Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

U.S.S. Centaur

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Man sollte auch bedenken, daß die Kreuzer der Galaxy- und Souvereign Klasse zu den Größten und stärkesten der Sternenflotte gehören.

    Aus dem Grunde sind sie auch meist die Kommando-/Flaggschiffe in einem Kampf. ..Oder der gesammten Sternenflotte...nicht wahr Enterprise-E...
    Eine gute und eine schlechte Nachricht! Zuerst die Schlechte: Es gibt Gagh zum Abendessen. Und nun die Gute: Es reicht nicht für alle!

    Kommentar


      #47
      Die Struktur von Galaxy und Sovereign Schiffen ist sehr anfällig für Treffer, da an einigen Stellen das Schiff nur wenige Meter (50) breit ist. Man könnte z.B. die Untertassensektion abschiessen. Hat man ja auch bei den Breenschiffen gesehen. Eine Defiant ist dagegen kompakt und außerdem auch manovrierbarer als eine Galaxy. Deswegen steht die wahrscheinlich auch still. Die Enterprise E würde beim Durchfliegen des Schlachtfeldes doch etliche kleine Schiffe erfassen.
      Recht darf nie Unrecht weichen.

      Kommentar


        #48
        Stimmt, aber so ein Schiff wie die Galaxy oder Souvereign (nennen wir die mal "Kreuzer") sind dazu fähig, mit einer vollen Salve ein ganzes gegnerisches Schiff zu zerpulvern! Klar, die Power muss ja irgendwo herkommen, also sind das dann die dicken Brummer.
        Aber man muss auch bedenken, dass diese Schiffe ja auch nicht für den Krieg entworfen worden sind, sondern zur Forschung. Die beinahe schon filigrane und anmutige Gestalt der Souvereign hat auch ganz sicher den Grund, eine bessere Warpfeldharmonik erzeugen zu können - und natürlich, dass sie den Zuschauern gefällt!!!

        Dass man den Diskus abschießen kann!?? LOL! Schon mal ne Souvereign von vorne gesehen? Da könnte man ja bei ne Neg'Var leichter einen Flügel abtrennen, oder bei nem romulanischen Warbird das ganze hintere Schiff. Ich finde, dass nur die Warpgondeln eine echte "Schwachstelle" sind.
        ~ TabletopWelt.de ~

        Kommentar


          #49
          Das denke ich auch, Schiffe der Galaxy Klasse wurden nicht für den Kampf, sondern für die Forschung konstruiert. Bei der Nebula Klasse bin ich mir nicht sicher, sie spielten schließlich eine wichtige Rolle während des Kriegs mit den Cardassianern in den 2450ern. Ich glaube jedoch, dass außer der Defiant Klasse keine anderes Schiff grundsätzlich für den Kampf entworfen wurde, jedoch für den Fall mit entsprechender Bewaffnung ausgestattet wurde.
          Alles ist käuflich, auch die Freundschaft! (Regel des Erwerbs Nr. 121)
          Das Quarx - Besuchen sie uns in der Forum City

          Kommentar


            #50
            Alle Schiffe, die nach Wolf 359 gebaut bzw. geplant wurden, sind als Kriegsschiffe ausgelegt. Sicher, während Friedenszeiten dienen auch sie der Forschung, aber vor allem die Akira und Steamrunner Klasse geben perfekte Kriegsschiffe ab.

            Den Diskus abzuschiessen bezog sich größtenteils auf die Galaxy Klasse!
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


              #51
              naja selbst das is schwierig (es komplett "abzutrennen"), da man auch da nen ziemlich dicken verbindungsstutzen abschießen muss. was allerdings eher stimmt das es die untertassensektion ein deutlich einfacheres ziel abgibt als irgend ein schlankeres design. da heißt es aufpassen
              OJF.de.vu - Webmaster
              "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

              Kommentar


                #52
                Also, ich bezweifle doch sehr, dass irgendein Gegner bei einem Galaxy-Kreuzer versuchen würde, die Untertasse abzuschiessen. Erstmal ist die Verbindung doch recht dick und zweitens würde ich als Gegner eher auf Antrieb, Waffen oder andere wichtige Systeme schiessen als versuchen einem Schiff die untertasse abzutrennen...

                Kommentar


                  #53
                  Ich glaube es war eher so gedacht, wie in "zeitsprung mit Q", wo der Kubus mit einem lustigen grünen Strahl ein hübsches loch in den Diskus bohrt (von oben nach unten)...
                  Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

                  Kommentar


                    #54
                    Die haben kein Loch reingebohrt, die haben sich ein Stück der Untertasse da rausgeschnitten..
                    Aber allein an der Form der Untertasse ist zu erkennen, dass die Galaxy-klasse nicht als Kriegschiffe gebaut wurde, die ist doch bestimmt ihre 500 m (!!) breit und somit leicht zu treffen, zumindest, wenn sich der Feind von oben nähert, das Problem ist bei der Sovereign-klasse nicht mehr in solcher Form vorhanden..

                    Kommentar


                      #55
                      Ich finde es etwas eigenartig, das es keine gegenstücke zu unseren heutigen Flugzeugträgern gibt...
                      Also Schiffe die Hunderte von diesen Angriffsjägern im Bauch haben und nicht nur wie jedes Schiff ein paar Stück!

                      Also ich finde einfahc, dass in ST Trägerschiffe und Planetare-Orbital-Bomber, mit denen man ganze Planten einäschert eifnach fehlen!
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                        #56
                        Ich möchte hier mal über Birth of the Federation (BotF) plaudern: In BotF waren Nebula Schiffe, die perfekten Raumer für den planetaren Angriff (viele Torpedowerfer). Die haben so manche Million vernichtet

                        Trägerschiffe würde ich auch gerne sehen! Peragrine Schiffe z.B. sind gut bewaffnet und könnten in Kombination mit speziellen Kleinkampfschiffen mächtig Schaden anrichten. Der Feind hätte mit der Vernichtung auch große Probleme. Allerdings steigt die Energiekapazität mit der Schiffsgröße überproportional, d.h., ein doppelt so großes Schiff kann mehr als doppelt so viel Schaden verursachen.
                        Recht darf nie Unrecht weichen.

                        Kommentar


                          #57
                          Solche Trägerschiffe mit kleinen Jägern wären echt gut, aber bis vor gar nicht allzu langer Zeit war die Föderation ja nicht drauf ausgerichtet, Kriegschiffe zu bauen, was sich aber seit den Borg und dem Dominion gravierend geändert hat.
                          Aber so eine grosse Anzahl von Jägern ist ja offenbar nicht unbedingt ineffizient, wie in "Sieg oder Niederlage?" zu sehen..
                          Würdet ihr mir eigentlich dazu raten, BOTF zu kaufen?
                          Für mich hört sich das gar nicht mal uninteressant an!
                          Klar, kostet nur noch 20 DM, aber ist ja auch Geld! ;-)

                          Kommentar


                            #58
                            Trotz einiger Schwächen fand ich es nicht schlecht! Bei 20 DM Kosten ein gutes Preisleistungverhältnis! Manche fanden die Steuerung zwar zu komplex, aber ich habe mich dran gewöhnt. Vor allem die Möglichkeit eine andere Rasse zu spielen, fand ich gut!

                            Jäger sind sicher nur begrenzt einsetzbar und an ein grosses, zu verteidigendes Schiff gebunden! Ich wäre für ferngesteuerte Dronen (wie Dreadnought) die Kamikazemanöver fliegen!
                            Recht darf nie Unrecht weichen.

                            Kommentar


                              #59
                              Ich habe nur noch 10 DM (vor mehr als 2 Monaten) bezahlt und das auch noch in der original Verpackung (wer wie ich drauf steht).

                              Zum Thema Schiffe: Ich wäre ja mal für sowas wie Artillerie-Schiffe. So circa 5000 Torpedos mit großer Reichweite (sind ja Warpfähig) an Board und dann so etwa 20-30 Abschussvorrichtungen. Da kommt dann so ganz friedlich das Dominion mit 1000 Schiffen an und kriegen erstmal ne volle Breitseite ab. Da könnte man bestimmt so einiges zerschießen. Sowas ähnliches gabs ja auch mal bei Armada mit der Steamrunnerclass.
                              "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                              Kommentar


                                #60
                                Der größte Vorteil der Starfleet Schiffe ist, dass sie sowohl einzeln als auch in Flottenverbänden sehr stark sind. Die Schiffe der meisten "kriegerischen" Völker sind auf einen Flottenangriff ausgerichtet; ich kann mir nicht vorstellen, dass die Klingonischen Birds of Prey einzeln sehr stark sind.
                                Alles ist käuflich, auch die Freundschaft! (Regel des Erwerbs Nr. 121)
                                Das Quarx - Besuchen sie uns in der Forum City

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X