Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geht ihr noch ins Kino?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GreatSciFi
    antwortet
    Wir (meine Frau und ich) kommen leider nicht so oft dazu ins Kino zu gehen, gehen aber insgesamt noch sehr gerne. Am Wochenende waren wir beispielsweise erst in Warcraft: The Beginning Als jahrelanger jahrelanger WoW Zocker war ich wirklich begeistert davon, wie gut Blizzard und Universal die Welt eingefangen haben, meiner Frau gefiel der Film eher weniger. Auch der neue Star Wars oder The Avengers 2 waren für uns schöne Erlebnisse, wobei wir bei solchen Filmen 3D bevorzugen. Als nächstes steht natürlich Star Trek Beyond auf dem Plan und wenn wir es schaffen, vorher noch der neue XMen, weil meine bessere Hälfte auf die Marvel-Sachen steht.

    Allerdings schauen wir inzwischen auch sehr viel zu Hause. Kino ist halt auch ein teures Vergnügen. Mit ner Cola und ein paar Nachos ist man da gerne am Abend 50€ los, wobei die Eintrittspreise in unserem Stammkino noch recht zivil sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dark Angel
    antwortet
    Ich gehe schon noch ins Kino. Letztes Jahr war ich z.b. insgesamt 7x im Kino.
    Heuer schon 4x. Mal sehen, wie oft ich noch gehen werde... :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • garakvsneelix
    antwortet
    Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
    Entweder zufällig durch TV oder eben durchs Internet. Wobei es beim Internet auch eher zufällig ist weil ich in der Regel nicht gucke was so an neuen Filmen rauskommt.
    Warum ist dann für dich nicht die Konsequenz, mal aktiv zu schauen, welche neuen Filme denn so rauskommen? Es gibt zumindest in den meisten Städten sogar in der Zeitung eine kleine Rubrik dafür, die einen schnellen Übebrlick gewährt. Das würde mir irgendwie eher dem Ziel gerecht vorkommen als einfach einen größeren Fernseher zu holen. (Bitte nicht als Kritik mißverstehen - mir geht es erst einmal nur darum, dahinterzusteigen.)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martok01
    antwortet
    Ich habe es aber tatsächlich auch so in Erinnerung, dass für "Interstellar" verhältnismäßig wenig Werbung gemacht wurde. Tatsächlich habe ich hierzu erst im Kino das erste Mal einen Trailer gesehen.

    Darf ich noch ergänzend nachfragen, über welche Kanäle du dich über neu herauskommende Filme informierst?
    Entweder zufällig durch TV oder eben durchs Internet. Wobei es beim Internet auch eher zufällig ist weil ich in der Regel nicht gucke was so an neuen Filmen rauskommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    Ohne irgendwelche Bonus Cards sind die Kinopreise wirklich unverschähmt teuer (letztens bei X-Men 16 Euro die Karte). Deshalb habe ich normalerweise meine Cineplex Bonus Card. Da gibt es 30 % Nachlass und rund jeder 10te Film ist gratis

    Hoffe trotzdem, dass wie in den USA, der 3D-Hype bald abflaut. Leider wird der Großteil der Filme im Kino meines Vertrauens nur in 3D gezeigt. 2D würde nicht nur die Karten um 2, 3 Euro billiger machen, IMO gibt es bei den meisten 3D-Filmen kaum bis gar keinen Mehrwert.

    Was die Filmqualität insgesamt anbelangt, so finde ich, dass die Filmbranche ihren Höhepunkt ziemlich hinter sich hat (80er, 90er, erste Hälfte 2000er). Zwar gibt es die letzten 10 Jahre immer noch etliche Perlen, es häufen sich aber einfach die Superhelden-Verfilmungen, Roman-Verfilmungen, Sequels, Prequels und Reboots, dass es fast schon weh tut. Etwas wirklich Neues findet man kaum noch. Trotzdem gibt es noch genügend Filme, welche mich interessieren, dass ich rund 1 mal im Monat ins Kino gehe (manche Monate häufiger, manche weniger oft).

    Einen Kommentar schreiben:


  • AChristoteles
    antwortet
    Ich gehe eigentlich sehr gerne ins Kino, wenn auch mittlerweile seltener als früher (Im Schnitt vielleicht 4-6 Mal im Jahr).

    ​Allerdings ist für mich Kino auch nicht nur "Film schauen". Das ist eher eine Art Ausgehen, weswegen ich eigentlich nur ganz selten ohne meine bessere Hälfte im Kino bin. Im Normalfall kombinieren wir das dann mit wahlweise Cocktails und auswärts essen (wir haben ein sehr gutes Restaurant an unserem Kino) oder gemeinsamen Ausgehen mit Freunden.

    Ob ich mir mehr Filme im Kino anschauen würde, wenn der Preis - sagen wir mal - die Hälfte kosten würde, weiß ich nicht. Ich schätze ein bisschen Bequemlichkeit und die Verfügbarkeit von Video-on-demand, Blurays die kaum mehr kosten als ein Kinoticket und dem "kostenlosen" Angebot von Amazon Prime hat da schon ziemlich verwöhnt.


    Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen

    Ich habe es aber tatsächlich auch so in Erinnerung, dass für "Interstellar" verhältnismäßig wenig Werbung gemacht wurde. Tatsächlich habe ich hierzu erst im Kino das erste Mal einen Trailer gesehen.
    Mangelnde Werbung ist ein Problem, allerdings die Auswahl im Kino auch. Wenn ich in mein örtliches Kino (immerhin 5 Säle) betrachte, dann habe ich da momentan die Auswahl zwischen "Warcraft", "Civil War", "Alice im Wunderland", "Alice im Wunderland 3D" und "The Jungle Book" und "X-Men".
    Wirklich etwas anderes läuft nur an wenigen Einzel-Spielzeiten, wie etwa "Mr. Holmes" oder "How to be Single". Sprich, mein Kino bietet mir hauptsächlich das Popcorn an. Mag für die großen Säle durchaus Sinn machen, dass zur gleichen Zeit aber nicht mal in einem der kleinen Säle eine Alternative geboten wird, sorgt nicht gerade dafür, dass abseits vom Fortsetzungs/Reboot/Jeder-dämliche-Superheld-braucht-nen-Film überhaupt noch ein anderer Film eine Chance hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeletor
    antwortet
    Ich gehe noch gerne ins Kino, aber ich gucke auch nicht alles. Das liegt zum einem am Preis und zum anderen daran, dass ich durch meinen Wohnort nicht nach belieben Zugriff auf eine OV-Vorstellung bekomme. Wenn ich das Geld habe, dann versuche ich so viele OV-Vorstellungen in meiner Umgebung zu unterstützen wie es machbar ist. Vorausgesetzt ich mag den Film. Habe dadurch Star Wars insgesamt 5 mal im Kino geguckt und neulich Civil War vier Mal gesehen. In vier unterschiedlichen Kinos. Das hat mir auch nochmal die Augen geöffnet wie unterschiedliche ein Film wirken kann wenn man in einem anderen Kino hockt.

    Ein Punkt der mir die Lust am Kinobesuch nimmt ist die häufig miserable Technik in Kinos. Hier im Ort gibt es ein Cinestar mit einer richtig miesen Technik. Studenten das Kino gefühlt alleine schmeißen und von nichts eine Ahnung haben. Die Sääle haben durch gesessene Sitze und im letzten Sommer sind wir bei einer Vorstellung von Avengers fast im Kino gebraten worden weil da keine Luftzirkulation war. Der Projektor ist häufig unscharf und das 3D funktioniert nicht richtig und produziert in einigen Einstellungen komische Doppelbilder. Das ist vom Preis her auch noch das teuerste Kino in der Nähe. Leider auch das einzige Kino welches einmal in der Woche eine OV anbietet und dann gehe ich da eher notgedrungen hin.

    Allerdings fahre ich für Filme die mir wichtig sind auch mal mit Freunden 100 km wenn ich einen lang erwarteten Film in guter Qualität in OV sehen will. Da hab ich jetzt auch meine Anlaufstellen wo ich mir sicher sein kann vom Kino nicht enttäuscht zu werden.

    Am liebsten gehe ich in unser kleines Vorstadtkino welches nur ein Saal hat, seit kurzem einen Digitalprojektor, jeden Film in 2D zeigt und preislich absolut machbar ist. Dafür leider nur selten eine OV oder erst nach ein paar Wochen.

    Ansonsten gucke ich mir bei Filmen bei denen ich mir nicht sicher bin vorher spoilerfreie Reviews an. Ich habe da meine Reviewer denen ich vertraue und die eigentlich in Bezug auf Filme ähnlich drauf sind wie ich. Daher gehe ich eigentlich nur selten mit einem mulmigen Gefühl ins Kino.

    Mich zieht es meistens in die Fortsetzungen oder Neuauflagen von Dingen, die ich schon kenne. Was auch daran liegt, dass eben diese auch meisten nur in der OV bei mir laufen oder ich dafür im Prinzip nicht 80 km fahren muss.Wer keine Remakes und Fortsetzungen im Kino sehen möchte, der sollte auch nicht in diese Filme gehen. Es gibt genügend andere Filme die Woche für Woche ins Kino kommen und keine Fortsetzung oder ein Remake sind. Da ist jeder seines eigenen Glückes Schmied.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Karl Ranseier
    antwortet
    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    Kino? Nur noch sehr selten. Letztes Jahr kam ich auf genau einen Kinobesuch: Star Wars (ließ sich nicht vermeiden).
    Also, ich konnte das vermeiden. Du hast dich vermutlich nicht ausreichend angestrengt

    Bei guten Filmen warte ich lieber auf die Bluray: billiger; keine nervige Werbung und Trailer für Filme, die man eh nicht gucken will; mehr verfügbare Rezensionen, um sich ein Bild über die Qualität zu machen; unkompliziertere Pinkelpause; mehrere Tonspuren; kein Kampf um Armlehnen etc.
    Gerade bei guten Filmen geh ich gern vor der Bluray ins Kino - das Problem ist: in vielen Reihen haben sich die Schreiberknechte jetzt so weit in die Ecke manövriert, daß ihnen für "gute" Filme doch die nötige Kreativität fehlt. Ich hab weder was gegen Fortsetzungen oder Neuauflagen, noch gegen die Portierung in neue Techniken - der schon genannte Peanuts-Film hat es zB sehr gut geschafft, klassisch gezeichnete Figuren in die neuere CG-Animation zu übertragen - aber die Industrie sollte doch langsam mal den Schritt schaffen, das inhaltliche Ende einer Reihe zu erkennen, um diese dann auch abzuschließen. Verwässerte Reboots oder harte Reboots, die dann wegen der (mangelnden) Zuschauerzahlen nachträglich verwässert werden, müssten dafür aber an der Kino-Kasse floppen - dazu ist das Publikum aber zu unkritisch. Folgerichtig erleben wir im Kino also momentan das Gegenstück zum "Gesichterwahlkampf" in der Politik....

    Einen Kommentar schreiben:


  • garakvsneelix
    antwortet
    Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
    Der Film ist irgendwie total an mir vorbeigegangen und von Godzilla hatte ich halt schon gehört als noch nicht mal mit den Dreharbeiten begonnen wurde.
    Ich habe es aber tatsächlich auch so in Erinnerung, dass für "Interstellar" verhältnismäßig wenig Werbung gemacht wurde. Tatsächlich habe ich hierzu erst im Kino das erste Mal einen Trailer gesehen.

    Darf ich noch ergänzend nachfragen, über welche Kanäle du dich über neu herauskommende Filme informierst?

    Einen Kommentar schreiben:


  • KennerderEpisoden
    antwortet
    Zitat von endar Beitrag anzeigen

    Naja, du kannst natürlich auch später ins Kino gehen, wenn der Film schon eine Weile läuft, dann gibt es keinen Kampf um die Armlehnen.
    Star Trek 2009 habe ich mit einigen Freunden in einem fast leeren Kino geguckt. Die Tonspuren bleiben natürlich ein Problem.
    Nicht jedes Problem tritt bei jedem Film auf. Die Armlehne etwa war nur der Zankapfel bei Avatar, wo der Saal auch noch in der 4. Woche ausverkauft war. Immherin war der 3D-Zuschlag dort nicht rausgeschmissen.

    Independence Day II interessiert mich noch, wenn ich da jemanden finde, der das mit mir angucken will.
    Den Film werde ich mir aus nostalgischen Gründen wahrscheinlich auch angucken- anstelle des nächsten Star Treks.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Iker Tao-Anu
    antwortet
    Also ich gehe sehr häufig ins Kino, mindestens ein- oder zweimal im Monat. Manchmal gehe ich auch mehrmals in einer Woche.

    Zuletzt habe ich mir Batman v Superman angesehen, ein Film den ich bisher drei Mal im Kino gesehen habe und vielleicht sogar ein viertes mal sehen will.
    Star Wars Episode 7 habe ich ebenfalls drei Mal im Kino gesehen.
    Neben den DC- und Marvelfilmen sehe ich besonders gerne die neuen X-Men-Filme von Bryan Singer im Kino.
    Letztes und dieses Jahr habe ich neben den genannten Filmen vor allem auch Animationsfilme wie Alles steht Kopf, Kung Fu Panda 3 und Zoomania gesehen.

    Manche Filme will ich aber auch nicht unbedingt im Kino sehen, daher warte ich bei bestimmten Filmen auf die DVD/Blu-Ray.

    Ret'urcye mhi

    Iker Tao-Anu

    Einen Kommentar schreiben:


  • endar
    antwortet
    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    Kino? Nur noch sehr selten. Letztes Jahr kam ich auf genau einen Kinobesuch: Star Wars (ließ sich nicht vermeiden).

    Bei guten Filmen warte ich lieber auf die Bluray: billiger; keine nervige Werbung und Trailer für Filme, die man eh nicht gucken will; mehr verfügbare Rezensionen, um sich ein Bild über die Qualität zu machen; unkompliziertere Pinkelpause; mehrere Tonspuren; kein Kampf um Armlehnen etc.
    Naja, du kannst natürlich auch später ins Kino gehen, wenn der Film schon eine Weile läuft, dann gibt es keinen Kampf um die Armlehnen.
    Star Trek 2009 habe ich mit einigen Freunden in einem fast leeren Kino geguckt. Die Tonspuren bleiben natürlich ein Problem.

    Mich zieht es auch nicht zuu oft ins Kino. Letztes Jahr war es auch Star Wars bei mir, wobei ich den Han Solo Film nicht im Kino gucken brauche. Independence Day II interessiert mich noch, wenn ich da jemanden finde, der das mit mir angucken will. Für den ganzen Rest wie die Marvel Filmchen reicht meine Geduld.

    Filme aus den USA und UK gucke ich grundsätzlich auf englisch. Auch 3D brauche ich nicht. Das war beim ersten Film, den ich damit gesehen habe, eine Supersache, aber insgesamt ist es kein so großer Gewinn, dass ich da nochmal was draufschlagen muss.

    Einen Kommentar schreiben:


  • philippjay
    antwortet
    Also ich gehe mittlerweile echt selten ins Kino.
    Da er hier gerade erwähnt wurde: Interstellar war der letzte Film, den ich gesehen habe im Kino; und dieser Gang hat sich definitiv(!) gelohnt!!!

    Ich habe für mich beschlossen, dass ich ins Kino nur dann gehe, wenn der Trailer mich anspricht bzw das Genre den Gang lohnt.
    Für irgendeine Klamaukkomödie oder ähnliches muss ich nicht ins Kino gegangen sein.
    Aber ob das jetzt der Hobbit, Herr der Ringe oder sonstiges ist, wo die schiere Größe einer Leinwand die Größe und Weite einer Landschaft besser darstellen kann oder aber die Soundkulisse beeindrucken soll, was sie im Kino definitiv kann, dann gebe ich die Kohle gerne aus.
    Ansonsten sehe ich das ähnlich wie viele andere hier; 3D-Brille, Überlängenaufschlag, Onlineticketing... da wird schon ne Menge Kohle gemacht. Und das gefällt mir auch nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martok01
    antwortet
    Bitte die Frage jetzt nicht falsch auffassen, aber: Warum bist du dann in diesem Jahr nicht in "Interstellar", aber in ein Remake, "Godzilla" ins Kino? Warum hast du nicht zwischendrin einer Originalidee die Möglichkeit gegeben, dich vom Kino zu überzeugen?
    Der Film ist irgendwie total an mir vorbeigegangen und von Godzilla hatte ich halt schon gehört als noch nicht mal mit den Dreharbeiten begonnen wurde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Suthriel
    antwortet
    Ich gehe nur noch selten ins Kino, meistens nur dann, wenn ein Film kommt, dessen Vorschau usw mich komplett überzeugt hat. Daher geht's auch am jetzigen Donnerstag mal wieder ins Kino, Warcraft, während die X-Men links liegen bleiben und später auf DVD irgendwann angeschaut werden. Nervig finde ich nur, das unser Kino für Onlineticketkäufe (keine Reservierungen, sondern richtiger Kauf) noch einen 10% Zuschlag verlangt (immerhin 1,30 Euro extra bei diesem Film gegenüber Kassenkauf), und bei Warcraft nur 3D angeboten wird, also nochn Euro für die Brille dazu kommt, wenn man keine eigene hat.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X