Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[111] "" / "New Dimensions"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [111] "" / "New Dimensions"

    US Erstausstrahlung: 30.11.2017 (FOX)
    Deutsche Erstausstrahlung:

    Regie: Kelly Cronin

    [U]Handlung:/[U]
    Kelly erfährt, dass Lt. John Lamarr klüger ist, als sie zunächst angenommen hat. Also drängt sie Ed dazu, ihm eine wichtige Leitfunktion auf dem Schiff zu geben, nachdem das Schiff von einer mysteriösen Anomalie beschädigt wurde. (Quelle)
    1
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0,00%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    100,00%
    1
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0,00%
    0
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0,00%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0,00%
    0
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    0,00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    "New Dimensions" behandelt ein Thema, das mich unergründlicherweise als Kind fasziniert hat: Eine Existenz in zwei Dimensionen! Dass einer dreidimensionalen Spezies ein Übergang in zweidimensionalen Raum nicht gut tut, ist abzusehen, wenn auch nur mit viel Technobabble erklärbar, wie in dieser Folge geschehen.

    Dass im Problemlösungsgebabbel dafür u.a. auch die TARDIS ("It's bigger on the inside!" ) als Vergleich herangezogen wurde, hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

    Die zwei weiteren wichtigen Handlungsstränge waren 1. Eds Kampf mit seinem Selbstvertrauen, nachdem er endlich erfährt, dass ihm nur dank Kellys Intervention das Kommando über die Orville anvertraut wurde und 2. die Entdeckung John LaMarrs heimlicher Talente und schlussendlich seine Beförderung.

    Ich fand beides sehr gut erzählt und einigermaßen glaubwürdig und ich bin hoffnungsvoll, dass LaMarr mir in Zukunft nicht mehr ganz so auf die Nerven gehen wird, nachdem ich mir jetzt einreden kann, dass er hauptsächlich aus Unterforderung verhaltensauffällig war.

    Einer der besten Momente der Episode war die im Shuttle, als er seine neuen Untergebenen zurechtweist und ausgerechnet Isaac zu bemerken scheint, dass da jemand dabei ist, in seine Rolle zu wachsen. Erstaunlich, wie man so einen Moment erzeugen kann ohne Worte und mit einem Charakter, der kein Gesicht und daher auch keine Mimik hat.

    Fünf Sterne!
    John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
    Stark: Yes. That's fair.
    John: Good.
    Stark: How much later?

    Kommentar

    Lädt...
    X