Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Romulaner ende de 24. Jhd.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
    BeliebigerRedshirt :
    Der Atlas stammt vom Geoffrey Mandel, der als Grafiker an den ST-Produktionen mitgewirkt hat.
    Das spielt an sich keine Rolle, taucht etwas onscreen nicht auf, ist es nicht Kanon, so einfach ist das.

    Ein Großteil der Karten sind Auftragsarbeiten zu DS9 und VOY, und in denen z.B. auf Display zu sehen.
    Was ist denn konkret zu sehen? Die Karte, die du gepostet hast, wohl nicht.

    Der Atlas ist kein Fanfiction
    Mit Fanfiction meine ich den rot eingezeichneten Zerstörungsradius, woher kommt der?
    Das lizenzierte Zeug von professionellen Autoren und Künstlern hat im Grunde keinen höheren Status.

    Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
    Sagen wir mal es stehen 100 Raumschiffe mit einer durchschnittlichen Passagierkapazität von 500 Leuten zur Verfügung. Und die schaffen 48 Touren pro Tag (alle 30 Min). Das sind dann 2,4 Mio pro Tag. Es mussten 900 Mio Leute evakuiert werden. Also wären die in 375 Tagen fertig. Das ist also kein Hexenwerk.
    Totale Milchmädchenrechnung, 48 Touren pro Tag, ja klar. Warpgeschwindigkeiten sind extrem inkonsistent, doch mit den generell üblichen Reisezeiten wäre vielleicht eine Tour pro Woche drin, wenn wir großzügig sind. Im Prinzip ist das alles aber nur Raten, weil z.B. die Entfernungen unbekannt sind.


    In PIC wurde auch nicht gesagt das es sich im eine ungewöhnliche oder schneller ablaufende Supernova handelt.
    Höchst wahrscheinlich nicht gewöhnlich. Zur Klarstellung, bislang besteht kein Widerspruch zum Film, laut PIC sind Milliarden im Beta-Quadranten in Gefahr, laut ST09 die "Galaxie", wobei mit diesem Wort oft nur der bekannte Raum oder ein großer Teil davon gemeint ist, ähnlich wie "Alpha-Quadrant" oder "Universum" (DS9, ST 6,...). Natürlich kann es auch sein, dass die Supernova lange Zeit unterschätzt wird oder Spock eher von politischen Auswirkungen spricht.

    Wenn es tatsächlich die Sonne von Romulus sein soll, dann sowieso nicht, da solche Sterne nicht auf natürliche Weise explodieren können.
    Außerdem ist es nicht das erste riesige Imperium in ST, dass wegen einer "Supernova" untergeht.

    Kommentar


      #47
      Mein Gott: die Karte für wie Canon Du sie nun hälst oder nicht sollte nur die Größenverhältnisse des zerstörten zum unzerstörten bzw. unbetroffenen Gebietes des Romulanischen Reiches darstellen und damit untermauern. Jetzt höre bitte mit einer Pille-Palle-Diskussion arüber auf.

      Kommentar


        #48
        Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
        Mein Gott: die Karte für wie Canon Du sie nun hälst oder nicht
        Sie ist nicht Kanon, meine oder deine Haltung dazu spielt keine Rolle.

        sollte nur die Größenverhältnisse des zerstörten zum unzerstörten bzw. unbetroffenen Gebietes des Romulanischen Reiches darstellen und damit untermauern.
        Mit frei erfundenen Infos, sind nun 0,05, 5 oder 50 %... des Reiches zerstört?

        Jetzt höre bitte mit einer Pille-Palle-Diskussion arüber auf.
        Was fällt mir auch ein, in einem Diskussionsforum zu diskutieren.

        Kommentar


          #49
          Es wäre schön wenn die Fragen bzgl der Politik noch geklärt werden in der Serie?

          Wir haben einen Romulanischen Freistaat..

          aber haben wir auch noch das Imperium? (Wir haben auch Warlords!)

          Immerhin sehen wir da doch recht neue Schiffe beim Freestate..

          Kommentar


            #50
            Die gleichen Fragen habe ich auch. Und wirkt der romulanische Geheimdienst nur im Freistaat bzw. aus diesem heraus?

            BeliebigerRedshirt :
            (Du weißt schon was verbohrt heißt..?)
            Dann hier die gleichen Gößenverhältnisse (und das nun völlig Canon) um zu demonstrieren das nur ein kleiner Teil des Reiches von Schäden betroffen sein kann. Der Zerstörungs-Radius geht nicht über die RNZ hinaus und Föderationsgebiet ist nicht betroffen.
            Zuletzt geändert von Holger58; 04.03.2020, 06:43.

            Kommentar


              #51
              Das sind doch alles nur Spekulationen. Fakt ist doch, dass bisher auch in der Serie dieser Schnellschuss vom Abrams mit seiner ominösen Supernova und die sich daraus ergebenden Probleme kaum näher erläutert wurden. Der Kurtze und seine Schreiberlinge werfen doch immer nur irgendwelche Brocken hin, die zusammengenommen oft keinen Sinn ergeben. Es gibt kein vernünftiges Konzept, hier wird das Bild der Romulaner nach Belieben abgeändert. Mal gibt es einen ominösen Freistaat, mal nicht. Dann gibt's High Tech auf dem Kubus, dann wieder Cowboy mit Schwertern. Und durch dieses planlose und unbegründete Zusammenwürfeln wirkt der ganze Romulaner Plot eben einfach nicht glaubwürdig.
              Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
              -Georg Schramm-

              Kommentar


                #52
                Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
                BeliebigerRedshirt :
                (Du weißt schon was verbohrt heißt..?)
                Dann hier die gleichen Gößenverhältnisse (und das nun völlig Canon) um zu demonstrieren das nur ein kleiner Teil des Reiches von Schäden betroffen sein kann. Der Zerstörungs-Radius geht nicht über die RNZ hinaus und Föderationsgebiet ist nicht betroffen.
                Die Karte zeigt wie viel vom Imperium? Woher willst du wissen, dass tatsächlich die Sonne von Romulus explodiert? Du weißt, dass die Grenzen 120 Jahre später anders sein können? Im ENT-Finale wird sogar erwähnt, dass die NZ 2311 neu definiert wird. Wie bei den meisten Karten hast du natürlich auch noch das Problem, dass sie nur eine 2D-Ansicht bietet.

                Kommentar


                  #53
                  Ich finde es auch etwas Schade, was aus den Romulanern geworden ist. Das ein Imperium daran zugrunde geht, weil der Hauptplanet zerstört wurde, finde ich nicht nachvollziehbar. Ein Imperium besteht aus einer Vielzahl von Welten, ansonsten wäre es ja kein Imperium, wenn alles an einem Planeten hängt. Wobei Romulus ja auch nicht die eigentliche Heimat der Romulaner ist sondern Vulkan. Müssen sie halt noch mal umziehen.

                  Als militärische Macht müssten die Romulaner auch in der Lage gewesen sein in kurzer Zeit mehrere hunderttausend Mann von A nach B zu transportieren. Mit weniger kann man ja wohl kaum vernünftig Krieg führen und das Romulanische Reich wäre für die Föderation über einen so langen Zeitraum auch kein ebenbürtiger Gegner gewesen. Wofür braucht man denn sieben Sternenbasen entlang der neutralen Zone? Wofür überhaupt eine neutrale Zone? Für eine handvoll romulanischer Raumschiffe wohl kaum. Wo ist das alles hin? Zudem hat man noch einen Borgkubus. Auf den passen min 100k Drohnen. Wenn man die Alkoven rausschmeißt, ist sicherlich noch mehr Platz für Flüchtlinge. Sogar ein funktionierender Raumtrajektor befinden sich auf dem Kubus. Tja, da hätte der Tal Shiar mal investigativ sein können. Statt dessen werden Ressourcen verschwendet, um dem Kubus einen schwer bewachten Spa-Bereich zu verpassen und die Gänge in lustige Rutschbahnen zu verwandeln.

                  Mag sein, dass das Tkon Imperium auch an einer Supernova untergegangen ist. Eine Zivilisation, die ganze Sonnensysteme verschieben kann, könnte sich allerdings einen extrem schlanken Fuß machen, um sich vor einer Supernova in Sicherheit zu bringen.
                  Zuletzt geändert von ti1t; 08.03.2020, 00:11.

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von ti1t Beitrag anzeigen
                    Ich finde es auch etwas Schade, was aus den Romulanern geworden ist. Das ein Imperium daran zugrunde geht, weil der Hauptplanet zerstört wurde, finde ich nicht nachvollziehbar. Ein Imperium besteht aus einer Vielzahl von Welten, ansonsten wäre es ja kein Imperium, wenn alles an einem Planeten hängt. Wobei Romulus ja auch nicht die eigentliche Heimat der Romulaner ist sondern Vulkan. Müssen sie halt noch mal umziehen. ...
                    Die Serie erklärt da viel zu wenig. Oder eigentlich gar nichts. Im Picard-Roman wird die Sache schon deutlicher, aber auch da bleiben Fragen offen. Einfach ausgedrückt: Die romulanische Elite war nicht in der Lage die Evakuierung allein zu stemmen und zog sich dann auf einen alles-nicht-so-schlimm Standpunkt zurück. Dazu kam eine größere Paranoia. Die romulanische Elite dachte das es so ablaufen würde wie auf Bajor, Kronos oder Cardassia. Da hat die Föderation auch geholfen und am Ende waren diese Welten Teil der Föderation oder mit ihr eng verbündet. Die Romulaner konzentrierten sich zu sehr auf diesen Aspekt. Sie dachten sie würden unterwandert, in alle Winde zerstreut und dann von der Föderation übernommen. Das Picard dann tatsächlich Romulaner auf Welten der Föderation ansiedelte machte die Sache auch nicht besser.

                    Aber auch im Roman bleibt natürlich die Frage ob sich eine ganze Elite so dermaßen selbst täuschen kann, das sie die Evakuierung ihres eigenen Volkes verzögert und am Ende verhindert. Nicht aus bösem Willen sondern eher aus Schlamperei, Paranoia und Arroganz.

                    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                    - Mencius

                    Kommentar


                      #55
                      Meine 5 Cent zur Theorie, der Zhat Vash steckt hinter der Umprogrammierung der Androiden.
                      Falls es so wäre, müsste doch ein driftiger Grund geliefert werden, immerhin wurde so eine großangelegte Rettungsaktion für Romulus verhindert, das kann doch eigentlich nicht im Interesse des Zhat Vash sein. Falls es doch so wäre, hoffe ich nicht dass es so aufgelöst wird, indem einfach gesagt wird, der Hass des Zhad Vash auf die Androiden ist so groß, dass auch der Untergang des eigenen Volkes in Kauf genommen wird. Das wäre sehr billig.
                      Falls doch die Romulaner (egal welcher Fraktion) dahinterstecken, passte der Moment des Angriffes auf den Mars nicht, wie gesagt wegen der Rettungsaktion. Dazu kommt noch, dass sich die Föderation mit dieser Rettungsaktion in enorme innnenpolitische Schwierigkeiten (Austritte) gebracht hätte, das sollte ja normalerweise ganz im Sinne der Romulaner sein. Aber wie gesagt, wir wissen nicht wie es den Romulanern wirklich geht. Kann natürlich auch sein, dass sie doch eine starke Föderation haben wollen, die ihnen beim Wiederaufbau hilft. Denn von den anderen bekannten Großmächten im ST-Universum kann wohl kaum mit nennenswerter Hilfe gerechnet werden.

                      Also kurz gesagt, mir wäre es lieber wenn nicht die Romulaner hinter dem Angriff auf dem Mars stecken würden.
                      Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                      die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                      das geht aber auch so

                      Kommentar


                        #56
                        Hallo,

                        Mit Distanzen hatte man in ST immer schon Probleme.

                        Komunikation bei TNG in Echtzeit ohne Probleme Beim Film der Aufstand plötzlich 2Wochen

                        Genauso beim Flug, wie es Dramaturgisch gerade gepasst hat dauert der Flug für 2 gleichen Strecken mit gleichen Faktor einmal 2 Tage und einmal 2Wochen

                        Dann kommen wir zur Serie muss allerdings sagen Serie habe ich nicht komplett geschaut

                        Die ersten 3Folgen und die Letzte

                        So weit ich das Verstanden habe existiert das Romulanische Reich eigentlich nicht mehr wirklich

                        Was eingentlich verwundert ist das in der letzten Folge eine Riesige Romulanische Flotte auftaucht
                        die aussieht als wäre diese keine 2Monate alt. Wo kommen diese auf einmal her.

                        Aber ST nicht genau nachdenken darüber.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X