Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[004] "Absolute Candor" / "Unbedingte Offenheit"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [004] "Absolute Candor" / "Unbedingte Offenheit"

    Picard und seine Crew besuchen den Planeten Vashti am Rande der einstigen Neutralen Zone. Auf der ehemaligen Föderationskolonie wurden viele Romulaner, die dank seiner Verdienste gerettet werden konnten, wieder angesiedelt. Dort trifft er Elnor wieder, den er einstmals als Kind in die Obhut einer dortigen Schwesternschaft übergab.
    Anderswo wird die neu geweckte Feindseligkeit der ehemaligen romulanischen Borg zusehends zur Belastung für Sojis Arbeit.
    Dies ist die erste Folge von Jonathan Frakes.
    Er führt zudem nächste Woche wieder Regie.
    58
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1,72%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    24,14%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    31,03%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20,69%
    12
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    15,52%
    9
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    6,90%
    4
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter!

    #2
    Oh. Mein. Gott. Alleine der Prolog...

    Wie ein Indiana Picard Jones, der mit Geschenken ins Territorium der Urwaldbewohner eindringt... und jetzt verhunzen sie nach den Klingonen auch noch die Romulaner in Richtung religiöse Sekte...

    Ich musste mich ständig gegen den Drang wehren, vorzuspulen, und das tut innerlich fast weh... denn ich MÖCHTE die Serie lieben, aber es fällt mir echt schwer...

    Diese Episode lässt sich am besten als langweilige Mischung aus Riddick, Hobbit, Twilight, Space Cowboys (wobei Picard hier teilweise wirklich geistigt nicht mehr ganz frisch wirkt) und inzestuösen Tendenzen beschreiben

    Und ein krasser Widerspruch, der mir aufgefallen ist: Picard fällt der Abschied von der Erde nicht schwer und er sagt explizit, dass er sich auf seinem Landsitz nie zuhause fühlte. Dennoch ist das Heimweh groß genug, dass er sich auf dem Raumschiff in eine holografische Nachbildung zurückzieht? Warum mach man sowas? Schlampigkeit, Budgetgründe? Oder doch storytechnisch bewusst, um Picards fortschreitende geistige Umnachtung zu untermauern (bekannte Umgebung...)?

    Überhaupt wirkt es speziell in dieser Episode, als wäre Picard ein ziemlicher A... gewesen, der viele Leute im Stich gelassen hat und nun reumütig um Vergebung bettelt... wo ist der Ehrenmann hin?

    Nach dieser Episode bin ich echt frustriert. Um es mit Picards Worten zu sagen: Das ist nicht Star Trek, nicht das, wofür Star Trek einstehen sollte. Das ist etwas komplett anderes, vielleicht wirklich ein "neues" Star Trek, etwas das heutzutage "funktioniert", also eine große Zielgruppe anspricht und nur ja nicht an politischen und gesellschaftskrititschen Themen anstreift. Aber genau das war immer das Besondere an Star Trek, eine Botschaft, eine Vision. Das hier Gebotene ist einfach nur beliebige Standardunterhaltung nach dem Baukastenprinzip.

    Die Vorschau auf die nächste Episdoe stimmt mich auch nicht zuversichtlich... das ist CRAP

    Aber vielleicht bin ich gerade zu kritisch... bin gespannt auf andere Meinungen!
    Zuletzt geändert von Tanagra; 14.02.2020, 08:48. Grund: Spoilerwarnungen entfernt
    https://star-trek.jimdosite.com/

    Kommentar


      #3
      Wieso könnt ihr das schon sehen? Kommt die Folge nicht erst morgen?
      "Der Herr vergibt alles. Aber ich bin nur ein Prophet, ich muss nicht vergeben.
      Amen."

      Zachary Hale Comstock

      Kommentar


        #4
        Ich durfte die Folge bereits im Original sehen. Da sie auf Deutsch noch nicht veröffentlicht wurde, habe ich vorsichtshalber Spoiler verwendet.
        https://star-trek.jimdosite.com/

        Kommentar


          #5
          Zitat von Cavit Beitrag anzeigen
          Wieso könnt ihr das schon sehen? Kommt die Folge nicht erst morgen?
          Heute auf CBS All Access. Morgen auf Amazon Prime. Prime ist wie meistens (siehe "Vikings") einen Tag hinten.

          Kommentar


            #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

            Heute auf CBS All Access. Morgen auf Amazon Prime. Prime ist wie meistens (siehe "Vikings") einen Tag hinten.
            Ah ok. Danke euch.
            "Der Herr vergibt alles. Aber ich bin nur ein Prophet, ich muss nicht vergeben.
            Amen."

            Zachary Hale Comstock

            Kommentar


              #7
              Endlich passiert mal was.

              Mir gefällt nicht, dass es nun viele Romulaner gibt, die „wie ein ganz normales Völkchen“ aussehen. Für mich waren die Romulaner immer ein kaltes Militärvolk. Nun sieht man viel kulturellen Kram, der an irgendwas aus Asien erinnert, viele Stoffe, Gebetshände und irgendwelche weisen Sprüche. Die Romulaner scheinen kulturell ja mehr zu bieten haben als Vulkanier … Sowas passt vlt. nach Bajor, aber doch nicht zu den Romulanern. Ganz seltsam finde ich, dass Elnor daher kommt wie irgendein Mönch aus Nihon, der Tee zubereitet und ein paar Katana-Übungen vor seinem Zen-Garten macht. Das passt einfach nicht … Im Raumschiff wirkt er dann ziemlich deplatziert und er sieht halt aus wie eine space-Version von Legolas. Die Trinker in der Bar, die waren ja noch ganz gute Romulaner, wie man sich das vorstellt, aber halt nur Nebendarsteller. Was mir auch komisch vorkam: Jetzt sind auf einmal eine weibliche Romulaner-Kaste die besten Einzelkämpfer, die Picard je gesehen hat. Das kommt mir so daher, dass die Klingonen jetzt auf einmal nichts mehr wert sein sollen, vor allem Worf, dessen Künste Picard eigentlich bestens kennen sollte …

              Anders siehts bei der Romulanertechnik aus. Ich finde den Romulaner-Kubus geil, auch die neuen Schiffe, die um ihn rumfliegen, sehen geil aus. Eine starke Weiterentwicklung finde ich. Nett war dann auch der alte warbird. Wie in der letzten Folge schon erwähnt, finde ich Picards neues Schiff von innen schon cool, von außen aber irgendwie blöd, so gar nicht „star trek like“ … Allerdings: Was sollen diese blöden Bewegungen bei den Manövern? Trägheitsdämpfer sind doch schon lange in Gebrauch …

              Anonsten fand ich Picards Aufenthalt auf dem Planeten vom pacing her gut. Es war nicht nur starres, ewigs game-of-thrones-Gelaber, sondern kurze Dialoge und dann gabs Szenenwechsel. Szenen mit Schiff und auf Planeten etc … Hat sich schon eher nach star trek angefühlt als die drei Folgen davor.

              Das highlight neben dem warbird aber: Sevens Auftritt. Geilo! Bin echt gespannt, wie sie nun so drauf ist und wie lange sie dabei bleibt. Trotz der Mängel mit den Romulanern finde ich ist das klar die beste Folge bisher.

              Kommentar


                #8
                Sorry, aber für diese Episode gibt es von mir nur noch zwei Sterne.

                Picard und Co machen auf dem Weg nach Freecloud einen kurzen Aufenthalt bei den Frauen-Ninjas von Japano-Romulus um Legolas' Zwillingsbruder abzuholen. Dabei muss Picard so einige harte Wahrheiten einstecken, wie z.B. das ihn die Flüchtlinge gerne tothauen würden, Kinder gerne mit dem Degen spielen und Lover-Spion gerne die Ohren seiner Schwester ablecken will. Hab ich was vergessen? Ach ja, der Eiskunstlauf auf dem Borgkubus. Warum die so was machen? Na, um rattenscharf zu werden. Zum Schluß taucht dann noch Seven of Cameo auf damit Legolas' Zwillingsbruder so richtig dumm aus der Wäsche gucken kann.

                Tja, warum ich für den Schrott nicht nur einen Stern gebe? Weil Patrick Stewart mitspielt und er trotz allem viel ausmacht. Aber der Rest der Episode war hohl hoch drei.

                Also: Zwei Sterne. Mehr gibt es nicht.





                "Vittoria agli Assassini!"

                - Caterina Sforza, Rom, 1503

                Kommentar


                  #9
                  Warum sich Patrick Stewart für diesen Schwachsinn hergibt, verstehe ich nicht... das ist doch alles nur mehr peinlich... er müsste es ja selber besser wissen, er kennt das ST-Universum. Und jetzt entwickelt sich PIC erst Recht in die gleiche Richtung wie Discovery.
                  https://star-trek.jimdosite.com/

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Tanagra Beitrag anzeigen
                    Warum sich Patrick Stewart für diesen Schwachsinn hergibt, verstehe ich nicht... das ist doch alles nur mehr peinlich... er müsste es ja selber besser wissen, er kennt das ST-Universum. Und jetzt entwickelt sich PIC erst Recht in die gleiche Richtung wie Discovery.
                    Leider war das zu befürchten, dass der Kurze Mann und seine Riege auch hier wieder wüten wie bei JJ Trek und Disco. Wobei ich auch nicht glaube, dass Patrick Stewart wirklich Ahnung von TNG und Star Trek im allgemeinen hat. Nachdem uns Disco die Klingonen schon vermiest hat sind hier also die Romulaner dran. Aber ich bin sicher einigen Star Trek Hassern wird das hier gezeigte sicherlich gut gefallen haben. Für meine Bewertung dieser Folge werde ich Captain Dathon zitieren: "Shaka, when the walls fell"
                    Zuletzt geändert von Datas Kopf; 14.02.2020, 10:46.

                    Kommentar


                      #11
                      Nachdem hier ja doch mehr Negatives als Positives ist schließe ich mich letzterem an.

                      Mir hat die Folge gut gefallen.

                      Endlich mal etwas Raumschiffaction und unsere Crew nimmt Form an.

                      Sehe auch kein Problem darin, dass diese romulanischen Nonnen unglaublich gute Nahkämpferinnen sind.

                      Auch Romulaner dürfen so etwas haben.

                      In TNG und DS9 wurden mir die Romulaner einfach zu kulturlos dargestellt.

                      Da war alles Grau und sonst nix.

                      Elnor hätte nur nicht unbedingt wie Legolas aussehen müssen. ( Ich HASSE Legolas )

                      Ansonsten scheinen es Vulkanier und Romulaner ja so mit ihren Extremisten zu haben...

                      Muss wohl am grünen Blut liegen.

                      Einzig Picard in dem weißen Dress mit Hut zu Beginn war mir doch etwas zu viel aber da kann man drüber hinwegsehen.

                      Mit Seven am Ende habe ich gar nicht gerechnet und so freue ich mich schon auf nächste Woche.

                      Wann kommen eigentlich Riker und Troi?

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Nelthalion87 Beitrag anzeigen
                        ... Auch Romulaner dürfen so etwas haben. ...
                        So eine Argumentation verstehe ich nicht. Klar, die Kultur der Romulaner war ziemlich einheitlich-langweilig dargestellt. Das kann und darf man natürlich aufbrechen und etwas anreichern. Aber mit Ninja-Kampfnonnen und Legolas? Und einem Geschwisterpaar das sich gegenseitig an den Ohren leckt? Muss so was denn sein? Ergibt das alles denn irgendeinen Sinn und wertet es die Romulaner auf?

                        Klar können und dürfen die Romulaner auch weibliche Elitekämpfer haben. Warum auch nicht? Aber Ninja-Nonnen? Oh Mann, wer denkt sich denn so einen Unsinn aus?

                        "Vittoria agli Assassini!"

                        - Caterina Sforza, Rom, 1503

                        Kommentar


                          #13
                          Da sind sie ja wieder, die Lens Flairs. Man hat sie schon vermisst...not. Zur romulanischen Kultur: Prinzipiell gut, dass das mal dargestellt wird, mir ist das in dem Fall nur viel zu unreflektiert. Da wird quasi was zusammengebastelt ohne jeden Hintergrund. Zur Crew: positiv finde ich eigentlich nur S.Cabrera, auch wenn ich die Zigarre zuviel finde macht er einen guten und vor allem recht ruhigen Job. Nicht so überdreht wie der Rest. Insgesamt gehts bei mir in Richtung DSC, ich verliere schlicht und einfach das Interesse und habe jetzt auch schon das eine oder andere Mal vorgespult. Wers mag soll aber seine Freude daran haben. Ich finds jetzt auch keine komplette Nullnummer wie DSC, ST Feeling stellt sich aber bei mir auch nicht wirklich ein.
                          "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                          Azetbur

                          Kommentar


                            #14
                            Ich hätte diesen japanischen Stil auch nicht gewählt, da er absolut nicht passt.

                            Vielleicht hätte man sich da etwas an den Vulkaniern orientieren können, dass diese Nonnen noch ein Überbleibsel aus den alten gemeinsamen Tagen sind und mit diesen komischen Waffen aus dem Zweikampf Kirk / Spock kämpfen. Lirpa?

                            Mich hat das mit dem japanischen aber schon damals bei Duras gestört, dass er mit nem Katana gegen Worf gekämpft hat.

                            Ein Klingone mit nen Katana???

                            Bei dem Geschwisterpaar gebe ich dir aber absolut recht, die sind...

                            Hat auch was von ner Domina mit ihrem Sklaven und ich warte immer nur darauf, dass die sich ausziehen und im Bett landen...

                            Kommentar


                              #15
                              hab mich in der Folge größtenteils gelangweilt...
                              Romulaner die sich aufregen das Picard sie gerettet hat ?
                              Legolas so ein Blödsinn
                              Das Seven auftaucht passt auch überhaupt nicht da rein.

                              Jetzt haben wir 2 Neue Crew Member und müssen gucken wie es weiter geht.

                              Ka bin skeptisch schwanke zwischen 2-3 Sterne sagen wir 2,5

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X