Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[4x07] "A Shot in the Dark"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [4x07] "A Shot in the Dark"

    The Expanse - 4x07 - A Shot in the Dark
    Folge: 4x07 (43) « 4x06 | 4x08 »
    Titel: A Shot in the Dark Gefährliche Mission
    Veröffentlichung: 13.12.2019 Amazon Prime Video
    Drehbuch: Dan Nowak
    Regie: Sarah Harding
    Links:
    IMDB Serienjunkies.de Fersehserien.de

    A Shot in the Dark

    Handlung:

    Naomi und Alex arbeiten daran, die Barbapiccola nach einem Reaktorausfall in der Umlaufbahn zu halten.
    Avasarala muss eine schwierige Entscheidung treffen.
    Holden und Elvi versuchen ein Heilmittel für eine sich schnell ausbreitende Krankheit zu finden.

    2
    ****** Eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge
    50,00%
    1
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story
    50,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge
    0%
    0
    * Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    Zuletzt geändert von One of them; 14.12.2019, 08:40.
    Don't Panic

    «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

    #2
    Eine ziemlich starke Folge. Die Atmosphäre in der "Pyramide" mit dem langsam Erblinden und den Killer-Schnecken hatte etwas von nem Horror-Film. Der kleine Junge, der seine Eltern bei der Schockwelle verloren hat, tat mir hier besonders leid und Amos darf wieder Sympathiepunkte sammeln, wie er sich ein wenig um ihn kümmert. Dass Holden als einziger vom Erblinden nicht betroffen ist, war vorhersehbar. Einer muss ja was sehen .

    Avasarala ist auch ne ziemliche Bitch, lässt sie, um ihre Umfragewerte zu retten, einen zivilen Frachter aufbringen, wo gleich mal etliche Militärs sterben.

    Wieder
    5 Sterne!

    Kommentar


      #3
      Also den politischen Part auf der Erde fand ich jetzt nicht so interessant. Ich drücke die Daumen, dass Avasarala die Wahlen nicht gewinnt, und sich anderen Dingen widmen wird.
      Die Aktion mit dem Stürmen des Frachters ist schon mal schief gelaufen. Das könnte sie Punkte kosten. Die Option den ganzen Frachter abzuschiessen, wäre aber ganz klar falsch gewesen. Es waren ja Zivilisten an Bord.
      Das stürmen war die einzige richtige Wahl, und der Tod der Marines zeigte, wie gefährlich dieser Marco ist.

      In dem Artefakt ging es schon interessanter zu. Diese Augenkrankheit droht ausser Hoden, jedem das Augenlicht zu nehmen. Die Spannung zwischen den Soldaten und den Bewohnern steigt, und jetzt gibt es noch diese seltsamen tödlichen Schnecken.

      4*

      Kommentar

      Lädt...
      X