Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FAZIT 1. Staffel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ich für meinen teil finde DSC nicht zu düster... vielleicht war die erste.staffel bissl zu witzlos, also der humor fehlte.. ansonsten war es toll inszeniert, abgesehen vom klingonen gebabbel mit untertitel lesen müssen....

    der krieg war n bissl zu lieblos inszeniert insgesamt gesehen und vor allem schwach aufgelöst, aaaaber, alles was zwischen drin war, fand ich top....

    ich finde ds9 und dsc lassen sich schwer vergleichen, aber beides ist Star Trek (für mich)...
    so düster woie han solo sehe ich die DSC figuren jetzt nicht, aber wenns ihm nun mal nicht zu sagt oder zumindest nicht so sehr, verstehe ich das.. weil jeder empfindet die dinge anders...

    und das psycho hd ds9 wohl insgesamt schwächer findet ist aich in Ordnung..

    wir sollten uns alle n bissl mehr libe haben, so blöd.da jetzt klingt
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

    Kommentar


      Zitat von Dominion Beitrag anzeigen
      und das psycho hd ds9 wohl insgesamt schwächer findet ist aich in Ordnung..
      Mitnichten. DS9 ist für mich noch immer die mit Abstand beste ST-Serie + beste beste Space Opera überhaupt. Sie altert sehr gut, HD und 16:9 statt 4:3 oder vllt. eine Zwischenlösung und man würde ihr das Alter kaum anmerken.
      U. a. "In the Pale Moonlight" schaue ich immer wieder gerne, allein schon wegen Garak.

      DSC ist bisher lediglich besser als S 01 u. 02 DS9, die bekanntlich nicht so berauschend ausgefallen sind.

      Kommentar


        Du schaffst es immer wieder, dass ich doch noch etwas poste, aber diese "Anschuldigung" kann ich nicht so stehen lassen:

        Zitat von Psycho hd Beitrag anzeigen
        Hey, komm, ich habe mich mit deinen "Argumenten" auseinander gesetzt, von mir gab es deswegen auch kein "mimimi".

        Ooh, doch und du tust es schon wieder:



        Vielleicht, hättest du einen ganz kleinen Teil deiner kostbaren Zeit mit Lesen verbringen sollen, etwa das Zitat aus "Dogs of War". Die Regeln werden nicht manchmal gebogen, sondern gebrochen. S31 wird von der Föderation faktisch unterstützt, hinzu kommt, der Rat entscheidet sich dafür, das Heilmittel nicht bereitzustellen, das ist praktisch so, als ob du die Waffe direkt einsetzt. Sisko ist damit einverstanden.

        "Im fahlen Mondlicht" - U. a.: Sisko gibt, mit Unterstützung der Sternenflotte einem zwielichtigen Unbekannten dieses seltene Biogel, mit dem sich Biowaffen herstellen lassen und anderes illegales Treiben möglich ist. Bashir protestiert und legt ohne jeglichen Erfolg Beschwerde ein, Sisko sagt ausdrücklich, er würde es wieder tun, wenn nötig.
        So viel dazu, du hättest nichts verzerrt. .
        Liest du eigentlich meine Postings oder schreibst du einfach drauf los?

        Ich habe die Gründerseuche genau ein einziges mal erwähnt und das war in dem Zusammenhang, dass einzelne Personen, Institutionen und selbst Hauptcharaktere bisher derartige Entscheidungen getroffen haben und natürlich die Regeln gebrochen haben (selbst bei TNG wurde ein Völkermord an den Borg erwogen). Dass die SF nicht "unterlassene Hilfeleistung" betreiben wollte und somit die Seuche für ihre Zwecke nutzen, hab ich in keinem Wort geschrieben. Klar war das Nicht-zur-Verfügung-stelllen des Heilmittels ein Verstoß gegen die Menschenrechte und damit gegen die Sternenflottenregeln. Wobei eine Folge später Odo sehrwohl (vermutlich mit Zustimmung der Sternenflotte) aufbricht um die Gründer zu heilen.

        Es ging darum, dass die SERIEN SELBST diese "pazifistische Utopie" gebogen haben. Wenn du so willst um das Gesamtbild. Trotz dieser Elemente stellte DS9 im Gegensatz zu der ersten Staffel DSC eine Zukunft dar, in der man gerne leben möchte (auch hab ich stets vorweg genommen, dass sich das Gesamtbild bei DSC noch etwas ändern kann, wenn jetzt mehrere Nicht-Kriegs-lastige und somit weniger düstere Staffeln kommen).

        Und was "Im fahlen Mondlicht" anbelangt, habe ich dies sogar als Beispiel angeführt, dass Sisko hier sogar die Regeln gebrochen hat, aber wenigstens die ganze Folge deshalb ein schlechtes Gewissen hat.

        Ich errinnere mich dunkel, das war jedenfalls ähnlich gehaltlos, was du da abgeliefert hast.
        Dann bitte ich dich, erspare uns beiden Zeit und Nerven und versuch solche "gehaltslosen" Diskussionen mit mir zu vermeiden.
        Zuletzt geändert von HanSolo; 19.09.2018, 08:17.

        Kommentar


          Als Michelle und Michael auf dem Planeten rumgehen und das Starfleet Zeichen sichtbar wurde hab ich schon gewusst das Discovery Schrott ist.

          Kommentar


            die stelle in der ersten doppelfolge, mit dem.sternenflotten logo im wüsten sand famd ich richtig lustig. DAS isses was mir bei dsc derzeit noch fehlt, der humor.. es gibt ihn zwar aber zu wenig.. da ist ds9 oder ENT, Voy, TNg diesbezüglich ausgewogener ansonsten mag och DSC sehr gern. (abgesehen von der schwachen klingonen Kriegs Auflösung)
            Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
            Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

            Kommentar


              Zitat von Dominion Beitrag anzeigen
              sternenflotten logo im wüsten sand famd ich richtig lustig.
              ich nur zum Teil, da ich diesen Eindruck hatte:
              "ich hab einen Gag, versucht diesen irgendwie in die Geschichte einzubauen".

              ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man 2 einsame Menschen (mit der Technik aus der Zukunft) nicht visuell auf der Oberfläche erkennen kann. In einem eng abgesteckten Gebiet, in einer kargen Wüstengegend. Die automatische Erkennung von Menschen ist von einer KI heute schon machbar.

              oder gab es einen Kommentar wie "wir hätten sie auch so gefunden" ?
              mich dünkt: nein.

              Kommentar


                Psycho hd
                schau dir mal die TOS Serie an mit den neuen Effekten auf Blu ray. Sieht echt gut aus. Wenn du's nicht schon längst hast ) Ich glaube die ist wahrscheinlich noch etwas besser als unser TNG und DS9. Allein schon aus Respekt vor Spock sollte man die nochmal schauen. Dann die Kinofilme.

                DS9 hatte zum ersten Mal so etwas wie einen roten Faden bei ST. TNG hatte Stewart, Data etc. Nuff said Discovery KANN man mögen. Einige Storys sind für ST typisch sogar recht gut für die "erste Staffel" jedoch gibt es aber auch gravierende Logikfehler und Stilfehler im roten Faden mit den Klingonen im Vergleich zu ENT. Einige Sachen und Storys sehen aus als hat sie kein Fan gemacht und kein professioneller Schreiber vorallem bei der Auflösung des Krieges. Das ist so weil wir zu wenig vom Krieg gesehen haben. Hätten wir mehr gesehen wie bei DS9 hätten weniger Leute Probleme damit. Jetzt kommen wir zu den guten Sachen. Einige Details und Storyentwürfe und auch Ausführungen sehen aus als hätten da Fans gesessen und versucht in die kalte Thematik des Krieges soetwas wie ST einfließen zu lassen. Der gesamten Produktion merkt man eine sehr holprige Ausführung und Entstehungsweise an. Nach dem Aus von ENT wurde man richtig ins kalte Wasser geworfen und hat auch den Draht verloren nicht nur was eine gute ST Serie ist sondern was eine gute Serie im Allgemeinen ist. Das Design der Klingonen war nur die Spitze des Eisbergs. Die Geschichte von Vog und Tyler war eigentlich gut und düster. Wurde auch düster gezeigt. Ich wäre auch niemals auf sowas gekommen , ich glaube da wurde was geleakt, weil das ja im Netz bereits Wochen vorher gespoilert war. Die Folter des Wesens war gut rübergebracht. Das Spiegeluniversum hatte richtig gute Folgen. War ja auch eigentlich das eigentliche Finale. Ja man könnte sogar meinen der ganze Krieg ist nur ein McGuffin um die Story voranzutreiben. Ich gebe der Serie sehr gute 2 von 5 Amazonsternchen. Killi ist ebenso nervig wie Wesley.

                Kommentar


                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Ich habe die Gründerseuche genau ein einziges mal erwähnt und das war in dem Zusammenhang, dass einzelne Personen, Institutionen und selbst Hauptcharaktere bisher derartige Entscheidungen getroffen haben und natürlich die Regeln gebrochen haben (selbst bei TNG wurde ein Völkermord an den Borg erwogen). Dass die SF nicht "unterlassene Hilfeleistung" betreiben wollte und somit die Seuche für ihre Zwecke nutzen, hab ich in keinem Wort geschrieben.
                  Du hast Sektion 31 erwähnt in Kombination mit "Regeln gebogen", die Gründerseuche ist "deren" bei weitem größter Coup, natürlich kommt er einem gleich als Erstes in den Sinn, das weißt du.

                  Klar war das Nicht-zur-Verfügung-stelllen des Heilmittels ein Verstoß gegen die Menschenrechte und damit gegen die Sternenflottenregeln. Wobei eine Folge später Odo sehrwohl (vermutlich mit Zustimmung der Sternenflotte) aufbricht um die Gründer zu heilen.
                  Deine Beschönigungen werden langsam zum Running Gag.

                  Es ging darum, dass die SERIEN SELBST diese "pazifistische Utopie" gebogen haben. Wenn du so willst um das Gesamtbild.
                  Ist nicht dein Ernst oder? Discovery macht nichts anderes, diesmal sogar deutlich weniger. Spätestens jetzt drehen wir uns tatsächlich im Kreis, wir sind nämlich erneut bei der gefühlten Wahrnehmung, bei den leeren Worten angekommen, das Gesamtbild sei ja düster, der Grundtenor nun mal negativ.

                  Trotz dieser Elemente stellte DS9 im Gegensatz zu der ersten Staffel DSC eine Zukunft dar, in der man gerne leben möchte
                  Wenn du das Leben in DSC mit den Vorgängern auf ehrliche Art und Weise vergleichst, müsste es dir eigentlich auffallen. Es gibt keinen Unterschied! Hast du irgendeinen Hinweis auf eine Diktatur entdeckt? Aggressive Expansion? Totalüberwachung? Armut? Folter? Rassismus? Hungersnöte? Umweltverschmutzung? Habgier? Ausufernde Kriminalität? Werden auf der Erde oder sonst wo Kinder gefressen?

                  Da wären die aus TNG bekannten Logikextremisten, will dich aber nicht mit Kontinuität langweilen.

                  Existenzbedrohende Gefahren (von außen) findest du auf "beiden Seiten", ab TNG hätte jederzeit eine Borg-Flotte vor der Tür stehen können, das Dominion, ein mies gelauntes Wesen wie Q etc.

                  (auch hab ich stets vorweg genommen, dass sich das Gesamtbild bei DSC noch etwas ändern kann, wenn jetzt mehrere Nicht-Kriegs-lastige und somit weniger düstere Staffeln kommen).
                  Schon lustig, wie du immer wieder versuchst, Neutralität vorzugaukeln.

                  Und was "Im fahlen Mondlicht" anbelangt, habe ich dies sogar als Beispiel angeführt, dass Sisko hier sogar die Regeln gebrochen hat, aber wenigstens die ganze Folge deshalb ein schlechtes Gewissen hat.
                  Was du nicht sagst.

                  Dann bitte ich dich, erspare uns beiden Zeit und Nerven und versuch solche "gehaltslosen" Diskussionen mit mir zu vermeiden.
                  Ich bin kein Hellseher und kann deshalb nicht genau vorhersagen, in welche Richtung eine Diskussion verläuft.
                  In einem Diskussionsforum kommt es ab und zu schon vor, dass man nicht nur Beifall bekommt.


                  Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen
                  Psycho hd
                  schau dir mal die TOS Serie an mit den neuen Effekten auf Blu ray. Sieht echt gut aus. Wenn du's nicht schon längst hast ) Ich glaube die ist wahrscheinlich noch etwas besser als unser TNG und DS9. Allein schon aus Respekt vor Spock sollte man die nochmal schauen. Dann die Kinofilme.
                  Bin generell kein TOS-Fan und finde TOS-R nicht so toll, sieht eher aus wie ein überaus ambitioniertes Fanprojekt, aber natürlich sehr viel besser als das Original.

                  Kommentar


                    Zitat von wilmaed Beitrag anzeigen

                    ich nur zum Teil, da ich diesen Eindruck hatte:
                    "ich hab einen Gag, versucht diesen irgendwie in die Geschichte einzubauen".

                    ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man 2 einsame Menschen (mit der Technik aus der Zukunft) nicht visuell auf der Oberfläche erkennen kann. In einem eng abgesteckten Gebiet, in einer kargen Wüstengegend. Die automatische Erkennung von Menschen ist von einer KI heute schon machbar.

                    oder gab es einen Kommentar wie "wir hätten sie auch so gefunden" ?
                    mich dünkt: nein.
                    ich nehme ja das ganze nicht ganz so Ernst wie viele andere, so gesehen war es ein gelungener gag.. und wenn ich Captain wäre ich würde so ein gag machen, da ich trotz meiner ernsthaften Einstellung ein lustiger clown bin übrigens tos-r ist top aber.... das Orginal bleibt das Orginal..
                    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                    Kommentar


                      Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen
                      Als Michelle und Michael auf dem Planeten rumgehen und das Starfleet Zeichen sichtbar wurde hab ich schon gewusst das Discovery Schrott ist.

                      Ich hoffe ja noch immer dass Burnham irgendwann dehydriert auf diesem Wüstenplaneten aufwacht und alles nur halluziniert hat


                      Kommentar

                      Lädt...
                      X