Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[012] "Vaulting Ambition" / "Blindes Verlangen"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [012] "Vaulting Ambition" / "Blindes Verlangen"

    Die Geschichte im Spiegeluniversum verdichtet sich weiter und bestätigt erneut Vermutungen. Stamets trifft wie angekündigt auf sein Spiegel - Ich
    ***
    Disco Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Disco132.jpg Ansichten: 1 Größe: 269,5 KB ID: 4489185
    Netflix Info Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_93735.jpg Ansichten: 1 Größe: 73,9 KB ID: 4489174
    Original CBS Info Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_93736.jpg Ansichten: 1 Größe: 27,4 KB ID: 4489175
    ***

    Sender: Columbia Broadcasting System, CBS All Access

    Regie: Hanelle M. Culpepper

    Drehbuch: Jordon Nardino

    Idee: Bryan Fuller, Alex Kurtzman, Gene Roddenberry


    Besetzung:

    Sonequa Martin-Green als Michael Burnham,
    Anthony Rapp als Paul Stamets,
    Doug Jones als Sauru,
    Jason Isaacs als Captain Gabriel "Mirror- Lorca",
    Mary Wiseman als Sylvia Tilly,
    Shazad Latif als Ash "Voq" Tylor

    ***


    Erstausstrahlung: 21.01.2018

    Erstausstrahlung (Deutschland): 22.01.2018

    ***



    Spoiler Warnung: Abseits des Eröffnungspostes/Titels wird innerhalb der Diskussion davon ausgegangen, dass die Serie bis Folge 12 gesehen wurde und somit vom Inhalt her bekannt ist.
    Quellen: CBS All Access, Netflix, IMDb, you tube,startrek.com
    48
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    16,67%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    22,92%
    11
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37,50%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6,25%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    8,33%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    8,33%
    4
    Zuletzt geändert von -Matze-; 13.01.2019, 18:36.
    Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

    #2
    36 Minuten Laufzeit ohne das "Previously on..."? Kürzeste Folge bisher, aber relativ spaßig, wenn auch weiterhin absolut vorhersehbar. Hinsichtlich Lorca wurde der erste Verdacht nun auch bestätigt. Yawn.

    Der Anfang vom Ende des Sporenantriebs ist, wenn ich die Szenen mit den beiden Stamets richtig interpretiere, wohl eingeleitet worden. Mal schauen ob es die Discovery in das Prime Universe zu dem Zeitpunkt, wo sie es verlassen hat, wieder zurückschaffen wird.

    Kommentar


      #3
      wow, so ziemlich jede fan-theorie bewahrheitet sich!!!
      wieder eine unglaublich spannende folge! an allen fronten geht es weiter. nix steht auf dem abstellgleis. und alles bleibt spannend.
      wie gehts mit voq/l'rell, stamets/tilly, lorca/burnham und den rebellen weiter?
      und viel wichtiger: bekommen wir die defiant jetz noch zu sehen, wo sie ja für die rückkehr keine rolle mehr spielt.
      das design der Sharon gefällt mir als einziges nicht so gut.
      super folge! der start des arcs war aber immer noch stärksten. *****

      Kommentar


        #4
        Hey.

        Wieder eine sehr gute Folge, nur leider etwas kurz geraten. Hier gibt es ein Wiedersehen zwischen Stamets und dem Doc, was durchaus bewegend war. Darüber hinaus versucht der Spiegeluniversum-Stamets sich zu befreien, ist aber scheinbar nicht so friedfertig wie ich zunächst dachte. Dann ist da noch die Handlung mit Burnham und Georgiou, welche Burnham sozusagen als Tochter angenommen hat im Spiegeluniversum. Ziemlich spannende Waffe kam da zum Einsatz, als der Imperator vom Spiegeluniversum erfuhr. Da hat sie mal eben fast alle Leute im Raum außer Gefecht gesetzt. Lorca stammt ja nun scheinbar doch aus dem Spiegeluniversum. Irgendwie muss ich mich noch effektiver vor Spoilern schützen, da ich viel zu wenig überrascht bin von solchen Handlungen.
        In der Summe jedenfalls wieder eine sehr spannende Folge. Auf Dauer hoffe ich allerdings, dass die Discovery in ihr eigenes Universum zurückfindet, das Spiegeluniversum ist mir zu gruselig.

        Gruß,
        Soran
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball
        Fanprojekt VfB 1906 Sangerhausen

        Kommentar


          #5
          Bin extra bis 2 wachgeblieben, kann mich der Begeisterung nicht so anschliessen. Zum einen finde ich die Begegnung Staments mit dem ehemaligen Geliebten viel zu schnulzig - selbst als Frau die noch eher zu sowas neigt und Männer auf Liebesszenen zwischen Männern eher befremdlich reagieren
          Dann die Voq/Taylor - Geschichte, der echte Taylor ist längst tot, Voq hat Körper und Seele geopfert, aber innerhalb von 20 Sekunden ist alles wieder gut und Taylor wieder er selbst. Bei beiden Geschichten habe ich den Eindruck dass die Schreiber zu Beginn des Handlungsstrangs noch nicht wussten wie dieser aufgelöst wird.

          Wenn Lorca mit der Spiegel-Burnham gemeinsame Sache gemacht hat - müsste diese dann nicht noch am Leben sein ?
          Zuletzt geändert von Claire Anne Lage; 22.01.2018, 17:26.

          Kommentar


            #6
            Ein paar Gedanken zur Folge, ohne besondere Reihenfolge.

            Okay Lorca stammt nun offiziell aus dem Spiegeluniversum. Dann kann ja die Discovery den selben Weg benutzen, den Lorca genommen hat, um zurück in ihr Universum zu kommen.

            Culber ist nun wirklich Tod.

            An Burnhams Stelle würde ich der Imperatorin nicht vertrauen. Diese Frau hat ein Haufen hoher Lords umgebracht, nur weil Burnham von einem Paralleluniversum geredet hat. Und da soll man hoffen, dass sie die Discovery einfach so ziehen lassen wird? Ich denke nicht.

            Es wurde ein weiterer Punkt gebracht, warum man den Sporenantrieb in Zukunft nicht mehr benutzt wird.
            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

            Kommentar


              #7
              Das war wirklich eine sehr kurze Folge. Die besser heißen sollte "dont turn the lights on" -wo wir auch schon beim Punkt sind. Es sit schon relativ an den Haaren herbeigezogen ,dass der einzige körperliche Unterschied zwischen Menschen aus dem Spiegeluniversum und Menschen aus dem Prime Universum die Lichtempfindlichkeit ist.
              So fangen Burnahms Zahnräder bei dem Gespräch mir Imperator(in) Georgiou im Kopf das rattern an und wir sehen kleine Ausschnitte anderer Episoden in denen Lorca wohl andeutet dass er von der anderen Seite des Spiegels stammt.
              Ein schlecht umgesetzter Kracher nach dem anderen. Alles klar Mama Philippa Sie haben dem Parallelen ich ihrer Ziehtochter die Augen geöffnet – Ein Dialog der seines gleichen in der Filmwelt sucht und zudem noch den Emmy für das dramaturgischste Drehbuch absahnt. - The 100 hätte es fast nicht besser hinbekommen

              Der Doc ist definitiv Tod und ob Tyler ,selbst wen er Voq aus seinem Kopf ( äh Körper etc. ) bekommt, der "alte" bleibt ist für mich sehr unwahrscheinlich, obwohl ich weiss das Sci Fi nicht zwingend etwas mit Realismus zu tun hat . Spaß hat mir de Folge dennoch gemacht, obwohl CBS uns Zeit gestohlen hat. ****
              Zuletzt geändert von Infinitas; 22.01.2018, 15:56.
              Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

              Kommentar


                #8
                Die armen Spiegeluniversler! Es muss echt hart sein mit übersensiblen Augen in einer Welt der bunten Nebel herumfliegen zu müssen.

                So langsam könnte man ins Prime Universum zurückkehren. Das Spiegeluniversum war schon immer völlig unrealistisch, was umso mehr ins Auge sticht, desto länger man hier verweilt. Wenn jeder seines Nächsten Wolf ist und Führungskräfte regelmäßig entsorgt werden, wie hier durch Phillipas Guardians of the Galaxy-Kugel, wird sich kaum ein tragfähiges imperiales Reich herausbilden.

                Am besten haben mir die Stametz-Culber-Szenen gefallen- unter dem Vorbehalt, dass es wirklich ein Abschied war und wir nicht in der nächsten Folge einen Spiegel-Culber zu sehen bekommen (der dann natürlich eine Art Doktor Mengele wäre... bitte nicht!). Auch ist es schön Michelle Yeoh noch einmal zu sehen.

                Der Schluss ist ziemlich von GoT abgekupfert ("Sag ihren Namen!!"), weswegen er allein durch den Kontrasteffekt schlechter wirkt.


                3-4 Sterne
                I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Claire Anne Lage Beitrag anzeigen
                  Zum einen finde ich die Begegnung Staments mit dem ehemaligen Geliebten viel zu schnulzig - selbst als Frau die noch eher zu sowas neigt und Männer auf Liebesszenen zwischen Männern eher befremdlich reagieren
                  Die zwei können nicht nur mit der Handfläche bügeln, die können sogar Feuer machen. Da hätte man die Folge auch noch gut um die unnötigen Szenen kürzen können, hoffentlich war es das jetzt aber wirklich mit dem Frauenkram.

                  Die Folge ist mal wieder sehr holzhammerartig. Burnham wird sofort enttarnt, sie verrät sofort das Geheimnis um das Spiegeluniversum und haut auch noch gleich die Info mit dem Sporenantrieb raus. Die dämlich kann man denn sein?
                  Lorcas Geheimnis wird auch relativ schnell aufgedeckt und ich hoffe seine Motivation bislang wird noch ausgeführt.
                  Der Klingone im Mensch Hokuspokus wird auch immer absurder, wer nur auf solche Ideen kommt?

                  Ich kann mich nur wiederholen, ST ist weitestgehend unterhaltsam und spannend, aber sich wirklich tiefgehend damit beschäftigen sollte man nicht.

                  Kommentar


                    #10
                    Schon wieder eine extrem enttäuschende Folge.

                    Selbst die 36 Minuten Nettospielzeit ziehen sich wie Kaugummi. Der Doktor bekommt einen Schnulzen-Abschied ala "Ghost Nachricht von Sam" , Das Pilznetzwerk ist also das "Jenseits" (Was für ein esotherisch verbrämter Müll

                    Und jetzt das Plothole so groß wie ein schwarzes Loch : Warum bitte verhandelt die Empress mit Michael , statt sich die Disco einfach unter den Nagel zu reissen ??


                    Ausserdem bleibt die Serie ihrer Vorhersagbarkeit treu. Huiiiii, wie "überraschend" ! Lorca ist von der dunklen Seite , äh sorry , aus dem Spiegeluniversum

                    Kommentar


                      #11
                      Was eine geile Folge...
                      Kurz, ja, trotzdem passiert irgendwie so viel... Stamets und Culbert war herzzereißend, es sieht immer mehr danach aus, dass der Doktor nicht zurückkommt. Burnham und Georgieu war auch super interessant, die Chemie zwischen den Schauspielerinnen stimmt, hatte auch nicht erwartet, dass Burnham ihr die Wahrheit erzählt, an sich aber schon logisch, eine andere Wahl hatte sie nicht mehr und dann macht die Kaiserin auch noch den Magneto... Haben die eigentlich wirklich den Spiegel-Saru gegessen? Und Lorca ist tatsächlich Spiegel-Lorca, was wohl der Ursprung all seiner Geheimnisse, sowohl der Lichtempfindlichkeit, als auch seine Fixierung auf Burnham, ist...
                      Es geht jetzt auch irgendwie alles aufs Finale zu, ich frage mich nur, wie man das am Ende in einer zweiten Staffel fortsetzen will, wenn das konsequent so weiter geht... Zumindest Tyler könnte jetzt zurück sein, L'Rell schien nicht so begeistert von dem Ergebnis ihres chirugischen Eingriffs und am Ende hat er ja englisch gesprochen...
                      Wieder eine Woche warten wird schwer...

                      Ich bin immer noch positiv überrascht, wie düster die Serie im Vergleich zu den anderen Star Trek Serien ist, da kann höchstens die letzte Staffel DS9 mithalten...
                      6*

                      Kommentar


                        #12
                        War für mich eine absolut durchschnittliche Folge und vergebe 3 Sterne.

                        Zitat von ieee802.1q Beitrag anzeigen
                        Warum bitte verhandelt die Empress mit Michael , statt sich die Disco einfach unter den Nagel zu reissen ??
                        Das hab ich mich auch gefragt.

                        Wie hat Empress den Kreisflug mit dem Abzeichen geschafft? Das war doch das Burnhams Abzeichen und nicht etwas anderes?

                        Ich vermute, dass Lorca in Staffel 1 sterben wird, und es in Staffel 2 mit Saru oder Burnham als Captain weitergeht.

                        Und dann habe die Nörgler wieder "ihr Star Trek", in dem es keine bösen Crew Members gibt und reichlich Zeit für "Monster of the week" und "Anomaly of the week"

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Heatwave Beitrag anzeigen
                          L'Rell schien nicht so begeistert von dem Ergebnis ihres chirugischen Eingriffs und am Ende hat er ja englisch gesprochen...
                          Der Schrei war einfach nur das klingonische Todesritual so wie wir es seit TNG kennen. Voq dürfte also auf dem Weg nach Sto'vo'kor sein.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von wilmaed Beitrag anzeigen
                            War für mich eine absolut durchschnittliche Folge und vergebe 3 Sterne.




                            Ich vermute, dass Lorca in Staffel 1 sterben wird, und es in Staffel 2 mit Saru oder Burnham als Captain weitergeht.



                            URGH! Bloss nicht ! Eine Discovery mit der "Emo-Diva" Burnham und dem Feigling Saru ertrage ich nicht.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                              Der Schrei war einfach nur das klingonische Todesritual so wie wir es seit TNG kennen. Voq dürfte also auf dem Weg nach Sto'vo'kor sein.
                              So habe ich das auch verstanden.
                              Aber: warum sprach sie vorher von "Tylor ist nur eine Hülle" ?
                              Dann hätte es genau umgekehrt sein müssen, und das Tylor-Bewußtsein hätte sterben müssen ....
                              Das war mir zu viel Handauflegen und Magic ...

                              Zitat von ieee802.1q Beitrag anzeigen
                              URGH! Bloss nicht ! Eine Discovery mit der "Emo-Diva" Burnham und dem Feigling Saru ertrage ich nicht.
                              Selbst wenn Lorca nicht stirbt (vielleicht sogar erfolgreich eine Rebellion anzettelt und/oder Empress tötet):
                              was soll er als Verräter im Burnhams Universum? Die Wahrscheinlich als Captain weiter zu machen, ist mehr als gering ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X