Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[1x06] "Rock Bottom" / "Tiefpunkt"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [1x06] "Rock Bottom" / "Tiefpunkt"

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: folge6.jpg
Ansichten: 1
Größe: 74,0 KB
ID: 4485854

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: E6.jpg
Ansichten: 1
Größe: 131,4 KB
ID: 4486016

    Regie: Robert Lieberman
    Erstausstrahlung: 12.01.2016 SyFy

    Deutsche Online Premiere: 03.11.2016

    ***

    ImdB Episoden Bilder

    ***
    BESETZUNG

    Thomas Jane als Joe Miller
    Steven Strait als James Holden
    Shohreh Aghdashloo als Chrisjen Avasarala
    Dominique Tipper als Naomi Nagata
    Cas Anvar als Alex Kamal
    Wes Chatham als Amos Burton
    Florence Faivre als Julie Mao
    Paulo Constanzo als Shed Garvey
    Chad L. Coleman als Fred Johnson
    Jared Harris als Anderson Dawes
    3
    ****** Eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    0%
    0
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    66,67%
    2
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    33,33%
    1
    * Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten. Absolut Unwürdig!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Infinitas; 20.12.2017, 12:48.

  • #2
    Punktabzug gibt es für die Nummer im Raumanzug im Vakuum. Ich weiß das man nicht sofort stirbt wenn man sich ohne Raumanzug im Vakuum befindet, aber das man einfach so seinen Helm öffnet, sich ein Stöckchen aus den Haaren zieht und dann wieder den Helm schließt, ist einfach ziemlich unglaubwürdig.

    Auch in dieser Folge werden zwei Handlungen aufgebaut und erweitert, die in den Büchern nur in Nebensätzen vorkommen. Erstens die Sache mit dem Agent auf Tycho, wodurch man Avasarala sehr schön mit einbauen konnte und die Handlung mit den Gürtlern die Asteroiden schleppen. Letzteres ist leider nur ein Filler um die Folge zu strecken.

    Interessant ist auch wie die Serie die Konflikte zwischen den Chars realistischer gestaltet, als im Buch. Die Handlung zwischen Fred Johnson und der Crew der Rosinante kommt hier einfach besser rüber, als im Buch wo alles ziemlich glatt lief.

    Miller ist jetzt endlich aus dem Polizeidienst entlassen. Setz den guten Kampf fort.

    Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen. Ich gebe mal 3.5, aufgerundet auf schwache 4 Sterne.

    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

    Kommentar


    • #3
      Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
      Punktabzug gibt es für die Nummer im Raumanzug im Vakuum. Ich weiß das man nicht sofort stirbt wenn man sich ohne Raumanzug im Vakuum befindet, aber das man einfach so seinen Helm öffnet, sich ein Stöckchen aus den Haaren zieht und dann wieder den Helm schließt, ist einfach ziemlich unglaubwürdig.
      Doch das passt schon grob so. 15 Sekunden sind laut Experimenten und Unfällen überhaupt kein Problem und Diogos Onkel macht das soweit auch richtig, dass er dabei nicht die Luft dabei anhält, sondern die Luft aus seinen Lungen entweichen lässt. Die Szene wurde ja so geschrieben, um zu verdeutlichen, dass in dem Moment das funkensprühende Kabel im Helm die größere Gefahr darstellt, als sich selbst kurz dem Vakuum auszusetzen. Und natürlich um zu zeigen, dass man statt wie in so ziemlich jedem Hollywoodfilm nicht gefriert oder explodiert wenn man mit dem Vakuum Bekanntschaft macht.

      Was mich mehr stört ist, dass die Figuren bei Schwerelosigkeit aus Bechern oder wie hier aus Bierbüchsen statt aus Tuben und Kunstoffbeuteln mit Strohhalmen trinken. Becher und Büchsen stellen nicht nur einen Gefahrenherd dar, sondern eignen sich auch eher schlecht zum Trinken in Schwerelosigkeit. Aber nun ja, die Kombüse der Roci macht ohnehin keinen Eindruck als wäre sie mit 0G im Hinterkopf designt worden. Da hätte man sich beim Setdesign mehr Mühe geben können.
      Zuletzt geändert von Anvil; 23.01.2018, 11:43.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Anvil Beitrag anzeigen

        Doch das passt schon grob so. 15 Sekunden sind laut Experimenten und Unfällen überhaupt kein Problem und Diogos Onkel macht das soweit auch richtig, dass er dabei nicht die Luft dabei anhält, sondern die Luft aus seinen Lungen entweichen lässt. Die Szene wurde ja so geschrieben, um zu verdeutlichen, dass in dem Moment das funkensprühende Kabel im Helm die größere Gefahr darstellt, als sich selbst kurz dem Vakuum auszusetzen. Und natürlich um zu zeigen, dass man statt wie in so ziemlich jedem Hollywoodfilm nicht gefriert oder explodiert wenn man mit dem Vakuum Bekanntschaft macht.
        Ach so das war ein Elektrokabel. Dann geht wohl die Szene so in Ordnung. Vielleicht hätte ich mir auch nur etwas mehr Besorgnis von ihm vor oder nach der Szene gewünscht. Hatte irgendwie den Eindruck das wäre das normalste auf der Welt für ihn.


        Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
        Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
        [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

        Kommentar


        • #5
          Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
          Ach so das war ein Elektrokabel. Dann geht wohl die Szene so in Ordnung. Vielleicht hätte ich mir auch nur etwas mehr Besorgnis von ihm vor oder nach der Szene gewünscht. Hatte irgendwie den Eindruck das wäre das normalste auf der Welt für ihn.

          Ich denke, die Szene soll in genau diese Richtung gehen: Das Vakuum ist für einen Belter/Gürtler etwas fast "Alltägliches".

          Kommentar


          • #6
            Leider kann ich dieser Folge nicht mehr als zwei Sterne geben, für eine bessere Bewertung war sie viel zu langweilig. Weiters stört es mich schon ein wenig das bei dieser Serie Figuren plötzlich und ohne Erklärungen auftauchen, man diesen recht lange Screentime gewährt, jedoch scheinen die Figuren aber für die Serie total unwichtig zu sein. Bestes Beispiel dafür waren Diogo und sein Onkel, für was wurden die beiden in die Handlung eingebunden!?
            Einigermaßen gut unterhalten konnte wenigstens der Handlungsstrang rund um Joe und seine Ermittlungen, nur blöd das er dadurch seinen Job verloren hat.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
              Weiters stört es mich schon ein wenig das bei dieser Serie Figuren plötzlich und ohne Erklärungen auftauchen, man diesen recht lange Screentime gewährt, jedoch scheinen die Figuren aber für die Serie total unwichtig zu sein. Bestes Beispiel dafür waren Diogo und sein Onkel, für was wurden die beiden in die Handlung eingebunden!?
              Diogo ist der Wasserdieb aus der 2. Folge. Er und sein Onkel sind durch ihre Aktion, die Asteroidentrümmer aus die Marspatrouille zu schleudern, dafür verantwortlich, dass [Spoiler für Ep. 7]

              Spoiler
              die Marsrepublik im Asteroidengürtel eine Blockade errichtet und Holden und Co. die Reise nach Eros erschwert.


              Kommentar


              • #8
                Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
                Diogo ist der Wasserdieb aus der 2. Folge. Er und sein Onkel sind durch ihre Aktion, die Asteroidentrümmer aus die Marspatrouille zu schleudern, dafür verantwortlich, dass [Spoiler für Ep. 7]

                Spoiler
                die Marsrepublik im Asteroidengürtel eine Blockade errichtet und Holden und Co. die Reise nach Eros erschwert.
                Diogo war also der Wasserdieb aus der zweiten Folge, darauf muss man erst einmal kommen. Sein Name wurde damals nicht erwähnt, jedoch vom Aussehen könnte das hinkommen.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar

                Lädt...
                X