das Spiel hat schnell von Teal'C gelernt und er war in gefahr. Überraschend fande ich das in den Spiel Daniel ein Goa'Uld war.
    Gut das Daniel kam sonst wäre Teal'C die ganze Zeit im Spiel gewäsen und er könnte nicht gewinnen.

    6 Sterne
    http://www.boards-4you.de/wbb22/4/index.php?sid=

    Das ist ein neues Forum

    Kommentar


      #47
      Eine von der Story her ungewöhnliche, aber trotzdem recht unterhaltsame, actionreiche und spannende 4-Sterne-Folge. Es ist aber nahezu offensichtlich, dass es sich hier wieder um eine Sparfolge handelte. Man könnte den gesamten Handlungsplot sicher auch als Werbung für einen Ego-Shooter nehmen.

      Teal'c hat den Schwierigkeitsgrad des Spiels wohl etwas überschätzt, weil sich das Spiel ständig an seine Handlungsweise anpasst. Da es aus der virtuellen Realität keinen Ausweg zu geben scheint, ist er sogar kurz davor aufzugeben. Trotz der teilweise ständigen Wiederholungen wird die Story keinesfalls langweilig oder vorhersehbar. Besonders als Daniel aktiv ins Spielgeschehen eingreifen darf, wird es interessant. Allerdings hat er zunächst selbst Schwierigkeiten nicht von Teal'c erschossen zu werden!

      Auch sieht man hier wieder einmal jedes SG-1 Teammitglied sterben, allerdings diesmal nur virtuell. Interessant auch, dass man den Stuhl aus der Folge "Virtueller Albtraum" (2. Staffel) nutzt, um eine Trainingssimulation für die SG-Teams zu schaffen.

      Dabei sind die Computerspielsequenzen sicher die interessantesten Szenen, die sicherlich auch bei Gamern etwas zum Schmunzeln anregen. Außerdem sieht man mal was passieren würde, wenn Anubis Superdrohnen die Basis überrennen.
      R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
      ***
      "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

      Kommentar


        #48
        Für mich war diese Folge absolute Durchschnittskost, Gut fand ich das man mal wieder ein Artefakt aus denn frühren SG1-Folgen zu sehen bekommen hat, jedoch ging mir nach einer Weile die Lust an dieser Episode verloren, denn sowie sich Teal`c in der Folge gefüllt hat, habe ich das wohl genauso nachempfunden, wie in einem echten Videospeil war es depremierned und ermüdend mitanzusehen wie Teal´c es immer wieder versucht die Computer-KI auszutricksen, jedoch hat der Team-zusammenhalt gegen Ende der Folge meine Laune dann wieder etwas gebessert, der arme Shyler musst e ja mal wieder als Sündenbock herhalten , Ich hätte jedoch nicht gleich erwartet das er der Goa´uld ist.

        Kommentar


          #49
          5 Sterne.
          Mir hat die Folge richtig gut gefallen. Hab ordentlich mit T mitgefiebert und ich fand die Entwicklungen in der virtuellen Welt recht spannend.
          Die 8. Staffel ist bsiher eindeutig wieder besser, als die 7te.

          Kommentar


            #50
            Von mir gibt es sechs Sterne * * * * * * für diese Folge um ein Computerspiel mit virtueller Realität, das immer weiter eskaliert. Es fängt harmlos an mit einer Drohne, die mit einem Schuss aus der richtigen Waffe niedergestreckt wird. Dann wird es schrittweise schlimmer. Mehrere Drohnen, einige davon mit Unsichtbarkeit, Daniel als Goa'uld-Verräter, und Teal'c wird definitiv an seine Grenze gebracht. Der Stuhl in dem Teal'c sitzt, ist ein schöner Rückgriff auf eine Folge aus der 2. Staffel. Witzig war die Lösung, Daniel als zweiten Spieler mit einer Zweisekundenpräkognition in das Spiel einzuschleusen, und natürlich auch, dass Teal'c Daniel erst mal nicht glaubte. Besonders interessant ist, das enthüllt wird, dass Teal'c tief in seinem Unterbewusstsein nicht daran glaubt, dass die Goa'uld besiegt werden können. Wie Daniel dann Teal'c im Spiel wieder aufbaut, war ein starker Charaktermoment für beide.

            Kommentar


              #51
              Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
              Na ja, ich kann mich dem ganzen positiven Tenor hier nicht anschließen...

              Ich empand die ganze Episode irgendwie als Werbung für das mittlerweile gecancelte SG1 Spiel. Und die Grundidee ist irgendwie schon bekannt - man mixe einfach Deja Vu Erlebnisse (Und täglich grüßt das Murmeltier uä) mit einer virtuellen Realität die erst zuende geht, wenn man das "Spiel" durchspielt (aus zahlreichen Holodeckfolgen bekannt). Außerdem bleibt immer wieder die Frage warum es bei solchen virtuellen Sachen nie ein sicherer Externer Abschaltknopf eingebaut wird...
              Ja, sehe ich auch so. An sich ist die Folge recht nett. Das Konzept kennt man zwar schon aus Star Trek, aber das muss nichts schlechtes sein. Man kann ja trotzdem eine spannende Story erzählen... was man hier aber nicht getan hat. Die dauernden Ballerorgien werden schnell langweilig. Überhaupt gefällt mir der neue, supercoole Terminator-Teal'c überhaupt nicht. Wenn er da eine P90 mit einer Hand hält und einfach drauflosballert, das sieht einfach nur so bescheuert aus! Das hat mir nie gefallen und wird mir nie gefallen.
              Am Ende wurde es dann wieder etwas interessanter, aber insgesamt doch eine eher schwache Folge. Das war mir alles zu konstruiert und einseitig auf viel Geballer getrimmt.

              3*
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


                #52
                Erneut zeigt SG1, wie groß nach und nach der Fundus ist, aus dem man schöpfen kann, wenn man eine Geschichte, die aus vorhergehenden Folgen resultiert, kreieren möchte. Das Technologiensammeln der letzten acht Staffeln lohnt sich immer mehr. Jetzt hat man sogar schon Trainingssimulationen. In der ersten Staffel hätte man die so noch nicht haben dürfen, aber mittlerweile ist es sogar schön, zu sehen, wie viele Früchte das SG-Projekt trägt. (Auch wenn das Originalfeeling an der Übertechnisierung natürlich etwas leidet.)

                Die Folge an sich ist teilweise recht nett - irgendwo auch eine Variation der ersten "Traumstuhl"-Folge (auch da wurde ein und dasselbe Szenario mehrmals durchgespielt) -, manchmal etwas altbacken im Verlauf, aber immer recht atmosphärisch. Interessant (oder ein Fehler, den man halt schnell wegerklären kann) ist, dass Dr. Lee es anscheinend geschafft hat, dass die Stuhltechnologie auch funktioniert, wenn man Tretonin im Blut hat. Damals konnte ja weder für Teal'c noch für Sam ein "Spiel" kreiert werden.

                Ich verbleibe aber trotzdem bei meiner Wertung.

                4 Sterne

                Kommentar


                  #53
                  Teal'c stirbt sehr häufig.
                  Nur das wird schnell langweilig. Nach einer Viertelstunde musste ich ständig auf die Uhr schauen. Lediglich am Schluss, als Daniel eingreift, wird es wieder spannend.

                  Eine fast humoristische Komponente besteht darin, dass der Computer schlau ist: Mal ist Daniel ein Goa'uld, dann Carter. Halt, ein Irrtum!
                  So müsste sich ein Normalbürger fühlen, der etwa ungerechtfertigte Rechnungen bekommt und dann beweisen soll, dass der Computer sich irrt.

                  Ein Notschalter, um das Spiel von außen zu beenden? Das wäre natürlich sinnvoll.
                  Dann aber würde die Episode ihren Zweck verfehlen, nämlich Teal'c die Möglichkeit zu geben, selbst aus der Simulation rauszukommen und das zu schaffen, was dem zuvor zitierten Normalbürger versagt bleibt.

                  Ich gebe 3 Sterne.

                  Kommentar


                    #54
                    Tolle Folge, mal wieder was anderes. Aber sehr spannend und der arme Teal'c war irgendwann wirklich verzweifelt. Das kommt sehr selten vor, daher war es schon sehenswert...
                    Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                    Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                    Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                    was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                    Kommentar


                      #55
                      Diese Folge zählt zu eine meiner Lieblingsfolgen von Stargate und ist unter meinen Top 5 . Da ich in meiner Freizeit sehr gerne CS:GO zocke gefällt mir auch diese Folge einfach. Außerdem geht keine Spannung verloren. Jetzt wo es auch 3D Brillen usw. gibt könnte man so ein Stargatespiel auch im rl machen natürlich aber ohne dass man stirbt .
                      ████████████████ ████████████████
                      ████████████████ ████████████████
                      ████████████████ ████████████████

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von cmE Beitrag anzeigen
                        Teal'c ist in einer virtuellen Realtität gefangen, welche eigentlich ein Training für das gesamte SG-Personal sein sollte. Der "Stuhl" (den man schon aus einer anderen Folge kennt) adaptiert Teal'c Gedanken und macht das Szenario nach jedem virtuellen Tod von Teal'c immer schwerer und unvorhersehbarer, so dass er nicht mehr aus dieser Realität aussteigen kann. Der Sicherheitsmechanismus funktioniert ebenfalls nicht. Mit Hilfe von Daniel besiegt Teal'c alle Supersoldaten von Anubis und kann das Spiel so doch nich beenden.

                        WOW. Geniale Folge. Anfangs schon begeistert von der Idee, hat mir die Folge im Lauf dann immer besser gefallen. Vor allem der Schluss war klasse. Eindeutig eine 6* Folge für mich.


                        Eine meiner Lieblingsfolgen! Guter Spannungsbogen, jede Szene passt

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X