Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[133] "Der Virtuose"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Die Quomar benehmen sich ziemlich blasiert, aber sie mögen den Gesang des Doktors. Für sie ist Gesang eine neue Form von Mathematik.
    Armer Harry! Seine Kunst ist hier nicht gefragt.

    Der Stolz des Docs ist riesengroß, er will Ruhm. Nun vernachlässigt er seine Pflichten als Arzt. Der Doc bekommt Starallüren. Er wird zu einer Diva, aber er fällt tief.

    Eigentlich endet die Story tragisch für den Doc. Seine Persönlichkeit wird von den Quomar nicht geschätzt. Für sie ist er nicht mehr als ein Programm mit musikalischen Subroutinen, die man selbst nachstellen kann. Der Doc benimmt sich menschlich, wird aber als solcher nicht anerkannt. Dem nachgemachten Sänger der Quomar fehlt dann ja auch jegliche Individualität.

    Zwar umfasst mein Musikgeschmack keine Opern, aber 5 Sterne gebe ich.

    Kommentar


      #62
      Eine sehr gute Folge, welche den Aufstieg und den Fall eines Stars zeigt.
      Es war herrlich mit anzusehen, wie der Ruhm den Doc über den Kopf steigt und er für seine Groupies sogar die Voyager verlassen wollte.
      Besonders lustig waren diese Autogramm-stunden, wo der Doc diese kleinen Hologramme verteilt hat.
      Auch die Szene, wo er Janeway mit ihren Vornamen angesprochen hat, war komisch und zeige wie sehr sich der Doc doch in alles hereinsteigern kann.
      Aus Neugier habe ich mal gegoogelt und nicht alle Lieder in der Folge wurden von Robert Picardo gesungen. Er ist zwar ein recht guter Sänger, aber eine solche Tenor Stimme hat er dann auch wieder nicht.
      Seven hat Emotionen gezeigt und spielte die Beleidigte, als der Doc das Schiff verlassen wollte. Ihr Fan Brief an den Doc am Ende zeige wie sehr sie ihn mag.

      5*

      Kommentar


        #63
        Eine phänomenale Folge! Einfach großartig wie die Folge ganz neue Aspekte in der Persönlichkeit des Doktors beleuchtet. Er ist also ein bischen selbstverliebt und übermütig. Wahnsinn! Ich bin begeistert. Und natürlich war ich dann total überrascht und traurig, dass er doch kein Superstar wird und wieder als Arzt arbeiten muss. Na sowas. Damit hätte ich ja nie gerechnet. Der Arme.

        1*
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        Kommentar


          #64
          Witzige Szene, als Seven die Fanpost als Angriff auf die Voyager deutet

          Ansonsten ist mir durch diese Folge der Doc auch fast ein wenig unsympathisch geworden
          Was aber, ganz im Ernst, am ehesten über diese Folge zu sagen ist, dass sie einfach vor sich hinplätschert. Einzig wirklich erwähnenswerte Szene ist das Gespräch zwischen dem Doc und Janeway über seine Rechte und Pflichten. Aber... das hatten wir auch schon mal. In dieser Serie, wie in TNG auch schon (Bezgl Data).

          Ganz nette Episode, aber nichts besonderes.

          Ich gebe
          4 Sterne

          Kommentar


            #65
            Ich habe mir mal wieder ein wenig die anderen Kommentare hier durchgelesen und wollte auch hier ein wenig darauf eingehen. Der häufigste Kritikpunkt war "das haben wir schon gesehen". Klar, mir geht es nicht anders und das ist auch bei mir häufig ein Kritikpunkt, aber eben nicht der Primäre. In erster Linie konzentriere ich mich darauf, ob mir die Folge an sich Spaß macht, bevor ich irgendwelche Mängel suche. Und diese Folge erüllt das Hauptkriterium bei mir. Mir mach diese Folge Spaß und auch dieses neue Volk gefällt mir in ihrer herablassenden Art sehr gut.

            Was ich an dieser Folge aber kritisiere ist, dass es zwischen dem Doktor und Janeway mal wieder eine Diskussion darüber über die Rechte des MHNs gibt. Klar, das fällt zwar auch in die Kategorie "kenne ich schon, habe ich schon gesehen", aber wenn es hier das erste mal wäre, dass es in Voyager erwähnt wurde und ich diese Diskussion nur aus einer anderen Serie kenne würde (aus TNG z.B.) hätte ich kein Problem damit. Aber bei einer Serie, die eigentlich über Personen verfügen sollte, welche sich an Ereignisse aus früheren Episoden erinnern sollte, wo immer wieder die selbe Diskussion über das selbe Thema gibt, nervt das dann schon ein wenig. Das letzte mal, als man darüber redete ist sogar nur wenige Folge her ("Dame, Doktor, Ass, Spion" - also gerade mal 10 Folgen). In diesem Fall nervt es schon und daher wird der Folge ein Stern abgezogen.
            Besser hätte ich das Gespräch gefunden, wenn Janeway als Argumentation gebracht hätte, dass der Doctor zu wichtig sei, um ihn gehen zu lassen, denn er ist (für mich zumindest) das einzige Crew-Mitglied an Bord, das nicht zu ersetzten ist. Er ist ein sehr fähiger Arzt, mit einem chirugischen Fachwissen. Paris oder Neelix mit ihrer Feldsanitäter Ausbildung reichen da nicht mal im geringsten heran. Ein neuer Pilot, Chefingenieur oder gar Captain kann leicht wieder ersetzt werden, aber wenn der Arzt das Schiff für immer verlassen sollte, kann ich mir schon vorstellen, dass die Sterberate der Crew ganz schnell in die Höhe schnellen würde, bei den vielen Verletzungen, die es schon in der Serie gab.

            Deshalb als 5 von 6 Sterne.

            Kommentar

            Lädt...
            X