Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[026] "Perpetual Infinity" / "Der Zeitsturm"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [026] "Perpetual Infinity" / "Der Zeitsturm"

    Burnham erhält gemäß ihren Wünschen eine „Wiedervereinigung“. Allerdings verläuft diese nicht nach Burnhams Vorstellungen. Georgiou und Tyler/Voq bemerken eine unheilvolle und beunruhigende Veränderung an Leeland.
    ***


    Disco Screenshots
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_95691.jpg Ansichten: 1 Größe: 66,5 KB ID: 4522463
    Netflix Info Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_95692.png Ansichten: 1 Größe: 195,5 KB ID: 4522464
    Original CBS Info Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_95693.png Ansichten: 1 Größe: 4,7 KB ID: 4522465
    ***
    Sender:
    Columbia Broadcasting System, CBS All Access

    Regie:
    Maja Vrvilo

    Drehbuch:
    Alan McElroy
    Brandon Schultz

    Idee:
    Bryan Fuller, Alex Kurtzman, Gene Roddenberry

    ***
    Besetzung:

    Sonequa Martin-Green als Michael Burnham
    Doug Jones als Saru
    Anthony Rapp als Paul Stamets
    Mary Wiseman als Sylvia Tilly
    Shazad Latif als Ash Tyler
    Wilson Cruz als Dr. Hugh Culber
    Anson Mount als Captain Christopher Pike
    Emily Coutts als Keyla Detmer
    Sara Mitich als Lt. Nilsson
    Ethan Peck als Spock
    Michelle Yeoh als Philippa Georgiou
    Alan Van Sprang als Leland
    Rachael Ancheril als Cmdr. Nhan
    Sara Mitich als Lt. Nilsson
    Ronnie Rowe als Lt. R.A. Bryce

    ***
    US-Erstausstrahlung: 28.03.2019 on CBS All Access
    deutsche Online-Premiere: 29.03.2019 auf Netflix


    ***

    Spoiler Warnung: Abseits des Eröffnungspostes/Titels wird innerhalb der Diskussion davon ausgegangen, dass die Serie bis Folge 26 ( Season 2 Episode 11 ) gesehen wurde und somit vom Inhalt her bekannt ist.
    Quellen: CBS All Access, Netflix, IMDb,Serienjunkies,startrek.com Episodenbeschreibung: Serienjunkies
    48
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    2,08%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    14,58%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    16,67%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    22,92%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    18,75%
    9
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    25,00%
    12
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

    #2
    Hey.

    Die Folge war insgesamt in Ordnung. Besonders gefallen haben mir die Logbucheintragungen mit den Rückblenden und Vorausblicken aus Dr. Burnhams Erlebnissen. Mich freut auch sehr, dass Culber seinen Dienst offiziell wieder aufgenommen hat. Da scheint es ja nun mit ihm wieder voranzugehen.
    Leider kommt auch diese Folge wieder nicht aus ohne jede Menge Ballerei und Kämpfen. Das Leland von der KI übernommen wird ist nur konsequent, immerhin ist er ja in genau der Position über alle anderen zu befehlen. Was ich persönlich nicht so ganz nachvollziehen kann, wieso Leland auf einmal Superkräfte zu haben scheint, kann doch unmöglich nur von ein bisschen KI-Input kommen. Ich meine trotz allem besitzt doch sein Körper immernoch die Schwachstellen eines Menschen.
    Das Ende war dann wieder recht tränenreich, und die Mutter hat sich schließlich doch noch so verhalten, wie man es von einer Mutter, die ihr Kind liebt, erwartet.
    So nun nehme ich an, dass sich die nächste Folge mit der Jagd auf Leland beschäftigen wird. Na mal schauen.

    4 Sterne.

    Gruß,
    Soran
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball
    Fanprojekt VfB 1906 Sangerhausen

    Kommentar


      #3
      ohne auf große Fehlersuche gegangen zu sein, fand ich die Folge absolut mitreißend. wir lernen viel Background, was auch alles Sinn machte, tolle Action, hätte tyler den Heldentod gewünscht und spock ist großartig, wie jede Folge.
      seid 5 oder 6 folgen denke ich jedes mal wie viel Spaß diese Episoden-übergreifenden story-arcs machen können.
      kann die ganzen verärgerten borg-kommentare nicht ganz verstehen. ganz schön weit her geholt. einige suchen wohl einfach Gründe die Sendung zu hassen.
      super Folge in einer Reihe von super folgen. ein mega-arc!!! 5*

      Kommentar


        #4
        Mir hat die neue Episode auch gefallen. Mit einem Punkt möchte ich mich heute aber speziell befassen.

        Kommen tatsächlich Borg vor? Hmmm... Die Frage ist erstaunlicherweise gar nicht so einfach zu beantworten. Ich spoilere im Anschluss nicht die Handlung, aber beschreibe einige Szenenbilder, die so aus dem Kontext gerissen sind, sodass das hoffentlich kein Problem sein sollte.

        Das Wort "Borg" fiel kein einziges Mal. Aber Fakt ist: es werden in einen Wirt eine Menge Nanosonden injiziert, die in Großaufnahme GRÜNE Lichter haben. Die Infektionssymptome ähneln denen einer Borg-Assimilation, wie man sie aus anderen ST-Serien kennt, laufen aber sichtbar hauptsächlich nur dann ab, wenn der Wirt außer Sichtweite von anderen ist. Dann aber sieht man in einer Szene tatsächlich metallisch glänzende Areale im Gesicht. Schwer zu sagen, ob das Borg-Implantate sind, ist schwer zu erkennen. Physische Auswirkungen haben die Nanosonden aber allemal. Das typischste Erkennungsmerkmal wäre wohl der Satz "Widerstand ist zwecklos". Der wird zwar so nicht benutzt. Allerdings sagt er wortwörtlich: "sich zu wehren ist zwecklos"... Ein Schelm, wer böses denkt. Ist halt die deutsche Synchro. Wäre interessant, ob in der englischen Version "resistance is futile" verwendet wird.

        Also, wenn das kein Borg ist, dann ist er etwas, das den Borg zumindest ausgesprochen nahe kommt. Wie auch immer: nach dieser Folge ist es noch nicht vorbei...

        Staffel 2 hat ja verdammt viel mit Zeitreisen zu tun und ich stimme somit jtp zu: es besteht die Möglichkeit, dass wir hier unter (sich langsam erhärtenden) Umständen die Ursprünge der Borg sehen. Die Ähnlichkeiten sind unübersehbar und ich glaub hier nicht an Zufälle.

        Was für eine Ironie: der Ursprung der Borg wäre damit - neben einer hochentwickelten KI - eng verknüpft mit der Sektion 31. Das ist gleichzeitig irgendwie cool und beängstigend, würde aber trotzdem einiges erklären.
        Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

        Kommentar


          #5
          Bie Leeland musste ich ehrlich auch an einen Borg denken.

          Diese Injektion in Leeland von Control hat sehr an die Assimilierung mit Nanosonden erinnert.

          Wer weiß was da noch so kommt.

          Die Mutter hat uns jetzt jedenfalls auch bestätigt, dass Pike bald wieder auf der Enterprise ist.

          Gibt von mir nen Galactica Starfighter für die Folge.

          Hat mir mir gut gefallen.

          Kommentar


            #6
            Ich gebe 3 Sterne.

            Gut gefallen hat mir Leland. Klar, er wird ein Klischee-Borg-Bösewicht, aber trotzdem war er endlich mal jemand der sich durchsetzen konnte und auch im Kampf überzeugte. Herrlich skrupellos. So stelle ich mir S31 Chefs vor. Auch die böse Imperatorin hat mir wie immer gefallen. Culber hatte ein paar gute Szenen, ebenso Tyler. Schön das Culber wieder der Doc ist und seinen Job wieder sehr gut macht. Staments war auch in Ordnung.

            Nicht so toll war wieder einmal die doch sehr emotionale Burnham. Meine Güte, das ist ja langsam die Heul-Doch-Burnham-Show. Irgendwann reicht es auch mal. Klar, das alles ist nicht so leicht zu verdauen, aber andererseits hat sie doch angeblich eine vulkanische Ausbildung und ist darüber hinaus ein Elite-Offizier der Sternenflotte. Davon sieht und hört man allerdings recht wenig. So wie sie sich präsentiert könnte sie immer noch 11 sein. Erstaunlicherweise war die 11jährige Burnham da deutlich emotionsloser unterwegs.

            Burnhams Mama lässt zudem das Arschloch heraushängen was wenig Sinn macht. Klar, sie ist wegen ihrer vielen Fehlversuche genervt, aber als Zeitreisende sollte sie das inzwischen gewohnt sein. Deswegen muss sie nicht ihren ohnehin emotional labile Tochter schlecht behandeln.

            Na ja, und die Pläne der Sternenflotte sind wieder recht hohl. Sie können also das Sphären-Archiv nicht löschen. Mein Gott, was kann man da tun? Etwa dem Computer den Stecker ziehen, die Festplatten ausbauen und mit einem Hammer zerdeppern? NEIN! Man muss die Daten in den Zeitreise-Anzug laden und in die Zukunft schiessen! Yeah ...
            Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

            - Mencius

            Kommentar


              #7
              Zitat von Admiral Ahmose
              Sie können also das Sphären-Archiv nicht löschen. Mein Gott, was kann man da tun? Etwa dem Computer den Stecker ziehen, die Festplatten ausbauen und mit einem Hammer zerdeppern? NEIN! Man muss die Daten in den Zeitreise-Anzug laden und in die Zukunft schiessen!
              Geh hin und schlag ihnen das vor, dann bekommst du wahrscheinlich eine mindestens 2 Drehbuchseiten lange Technobabble-Antwort, warum gerade DAS eben NICHT möglich ist.
              Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

              Kommentar


                #8
                Nanosonden-Alarm und Assimilationsgefahr von Controll, Leeland ist tatsächlich fast Borgähnlich sogar die lustigen schwarz werdenden Äderchen erinnern tatsächlich an einen Assimilationsprozess der Borg, momentan ist es halt der Assimilationsprozess von Control. Allerdings muss ich schon sagen, das es cool war wie Leeland unter Control ausgeflippt ist und das um das stetige spiel um bestimmte Daten sich als ausgezeichneter Bösewicht gegeben hat. Leider war es halt in gewisser weise schon da, ich wollte ja nicht glauben das hierbei so offensichtliche Gleichnisse herrschen und hab auch deswegen zur Leeland der erste Borg erstmal nichts getippt. – Naja soweit wird es nicht gehen außer er reit unter Control ein paar Millionen Jahre in die Vergangenheit und macht im Deltaquadranten sein eigenes Borg/Control-Imperium auf. So wäre mal wider der Mensch an seinem Schicksal selbst schuld. Diese Lösung würde mir allerdings nicht unbedingt gefallen. Gefallen hingegen hat Leelands Auftritt als Control obwohl gegebenes in anderer Form schon da war.

                Naja im Bezug auf Drama Burnham denke ich auch schon lange das die vulkanische Ausbildung sowie ihre Sternenflottenausbildung nicht wirklich gefruchtet haben auch durch ihre Erlebnisse Meuterei, Klingonenkrieg müsste sie ja schon ein seelisches Wrack sein und zumindest extremer an der Flasche hängen oder sich anderweitig ein Laster suchen um ihre Labilität zu kompensieren. Entweder man ist ein vulkanischer Eisberg oder man ist keiner und lässt dem Drama freien lauf. Beides zusammen ist auch für mich ein wenig inkompatibel, da es Charakterlich recht gegensätzlich ist. Stetiges Drama ist meiner Meinung nach auch gar nicht mal so Logisch.

                Gut das angepriesene Treffen mit ihrer Mutter, war tatsächlich relativ kühl mal abgesehen vom Schluss, der dann wieder überschwänglich emotional war. Discovery ist halt ne Achterbahnfahrt.
                Der liebe Anzug wurde tatsächlich von Föderationswissenschaftlern entwickelt und es gibt auch definitiv nur einen davon, was die Spekulation über die Oberste Temporale Direktive und/oder der Föderationsbehörde für Temporale Ermittlung ein wenig stützt. Das diese hier noch nicht auf den Plan gerufen wurde, gehe ich auch fast schon davon aus das soetwas in der Richtung kommen wird. Das der Anzug selbst aus der Zukunft kommt ist nun auch für mich ausgeschlossen, die Technologie hingegen könnte noch ein Strohhalm sein, welche ihn aus DSC- Sicht als futuristisch rechtfertigt.
                Auch werden all die Forschungen um den wundersamen Zeitanzug und sowie die übermächtige Bibliothek wohl in ein schwarzes Loch o.ä verschwinden. Wie bereits jemand schrieb, nur mit anderen Worten: – möchtest du etwas kaputtmachen mach es richtig. Sollte tatsächlich die Bibliothek der Grund sein warum Controll so übermächtig wird so wäre es ein leichtes gewesen zumindest mal den Speicher der Discovery manuell zu zerstören.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Nightdancer
                  Wäre interessant, ob in der englischen Version "resistance is futile" verwendet wird.

                  Struggle is pointless

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von wilmaed
                    Struggle is pointless
                    Hm, interessant. Das ist etwas weniger Borg-artig als die deutsche Synchro, die zumindest die Hälfte des berühmten Satzes zitiert.
                    Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

                    Kommentar


                      #11
                      Au weia .. es wird immer schlimmer !!

                      Will man jetzt tatsächlich auch noch die Borg mit in den Grossen "Franchise-Mixer" werfen ??

                      Natürlich auch wieder jede Menge emotionales Rumgeheule

                      Gefühlt geht die Folge 60% um Burnham, 30% S31 und die restlichen 10% kann sich der Rest teilen.

                      Red Angel wird in Form von Logbucheinträgen mal eben abgefrühstückt. Und das bei DER Mystery-Box der 2. Staffel.


                      Und wieder gefährdet Burnham die Mission durch langes Zögern.


                      Wenn ich leses das Kurtzmann sagt, man wolle noch in der zweiten Staffel alle Canon Probleme lösen, dann wird mir echt schlecht.


                      Wieder nur 1*



                      Update:

                      Anscheinend werden Bewertungen hier nicht alle gezählt. Meine 1* wird nicht angezeigt.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Admiral Ahmose
                        Festplatten ausbauen und mit einem Hammer zerdeppern? NEIN! Man muss die Daten in den Zeitreise-Anzug laden und in die Zukunft schiessen! Yeah ...
                        Man kann Daten verschieben, aber nicht kopieren. War das nicht beim Doc von VOY auch so?

                        ach, das gute alte
                        mv /dev/null
                        wann es dich nicht mehr geben wird? Wann wirst du durch einen Future-Uplink ersetzt?

                        Zitat von ieee802.1q
                        Anscheinend werden Bewertungen hier nicht alle gezählt. Meine 1* wird nicht angezeigt.
                        Nur noch Stimmen über 3 Sterne werden gezählt ... der Leitung war das letzte Ergebnis zu schlecht

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von ieee802.1q
                          Anscheinend werden Bewertungen hier nicht alle gezählt. Meine 1* wird nicht angezeigt.
                          Nicht nur das: die Thread-Anzeige sagt, dass es lediglich 2 Antworten im Thread gibt. Und darüber sind wir längst hinaus. Hab schon versucht, mich aus- und wieder einzuloggen, hat aber nix gebracht. Muss wohl an etwas anderem liegen. Es haben sicher auch schon mehr als 2 Personen abgestimmt. Vielleicht kann sich ja ein netter Mod das mal ansehen?
                          Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

                          Kommentar


                            #14
                            Die Folge hat mir mal wieder nicht gefallen und die Burnham-Show mit ihrem Rumgeheule nervt nur noch. hat Tilly hat eigentlich noch was zu melden außer dümmlicher Sprüche?

                            Den Assimilationsprozess von Leeland fand ich ja auch ein wenig seltsam. Und die Technologie 10 Jahre vor Kirk scheint besser zu sein, als die Technologie am Ende von VOY. Da ich seit kurzem wieder mit Stargate durch bin und innerhalb einer Woche beide Staffeln von SGU gesehen habe und einen direkten Vergleich habe was Storytelling und Charakterentwicklung anbelangt, muss ich leider sagen, dass Discovery einfach nur ganz großer Käse ist. Ich bin zeitweise sogar fast auf der Couch eingepennt.

                            Mit Ach und Krach 2 Sterne... (wird bei mir auch nicht angezeigt, komisch)

                            Edit: Habe die Folge noch weiter nach unten korrigiert. War wohl im Fieberwahn... 1 Stern...
                            Zuletzt geändert von Astrofan80; 01.04.2019, 17:26.
                            R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                            ***
                            "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Nightdancer
                              Geh hin und schlag ihnen das vor, dann bekommst du wahrscheinlich eine mindestens 2 Drehbuchseiten lange Technobabble-Antwort, warum gerade DAS eben NICHT möglich ist.
                              Neulich auf der Discovery (Sternzeit so kurz vor Mittag, aber viel zu lange nach der letzten Kaffeepause):

                              Pike: "Wir müssen die Sphären-Datenbank zerstören!"
                              Saru: "Wie denn?"
                              Pike: "Hauen sie mit dem Hammer... Auuuuuuu!"
                              Saru: "Verzeihung, Sir."
                              Pike: "Schon gut. *Ächtz* Schlagen sie mit dem Hammer auf das hässliche Ding ein und ..."
                              *zuhau*
                              Tilly: "Ahhhhhhhhh..."
                              Burnham: "Tilly! Nein!!!" *heul*
                              Pike: "Nicht auf Tilly, sie Idiot! Schlagen sie dem Bösen mitten ins Gesicht!"
                              *dresch*
                              Tylor: "Argh-Spotz!"
                              Burnham: "Tylor! Nein!!! *heul-schnief*
                              Pike: "Mann, Saru! Doch nicht auf Tylor! Sie sollen das Untier erlegen!"
                              *schlag*
                              Saru: "Argh!"
                              Burnham: "Saru hat sich selbst erschlagen! Wegen ihnen! Ich hasse sie, Pike!" *Heul*
                              Cornwall: "Was ist hier los?"
                              Burnham: "Pike hat Saru gezwungen Tilly und Tylor mit einem Hammer zu erschlagen und dann Selbstmord zu begehen!" *Flenn*
                              Cornwall: "Sie sind verhaftet, Pike!"
                              Pike: "Was?"
                              Cornwall: "Legen sie die Tatwaffe beiseite! Sonst muss ich sie erschiessen!"
                              Pike: "Was?"
                              Cornwall: "Sagen sie noch einmal was! Sagen sie ja nicht noch einmal was!!!"
                              Pike: "Was?"
                              *Phaserfeuer*
                              Cornwall: "Ups, da habe ich ja aus versehen Burnham erschossen."
                              Pike: "Was solls? Gehen wir einen trinken?"

                              Zitat von wilmaed

                              Man kann Daten verschieben, aber nicht kopieren. War das nicht beim Doc von VOY auch so?

                              ach, das gute alte
                              mv /dev/null
                              wann es dich nicht mehr geben wird? Wann wirst du durch einen Future-Uplink ersetzt? ...
                              Das ist eben eine intelligente Datenbank. Löschen geht nicht, aber in einen Zukunftsanzug laden und ins Nirgendwo schiessen geht. Die Sphäre war ja auch schon ziemlich alt. Vielleicht auch etwas senil. Das würde so einiges erklären.
                              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                              - Mencius

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X