Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kino - Serenity aka FireFly

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Und wie erklärst du dir dann dieses chaotische Geschrei, dass man über die Com hört, als die Serenity das Reaver-Territorium durchquert? Ist das deren Art zu kommunizieren?
    ich glaub wir reden aneinander vorbei - das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun. wenn ich jemanden niedermetzeln wollte, würd ich auch nicht "kommunizieren", also höflich reden, sondern mein beil auspacken...und schreien / kreischen würde der andere...aber ich bin ja kein reaver! ;-)
    "...because it 's a deathtrap!" (firefly)

    Kommentar


      Zitat von Joss_rulez
      ich glaub wir reden aneinander vorbei - das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun. wenn ich jemanden niedermetzeln wollte, würd ich auch nicht "kommunizieren", also höflich reden, sondern mein beil auspacken...und schreien / kreischen würde der andere...aber ich bin ja kein reaver! ;-)
      Naja, die grunzen und kreischen und bewegen sich wohl eher wie wilde Tiere und was über sie gesagt wurde passt auch dazu. Im Grunde so ähnlich wie Zombies. Auf jeden Fall passt das nicht so ganz zusammen. Wenn es sich doch noch anders verhalten würde, hätte man sie a) ein wenig anders darstellen können und b) noch ein paar entsprechende Infos dazu geben können.
      Für mich ist das nur einer von ein paar Problemen des Films, die ihn für mich zwar schon abwerten, aber nicht soo stark. Im Grund etwas, dass bei Actionfilmen zwar vermieden werden sollte, aber eben nicht soo ungewöhnlich ist. Und das, was den Film ausmacht bzw. am Wichtigsten ist, funktioniert ja sehr gut. Daher finde ich den Film auch gut.
      Aber der Überfilm ist er nicht und Fehler hat er auch.
      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

      Kommentar


        Naja, die grunzen und kreischen und bewegen sich wohl eher wie wilde TieUOTE]Najre und was über sie gesagt wurde passt auch dazu. Im Grunde so ähnlich wie Zombies. Auf jeden Fall passt das nicht so ganz zusammen. Wenn es sich doch noch anders verhalten würde, hätte man sie a) ein wenig anders darstellen können und b) noch ein paar entsprechende Infos dazu geben können.
        hm, aber genau das wurde doch erklärt (will ja nicht drauf rumreiten... ).
        aggression, wut etc. wurden gesteigert - und zwar so, dass es nicht mehr kontrollierbar wurde - für die reaver, die im gegensatz zu den anderen bewohnern des planeten genau andersrum reagierten, als die übrigen -> das bedeutet, die anderen wurden extrem phlegmatisch, heisst aber nicht, dass sie ihre intelligenz einbüssten - umkehrschluss: die reaver sind nicht plötzlich dumm oder unfähig geworden, raumschiffe zu fliegen etc. sondern leben ihre aggressionen in so einem gesteigerten ausmaß, dass sie alles menschliche verloren haben. das bedeutet ja nicht, dass sie sich zwischenzeitlich mal auf ein kaffeekränzchen zusammensetzen und quatschen, sondern dass sie sich nicht mehr runterregeln lassen - aber eben doch die für sie "nötigen" handlungen übernehmen können. und auch aus dem intelligentesten menschen können wut und aggression (in einem hohen grad) ein monster, eine wilde furie machen, die sich nicht mehr kontrollieren kann. das macht ihn nicht zu einem "niederen" wesen (wobei mir das wort eh nicht gefällt, schon gar nicht, wenn man es mit tieren vergleicht), sondern zu einem wesen, dessen triebbedürfnisse so überhand nehmen, dass er für andere nicht mehr begreifbar wird. schmälert allerdings nicht seinen intellekt, begräbt ihn lediglich, sofern er ihn nicht für seine "taten" benötigt. so verstehe ich die reaver und finde sie deswegen völlig logisch aufgebaut. und ihr kannibalismus am lebenden menschen ist das äusserste zeichen ihrer raserei, mehr aggressionspotential geht nimmer.

        zombies und andere fantasiewesen werde ja eher so erklärt, als hätten sie ihre seele und ihren verstand damit verloren und würden nur noch aus lebendem fleisch bestehen, dass sich erhalten möchte. als wären ihre "niedersten instinkte" nur deswegen vorhanden, weil ihr körper lebt, während ihre seele tot ist (oder was immer). eine ganz andere erklärung also als die reaver-entstehung und somit auch gar nicht vergleichbar - zumindest für mich nicht. btw. sind zombies und ähnliches für mich sowieso nicht besonders logisch aufgebaut und daher völlig uninteressant (also die filme) - die reaver sind endlich mal imo gut erklärte, plausible geschöpfe, die ich nachvollziehen kann. deswegen verteidige ich sie grad so. ich finde, da hatte joss wirklich eine geniale idee.
        "...because it 's a deathtrap!" (firefly)

        Kommentar


          Ich habe jetzt gestern den Film gesehen. Die Story war ganz gut, hat mir gefallen. Fast wie ein Buch aufgebaut. Es war Humor dabei, Action - also was will man mehr.

          Ich kenne zwar die Serie nicht, aber es sollen ja die gleichen Schauspieler gewesen sein.

          Bewerten würde ich den Film mit 4-5 Sternen.
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


            Ich habe mir gestern zum Abschluß der Serie den Film angesehen. Mir hat dieser sehr gut gefallen. Leider ist damit eine gute Serie zu Ende gegangen!

            Sehr gut gefallen hat mir River, die im Film zu einer hervorragenden Kämpferin mutierte, die den Reavers so richtig einheitzte. Auch das der noch offene Handlungsstrang um das Auftauchen bzw. der Entsteheung der Reavers gelüftet wurde fand ich sehr gut.

            Schade das Wash und Shepherd Book sterben mußten, aber deren Tod brachte wiederum etwas mehr Dramatik in den Film.

            Das Kaylee am Ende des Films endlich das bekommen hat das sie schon die ganze Serie lang versucht hat zu bekommen, sei ihr auch vergönnt!

            Somit vergebe ich für diesen Film fünf Sterne.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

            Kommentar


              So, nach 1.5 Millionen Jahren hat sich auch Blackpain endlich diese superbe DVD zu Gemüte geführt und gleich ganze sechs Stunden vor dem Bildschirm geklebt. Deutsche Fassung, Bonusmaterial, Joss freimütiger Audiokommentar in Gesamtlänge und gleich nochmal die Englische Fassung angeschnitten.

              Tja, was soll ich gross sagen, was nicht schon auf 8 Seiten gesagt wurde, ausser dass so, genau SO ein genialer Scifi-Film zu sein hat. Es funktioniert eben auch, wenn das Schiff potthässlich ist (Fusion aus Schiffscontainer und Drachen) Inspiriert, erfrischend und mein neuer Lieblingsfilm. Im Ernst jetzt. Unverzeihlich, ihn nicht im Kino gesehen zu haben.

              Gleich nochmal zu Kaylees Bekenntnis in der Spelunke zurückspuhl. (Wo sogar Joss Audiokommentar ausgesetzt hat)

              1A+

              Kommentar


                also die Serie solltet ihr euch unbedingt ansehen...gibts auf DVD, sind nur ein paar Episoden, ich glaub 20 oder so...ist mir unbegreiflich, wie die Serie abegesetzt werden konnte...die is noch genialer als der Film...und lustig bis zum Anschlag...der Film beendet sozusagen die Episoden, ide eigentlich in einem wesentlich ausgedehnterem Rahmen die Gesamtstory erzählen sollten...nun, der Film hat das diesmal erledigt...für alle die erst die Serie gesehen haben war der Film sowas wie eine längst überfällige Spritze voll mit Drogen...die waren bestimmt total auf Entzug und wollten unbedingt wissen wie es weitergeht bzw. wie es endet...

                Kommentar


                  Zum Thema Reaver...und weils grade im TV lief...ich meine die Liga der aussergewöhnlichen Gentleman..und wie dort der Mr.Hyde dargestellt wurde...überhaupt dessen darstellung auch im original..eine,wenn man ihn an seinen Handlungen misst,reine und wirkliche "Bestie"...aber denn0och überaus intelligent...genauso wie "hannibal the Canibal"...also nur aufgrund des verhaltens auf "niedere intelligenz" zu schliessen ist grundlegend falsch
                  .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                  Kommentar


                    tja...was soll man dazu sagen...ich finde den Film total bescheuert, also die Liga der außergewöhnlich schwachsinnigen Darsteller...und Story...aber darüber will ich gar nicht schreiben...lohnt sich nicht....zurück zu Serenity:

                    Serenity war für mich das Sprungbrett zu Firefly..ich hatte vorher noch nie was davon gehört...nach Serenity hab ich mich näher damit beschäftigt, und meine Begeisterung stieg ebenso wie das Bedauern, dass diese tolle Serie nicht weitergeführt wird...besonders gelungen finde ich dei Weltraumszenen, in der absolute Stille herrscht, außer im Kinofilm am Ende in der großen Schlacht, da haben wir wieder Star Wars Feeling...habe leider nur Screenshots und Kommentare zu Firelfy gefuttert...die Folgen muss ich noch kaufen...aber das steht ganz oben auf meiner Erledigungsliste, sobald ich wieder Geld kriege...

                    Kommentar


                      Also ich muss sagen dass ich die Serie liebe aber den Kinofilm als Mainstream-Absurdität verdamme. Der hat nur noch sehr wenig davon was Firefly, für mich, wirklich ausmachte. Das Traurige daran ist ja das Whedon, trotz der Anbiederung an den Mainstream, letztendlich baden ging. Die weltweiten Einspielergebnisse lagen ja bei 38,8 Mio $, wobei die Produktionskosten sich auf 39 Mio $ beliefen .

                      Da hätte man also gleich ein würdiges Finale ohne Mr. Universe (der passt ins Farscape-Universum aber sich nicht zu Firefly) und ohne Kampfamazone River machen können. Firefly war einfach viel intelligenter gemacht als dieser "Tzao gao".
                      <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                      Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                      (René Wehle)

                      Kommentar


                        Die Serie Firefly kenne ich (noch) nicht.
                        Der Film ist guter Durchschnitt. Die Story an sich ist nicht unbedingt herausragend. Ich frag mich noch immer was das Ganze überhaupt gebracht hat. Soll diese Aufzeichnung die Allianz auch nur ansatzweise erschüttern? Wofür sind die alle gestorben? Nur weil die Allianz scheiße gebaut hat und das jetzt jeder weiß soll sich irgendwas ändern? Irgendwie hatte ich immer erwartet da kommt noch irgendwas, irgendeine große Enthüllung, die eigentliche Enthüllung war jedenfalls für einen Nicht-Firefly-Kenner etwas schwach.

                        Gut war dagegen das Wie.
                        Zwischenzeitlich kam das Flair auf, das in den neuen Star Wars Filmen total gefehlt hat. weil eben alles aus der Sicht von Außenseitern gezeigt wurde, das Schiff und die Welten, die man sah, total heruntergekommen waren, und man die tollen Allianzschiffe bis kurz vor Schluss nicht zu Gesicht bekam.
                        Der Humor war toll, wobei man schon sofort gemerkt hat, auch ohne die Englische Version zu kennen, dass in manchen Szenen in der Deutschen wahrscheinlich etwas verloren gegangen ist.
                        Schön auch die Botschaft, wie die Allianz dargestellt wird, was Intervention, ob im politischen Sinn oder direkt am menschlichen Körper, alles anrichten kann.

                        Kommentar


                          Also ohne die Serie zu kennen und dann auch noch in der Synchro, da wundert es mich nicht, dass "Serenity" Dich nicht umgehauen hat.

                          Ich liebe diesen Film und kann mir den x mal anschauen, die Serie finde ich NOCh besser.
                          "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                          Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                          Kommentar


                            Zitat von Lope de Aguirre Beitrag anzeigen
                            Also ohne die Serie zu kennen und dann auch noch in der Synchro, da wundert es mich nicht, dass "Serenity" Dich nicht umgehauen hat.

                            Ich liebe diesen Film und kann mir den x mal anschauen, die Serie finde ich NOCh besser.
                            Ich fand das Flair toll, nur die Story etwas seltsam. Da fehlt wahrscheinlich wirklich der Hintergrund. Jedenfalls versteh ich nicht so ganz was für Auswirkungen die Ausstrahlung des Miranda Planeten denn nun haben soll. Die Allianz scheint militärisch so gefestigt, dass eine zufriedene, gehorsame Bevölkerung nur der Bonus ist, aber das System nicht wirklich gefährden kann. Wird zum Schluss ja sogar gesagt, dass das Parlament zwar angeknackst ist, aber nicht wirklich bedroht. Und dann gehts weiter wie zuvor und die Leute sind umsonst gestorben, oder was?

                            Muss mir die Serie mal holen.

                            Kommentar


                              Zitat von newman Beitrag anzeigen
                              Ich fand das Flair toll, nur die Story etwas seltsam. Da fehlt wahrscheinlich wirklich der Hintergrund. Jedenfalls versteh ich nicht so ganz was für Auswirkungen die Ausstrahlung des Miranda Planeten denn nun haben soll. Die Allianz scheint militärisch so gefestigt, dass eine zufriedene, gehorsame Bevölkerung nur der Bonus ist, aber das System nicht wirklich gefährden kann. Wird zum Schluss ja sogar gesagt, dass das Parlament zwar angeknackst ist, aber nicht wirklich bedroht. Und dann gehts weiter wie zuvor und die Leute sind umsonst gestorben, oder was?

                              Muss mir die Serie mal holen.
                              Naja, wenn Du den Inhalt der Serie kennst, dürfte Dein Kritikpunkt bzgl. der Botschaft nach wie vor stehen. Dennoch passt natürlich alles dann besser zusammen.
                              Ich gehöre zu, scheinbar einer der wenigen, die die Serie Firefly, im Gegensatz zum Film, ziemlich schwach findet. Der Film hatte mehr zu erzählen und mehr Drive. Aber naja, Du findest ein sehr ausführliches Post in dem Firefly Thread von mir, weiß aber nicht mehr welche Seite.
                              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                              Kommentar


                                Interessant, wenn man sich die Episodenbewertungen anschaut, ist jedenfalls, dass es je ein paar 1Stern und ein paar sehr gute Bewertungen gibt. Dazwischen fast nichts.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X