Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was hat es mit Planet X oder 9 auf sich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was hat es mit Planet X oder 9 auf sich?

    Erstmal wünsche ich allen ein gutes neues Jahr.

    Habe heute Morgen in bei YouTube einen Beitrag von "Clixoom Sicence & Fiction" gesehen, wo es um die Suche nach diesem angeblichen Planeten X, oder auch Planet 9 genannt, ging.
    Dieser soll sich im Kuiper Gürtel befinden und 10 mal größer als die Erde sein?
    Angeblich ist man kurz vor dem Beweis seiner tatsächlichen Existenz.
    Weis Jemand was da wirklich dran ist? Und falls man nun Planet 9 gefunden hat warum, schickt man dann nicht die Sonde New Horizons in die angenomme Richtung? Die befindet sich doch in etwa dieser Region.
    Gruß,
    Commander

    #2
    Also den Clixoom-Kanal nenne ich ja mittlerweile nur noch "Clixbait-Fiction"...
    Mit Science hat das dort echt nicht mehr viel am Hut, dafür mit reisserischem Gelabber auf Bild-Niveau.

    Was den mutmasslichen Planeten 9 angeht bin ich jetzt nicht ganz auf dem letzten Stand der Dinge. Aber meines Wissens geht man von seiner Existenz anhand einiger Unregelmässigkeiten bei den Bahnen gewisser transneptunischer Objekte aus. Auf ähnliche Art und Weise wurde seinerzeit die Existenz von Pluto postuliert (und später auch gefunden).
    Allerdings ist das vermutete Teil dann doch noch ein ganzes Stückchen weiter weg.

    Die befindet sich doch in etwa dieser Region.
    Du entschuldigst, wenn ich kurz grinse
    Das Weltall ist riesig. Wirklich ganz ganz riesig riesig. Alleine schon unser Sonnensystemchen für sich sprengt die menschliche Vorstellungskraft. Da von "etwa in der Region" zu sprechen... äh, also nee, nein, nicht.

    New Horizons befindet sich derzeit ca. 43 Astronomische Einheiten (AE) von der Sonne entfernt.
    Planet 9 wird irgendwo bei ~700 AE vermutet, bzw. zw. 400 - 1500 AE, je nach dem wo er sich grad auf seiner Rundreise um die Sonne befindet.
    Die Kommunikation mit New Horizons soll bis etwa 200 AE möglich sein, was ca. 2070 erreicht sein wird. Bis sie in der "Region" von Planet 9 eintrifft, dürfte es also noch ein paar 100 Jährchen dauern, und sie wird es uns dann nicht mehr mitteilen können. Und vielleicht befindet sich der Planet dann ja dummerweise grad auf der gegenüberliegenden Seite der Sonne...

    Hier eine Grafik zur Mission von New Horizons und den Entfernungen:


    Und hier ein Bild, welches die wahrscheinliche Entfernung von Planet 9 verdeutlichen soll:

    Widerstand ist zwecklos!

    Kommentar


      #3
      Kurze Knappe Antwort. Nix hat es damit auch sich, zumindest nicht im wissenschaftlichem Sinne.



      Es ist witzig das du übrigens so 7 bis 8 Jahre nach dem Hype mit dem Thema kommst. Der war nämlich mal in Mode vor 2012 und Maya Kalender etc.

      Hier hat man wohl versucht diesen Planet X einfach mal im Nirgendwo zu Postieren, aus aktuellen Anlass.

      Es ist aber eher Unwahrscheinlich das so ein na für Gesteinsplaneten richtigne Giganten ausgerechnet dort Draußen zu vermuten.


      Kommentar


        #4
        One of them ,
        danke für deine ausführlichen Erklärungen. Ich weis auch das, dass Universum riesig ist. Bis jetzt geht man von 13 Milliarden Lichtjahren aus. Leider können unsere Teleskope nicht bis zum Big Bang blicken. Weil sich davor noch eine um durchdringbare Wolke befindet.

        Aber du hast recht die Entfernung zum vermuteten Planeten X habe ich weit unterschätzt. Und seien wir ehrlich solche Entfernungen können wir uns nur noch minituarisierten Modellen vorstellen.
        Bei einer für unsere Technologie so extreme Entfernung käme eher das "Starshot Breakthrough" Projekt in Frage. Wozu man aber ein eindeutiges Ziel brauchte.

        Die Oortsche Wolke ist bisher auch noch nicht bestätigt. Mal eine Frage man spricht davon, dass die Voyager Sonden den interstellaren Raum erreicht hätten. Beginnt dieser aber nicht erst nach der Oortschen Wolke? Und davon sind die Sonden noch sehr, sehr weit entfernt.
        Gruß,
        Commander

        Kommentar


          #5
          Ich bin ehrlich gesagt auch wieder überrascht, dass dieses Thema überhaupt noch irgendwo Interesse findet. Nach dem Weltuntergang 2012 ist das ja wohl nicht mehr relevant.

          Wie dem auch sei: Wir haben alle doch durch die Sache mit Pluto gelernt, dass der Unterschied zwischen "Planet" und "Planetoid" oder anderen Himmelskörper in der Oortsche Wolke nicht so in Stein gemeißelt ist. Die Sache ist insofern also trivial. Man könnte theoretisch Pluto wieder zum Planeten definieren und dann einen neuen Himmelskörper auch zum Planeten.

          Von einem Planten, 10 mal größer als die Erde habe ich bisher nichts gehört. Erscheint mir beim ersten Gedanken unplausibel, weil Pluto schon kleiner als die Erde war und ein größerer Planet daher auf jeden Fall erwähnt worden wäre. Es müsste also ein bisher unentdeckter Himmelskörper sein.
          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

          Kommentar


            #6
            Die Spekulationen verdichten sich seit einigen Jahren. Man hat einige Objekte mit sehr exzentrischen Umlaufbahnen entdeckt (darunter auch Sedna). Die Bahnen lassen sich gut erklären, wenn man einen äußeren Planeten mit etwa 10-facher Erdmasse auf einer sehr großen Umlaufbahn annimmt.
            Kritiker merken an, dass es sich auch um Zufall handeln kann, z. B. weil wir bisher nur Objekte entdeckt haben, die sich zufällig in dieser Region ballen. Es könnte sich also auch einfach um statistische Ausreißer handeln.
            Auf jeden Fall sucht man nach weiteren großen Objekten jenseits des Kuiper-Gürtels. Die sind aufgrund der großen Entfernung nur sehr schwer zu finden.

            Noch ein guter längerer Artikel dazu:
            https://www.zeit.de/2016/53/planet-n...omplettansicht
            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

            Kommentar


              #7
              @Feydaykin:
              "Es ist witzig das du übrigens so 7 bis 8 Jahre nach dem Hype mit dem Thema kommst. Der war nämlich mal in Mode vor 2012 und Maya Kalender etc."
              Danke, dir auch ein gutes neues Jahr. Das muss wohl an mir vorbeigegangen sein.
              Und ich hätte das überhaupt nicht erwähnt, wenn ich auf dem gleichen Kanal nicht ein Video gesehen hätte. Wo es um einen Vortrag über die ART und SRT ging, die ein Professor sehr unterhaltsam und vorallem auch verständlich gehalten hat.
              Aber eigentlich brauche ich mich nicht dafür entschuldigen diesen ominösen Planeten hier zum Thema gemacht zu haben.
              Schließlich habe ich es als Frage geschrieben. Und es gibt tatsächlich die verrücktesten Dinge im All. Zum Beispiel eine Alkoholwolke, wo man wohl einen Teil unserer Galaxie zum Alkoholiker machen könnte.
              Also warum soll es nicht so einen Riesenplaneten noch am Rande unseres Systems geben. Wenn es auch eher unwahrscheinlich ist.
              Gruß,
              Commander

              Kommentar


                #8
                Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                Ich bin ehrlich gesagt auch wieder überrascht, dass dieses Thema überhaupt noch irgendwo Interesse findet. Nach dem Weltuntergang 2012 ist das ja wohl nicht mehr relevant.
                Ich verstehe den Zusammenhang mit "Weltuntergang 2012" nicht? Hat ja Feydaykin schon angetönt. Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?

                Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                Von einem Planten, 10 mal größer als die Erde habe ich bisher nichts gehört. Erscheint mir beim ersten Gedanken unplausibel, weil Pluto schon kleiner als die Erde war und ein größerer Planet daher auf jeden Fall erwähnt worden wäre. Es müsste also ein bisher unentdeckter Himmelskörper sein.
                Der hypothetische Planet Neun ist nicht 10 x grösser als die Erde sondern soll eine etwa 10-fache Erdmasse haben. Bei der Grösse rechnet man mit 3-4 -fachem Erddurchmesser. Geforscht dazu und gesucht danach wird schon recht lange. Seine Anwesenheit würde einige Unregelmässigkeiten in den Bahnen transneptunischer Objekte erklären. Und evt. sogar die bisher ungeklärte Neigung der Sonnenachse. Und ja, natürlich ist er bisher unentdeckt. Mit irgendwelchen Maya-Kalendern oder Weltuntergangs-Fantastereien hat der aber imho nichts zu tun.

                https://de.wikipedia.org/wiki/Planet_Neun

                Einige Forscher vermuten aber auch, dass es sich bei der postulierten Masse nicht um einen (einzelnen) Planeten, sondern um viele kleinere Objekte, die in ihrer Gesamtheit diese Masse erreichen, handeln könnte.


                Die Neugier hat mich nun doch dazu getrieben, das erwähnte Video bei Clixbait, äh, -xoom nachzuschlagen. Es ist wie erwartet reisserisch aufgemacht, mit unsinnigem irreführendem Titel. Nach gut 30 Sek. habe ich es bei der Aussage "Man vermutet, dass es sich dabei wohl um einen Gesteins- oder Gasplaneten handelt" dann wieder abgebrochen... *kopftisch*
                Zuletzt geändert von One of them; 03.01.2019, 12:40. Grund: Typos & Ergänzungen

                Widerstand ist zwecklos!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                  Ich verstehe den Zusammenhang mit "Weltuntergang 2012" nicht? Hat ja Feydaykin schon angetönt. Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?
                  Du hast den Hype um 2012 rum in den entsprechenden und interessierten Kreisen nicht mitbekommen, oder?

                  Viele Leute haben da einen Zusammenhang hergestellt zwischen Maya-Kalender, Summerischer Mythologie (die sollen angeblich 10 Planeten gekannt haben) und den Auftauchen des 10. Planetens, der den Weltuntergang herbeiführt.
                  Falls dir das jetzt alles ein bisschen komisch vorkommt, dann bist du meines Erachtens auf der richtigen Spur. Die Vorhersahen waren schon vorher größtenteils nicht glaubwürdig und sind nicht eingetreten. Bis heute.
                  Ob heute überhaupt noch jemand an diese Theorien glaubt, weiß ich nicht.

                  Angeblich sollen alle Möglichen Mythologien, (pseudo-)wissenschaftlichen Vorhersagen usw. irgendwas für das Jahr 2012 bedeutet haben. Tatsächlich war es insgesamt ein Jahr wie jedes andere auch, mit seinen Eigenheiten.
                  "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                    Ich verstehe den Zusammenhang mit "Weltuntergang 2012" nicht? Hat ja Feydaykin schon angetönt. Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?
                    Feydaykin spielt auf den Planeten Nibiru an, der ebenfalls Planet X genannt wird

                    Kommentar


                      #11
                      Ich will diese ganze Sache nicht lächerlich machen, weil sie im zweifelhaften Kontext verwendet wurde.
                      Hier scheint es ja einen ernsthaften wissenschaftlichen Hintergrund zu geben.
                      "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                        Du hast den Hype um 2012 rum in den entsprechenden und interessierten Kreisen nicht mitbekommen, oder?
                        Doch schon, naja, zumindest so halbwegs nebenbei.
                        Dass da auch (Killer-)Planeten im Spiel waren, ging aber irgendwie an mir vorbei, mir ist in dem Zusammenhang nur der Quatsch mit dem Maya-Kalender in Erinnerung


                        Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                        Feydaykin spielt auf den Planeten Nibiru an, der ebenfalls Planet X genannt wird
                        Ja das hab ich mittlerweile begriffen, bzw. ein wenig recherchiert.

                        Um den geht's aber bei dem Thema hier gar nicht.

                        Hier mal ein Video zum selben Thema (dem Ende neuer Datenerfassungen im vergangenen Dezember und der nun folgenden Auswertung dieser), das die Sache etwas ruhiger angeht als Clixoom:


                        Widerstand ist zwecklos!

                        Kommentar


                          #13
                          @Wolf4310
                          "Feydaykin spielt auf den Planeten Nibiru an, der ebenfalls Planet X genannt wird"

                          Ist mir auch schon aufgefallen. Was nun aber wirklich hanebüchener Blödsinn ist.

                          Und mit meinem Beitrag absolut nichts zu tun hat!

                          Erinnert mich an einem der langweiligsten Filme, die ich je gesehen habe.
                          Schon der Titel "Melancholia" verweist auf das was man serviert bekommt.
                          So konnte ich es kaum abwarten, dass der gleichnamige Planet, endlich die Erde zerstört und damit auch den Film beendet.

                          Okay einige werden jetzt aufschreien, welches Kunstwerk Lars von Trier da geschaffen hat. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

                          Jedenfalls erinnert der Film mich an diesen ominösen Nibiru.
                          Gruß ,
                          Commander

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X