Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

USS The River of Stars NX-79812

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [16.06.2381, 20:39 Uhr, Messe]

    "Ich habe seine Akte gelesen." Antwortete Andrej.
    "Sicher keine schlechte Wahl. Aber sind Sie sicher, dass Sie nur eine Person mitnehmen wollen?"
    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

    - Florance Ambrose

    Kommentar


      16.06.2381, 20:39 Uhr, Messe

      "Ich kann ehrlich mit Ihnen sprechen. Nein, ich weiß nicht, ob es die richtige Entscheidung ist. Das ist alles andere als mein Metier. Aber immerhin bringe ich so nur eine weitere Person in Gefahr, sollte ich entdeckt werden.Und Sie selbst sind eine gute Wahl, das Schiff dann in Sicherheit zu bringen."
      entgegnete T'Arleya
      Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
      Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

      Kommentar


        [16.06.2381, 20:39 Uhr, Messe]

        Andrej hob eine Augenbraue. Weder Vulkanier noch Romulaner waren für einen Mangel an Selbstvertrauen bekannt.
        Und weder war T'Arleya. Doch hier zeigte sie eben diesen Mangel an Selbstvertrauen.

        "Das ist eine uncharakteristisch negative Sichtweise für Sie, Captain."
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


          16.06.2381, 20:39 Uhr, Messe

          "Keineswegs. Ich gehe absolut vom Gelingen dieser Mission aus, sonst hätte ich sie nicht angetreten. Dennoch kann ich aus Mangel an Informationen die Risiken wesentlich schlechter einschätzen, als im Zuge eines Raumkampfes. Würde ich also nicht vorsichtig sein, wäre ich fahrlässig."
          versuchte sie ihre Sicht zu erklären.
          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

          Kommentar


            [16.06.2381, 20:39 Uhr, Messe]

            "Doch die Gedanken, die Sie soeben äusserten, kreisten einzig um Schadensbegrenzung im Fall eines Scheiterns."
            Erwiederte Andrej ruhig.
            "Wenn Sie mir erlauben Ihnen einen Rat zu geben, Captain: Wenn Sie ein Team für eine Mission zusammenstellen, fragen Sie sich nie 'wen oder wie viele kann ich entbehren, wenn es schief geht?' fragen Sie sich statdessen 'wen benötige ich um die grösstmögliche Chance auf Erfolg zu haben?'."
            Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

            - Florance Ambrose

            Kommentar


              T'Arleya hob eine Augenbraue.
              "Ich vermute, Sie interpretieren meine Worte etwas....falsch.
              Natürlich waren die Gedanken, die ich äußerte, um Schadensbegrenzung bemüht. Doch wer sagt, daß ich darüber hinaus nicht noch andere Gedanken hegte?"
              Sie trank aus ihrer Teetasse, als wolle sie ein Schmunzeln verbergen.
              "Ich dachte auch noch folgendes:"
              fuhr sie fort....
              "Zwei Personen, die sich möglichst als Outlaws tarnen können, erregen erst Mal weniger Aufmerksamkeit, als ein ganzer Trupp. Wie Sie sagten: ein Romulaner und ein Caitianer....eine ungewöhnliche Kombination, der man wohl allerlei Schmugglerei zutrauen könnte. Und wir beide, der Marine und ich, sind in allen möglichen Kampftechniken äußerst gut ausgebildet.
              Ich hielt es nicht nur im Sinne der etwaigen Schadensbegrenzung für logisch, nur zu zweit zu gehen, sondern auch im Sinne des Erfolges."
              Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
              Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

              Kommentar


                [16.06.2381, 20:40 Uhr, Messe]

                "Wenn Sie glauben, mit einem möglichst kleinem Team die besten Aussichten auf Erfolg zu haben, ist Ihre Wahl nur logisch."
                Erwiederte Andrej.
                Mit einem angedeuteten Lächeln fuhr er fort:
                "Als früherer Captain kann Ihnen allerdings nur Raten, das Argument der Schadensminderung gegenüber Untergeben nur sehr zurückhaltend oder besser gar nicht zu verwenden.
                "Ein Captain muss jeder Zeit Zuversicht und Selbstvertrauen ausstrahlen... auch Ihrem ersten Offizier gegenüber."
                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                - Florance Ambrose

                Kommentar


                  16.06.2381, 20:40 Uhr, Messe

                  "Ich habe einfach nur alle Aspekte mit Ihnen geteilt, ich ging davon aus, daß Sie mich gut genug kennen, um zu wissen, daß ich nicht an mangelndem Selbstvertrauen leide."
                  antwortete sie, zugegebener Maßen etwas erstaunt.
                  Waren alle Menschen so kompliziert? Und mußte sie sich in Zukunft ihre Worte wirklich dreimal überlegen?
                  Mit einem leichten Kopfschütteln trank sie ihr Wasser aus.
                  Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                  Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                  Kommentar


                    [16.06.2381, 20:40 Uhr, Messe]

                    "Ich kenne Sie gut genug um hinter Ihrer Wortwahl keinen Defätismus zu vermuten, Captain."
                    Andrej achtete darauf keinen beschwichtigenden Tonfall anzunehmen. Das war nicht seine Art.
                    "Aber selbst wenn ich haargenau weiss was Sie meinen, so hat das Unterbewustsein seine eigene Art zwischen den Zeilen zu lesen."
                    Er zuckte mit den Schultern.
                    "Hale kann Ihnen sicher mehr dazu sagen, aber gerade bei nicht-Vulkaniern spielt es immer eine grosse Rolle wie Sie etwas sagen. Und nicht nur was Sie sagen. Selbst kleinste Nuancen in Ihrer Wortwahl können einen grossen Unterschied darin machen, wie Ihre Untergebenen was Sie sagen unterbewusst warnehmen."
                    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                    - Florance Ambrose

                    Kommentar


                      16.06.2381, 20:40 Uhr, Messe

                      T'Arleya hörte sich den Vortrag an und nickte erst einmal nur.
                      Als Xenobiologin war ihr das durchaus bewußt. Doch erwartete sie sowohl von sich als auch von ihrem Gegenüber das Maß an Professionalität, der es bedurfte, um sich auf das Gesagte zu konzentrieren und keine Nuancen zu fehlinterpretieren.
                      Doch ließ sie das vorerst unerwähnt.
                      "Weitere Planungen die Mission betreffend kann ich leider nicht anstellen." wechselte sie das Thema.
                      "Das bringt ein Zusammentreffen mit zwilichtigen Gestalten aber wohl so mit sich."
                      stellte sie fest.
                      Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                      Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                      Kommentar


                        [16.06.2381, 20:40 Uhr, Messe]

                        "Sie werden zweifellos improvisieren müssen." Stimmte Andrej zu.
                        "Ich weiss nicht, wie viel Sie über die eigentlichen Interessenten an der Ware in Erfahrung bringen lönnen. Die meisten werden zweifellos über Mittelsmänner agieren."
                        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                        - Florance Ambrose

                        Kommentar


                          16.06.2381, 20:41 Uhr, Messe


                          "Ja, es ist bedauerlich, daß mir nicht mehr Zeit zur Verfügung steht.
                          Infiltrationen wären ein interressantes Unterfangen. Aber für so etwas gibt es schließlich Geheimdienste."
                          überlegte sie weiter.
                          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                          Kommentar


                            [16.06.2381, 20:41 Uhr, Messe]

                            "Ich frage mich, ob diejenigen, welche den Verkauf durchführen werden die selbe Crew sind, welche die Forschungsstation angegriffen haben."
                            "Im Interesse der operativen Sicherheit würde es Sinn machen, diese beiden Operationen zu trennen, aber man weiss nie."
                            Fragte sich Andrej.
                            "Ich schicke noch eine Anfrage an Hendriks, ob der Geheimdienst noch irgend welche neuen Hinweise auf die Identität der Angreifer liefern kann."
                            Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                            - Florance Ambrose

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X