Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dune (Villeneuve, 2020)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    "Genau das sagte ich doch. Wenn Gift wirksam gegen Schilde ist, wieso nutzt man es nicht? Genfer Konvention? Die Bösen wirken mich auf mich nicht so als würde irgendwelche Regeln für sie gelten."

    Gemäß Buch funktioniert auch Gas nicht wirklich


    Ganz richtig ist das Schilde auch bei Raumschiffen nicht funktionieren bzw orbitals Bombardement ausfällt.

    Generell sind die Regeln für die Raumfahrt sehr eingeschränkt durch die gilde. Weswegen auch die, atreides keinen orbital kontrolle haben.

    Das sind auch keine totalen Kriege Sondern Fehden von adelshäusern die Regeln unterliegen.

    Deshalb zb nicht einfach nen atomschlag auf den Palast.

    Wie dieser Film das umgesetzt hat muss man schauen.

    Kommentar


      Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
      Wie kommst Du auf die Idee, daß Gase durch Schilde gehen? Hint: Tun sie nicht, weswegen man die Dinger auch nicht ewig anlassen kann.
      Das ist mir auch aufgefallen, aber im Film war das anders. Da wurde nur das (wohl schwerere) Giftgas optisch vom Schild abgewehrt. Bei Luft passiert das aber nicht. Das würde bedeuten, dass der Schild Teilchen die zwar schneller sind (z.B. H2, O2) hindurchlässt, große langsamere Moleküle mit einem höheren Impuls aber abblockt.

      Kommentar


        Es ist schon seeehr lange her, dass ich das Buch gelesen habe, aber ich meine mich zu erinnern, dass dort beschrieben wurde, dass Luft eben nicht durch den Schild geht, was zu einigen taktischen Nachteilen speziell beim Körperschild führt. Zum Beispiel, dass man den Schild nicht ewig eingeschalten lassen kann, zumal sich die eingeschlossene Luft verbraucht. War da nicht in der Szene, wo Paul noch auf Caladan diesen Übungskampf mit Gurney abhält, beschrieben, dass mit jedem Mal, wo sich die beiden Schilde berührt haben, die Luft im Inneren mehr und mehr nach Ozon gerochen haben soll? Oder irre ich mich da? Ich weiß leider nicht mehr mit Gewissheit...
        Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

        Kommentar


          Zitat von Nightdancer Beitrag anzeigen
          Es ist schon seeehr lange her, dass ich das Buch gelesen habe, aber ich meine mich zu erinnern, dass dort beschrieben wurde, dass Luft eben nicht durch den Schild geht, was zu einigen taktischen Nachteilen speziell beim Körperschild führt. Zum Beispiel, dass man den Schild nicht ewig eingeschalten lassen kann, zumal sich die eingeschlossene Luft verbraucht. War da nicht in der Szene, wo Paul noch auf Caladan diesen Übungskampf mit Gurney abhält, beschrieben, dass mit jedem Mal, wo sich die beiden Schilde berührt haben, die Luft im Inneren mehr und mehr nach Ozon gerochen haben soll? Oder irre ich mich da? Ich weiß leider nicht mehr mit Gewissheit...
          Du irrst Dich nicht. Wobei so ein Schild auch eine regelbare Stärke hat. Im Buch überlebt Baron Harkonnen Letos Giftgasanschlag nur, weil er im letzten Moment mißtrauisch wird und seinen Schild, der vorher auf niedriger Stufe lief, hochregelt.

          Kommentar


            Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
            Dann lies einfach die Bücher, wie Schilde wirken, wird dort mehrfach explizit gesagt.
            Sagte ich schon: nö!
            Als ich den Film geschaut habe kam keine Warnung zu Beginn, dass man andere Quellen konsumiert haben muss, ich alle Inhalte des Films verstehen zu können. Ein Film muss nicht alles erklären und das mit den Schilden nehme ich von mir aus hin. Aber das zu den Würmern einfach zu wenig gesagt wird halte ich schon für einen Fehler.
            Wie kommst Du auf die Idee, daß Gase durch Schilde gehen? Hint: Tun sie nicht, weswegen man die Dinger auch nicht ewig anlassen kann.
            Weil der Bösewicht so gut wie tot war und sich gerade noch rechtzeitig an die Decke retten konnte und nur deshalb überlebt hat?! Das wurde hier doch bereits mehrfach gesagt.
            Und keiner der Kämpfer scheint in Atemnot zu sein, wenn er mit Schild kämpft.

            Kommentar


              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Sagte ich schon: nö!
              Als ich den Film geschaut habe kam keine Warnung zu Beginn, dass man andere Quellen konsumiert haben muss, ich alle Inhalte des Films verstehen zu können. Ein Film muss nicht alles erklären und das mit den Schilden nehme ich von mir aus hin. Aber das zu den Würmern einfach zu wenig gesagt wird halte ich schon für einen Fehler.
              Ein Film muss aber auch nicht alles direkt im ersten Teil eines Mehrteilers erklären, erst recht nicht, wenn der Zusammenhang zwischen Würmern und Spice auch vom Helden ziemlich erst spät in der Geschichte erkannt wird. Zumindest wars auch im ersten Film so, das der Zuschauer zusammen mit Paul das Geheimnis der Würmer und des Spice entdeckt hat (bzw wie diese beiden zusammen hängen), und das passierte eher zum Ende hin, nach einem ziemlich gefährlichen Ritual, das duchaus hätte Paul töten können.
              Hab den neuen noch nicht gesehen, daher... hatte Paul dort schon was vom "Wasser des Lebens" erfahren?
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


                Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
                Hab den neuen noch nicht gesehen, daher... hatte Paul dort schon was vom "Wasser des Lebens" erfahren?
                Wenn ich mich richtig erinnere, dann nein. Die beiden sind am Ende erst bei den Fremen angekommen.

                Kommentar


                  Ich hab schon gehört das einige von Dune Teil 1 nicht so angetan waren. Es ist eine Buchverfilmung und nach Jahrzehnten von Buchverfilmungen: Es wurde noch nie etwas so Verfilmt wie es im Buch geschrieben stand. Noch heute regen sich Lord of the Rings fans auf.
                  Mich interessiert der Film schon aber ich warte erstmal auf ein gutes Angebot in 2022 da es wohl ein 2 oder 3 Teiler wird. Vielleicht lässt sich die Filmreihe auch mehr Zeit mit den ganzen Inhalten oder es wird einfach ganz platt weitergemacht ohne auf alles einzugehen.

                  Kommentar


                    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                    Sagte ich schon: nö!
                    Mußt Du auch nicht. Aber ganz ehrlich, Du bist hier schon mega-kritisch und das bei irgendwelchen Nebensächlichkeiten wie der Funktionsweise einer fiktiven Technologie, die keine bißchen im Mittelpunkt der Geschichte steht.

                    Kommentar


                      Zitat von Hippie84 Beitrag anzeigen
                      ich warte erstmal auf ein gutes Angebot in 2022 da es wohl ein 2 oder 3 Teiler wird.
                      Die Hoffnung stirbt zuletzt. Der Film muss mindestens $300+ Mio. einspielen, damit Teil 2 in Angriff genommen werden kann. Im Moment ist man bei 117 Mio., aber der Start in den USA steht noch bevor.

                      Zitat von Hippie84 Beitrag anzeigen
                      Vielleicht lässt sich die Filmreihe auch mehr Zeit mit den ganzen Inhalten oder es wird einfach ganz platt weitergemacht ohne auf alles einzugehen.
                      Bei Villeneuve auf jeden Fall, wobei die Vorlage es nicht zulässt, auf alles und jedes in Filmform einzugehen.
                      Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                      Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                      Kommentar


                        Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                        Mußt Du auch nicht. Aber ganz ehrlich, Du bist hier schon mega-kritisch und das bei irgendwelchen Nebensächlichkeiten wie der Funktionsweise einer fiktiven Technologie, die keine bißchen im Mittelpunkt der Geschichte steht.
                        Das stimmt, ich bin immer recht kritisch was Logik im Allgemeinen angeht. Einige Zuschauer können über solche Dinge einfach hinweg schauen, ich hinterfrage gerne Dinge.
                        Ich würde die wichtigsten Punkte auch nicht als Nebensächlichkeit abtun.
                        Die Gefahr durch die Würmer nimmt einen zentralen Teil des Films ein. Die Rettungsaktion des Sammlers war eine bedeutsame Szene. Ich muss mir dann einfach die Frage stellen, wieso eine hoch entwickelte Gesellschaft permanent Risiken eingeht und das Sammeln derart erschwerend in Kauf nimmt. Am Ende des Films tauchen Würmer nahezu umgehend auf, wenn sie Geräusche hören. Ein Sammler sollte daher mehr Zeit in der Luft verbringen als am Boden, was ziemlich ineffizient ist.

                        Der zweite Punkte sind eben die Schilde. Zwei entscheidende Szenen, der Tod des guten Barons und das Überleben des Bösewichts haben unmittelbar mit der Wirkweise zu tun. Daher ganz sicher auch keine Nebensächlichkeit.

                        Viele User verwechseln Kritik immer mit Abwertung. Wie zu Beginn erwähnt finde ich den Film gelungen.

                        Kommentar


                          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                          Viele User verwechseln Kritik immer mit Abwertung.
                          Du kritisierst hier nicht sondern willst die ganze Zeit deine Sicht als einzig wahre darstellen. Du kommst einfach nicht damit klar das Dune eben nicht nach den dir bekannten Regeln spielt und machst wiederholt sinnfreie Vergleiche mit anderen Universen, die hier aber nix zu suchen haben.

                          Das du falsch liegen könntest kommt dir dabei gar nicht in den Sinn, der Fehler muss bei Dune liegen.
                          Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                          Kommentar


                            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen

                            Das stimmt, ich bin immer recht kritisch was Logik im Allgemeinen angeht. Einige Zuschauer können über solche Dinge einfach hinweg schauen, ich hinterfrage gerne Dinge
                            Ach weißt Du, es geht auch ohne diese Ich-bin-ja-ach-so-kritisch-Attitüde. Vor allem weil man es genausogut als herummäkeln bezeichnen kann.

                            Kommentar


                              So, habe ihn nun auch gesehen gehabt. Vorweg: Den „dune“ von Lynch habe ich nie komplett gesehen, nur Ausschnitte, als ich noch ein Junge war, die mich aber eher langweilten. Die Serie um 2000 rum habe ich dagegen im TV damals gesehen und war für damals und unwissend durchaus okay, wenn auch nicht so unterhaltsam wie „star wars“ oder „star trek“, wo ich letzteres damals sehr mochte und damit unterbewusst verglichen hatte. Allerdings hatte ich vieles schnell wieder vergessen, nur die Grundhandlung ist grob im Kopf geblieben und ein paar Fakten im Vorgang dieses Films, die in Diskussionen so hingeworfen wurden.

                              Ich war ja skeptisch nach dem ersten trailer, habe befürchtet, dass es zu sehr nach teenie-Film driften wird und die Kostüme etwas zu sehr nach motocross aussehen. Wurde eines besseren belehrt. ^^ Richtigg stark, und was für mich den Film ausmacht, ist vor allem die Bildästhetik. Da sehen viele shots richtig edel aus! Auch die Machart ist gut, es wirkt großteils nicht wie ein scif-fi-action-adventure ala „star wars“ oder die Serie dmals, sondern eben wie eine epische Geschichte, die jemand auf die Leinwand gemalt hat. Der Film nimmt sich Zeit für Momente, die dann eben auch gut filmerisch eingefangen wurden. Setting design oder CGI dazu eben auch oft echt gelungen, Landschaftsbilder halt genial. Die Schauspieler fand ich nur Durchschnitt. Mit dem von Paul kann ich weniger was anfangen, obwohl er seine Sache neutral betrachtet okay macht, aber doch echt hölzern rüberkommt. Bin froh, dass er nicht der „Rotzlöffel-teenie„ (mal übertrieben formuiert) geworden ist, den ich befürchtet hatte. Viel besser werdens eine Eltern gespielt, vor allem der Vater. Ganz stark! Auch der Chef der Harkonnen wurde wirlich „widerlich“ inszeniert. Ebenfalls der Fremen-Unterhändler hat seine Sache gut gemacht. Highlight: Die Sandwürmer. Geile Viecher! Und die Fluggeräte. Musik war auch okay, hat die Bilder gut untermalt, ohne Schema-F anzuwenden wie bei anderen Filmen.

                              Etwas doof fand ich neben dem Hauptdarsteller u.a. einige Logiklöcher, vor allem jene in der alten Terraforming-Anlage. Der Typ, „den Aquaman spielte“ (ich will jetzt nicht alle Namen raussuchen) … Warum hat er den aussichtlosen Kampf gesucht, statt mit in den Raum zu gehen und die Tür zu schließen? Hat doch auch die Truppen etwas aufgehalten. Zudem hätte allen mal eher einfallen können, den geheimen Fluchtweg aus dem Raum zu nehmen. Zudem war der Schwertkampf dort etwas zu normal, kaum langsame Schnitte zu sehen, obwohl man am Anfang noch eine andere Art von Schwertkampf sah, der bei den Schilden nötig ist. Etwas blöd fand ich auch den Überraschungsangriff. Solch viele Truppen hätte die intelligence/Abwehr doch schon viel eher wahrnehmen müssen, selbst Nachts. Die Kanonentürme wurden erst benutz, als die gegnereischen Schiffe schon in Sichtweite der Stadt waren und einiges zerstörten. Sabotage? Von einem einzigen Mann, der Hauptberuflich Arzt ist? Eigentlich nicht vorstellbar. Dass seine Frau auch in den Händen der Harkonnen ist, fand ich auch sehr fragwürdig. Als Leibarzt der Herrscherfamilie müsste seine Familie doch auch direkt mit im Palast leben. Und auch irgendwie blöd, dass er für seine Frau die Auslöschung der ganze Atreidis in Kauf nimmt, statt sie einzuweihen und um Hilfe zu bitten. Auch etwas blöd umgesetzt die Hauptstadt. Sieht ziemlich tot aus dort … Da ist ja in ner Kleinstadt in Niedersachsen mehr los. Achja: Die drölfte Helseherei von Paul war dann auch irgendwie aufgesetzt und nervig. Und mir fällt noch die Begegnung Pauls mit den Fremen am Ende ein. Der plötzliche Zweikampf wirkte irgendwei aufgesetzt und billig umgesetzt. Völlig sinnloses Ritual, bei dem einer drauf gehen muss, der zuvor hart um H2O ums Überleben kämpfen musste. Alles umsonst für so eine bescheuertes Ritual, was nur Schweiß und Energiee kostet.

                              Insgesamt aber ein echt guter Film. Ich mag Filme, wo „etwas anfängt“, eingeführt wird. Das hat der Film schon echt gut gemacht. Zumende hin aber flachter er ab. Würde mal grob 0,81 geben. Stark, aber hätte etwas lebendiger hier und da sein, bzw. die angesprochenen Logiklöcher etwas besser ausgemerzt werden können. Vom zweiten Teil, der denke ich mal kommen wird, denn ohne würde der erste nicht völlig funktionieren, wird für mich definitiv schlechter werden, da hier dann die teenie-Romanze im Vordergrund stehen wird. Naja … Aber beide zusammen werden dann doch ein echt gut umgesetztes sci-fi-Epos ergeben.

                              Kommentar


                                Bzgl. der "Logiklöcher":

                                Der Kampf in der Forschungsstation läuft im Buch etwas anders ab. Erstens ist Duncan nicht allein aus Arrakeen geflohen, sondern hatte eine Handvoll Atreides-Truppen bei sich. Und zweitens befinden die sich schon außerhalb der Tür. Paul, Jessica und Kynes merken erst was los ist, als sie von draußen Kampfgeräusche hören, da ist Duncan schon schwer verletzt und verteidigt als letzter noch den Zugang.

                                Und was Yueh angeht: Was hätten die Atreides denn machen sollen, eine Rettungsmission nach Giede Prime starten? So funktioniert das im Dune-Universum nicht, die Heimatplaneten der Hohen Häuser sind praktisch unangreifbar. Deshalb mußte Baron Harkonnen die Atreides auch nach Arrakis locken, auf Caladan hätte er sie niemals erfolgreich besiegen können. Die Atreides hätten Yueh also höchstens ihr Beileid aussprechen können.

                                Außerdem war Yueh von Anfang an klar, daß seine Frau längst tot ist. Er wollte es nur sicher wissen und er wollte Rache nehmen. Dazu mußte er jemanden in unmittelbare Nähe des Barons bringen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X