Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

USS The River of Stars NX-79812

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    16.06.2381, 20:31 Uhr, Messe

    "Dieses Argument ist nicht unlogisch."
    stellte T'Arleya fest, die kein weiteres Interesse an ihrem Brot hatte.
    "In meinen Augen wäre eine breitere Trennung wissenschaftlicher und militärischer Einheiten sinnvoll.
    Die wissenschaftlich operierenden Schiffe brauchen dann allerdings Begleitschutz.
    Nur.... was denken Sie, wie es möglich sein soll, eine so lang operierende Organisation wie die Sternenflotte derart umzustellen? Es fehlen passende Schiffe, vom Personal ganz zu schweigen.
    Und, ich bin kein Councelor, aber die Akzeptanz militärischer Kräfte ist nicht hoch angesiedelt."
    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

    Kommentar


      [16.06.2381, 20:31 Uhr, Messe]

      "Das dürfte wieder davon abhängen wie wir es angehen. Eine Verbesserung des allgemeinen Trainingsstands der Besatzungen wäre ein erster Schritt. Die Einführung spezialisierter Kriegschiffen parallel zu den konventionellen Einheiten als zweiter Schritt."
      Andrej zuckte mit den Schultern.
      "In Anbetracht der verlustreichen Kriege und Operationen in der Vergäangenheit sollten wir in der Lage sein einer Mehrheit der Sternenflotte die Notwendigkeit von gewissen Reformen vermitteln zu können."
      Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

      - Florance Ambrose

      Kommentar


        16.06.2381, 20:32 Uhr, Messe

        "Dann allerdings sollten Sie eine politische Laufbahn einschlagen."
        erwiderte T'Arleya.
        "Denn Sie müssen nicht nur einen einfachen Commander überzeugen, sondern die gesamte Führungsspitze."
        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

        Kommentar


          [16.06.2381, 20:32 Uhr, Messe]

          Andrej lachte.
          "Ich Politiker? Captain, Bitte. Es gibt keinen Grund mich zu beleidigen."

          Etwas ernster fuhr er fort:
          "Die militärische und die politische Führung der Sternenflotte zu überzeugen wird nicht einfach. Glücklicher Weise bin ich ebenfalls nur ein einfacher Commander. Damit kann ich die schwierige Arbeit dem Alten überlassen."
          Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

          - Florance Ambrose

          Kommentar


            16.06.2381, 20:32 Uhr, Messe

            "Dem Alten?"
            T'Arleya zog die Augenbrauen hoch.
            "Meinen Sie Admiral Hendriks?" wollte sie wissen.
            Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
            Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

            Kommentar


              [16.06.2381, 20:32 Uhr, Messe]

              Andrej erinnerte sich selbst daran, dass er nicht mit einem Menschen sprach.
              "Ja. Eine alte, informelle Bezeichnung für den Kommandanten einer menschlichen militärischen Einheit - in der Regel ab Bataillonsgrösse aufwärts - die unter seinen oder ihren Untergebenen verwendet wird."
              Er zuckte mit den Schultern.
              "Ich weiss, es mag für nicht-Meschen so klingen, aber die Bezeichnung impliziert kein Mangel an Respekt. Eher das Gegenteil."
              Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

              - Florance Ambrose

              Kommentar


                16.06.2381, 20:32 Uhr, Messe

                "Aha"
                kommentierte T'Arleya.
                "Wenn es die Tradition so vorgibt...dann sei es eben so." war ihre, vielleicht unerwartete Antwort.
                "Teilt der Admiral also solche Ambitionen?" erkundigte sie sich weiter.
                Die Antwort konnte sie sich natürlich denken, aber wie beurteilte Andrej das?
                Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                Kommentar


                  [16.06.2381, 20:32 Uhr, Messe]

                  "Natürlich. Admiral Hendriks ist der informelle Wortführer der Falken innerhalb der Sternenflotte."
                  Antwortete Andrej.
                  "Viele innerhalb der Sternenflotte - und noch mehr ausserhalb - fürchten, dass eine militarisierung der Sternenflotte eine komplette Abkehr von unseren Prinzipien darstellen würde.
                  "Wir versuchen sie davon zu überzeugen, dass dies nicht der Fall ist. Wir müssen uns nur endlich damit abfinden, dass wir diese Prinzipien des öfteren mit Waffengewalt verteidigen müssen."
                  Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                  - Florance Ambrose

                  Kommentar


                    16.06.2381, 20:33 Uhr, Messe

                    "Leider ist es nur ein schmaler Grat zwischen Verteidigung und Angriff.
                    Die Mehrheit des vulkanischen Volkes teilt diese Einschätzung. Und das ist nun mal ein großer Teil der Sternenflotte.
                    Natürlich betrifft das nicht alle, immerhin."
                    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                    Kommentar


                      [16.06.2381, 20:33 Uhr, Messe]

                      "Angriff ist oft nicht nur die beste, sondern die einzig praktikable Verteidigung."
                      Gab Andrej zur Antwort.
                      "Nehmen Sie den Angriff der Breen im Dominion Krieg als Beispiel. Die Breenflotte konnte bis in Sol System vordringen ohne Abgefangen zu werden.
                      "Wenn wir nicht einmal Kernssteme wie Sol vor einem solchen Angriff schützen können, bleibt uns dann wirklich eine andere Option als die Initiative zu ergreifen und einer Bedrohung mit einem Präventivschlag zuvor zu kommen?"
                      Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                      - Florance Ambrose

                      Kommentar


                        16.06.2381, 20:34 Uhr, Messe

                        T'Arleya zog die Augenbrauen hoch.
                        "Haben Sie bereits ein spezielles Ziel im Auge?"
                        erkundigte sie sich.
                        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                        Kommentar


                          [16.06.2381, 20:34 Uhr, Messe]

                          Andrej sah seine Vorgesetzte einen Moment lang an.
                          "Ich glaube, Sie haben das misverstanden, Captain."
                          Stellte er schliesslich fest.
                          "Die Doktrin des Präventivschlags bedeutet nicht, dass wir alles und jeden, der in irgend einer Form eine Bedrohung darstellen könnte in die Steinzeit zurück bomben.
                          "Ein Präventivschlag kann und darf nur nach sorgfältiger Analyse einer akut gegebenen Bedrohungssituation erfolgen. Das kann zum Beispiel ein Aufbau von Flottenverbänden in der Grenzregion, oder eine unvermittelte Mobilmachung ohne befriedigende Erklärung sein."
                          Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                          - Florance Ambrose

                          Kommentar


                            16.06.2381, 20:34 Uhr, Messe

                            "In dem Fall würde selbst ich solch ein Vorgehen begrüßen."
                            stellte sie, möglicherweise unerwartet, fest.
                            "Meine Besorgnis gilt allerdings jenen, die letzten Endes die Entscheidungen treffen. Mögen sie kühlen Geistes handeln."
                            Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                            Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                            Kommentar


                              [16.06.2381, 20:34 Uhr, Messe]

                              Andrej grinste.
                              "Ist das nicht immer das Problem? Am Ende muss jemand die Entscheidung treffen. Und bis eine wichtige Entscheidung ansteht, können wir meist nicht wissen, ob wir die richtige Person dafür ausgewählt haben."
                              Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                              - Florance Ambrose

                              Kommentar


                                16.06.2381, 20:34 Uhr, Messe

                                "Auf alle Fälle wird es interessant sein, die weitere Entwicklung innerhalb der Sternenflotte zu beobachten."
                                entgegnete T'Arleya nun.
                                "Falls ich Sie unterstützen kann, lassen Sie es mich wissen."
                                Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                                Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X