Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ST 2 : Der Zorn des Khan

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich habe mal etwas genauer hin geschaut, und dabei etwas Interessantes entdeckt. Infolge dessen ergibt auch der Spruch viel mehr Sinn.

    Ich mag Menschen... wenn es nicht zu viele sind. Laut dürfen sie auch nicht sein. Kleine Friedhöfe sind schön.

    STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

    Kommentar


      gerade "ST II: Der Zorn des Khan" gesehen.

      Teil 1 war eher NICHT so mein Fall. Bei Teil 2 fand ich den Aufbau des Filmes spitze und wie man 3 handlungsstränge unkompliziert zu einem machte wo wunderbar in einander griff.

      Kommentar


        Ich denke weil es einer der besten ST-Filme ist, will Bill Shatner genau diesen bei seinem diesjährigen Deutschlandbesuch (11.03. Lichburg Essen, 12.03. Admiralspalast Berlin) vorstellen.

        Kommentar


          Der Zorn des Kahn war lange mein Lieblingsfilm der alten Crew.
          Im Vergleich zum ersten Teil war zwar die Optik nicht mehr so beieindruckend, allerdings gabs mehr Action, Raumschiffkämpfe und einen tollen Gegenspieler.
          Auch wenn Kahn und seine Crew heute wie ein Haufen Punks aus den 80ern anmutet habe ich den damals voll abgefeiert.

          Die fiesen Ohr Parasiten waren heftig gruselig und der Einstig mit dem Kobayashi-Maru-Test war ein richter WOW Effekt.
          Auch die Genesis Sequenz fand ich damals eine der Highleits des Films .
          Ab diesem Teil wird auch die Familiäre/Freundschaftliche Beziehung der Crewmitglieder stärker thematisiert was ein noch wohligeres Gefühl auf der Enterprise erzeugt.

          Das Katz und Maus Spiel zwischen Kirk und Kahn ist bis heute nett anzusehen, der Film ist Spannend, kurzweilig und das Ende ist für mich eines der Emotionalsten Stücke Filmgeschichte die je geschrieben wurden.

          Bei der letzten Sichtung muss ich eingestehen das er für mich nicht so gut gealtert ist wie andere Streifen, liegt aber vl auch daran das es der ST Film ist den ich wohl am öftersten gesehen habe und er sich langsam etwas abnutzt.

          Trotz alledem ein toller Film.

          Bewertung : 4 Punkte

          - Die Bedürfnisse Vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse Weniger oder eines Einzelnen.

          Kommentar


            Star Trek Teil 1 war eher bzw IST eine aufwändige Episode in Spielfilmlänge.




            Teil 2 bis 5 ist für mich eher als eine Art Tribologie zu sehen.

            Aus der ganzen "SciFi vs. Religion" Situation aus Teil 5 hätte man doch mehr rausholen können

            Kommentar


              Zitat von Rjinswand Beitrag anzeigen
              Der Zorn des Kahn war lange mein Lieblingsfilm der alten Crew.
              Meiner ist er unangefochten bis heute, gefolgt von "Das unentdeckte Land" (beide Filme haben den selben Regisseur, welch ein Zufall) und "Nemesis" (auch wenn jene Meinung in diesem Forum hier im Allgemeinen als "blasphemisch" gelten mag)
              Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

              Kommentar


                Schpucki Du bist nicht allein, ich mag den Film auch!

                Kommentar


                  "Nemesis" zu mögen halte ich nicht für blasphemisch, allerdings halte ich ST II bzw. ST VI für gelungener.

                  Kommentar


                    Ich habe mir diesen Film demletzt mal wieder angesehen, sogar gleich zwei Mal relativ kurz hintereinander. Einmal vor zwei, drei Wochen weil ich nach sechs Jahren mal wieder Bock drauf hatte und dann gestern nochmal um mein neues bonziges 65" Tee-Vau-Gerät einzuweihen.

                    Es ist und bleibt einfach einer der ultimativsten Filme ever, trotz der Fehler und Ungereimtheiten. Zwischen meinen zwei Runs habe ich auch den ersten Film nochmal gesehen, der mir über die Jahre immer besser gefällt. ST2 wird ja oft als Neustart wahr genommen, nicht zu Unrecht - die stilistischen Brüche sind ja unverkennbar. Aber es sind eben in erster Linie stilistische Brüche. Anders als bei dem Gemurkste vom JayJay Abraham und seiner Gurkentruppe wird hier nicht einfach auf alles gekackt, was einen Film oder auch nur fünf Minuten vorher passiert ist, sondern man baut geradlinig darauf auf. Kirk ist im ersten Film ein arroganter Arsch, der komplett von seiner Mannschaft entfremdet ist. Im Laufe des Films findet er wieder Anschluss an seine alte Crew - und genau hier macht ST2 weiter. Kirk vertraut seinen Leuten, aber er ist immer noch arrogant. Behandelt Saavik ständig von oben runter - und kriegt am Schluss dicke eins aufs Haupt, lernt dann aber seine Lektion.

                    Übrigens habe ich ja letztens gelesen, dass der Film damals für seine miesen Spezialeffekte kritisiert worden ist. Finde ja nicht, dass die so schlecht sind. Klar, man sieht sofort, dass das 40 Jahre alt ist, aber mMn ist der Streifen gut gealtert. Und Saavik schaut man ja auch sehr gerne an.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X