Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[017] "New Eden" / "New Eden"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Eigentlich fand ich es was schade, dass sich Frakes kein Cameo gegönnt hat. Sonst war die Folge "wie früher" (im Guten wie im schlechten)

    Kommentar


      #62
      Die Folge war der Hammer! Beste Star Trek Folge von der ganzen Serie bisher. Aber bei TNG war das täglich Brot von daher "nur" 4 von 5 Sterne.

      Kommentar


        #63
        Wow ! So muss Star Trek Discovery sein ! In der Folge stimmte so ziemlich alles, die Folge macht wirklich das besser was ich in der vorherigen Folge noch vermisst habe..

        Oder was mir in der vorherigen Folge zu viel war..

        in dieser Episode gab es keinen übermäßigen Kino bombast, keine übermäßig inszenierten heroischen Figuren, es gab das was ich mir als gewünscht habe, ruhige Szenen, und das sogar in einem konferenzraum ! So wie in guten alten klassischen star trek, allerdings in einem neuen modernen Gewand...

        das Thema glaube versus Wissenschaft fand ich auch ziemlich gut umgesetzt, und man hat sofort die handschrift von Jonathan frakes erkannt, bei ihm merkt man einfach das Star Trek Thema wirklich kennt...

        Auch wurde das Thema der obersten Direktive wirklich gut umgesetzt...

        lediglich eine Kleinigkeit bei der Kamera Arbeit störte mich an einer einzigen Szene, und zwar als sie mit den farbigen im Keller waren, wackelt mir an einer Stelle zu sehr die kamera...

        Aber das ist jetzt wirklich Kritik auf hohem Niveau..

        Wen die Serie so weitermacht könnte sie vielleicht irgendwann zu einer meiner lieblings Star Trek werden... übrigens war der farbige im Keller fantastisch gespielt und das obwohl er nur eine nebenfigur war. Ihm hat man wirklich abgenommen dass er geplättet ist von der Wahrheit.. und gleichzeitig gerührt dass er sie endlich erfahren hat.. seht nur diese Augen.. super Schauspieler...

        wie gesagt sie könnte eine der besten Star Trek Serien werden
        Aber so weit bin ich noch nicht..

        Die Folge bekommt also von mir gute 5-Sterne, denn diese Folge hat wirklich alles was star trek ausmacht...

        Auch fand ich die Einbeziehung von Lieutenant Staments gut, aber auch das nun einige Brücken Mitglieder nun mehr zu tun haben und nicht mehr nur reine Statisten sind...

        Die Story rund um Tilly fand ich eigentlich ganz gelungen, und es lässt ein wirklich grübeln warum sie nun ihre alte Kameraden wieder sieht obwohl sie doch gestorben ist..

        Ich vermute es steht in dem Zusammenhang wie bei lt. Staments, er hat ja seinen geliebten im sporen Netzwerk getroffen..

        Ich vermute diese letzte Spore, aus Staffel 1, hat dieses Phänomen bei tilli ausgelöst....

        Auch Lieutenant Saru, kam in dieser Folge durchweg positiv vor...

        Und der pike Darsteller hat ebenfalls wie die Faust aufs Auge gepasst..

        Es war Humor drin, Ernst, einfach fast perfekt...
        Bin echt gespannt wie die serie weiter geht..

        Also nochmals 5 Sterne !
        scotty stream me up ;)
        das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
        aber leider entschieden zu real

        Kommentar


          #64
          Schon wieder viel zu viel Tilli. Sie ist für mich der neue Wesley Crusher, eine Art Jar Jar Binks. Ich kann sie nicht ernst nehmen und es wird nicht besser wenn sie im Schlafanzug auf die Brücke rennt und alle anderen dumm dastehen lässt wie Kadetten im ersten Lehrjahr.Reginald Barclay hat super in einigen wenigen Folgen funktioniert, ich brauche sowas nicht als Standardelement.
          Ansonsten war die Folge auch wieder extrem gehetzt, binnen weniger Szenen frühstückt man die oberste Direktive ab, wird gefangen, befreit sich, geht fast drauf weil ein Kind natürlich sofort mit dem Phaser spielt und es reicht noch für ein Happy End. Der Beam-Effekt ist übrigens lächerlich, der halbe Ort hätte sehen müssen wie das Außenteam eingetroffen ist. Von Geheimoperationen kann man so eigentlich Abstand nehmen.
          Die große Story könnte interessant werden. Der "Engel" sieht ein wenig aus wie die Iconianer aus Star Trek Online. Mal sehen wer oder was dahinter steckt.

          Kommentar


            #65
            New Eden gefällt mir bisher am besten. Toll das einmal ein Nebencharakter (Lt. Owosekun) mehr screentime erhält (um in nachfolgenden Episoden wieder in den gewohnten Hintergrund zu treten). Thematisierung der ersten Direktive. Moralisches Abwägen. Alles bekannte Themen die Star Trek ausmachen. Das fühlt sich vertraut an. Außerdem gefällt mir die Siedlung auf dem Planeten. Das reicht für 5 Sterne.

            Kommentar


              #66
              Hmm ... eine anständige Folge - keine problematischen Logiklöcher, keine unglaubwürdigen Spannungs-Switch-Momente. Lediglich der angeschossene Pike hätte nicht sein müssen, und die Rettung in letzter Sekunde hätte ein paar Min früher sein können. Aber das sind Kleinigkeiten.

              Für mich bisschen enttäuschend das man wieder Menschen sieht. Die fortlaufend fehlende Einbeziehung anderer Föderationsvölker stört mich tendenziell. Da hätte man heutzutage wirklich andere Möglichkeiten. In diesem Fall aber ein wenig verzeihbar, da die Idee der "menschlichen Gesamtreligion" durchaus gut ist. Hoffe dennoch dass in Zukunft mal andere Völker eine größere Rolle spielen dürfen.

              Ansonsten: Die Einbeziehung von Owesekun war schön, Tilly hat mir mit ihrer Art durchaus gefallen, passt zu ihr, als Slapstick habe ich das nicht empfunden. Saru und Stamets fügen sich sehr natürlich ein. Pike ist ein "guter" Captain. Was Burnham angeht ... tja ... diese Mischung aus nicht viel Humor, aber viel Melancholie/Traurigkeit gepaart mit alles irgendwie gut können ... so richtig gelungen ist das imho leider noch nicht.

              Insgesamt bleibt für mich eine sehr anständige Folge.

              Bin gespannt wie es weitergeht. Nach den Erfahrungen mit dem zweiten Teil der ersten Staffel bleibe ich vorsichtig optimistisch. Hoffe sie haben daraus gelernt und es kommen Erklärungen und Twists die weniger spannungsheischend und mehr zu Ende gedacht sind...

              Kommentar


                #67
                Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen

                Für mich bisschen enttäuschend das man wieder Menschen sieht. Die fortlaufend fehlende Einbeziehung anderer Föderationsvölker stört mich tendenziell.
                Ist mir letztens auch aufgefallen (Ausnahme Klingonen). Das Tempo ist weiterhin sehr hoch, aber viel bleibt nicht übrig am Ende des Tages. S31,Pilzantrieb,Roter Engel, eine mMn seltsame Kingonen Story...Föderationsvölker: praktisch NULL,Föderation selbst? ebenfalls praktisch NULL, andere Föderationsschiffe...!? Andere Planeten? Etwas, aber keine andere Zivilisationen...mir kommt DSC irgendwie ziemlich leer vor. Bin da aber eh nicht der einzige dem es so geht.
                "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                Azetbur

                Kommentar


                  #68
                  Von mir gibt es starke fünf Sterne für diese Episode, weil mir diese sehr gut gefallen hat und die Handlung die gesamte Laufzeit über fesselnd war.
                  Die Reise in den Beta Quadranten und das Vorfinden einer menschlichen Zivilisation auf einen erdähnlichen Planeten fand ich sehr interessant. Auch wie diese Menschen dorthin kamen wurde glaubhaft erklärt. Gut umgesetzt fand ich den ersten Kontakt mit diesen Menschen und spannend wurde die Handlung rund um diese mysteriösen "Engel" inszeniert. Ich bin schon mal sehr gespannt was hinter diesen Wesen steckt und was diese mit ihren "Signalen" bezwecken.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                    #69
                    Ich gebe auch 5*.

                    Anfangs hatte mich das Thema nicht gepackt, aber je mehr ich von dieser menschlichen Zivilisation gesehen habe, desto interessierter wurde ich. Zudem die ersten große Bewährungsprobe für Pike als Interimscaptain. Zum ersten Mal wird mit Owosekun ein Charakter auf der Brücke tatsächlich genutzt für einen Handlungspunkt.
                    Ist natürlich nur ein weiteres Puzzlestück auf der Suche nach dem roten Engel, aber eine schöne Folge, die ohne weiteres Teil einer anderen ST-Serie hätte sein können.
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter!

                    Kommentar


                      #70
                      Beim ersten Ansehen hatte die Folge für mich recht viel Spannendes. Heute nachdem ich die gesamte Staffel kenne fehlt die natürlich. Ich kann sie aber immer noch mit gut bewerten.

                      Kommentar


                        #71
                        Die ersten beiden Episoden habe ich durch und kann mit einem zufriedenen Kopfnicken, bestätigen, dass es ein richtiger guter Auftakt in die 2.Staffel von Discovery war/ist. Auch die Besetzung mit den neuen Charakteren gefällt mir gut. Ich freu mich auf mehr...

                        Kommentar


                          #72
                          Es war wirklich eine gute Folge. Wahrscheinlich eine oder die beste der ersten beiden Staffeln.

                          Sonst bedeutet ein "Ausreißer" für mich das eine überraschend schlechte Folge auf den Schirm kam. Bei Discovery ist es umgekehrt.

                          Kommentar


                            #73
                            Zitat von Combs Beitrag anzeigen
                            Es war wirklich eine gute Folge. Wahrscheinlich eine oder die beste der ersten beiden Staffeln.

                            Sonst bedeutet ein "Ausreißer" für mich das eine überraschend schlechte Folge auf den Schirm kam. Bei Discovery ist es umgekehrt.
                            Ja die erste Staffel war in der Tat recht enttäuschend.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X