Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

News und Spekulation zu; Star Trek: Prodigy

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Datas Kopf Beitrag anzeigen
    Naja die meisten kreativen Entscheidungen von Fuller wurden doch überhaupt nicht umgesetzt. Auch die Discovery hatte nach Fullers Abgang noch sehr viele Änderungen am Design. Fuller wollte auch nicht diese blauen Disco-Fever bling bling Uniformen, sondern eher klassische Starfleet Uniformen (gelb/golden, blau und rot). Auf dieses Ur-Konzept sind sie ja nach drei Staffeln Disco nun auch wieder gekommen. Ebenso schwebte Fuller eine Anthologie Serie mit Disco vor.
    Bevor es hier wieder mit "Prodigy" weitergehen soll, noch eine Korrektur, ehe wir die off-topic-Diskussion beenden: Die Anthologie-Serie hatte nie Grünes Licht von CBS, Fuller war immer der Showrunner von "Discovery" und das bis ziemlich zeitgleich mit dem Beginn der Dreharbeiten zur Auftaktfolge. Zu dem Zeitpunkt waren alle grundlegenden Design-Entscheidungen schon getroffen und speziell was die Schiffsdesigns angeht, zeigen John Eaves und die anderen Designer ganz klar auf Bryan Fuller. Das Design-Buch von Eaglemoss (bzw. die den Modellen beiliegenden Hefte zu den Modellen der Discovery und Shenzhou) gewährt hier einen Einblick in die Designprozesse und was Fuller unbedingt wollte und nicht wollte. Darunter sein Verbot, röhrenförmige Warpgondeln in dieser Pre-TOS-Serie zu verwenden, obwohl Eaves das gerne getan hätte. Auch das komplette Re-Design der Klingonen geht auf Fuller zurück - sowohl was Schiffe als auch Make-up (was Neville Page bestätigte) angeht. Wegen der Uniformen habe ich recherchiert, aber keine Information gefunden, warum man sich schlussendlich für die blauen entschied. Ehrlich gesagt: Liest man sich durch, wie sich Fuller beim Designprozess der Schiffe verhielt, würde es mich nicht wundern, wenn die Entscheidung für die blauen Uniformen auch auf eine Meinungsänderung von ihm selbst zurückgehen würden. Die Entscheidung fiel jedenfalls zu einem Zeitpunkt, als Fuller noch Showrunner war und in anderen Designabteilungen gingen solche grundlegenden Entscheidungen jedenfalls auf ihn zurück.

    Ich kann dieses Buch jedenfalls nur empfehlen: https://rumschreiber.wordpress.com/2...very-season-1/

    Ein weiteres "Making of"-Buch ist "The Art of Star Trek Discovery", das ich mir aber noch nicht zugelegt habe.

    Und nun bitte wieder retour zum Thema "Prodigy".

    Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

    Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

    Kommentar


      #47
      MFB

      Ja Fuller hat sehr viele Veränderungen bezüglich Disco vorgeschlagen, auch das ist mir bekannt. Ob nun aber die Klingonen so wie sie letztlich waren allein auf Fullers Mist gewachsen sind bezweifle ich stark. Sicherlich hätte er aus ihnen nicht diese haarlosen Latexmonster mit teilweise rosa Tutu gemacht. Auch das seltsame Klingonenschiff Design ohne jegliche klingonische Design-Elemente, wird sicherlich kaum auf Fuller zurück gegangen sein. Wie ja bekannt ist, wollte er ja aus der Discovery quasi ein Hybrid-Schiff machen, welches klingonische Design-Elemente enthielt. Von daher würden diese komischen Klingonen Raumschiffe überhaupt keinen Sinn ergeben. Viele seiner Vorschläge wurden eher bis zur Unkenntlichkeit weiterentwickelt. Letztendlich auch bei seinen Drehbüchern. Das bedeutet im Klartext, sehr viel wirkliche Fuller Entscheidungen haben es in Reinkultur überhaupt nicht in Disco geschafft. Aber selbst wenn das doch so gewesen wäre (was ich bezweifle), hatte das letzte Wort ohnehin immer Kurtzman. Dieser ist aber gelinde gesagt eine Pfeife, und hat von Star Trek überhaupt keine Ahnung oder Verständnis. Was sich in allen nachfolgenden NuTrek Seasons immer mehr bewiesen hat, mit Ausnahme vielleicht von Lower Decks. Da hatte nämlich Mike McMahan mehr Freiheiten bekommen. Was den Abschied Fullers bezüglich Disco betrifft, wird ja meistens immer nur seine American Gods Serie angeführt. Gegangen ist er aber eigentlich, weil ihm bei Disco mehr Freiheiten versprochen wurden, als er unterm Strich bekam. Er hatte hier wieder ein enges Korsett aufgelegt bekommen, und das gefiel ihm nicht. Er wollte seine Serie machen. Sein eigenes Star Trek, aber das wurde ihm unter anderem von Kurtzman verwehrt. Abgesehen von der ersten Folge, wurde dann komplett alles nach seinem Abschied verschlimmbessert. Eigentlich war Fuller nur ein Pool neuer Ideen und Vorschläge, denn Kurtzman selbst hat halt keine bezüglich Star Trek. Auch der Trek Autor Joe Menosky ist ja nach Staffel 1 von Disco weg, weil das was dort getrieben wurde wohl unter aller Kanone war. Die Stimmung soll furchtbar gewesen sein für das Team hinter den Kulissen. Menosky ebenso wie Fuller ein großer Star Trek Fan, durfte hier nicht an dem Ihm vertrauten Universum arbeiten. Er wechselte dann dank Braga nach Staffel 1 Disco zu The Orville. Leider hat er diese Serie inzwischen auch wieder verlassen, zugunsten eines anderen Projekts.

      Kommentar


        #48
        Zitat von Datas Kopf Beitrag anzeigen
        MFB

        Ja Fuller hat sehr viele Veränderungen bezüglich Disco vorgeschlagen, auch das ist mir bekannt. Ob nun aber die Klingonen so wie sie letztlich waren allein auf Fullers Mist gewachsen sind bezweifle ich stark. Sicherlich hätte er aus ihnen nicht diese haarlosen Latexmonster mit teilweise rosa Tutu gemacht. Auch das seltsame Klingonenschiff Design ohne jegliche klingonische Design-Elemente, wird sicherlich kaum auf Fuller zurück gegangen sein.
        Keine Ahnung, warum du es nicht glauben willst, aber dass das Klingonen-Design in jeder Hinsicht verändert werden sollte, geht auf Fuller zurück und ist von verschiedenen Art Departments so dokumentiert. Und ja, Fuller wollte ausdrücklich haarlose Klingonen und er wollte ein komplett anderes Design für die Klingonen-Schiffe. Und ja, er wollte ursprünglich auch mal eine wandlungsfähige Discovery, aber das hat er offenbar schnell wieder verworfen gehabt. Grundsätzlich lässt das von mir erwähnte Buch darauf schließen, dass Fuller recht sprunghaft war, was Design-Entscheidungen angeht. Aber das Buch schildert den Design-Prozess der klingonischen Schiffe von Grundauf und wir wissen durch Concept Art, dass die Designs Anfang Juni 2016

        Wie ja bekannt ist, wollte er ja aus der Discovery quasi ein Hybrid-Schiff machen, welches klingonische Design-Elemente enthielt. Von daher würden diese komischen Klingonen Raumschiffe überhaupt keinen Sinn ergeben. Viele seiner Vorschläge wurden eher bis zur Unkenntlichkeit weiterentwickelt. Letztendlich auch bei seinen Drehbüchern. Das bedeutet im Klartext, sehr viel wirkliche Fuller Entscheidungen haben es in Reinkultur überhaupt nicht in Disco geschafft. Aber selbst wenn das doch so gewesen wäre (was ich bezweifle), hatte das letzte Wort ohnehin immer Kurtzman.
        Kurtzman war erst ab Mitte der 2. Staffel Showrunner von DSC; nachdem Fuller ging übernahm das Duo Gretchen Berg und Aaron Harberts, die aber offenbar mehr Unruhe in den Writer's Room brachten als Ordnung stifteten, weshalb Kurtzman - eigentlich CEO der Produktionsfirma "Secret Hideout" und anders als ein Showrunner nicht dafür da, Detailentscheidungen zu treffen - erst ab dann provisorisch übernahm. Fullers Position ist vergleich mit der von Brannon Braga bei ETP und Piller und Behr bei DS9 während Kurtzmans Position hier mit der von Berman vergleichbar ist. Ab Mitte der 2. DSC-Staffel kann man ungefähr sagen, ist Kurtzmans Rolle so wie Bermans Rolle bei den späten TNG-Staffeln und bei VOY.

        Menosky ebenso wie Fuller ein großer Star Trek Fan, durfte hier nicht an dem Ihm vertrauten Universum arbeiten. Er wechselte dann dank Braga nach Staffel 1 Disco zu The Orville. Leider hat er diese Serie inzwischen auch wieder verlassen, zugunsten eines anderen Projekts.
        Keine Ahnung wegen Menosky (nur einmal Co-Writer bei einer Folge, während im bei "The Orville" offenbar ein Producer-Posten angeboten wurde), aber sehe ich mir Fullers Arbeit an, dann sehe ich hier eigentlich sehr klar - und belegt durch die Aussagen aus den Art Departments - dass Fuller sehr wohl "sein eigenes Star Trek" umgesetzt hat und dieses wenig gemein hatte mit dem vertrauten Universum. Sieht eher so aus, als habe Fuller keine Linie gefunden und einen Scherbenhaufen hinterlassen.

        Aber jetzt bitte wieder zu "Prodigy" und bei weiterem Diskussionsbedarf einfach einen Thread im DSC-Forum eröffnen.

        Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

        Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

        Kommentar


          #49
          Sieht ganz nett aus. Wobei Trek-Feeling IMO nur durch den Einsatz des Musik-Themes gegen Schluss aufkam. Mal schauen.

          Kommentar


            #50
            Ich denke mal, richtiges Trek-Feeling wird wohl auch nicht aufkommen, immerhin ist die gesamte Ausrichtung ja anders. Nur eine kleine Crew, keine Sternenflotten-Mitglieder, also auch keine Oberste direktive und generell auch keine Militärische Ausbildung. Und inwieweit es an Bord überhaupt eine Art "Rang" geben wird, wird sich dann zeigen. Wird wohl eher so werden, dass einer dann meist das Schiff fliegt, der andere Reparaturen ausführt, je nach Fähigkeit
            "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
            (Otto Oskar Binder)

            "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

            Kommentar


              #51
              Im Rahmen der aktuellen Star Trek-Convention in Las Vegas hat Robert Beltran gesagt, dass auch er als Sprecher in "Prodigy" dabei sein wird. Genaueres - also ob als Chakotay selbst (in der Gegenwart der Serie oder in einem Rückblick) oder als ein Chakotay-Hologramm - ist nicht bekannt.

              https://trekmovie.com/2021/08/15/ano...gy-appearance/

              Nach seiner oftmals (und wenn ich mich recht erinnere recht harsch) geäußerten Enttäuschung über VOY hätte ich nicht gedacht, ihn jemals wieder in einer Star Trek-Produktion zu sehen.
              Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

              Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

              Kommentar


                #52
                Naja, er war ja zuletzt schon in "Renegades" und "The Circuit" dabei und seine Äußerungen sind auch schon etwas älter. Er wird wohl auch eingesehen haben, dass abseits von Star Trek wohl kaum jemand auf ihn zukommt.

                Und wenn wir uns ehrlich sind, viel hat VOY mit den aktuellen Star Trek Produktionen sowieso nicht mehr zu tun. Da kann er ruhig die damaligen Gegebenheiten kritisieren. Die aktuell verantwortlichen Personen wird das wohl wenig jucken.
                "Ich bin ja auch satt, aber da liegt Käse! " | #10JahresPlan
                "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                Kommentar


                  #53
                  Hier ein Blick auf das "Intro" (unter Anführungszeichen, weil in der Endfassung sicher noch die Namen der Sprecher und Produzenten eingeblendet werden):

                  https://intl.startrek.com/videos/wat...W2ltOCgwMYbqyw
                  oder

                  https://twitter.com/StarTrekOnPPlus/...76902738055173

                  Wirklich sehr stimmungsvoll und mit schöner Musik von Michael Giacchino untermalte Bilder. Gefällt mir sehr gut, wie auch Aufnahmen der Charaktere eingebunden wurde. (Hierzu ein Trekcore-Artikel, der die Charaktere im Intro identifiziert: https://blog.trekcore.com/2021/08/wa...dits-sequence/)

                  Die Protostar ist auch wirklich schön dynamisch in Szene gesetzt - und Eaglemoss darf sich bereits darauf freuen, 2 Modelle des Schiffes in unterschiedlicher Konfiguration verkaufen zu können.

                  Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

                  Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

                  Kommentar


                    #54
                    Das Intro gefällt mir auch, vom Still her hat es etwas von Voyager, welches mein Lieblings Trek Intro ist. Die Musik ist besser als bei Discovery und Picard, passt also auch. Auch vermittelt das Intro nicht den Eindruck, dass es sich um eine Serie für jüngeren Zuschauer handelt.

                    Kommentar


                      #55
                      Nettes Intro, wenn es denn das ist. Zumindest wieder mit dem Hauptschiff im Bild. Da müssen erst die Animationsserien kommen, bis wir bei Star Trek wieder das Helden-Schiff im Vorspann sehen, nachdem man da ja bei Discovery und Picard mehr oder weniger komplett weggestrichen hat...

                      Kommentar


                        #56
                        Neuer Trailer, in dem man mehr vom Janeway-Hologramm zu sehen bekommt:
                        WATCH: Star Trek: Prodigy Official Trailer | Star Trek

                        https://trekmovie.com/2021/09/08/full-length-star-trek-prodigy-trailer-drops-with-premiere-date/


                        In den USA wird das Startdatum der 28. Oktober sein - als nach dem Ende der 2. "Lower Decks"-Staffel gibt es eine Woche Pause und dann geht es mit "Prodigy" weiter.

                        Laut letzten Stand muss man sich im deutschsprachigen Raum noch bis 2022 und dem Start vom Paramount+ über Sky gedulden, ehe "Prodigy" offiziell hierzulande zu sehen sein wird.

                        EDIT: Noch ein schönes Plakat-Design:

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: key-art-prodigy-s1.jpg
Ansichten: 115
Größe: 512,3 KB
ID: 4582346
                        Zuletzt geändert von MFB; 09.09.2021, 16:05.
                        Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

                        Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

                        Kommentar


                          #57
                          Aye das schaut gut aus! Bin gespannt!
                          And when I say, you have received the Holy Spirit within you, you won't need any medicine. You won't need a band-aid. You won't need your beer. He will be that medicine, he will be that band-aid, he will be that beer. Can I get an Amen?
                          -Tiffany "Pennsatucky" Doggett ♥
                          "Unsere Begegnung war kein Zufall. Nichts geschieht zufällig."
                          -Qui-Gon Jinn

                          Kommentar


                            #58
                            Auf jeden Fall anders und durchaus interessant die Grundidee der Serie. Schön auch der Einbezug von einigem Bekannten dabei. Mal schauen wie es dann wirklich ist...

                            Aber schon wieder kommt eine ST-Serie so viel später nach Europa? Ist das schon klar oder bisher Spekulation?

                            Kommentar


                              #59
                              Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                              Aber schon wieder kommt eine ST-Serie so viel später nach Europa? Ist das schon klar oder bisher Spekulation?
                              Der Deal zwischen Sky und Paramount+ ist fix; offenbar soll Paramount+ in Europa nicht eigenständig starten, sondern irgendwie als Teil des SkyQ-Angebots

                              https://trekmovie.com/2021/08/05/sta...deal-with-sky/

                              Als Termin wird nur das Jahr 2022 genannt und da "Prodigy" so direkt erwähnt wird, ist anzunehmen, dass die Serie vorher zu keinem anderen Streaming-Dienst kommt. Für mich ist das ein gewisses Problem, denn ein Sky-Abo kommt für mich eigentlich nicht infrage.
                              Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

                              Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

                              Kommentar


                                #60
                                Das klingt in dem Link tatsächlich schon fix. Heißt wir werden lange warten müssen auf diese Serie. Nicht so ein Problem für mich an sich, werde in den nächsten Monaten sowieso kaum zu Serien kommen; aber finde es an sich ärgerlich und so gar nicht konsumentenfreundlich eine Serie ein halbes Jahr später zu bringen. Was den Sky Deal angeht, so klingt das aber sehr so, dass man P+ auch als günstigeres EinzelAbo kriegen kann, ohne weitere Sky Pakete. Was natürlich trotzdem zu dem Problem führt, dass man, um alle aktuellen ST Serien schauen zu können, dann 3 (!) Abos abschließen müsste. Auch nicht so konsumentenfreundlich...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X