Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[109] "Der Anschlag" / "Unity Day"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [109] "Der Anschlag" / "Unity Day"

    US Erstausstrahlung: 14.05.2014 (The CW)
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.08.2015 (ProSieben)

    Regie: John Behring

    Handlung:
    Der Unfrieden zwischen den 100 und den Groundern muss aufhören. Deshalb organisiert Finn ein Treffen zwischen Clark und deren Anführerin. Doch die anderen trauen dem Frieden nicht und Bellamy, Jasper und Raven folgen ihnen heimlich. (Quelle)
    4
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    25,00%
    1
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    25,00%
    1
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    25,00%
    1
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Auf der Ark gibt es große Probleme und sogar einen Terroranschlag. So ein Verhalten hätte ich der ehemaligen Ratsvorsitzenden Diana Sydney nicht zugetraut, die geht über Leichen (und noch dazu über extrem viele) und als Rechtfertigung bringt sie als Argument vor, dass die aktuelle Regierung nicht alles der Öffentlichkeit sagt. Spinnt die Dame oder ist die einfach nur geistesgestört!
    Leider läuft es auf der Erde auch nicht viel besser, die Friedensverhandlungen scheitern, weil Jasper einen unruhigen Finger hat. Vermutlich wegen seiner schlechten Erfahrungen mit den Groundern oder einfach nur weil er betruken ist. Schade das Octavias, Finns und Lincols Bemühen umsonst waren.
    Von mir bekommt die Folge gute vier Sterne.

    P. S.: Anya sieht im Grounderoutfit verdammt heiß aus.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #3
      Mir war sofort klar, wer hinter dem Anschlag steht. Schließlich hasst die Dame Jaha, will ihn unbedingt beseitigen und nachdem sie bemerkt hat, daß Jaha die von ihr verfasste Rede zum Einheitstag gekürzt hat, hat sie schlagartig den Raum verlassen.
      Mir ist nur nicht klar, warum sie glaubt mit einem Genpool von 100 Menschen auf der Erde Herrscherin eines neuen Menschenclans zu werde. Schließlich hat sie in ihrem Alter das Kinderkriegen ja wohl auch schon hinter sich.

      Was das Zwischenspiel mit Kane sollte, den sie mit einem Trick im Gefängnistrackt festsetzt um anschließend dort und an vielen andren Orten den Strom abzudrehen um die Batterien des Dropships aufzuladen, ist mir nicht ganz klar.

      Dianas überhasteter Start sorgt dafür, daß nur die Hälfte ihrer Anhänger an Bord sind, noch nicht alle Vorräte und leider auch Abby als Gefangene.
      Dann reissen sie auch noch Teile der Station mit sich und sorgen für einen kompletten Stromausfall und viele Explosionen dort. Übel, daß sie in Kauf nimmt alle dort Verbleibenden zu töten. Immerhin hätten 700 Menschen auf die Erde gehen können (wenn auch im Losverfahren) aber immerhin mehr als die 50 die sie mitnimmt.

      Gut, daß durch den zu frühen Start scheinbar einiges auf dem Dropship kaputt ging und es ungebremst auf der Erde aufprallt. Schade um Abby.

      Auf der Erde.
      Octavia und Lincoln finden sich.
      Finn folgte Octavia. Zusammen mit Lincoln schmieden sie den Plan, Frieden zwischen den Parteien zu stiften, da die Landung des nächsten Dropships mit Militär unausweichlich zu Krieg führen wird.

      Clarke soll sich mit der Grounder-Führerin treffen. Unbewaffnet.

      Nur daß beide Parteien für bewaffneten Sicherheitsrückhalt sorgen.

      Die Grounderin geht sofort auf Konfrontation. Sie wirft Clarke die Vernichtung eines Dorfes vor. Die drei Signalraketen die es bis zum Orbit schafften und dann vermutlich ausgebrannt zur Erde zurückgefallen sind, sollen noch für derartigen Schaden gesorgt haben?
      Territorialverletzung? Haben die nicht mitbekommen, daß die Landung nicht geplant, sondern ein Absturz war?
      Und die Gefangennahme von Lincoln, war nur eine Reaktion auf die Art wie sie Monty opfern wollten, bzw. kaltblütig jeden ermordet haben den sie erwischten.

      Ein friedliches Gespräch war nie in ihrem Sinn. Sonst hätte sie nicht Bogenschützen in die Bäume gesetzt, die auf Clarke anlegen.

      Fazit:
      ein Terroranschlag auf der Ark (7 Tote u.a. Kanes Mutter, Jaha überlebt)
      ein gestohlenes Dropship und immense Schäden auf der Ark
      die Insassen des Ship (etwa 50) beim Aufschlag auf der Erde tot
      mehrere tote Grounder, Lincoln durch einen Pfeil verletzt

      Stand: 89 von 100 (102)
      ZUKUNFT -
      das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
      Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
      Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

      Kommentar


        #4
        Mr war auch sofort klar das Diana Sidney hinter dem Anschlag steckt und ihre eigenen riskanten Ziele durchzusetzen. Wo bei auch mir ihre Ambitionen recht schleierhaft sind da das überleben der Menschlichen Rasse über dem niederen Instinkt der eigenen Machtergreifung stehen sollte. Das Schema sollte einem Ehemaligen und nun wider eingesetzten Ratsmitglied schon bekannt sein. Wie gesagt, die Ark kommt mir manchmal vor wie ein zweitklassiger mittelalterlicher Adelshof in dem es vor Intrigen und gegenseitiger Missgunst nur so wimmelt.

        Naja das gerade Finn ein Gespräch mit den Groundern suchen möchte überrascht ein wenig, nur reicht guter Wille mal wider nicht alleine. Die Grounder kommen bewaffnet und Anja fragt einfach ob es dann eine Garantie gäbe das sich auch Nachkömmlinge an einen Frieden halten wollen. Jedoch scheint sie selbst nicht sonderlich daran interessiert zu sein, da sie einfach jede menge Vorhaltungen über kriegerische Handlungen macht und sich selbst nicht an ihre Zusagen ( nämlich unbewaffnet zu kommen) hält.
        Zu den Vorhaltungen selbst kommt natürlich die Eigenperspektive der Grounder allerdings kann auch ich nicht gerade nachvollziehen wie ein bisschen Leuchtraketenabfall ein ganzes Dorf vernichten kann. Das die Grounder im allgemeinen recht Kriegerisch sind, steht zumindest ab jetzt außer Zweifel.

        3 Sterne
        Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

        Kommentar


          #5
          Auf der Arc feiert man den "Einheitstag". Es soll der letzte dieser Art sein, der nächste soll auf der Erde gefeiert werden.
          Kinder erzählen die (geschönte) Geschichte der Vereinigung der Raumstationen. Dann explodiert eine Bombe.
          Auf der Erde füllt man derweil Patronengurte mit Munition.

          Finn startet mit Octavia einen Vermittlungsversuch mit den Groundern. Clarke soll sich mit deren Anführerin treffen. Die weiss nichts besseres als alles Bellamy zu berichten, der mit einem Schiesstrupp nach kommt. Prompt hat einer von ihnen den Finger zu locker am Abzug. War ja zu erwarten.

          Auf der Arc hat eine Gruppe gemeutert und das Dropship besetzt. Mit nur 50 Nasen (statt 700) wollen sie zur Erde fliegen und alle anderen im All verrecken lassen.

          Es lebe Gewalt, Intriege & Egoismus.
          Die Menschheit hat es geschafft, sich auf +/- 2000 Menschen zu reduzieren, die nur im All überleben konnten. Und die bekämpfen, misstrauen & hintergehen man sich an allen Enden.

          Ich glaube, ich höre hier erst mal auf, weiter Wertungen zu verteilen.
          Die Serie geht mir aktuell grad ziemlich auf den Sack!



          Zitat von avatax Beitrag anzeigen
          Mir ist nur nicht klar, warum sie glaubt mit einem Genpool von 100 Menschen auf der Erde Herrscherin eines neuen Menschenclans zu werde. Schließlich hat sie in ihrem Alter das Kinderkriegen ja wohl auch schon hinter sich.
          Sehr guter Punkt!
          Insbesondere, als man auf dem Dropship ausser ihr keine einzige weitere Frau sieht...

          Don't Panic

          «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

          Kommentar

          Lädt...
          X