Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[027]"Profit oder Partner"/"Rules Of Aquisition"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [027]"Profit oder Partner"/"Rules Of Aquisition"

    Star Trek - Deep Space Nine

    Folge: 27
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Profit oder Partner
    Original-Titel: Rules of Acquisition

    Episodenbeschreibung:
    Der große Nagus erteilt Quark den Auftrag, die ersten Verhandlungen mit den Dosi, einem Volk aus dem Gamma-Quadranten, zu führen. Zu diesem Zweck nimmt der Barbesitzer einen jungen Kellner aus seinem Geschäft als Berater mit, der sich in letzter Zeit durch finanziellen Spürsinn ausgezeichnet hat. Während ihrer Tätigkeiten stellt sich heraus, dass es sich bei Quarks Begleiter in Wahrheit um eine Ferengi-Frau handelt, die beweisen wollte, dass die auf der Ferengi-Heimatwelt unterdrückten Weiblichen ebensolche geschäftlichen Talente aufweisen wie die männlichen Ferengi…

    Regie: David Livingston
    Drehbuch: Hilary J. Bader

    Gastdarsteller:
    Max Grodenchik as Rom
    Wallace Shawn as Zek
    Helene Udy as Pel
    Tiny Ron as Maihar'du
    Brian Thompson as Inglatu
    Emilia Crow as Zyree

    DVD: Box 02, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Einen gute Folge. Denn her wird das Dominion erstmals erwähnt. Und man merkt schon an den Dozi, dass es im Gamma-Quadranten mit "Geschäften" nicht so lustig ist. 4 Sterne.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.43%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    17.14%
    12
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    58.57%
    41
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    17.14%
    12
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.71%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 18:25.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Ja die Folge war recht gut und die Schauspieler haben in ihren Rollen überzeugen können. Auch die Situation der Ferengi- Frauen wird hier sehr deutlich. Ich gebe mal 4-5 Sterne.

    Zek

    Kommentar


    • #3
      Eine wirklich umwerfend komische Episode, die sich aber durchaus auch auf einer höheren Ebene mit der Gesellschaftsform der Ferengi auseinander setzt. 5 Sterne !
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Die Gesellschaftskritik sollte man ruhig auch einmal auf die Menschen beziehen, wo immer noch zu wenig Frauen in den wichtigen Positionen sitzen. Neben dem witzigen Teil bleibt eigentlich nur noch zu sagen, dass ich die Klebeohren genial fand.

        Schade, dass es am Ende nichts mit den beiden wird

        4 von 6 Sterne!
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Umfrage hinzugefügt!

          Umfrage hinzugefügt!
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Ein wirklich lustige Folge, imho die witzigste bis dato!
            Dass die Frauen bei den Ferengis nichts zu sagen haben, ist echt ein Skandal! Aber das wird sich ja im Laufe der Serie noch ändern!
            Dass am Ende Quark und Rom leer ausgehen, war eigentlich auch nicht überraschend!

            Hier gibbet 4*!

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Zefram

              Dass die Frauen bei den Ferengis nichts zu sagen haben, ist echt ein Skandal! Aber das wird sich ja im Laufe der Serie noch ändern!
              was Ich Sehr Schade finde - dadurch verlieren die Ferrengie sehr viel Flair...

              Ich finde die Folge Aber überaus interressant - vor allem weil Das Dominion zum Ersten mal zur Sprache kommt...
              »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
              Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
              Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
              Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

              Kommentar


              • #8
                Wirklich viel gibts zu dieser Folge nicht zu sagen, die ich eher platt fand. Ich finde es ganz witzig, dass Ferengi ihre Frauen auf eine sklavenähnliche Funktion reduzieren, von mir aus hätte das so bleiben können. Dass es nicht bei allen Spezies Gleichberechtigung geben kann, ist nur logisch.

                Die Darstellung der Ferengifrau, die der "Welt was beweisen will" (ach wie süß) und dann merkt, dass sie viel lieber Liebe anstatt Profit will, das war stereotyp und schlicht kitschig.

                Quark reagierte zwar interessant und überzeugend, aber er gefällt mir einfach nicht in der Rolle des ernsten Angebeteten ... zumal er zur Position der Frau in der Ferengigesellschaft nicht eindeutig Stellung nahm.

                Aber ... die Plastikohren waren cool

                Gerade so 3*
                Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                Kommentar


                • #9
                  4*
                  für diese Folge, in der man das erstemal etwas von dem Dominion erfährt und in der man sieht, das Ferengi Fraucen genauso harbgierig, wie auch die Männer sein können und das Quark eine Frau, wenn sie sich wie ein Mannverkleidet nicht unterscheiden kann.
                  Banana?


                  Zugriff verweigert
                  - Treffen der Generationen 2012
                  SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                  Kommentar


                  • #10
                    IMHO eine der besten DS9-Folgen bzw. aller ST-Serien überhaupt. Der Witz funktioniert so gut wie noch nie und auch die Seitenhiebe auf unsere eigene Gesellschaft sind einfach traumhaft. Ebenso die erstmalige Erwähnung des Dominion.

                    6 Sterne!

                    Kommentar


                    • #11
                      Wiedereinmal eine vergnüngliche Ferengi-Folge, in der es hauptsächlich - wie könnte es anders sein - um Profit geht. Es hagelt Erwerbsregelnzitate und typischen Ferengi-Humor

                      Über die Stellung der Frau erfährt man ebenfalls wieder viel...was Pel gemacht hat fand ich aber cool...ein Zeichen der Emanzipation! Die zynischen Parallelen zu unserer Welt waren nicht zu übersehen

                      Solche Folgen sind zur Abwechslung zwar witzig - sehr sogar - aber mit der Zeit werden einem die Ferengi dann doch etwas zu viel

                      4 Sterne
                      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                      Meine Musik: Juleah

                      Kommentar


                      • #12
                        Diese Folge war einfach Klasse. Sie wurde zu keiner Zeit langweilig und bliebt durchweg spannend. Außerdem wurde hier das erste mal das Dominion als "einflussreiche Macht" erwähnt.Ich gebe 5 Sterne.
                        Nur Rom sollte sich mal die Zähne festkleben lassen,dann als er zum Schluß in diese Krabbe bis wackelten die doch ganz schön. Oder ihm haben die beiden Paklets in Quarks Bar ein paar auf den Mund gehauen Zek war mal wieder große Klasse.

                        Kommentar


                        • #13
                          Endlich wird das Dominion zum ersten Mal erwähnt.
                          Und es stellt sich schon die Frage, ob es bald wirklich in Erscheinung tritt.

                          Ansonsten war es mal wieder eine witzige Folge, bei der man auch einiges über die Ferengi erfährt.
                          Spannend war es net unbedingt, aber trotzdem gut.

                          4*
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab ich schon erwähnt das ich die Szene absolut genial finde, wo Quark in der Bar steht und umkippt? Das muss doch eigentlich weh getan haben.
                            Naja wenigstens sehen wir hier auch mal einen Rom, der einen ersten Ansatz von seiner Intelligenz zeigt.
                            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                            Kommentar


                            • #15
                              Tolle Folge über die Emanzipation einer Ferengie - Frau. Das ist gut und passt immer in eine ST-Folge. Die Gesellschaft und die typischen Einstellungen der Ferengie werden hier wieder einmal besonders stark hervorgeholt... 5*, weil teilweise etwas langezogene Geschäfte vorkamen ...
                              Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                              (Andrè Breton)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X