Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[3x07] "Delta-V" / "Delta-V"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [3x07] "Delta-V" / "Delta-V"

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: sj3mQMJmV0MFukdTeSYa0lUDzNT.jpg Ansichten: 1 Größe: 166,2 KB ID: 4498220Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: adae3VB67.jpg Ansichten: 1 Größe: 281,2 KB ID: 4498221Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 5vczzHN8nW2uqHYZcRTWqMavegk.jpg Ansichten: 1 Größe: 137,1 KB ID: 4498222

    Alle Augen schauen zum Rand des Sonnensystem als eine mysteriöse neue Präsens auftaucht. Naomi kehrt zu ihren Wurzeln zurück. Drummer stößt mit einem erfahrenen neuen Commander auf der Behemoth zusammen und ein junger Belter macht sich einen Namen.
    Drehbuch: Naren Shankar
    Regie: Kenneth Fink
    US-Ausstrahlung: 23.05.2018

    *Splat!*

    'nuff said.


    Moment. Nicht so schnell. Beim Übergang vom ersten zum zweiten Buch hat die Serie während der 2. Staffel einen Zeitsprung vermieden, womit ich nicht ganz glücklich war. Vor allem die schnelle Entwicklung der Hybriden war unter dem Punkt betrachtet, dass Mao kurz zuvor Eros als Petrischale missbraucht hat, um sich überhaupt einen groben Überblick zu verschaffen, was das Protomolekül macht, ziemlich unglaubwürdig. Hier, beim Übergang vom zweiten zum dritten Buch, gibt es nun einen Zeitsprung von mehreren Monaten und ich vermisse einen Epilog für den vorigen Handlungsbogen. Prax ist weg, Avasarala ist auf der Erde und zur Generalsekretärin befördert, die Roci-Crew sind nur Berühmtheiten usw. Das ist dann doch alles etwas plötzlich. Ich hatte wenigstens auf eine Szene zwischen Errinwright und Avasarala gehofft, in der sie persönlich mit der Schlange abrechnet.

    Nun ja, sei es drum. Nach vorne blicken. Das kann die Serie gut.

    Und kann ich den Belter-Mix von Highway Star haben?
    8
    ****** Eine der besten Folgen aller Zeiten
    12,50%
    1
    ***** Sehr gute Folge!
    0%
    0
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    62,50%
    5
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    12,50%
    1
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    12,50%
    1
    * Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten. Absolut Unwürdig!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von -Matze-; 11.02.2019, 00:03.

    #2
    Ja, diese Folge fühlte sich an ein Staffel-auftakt. War auch überrascht über diesen 6 monatigen Sprung nach vorne. Aber gut, es geht ja interessant und spannend weiter.
    Habe ich das richtig verstanden, dass dieser Ring aus den Hybriden erstanden, welche nicht abgeschossen wurden ? Irgendwie ist das mir nicht ganz klar.
    Manéos Flug durch diesen Ring war schon heldenhaft .

    Die Serie bietet irgendwie keinen Charakter, welcher mir sympatisch ist, aber gerade dieses Raue macht die Serie so interessant. Und solche Charaktere wie Klaes und Camina passen daher sehr gut in die Serie rein.

    4,5*

    Kommentar


      #3
      Zitat von human8 Beitrag anzeigen
      Habe ich das richtig verstanden, dass dieser Ring aus den Hybriden erstanden, welche nicht abgeschossen wurden ? Irgendwie ist das mir nicht ganz klar.
      Julie als "Ansteckungsherd" auf Eros, zusammen mit den nachfolgenden Experimenten von Protogen an dessen Bevölkerung (Infizierung unter massiver radioaktiver Bestrahlung) hat ja zu einer enorm beschleunigten Entwicklung des Protomoleküls auf Eros geführt. Eros ist dann ja auf die Venus gestürzt. Dort hat das Protomolekül einige Monate lang weiter Materie angesammelt und sich weiterentwickelt, bis es ausreichend "Material" für seine eigentliche Bestimmung hatte, ist dann als eine Art Kugel oder Qualle von der Venus aufgestiegen und in einer mehrmonatigen Reise bis hinter die Umlaufbahn von Uranus geflogen, wo es aus seinem Material den Ring geformt hat.
      Don't Panic

      «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

      Kommentar


        #4
        Aha ok, und die nicht abgeschossenen Hybriden sind wohin unterwegs ?

        Kommentar


          #5
          Zitat von human8 Beitrag anzeigen
          Aha ok, und die nicht abgeschossenen Hybriden sind wohin unterwegs ?
          Die hat Fred Johnson mit seinen in der 2. Staffel eingefangenen Atomraketen, vernichtet. Das ging am Ende der 6. Folge recht schnell.

          Kommentar


            #6
            Mir hat der große Zeitsprung nicht so gut gefallen, weil ich finde das einfach zuviel Handlung dazwischen fehlt. Ich hätte mir schon gewünscht zu sehen wie Erde und Mars Frieden geschlossen haben und welche Abkommen sie mit den Gürtler getroffen haben. Auch etwas mehr Handlung zur neuen Generalsekretärin der Erde hätte ich mir gewünscht bzw. ein Aufeinandertreffen von Avasarala und Errinwright wäre schön gewesen.
            Etwas mehr Informationen zum Ring wären auch ganz nett gewesen. Ich vermute einmal dieser ist vom Protomolekül entstanden, welches sich von der Venus gelöst hat!?
            Sehr schön fand ich es eine alte Bekannte aus Defiance zu sehen, nämlich Anna Hopkins als die Reporterin Monica Stuart.
            Der Schluss mit Maneo, welcher durch den Ring fliegt, war mal wieder sehr heftig und blutig!
            Ich gebe der Folge somit drei Sterne.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


              #7
              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
              Etwas mehr Informationen zum Ring wären auch ganz nett gewesen. Ich vermute einmal dieser ist vom Protomolekül entstanden, welches sich von der Venus gelöst hat!?
              Die Entstehung des Rings (die "Weltraumqualle" von der Venus verwandelt sich) wird doch während Avasaralas Ansprache gezeigt?

              Kommentar


                #8
                Der Zeitsprung zwischen Buch 2 und 3 wirkt IMO etwas unschön, da die Folge so mehr wie ein Staffel-Auftakt wirkt. Das hat man meiner Meinung nach bei Buch 1/2 besser hinbekommen. Da hat "The Expanse" tlw. ein seeeeehr ruhiges Tempo und dann überspringt man einfach ein paar Monate. Erinnert an die zweite Staffel nBSG und den New-Caprica-Arc (oder letztens die neunte Staffel TWD).

                Der Ring ist auf alle Fälle recht mysteriös und die Szene mit dem Speed-Junkie zum Schluss kam sehr überraschend und blutig . Dessen Freundin, die er beeindrucken wollte, erscheint auch sehr oberflächlich und nicht gerade sympathisch .

                Bei den Video-Aufnahmen der "Helden der Rocki" wäre weniger vielleicht mehr gewesen. Schade, dass Naomi ihre Ankündigung von der Vorfolge wahr gemacht hat und tatsächlich das Schiff verlassen hat. Ein Wiedersehen ist aber so gut wie sicher. Dass Bobbie wieder einfach so bei den Mars-Streitkräften mitmachen kann, als wäre sie nicht übergelaufen, erscheint seltsam.

                Der Cliffhanger mit dem Wiedersehen mit Miller ist natürlich pöööhse.

                Alles in allem eine Folge, die einem mit neuen Infos geradezu bombadiert. Wirkt für das Gesamtbild vielleicht etwas unschön so mitten in der Staffel, aber zumindest fad wurde es einem nicht :

                4 Sterne!

                Kommentar


                  #9
                  Die Folge ist der eigentliche Auftakt zur neuen Staffel, nachdem wir ja bisher nur die Handlung aus Staffel 2 zu Ende gebracht haben. Die Trennung der Handlung der Buchvolage ist bei The Expanse halt zeitversetzt, was hier aber mit einem Zeitsprung von über 6 Monaten mitten in der Staffel unschön ist. Denn mittlerweile ist innerhalb der Serie einiges passiert:

                  * Avasarala ist wieder auf der Erde und nun Generalsekretärin
                  * Der Krieg zwischen Erde und Mars ist vorbei
                  * Naomi hat die Rossi verlassen und hat bei den Gürtlern auf deren neuem Flaggschiff, der umgebaute Mormonenkreuzer, als Chefmechanikerin angeheuert
                  * Dr. Meng und seine Tochter sind wieder auf Ganymed
                  * Bobby wurde wieder in das Marsmilitär aufgenommen und dient erneut als Marine
                  * Holden und die Rossi sind mittlerweile Helden und stehen aktuell bei der UN in Lohn und Brot
                  * Aus dem riesigen Proto-Molekül-Brocken von der Vernus ist mittlerweile ein großer Ring geworden, der sich im Orbit um Neptun befindet
                  * Alle 3 Nationen (Erde, Mars, Gürtel) haben eine Expeditionsflotte dorthin entsandt, um ihn zu untersuchen
                  * Anna ist auch mit von der Partie un begleitet die Erd-Delegation.

                  So, natürlich sind auch viele der Hauptcharaktere alle in diese Richtung unterwegs. Dennoch hat die Folge einen ganz anderen Ton als bisher, weswegen mir der Brucht hier viel zu hart erscheint.

                  Viel Zeit wird daher auch darauf verwendet, den neuen Status Quo zu etablieren.

                  Naomi muss sich unter den Gürtlern erst wieder zurechtfinden - und auch die Gürtler müssen langsam lernen, dass man als geeinte Nation nicht mehr dieses Wildwest / Piraten-Gehabe an den Tag legen sollte. Holden und Co. müssen sich unterdessen mit einem Reportage-Team an Bord herumschlagen, da sie damit extra Kohle verdienen können, die sie dringend brauchen.

                  Für eine neue Verschwörung ist aber gesorgt, denn eine abtrünnige Erd-Technikerin legt auf einem UN Versorgungsschiff eine Bombe, muss sich dann aber opfern, damit das Ganze nicht auffliegt.

                  Am Ende fliegt ein durchgeknallter Gürtler mit seinem Renn-Schiff duch den Ring, um seiner Freundin zu imponieren. Bzw. er versucht es, denn beim auftreffen auf die Ringfläche stoppt das Schiff sofort - und der Pilot endet als Brei im vorderen Schiffsteil. Mal wieder brutal, aber so sieht man, was bei einer Vollbremsung im All passiert. Der Ring riecht natürlich 5 Meilen gegen den Wind nach Stargate. Dazu passt auch, dass am Ende auf einmal Miller als Erscheinung bei Holden auftritt.

                  Langer Rede kurzer Sinn. Den Zeitsprung vonb über einem halben Jahr zwischen zwei Folgen fand ich zu abrupt. Ich hätte gerne noch gesehen, wie Avasarala mit dem Generalsekretär abrechnet, oder wie sich Meng und seine Tochter von der Rossi-Crew verabschieden. Daher gibt es heute von mir auch nur durchschnittliche 4 von 6 Sternen - also 6 von 10 Punkten.

                  Kommentar


                    #10
                    Ein paar kleine Berichtigungen:

                    Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                    Holden und die Rossi sind mittlerweile Helden und stehen aktuell bei der UN in Lohn und Brot
                    Die Roci-Crew steht nicht bei der UN in Lohn und Brot. Sie sind unabhängige Auftragsnehmer.
                    Aktuell bezahlen die Geldgeber der Dokumentarfilmer die Reise zum Ring, und deren Firma kümmert sich um die Rechtsstreitigkeiten mit dem Mars. Mit der UN hat die Roci und ihre Crew aktuell nichts zu tun. Avasarala dürfte sich für die vergangenen Ereignisse in Form der Übernahme der Reperatur- und Unterhaltskosten bedankt haben (imho wird das im Buch auch erwähnt), aber weitere Verpflichtungen gibt es da nicht.

                    ein großer Ring, der sich im Orbit um Neptun befindet
                    Der Ring hat sich 2 AE ausserhalb des Orbits von Uranus gebildet. Neptun ist nochmal ne ganze Strecke weiter draussen (+ ca. 9 AE genaugenommen). Der Ring ist übrigens stationär relativ zur Sonne, d.h. er umkreist diese nicht.


                    /edit:
                    Einen weiteren vermeintlichen "Fehler" hab ich wieder entfernt, da das offenbar nur eine Fehlinterpretation ist, und ich will ja nicht spoilern


                    Den Zeitsprung von über einem halben Jahr zwischen zwei Folgen fand ich zu abrupt. Ich hätte gerne noch gesehen, wie Avasarala mit dem Generalsekretär abrechnet, oder wie sich Meng und seine Tochter von der Rossi-Crew verabschieden.
                    Es wäre sicher schöner, wenn diese Sprünge auf ein Staffelende gefallen wären. War halt aber so wie die Serie aufgegleist wurde nicht wirklich möglich. Allerdings muss man zur Kenntnis nehmen, dass in den Buchvorlagen auch immer viel Zeit bzw. Jahre vergehen zw. den einzelnen Büchern. Wobei ich jetzt nicht aus dem Ärmel schütteln kann, wieviel von dem angesprochenen auch in den Büchern nicht gross ausgeführt wurde.
                    Ich schätze, man wollte von Anfang an mit dem Ende der 3. Staffel den 1. Akt der Geschichte (= die ersten 3 Bücher) abschliessen. Evt. hat man auch damit gerechnet oder zumindest befürchtet, dass nach 3 Staffeln Schluss sein könnte. Diese nun offscreen passierten Dinge hätten mind. nochmals 1 Episode benötigt, und es standen halt so schon nur noch eine begrenzte Anzahl Folgen für das ganze 3. Buch zur Verfügung.
                    Don't Panic

                    «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                      Ein paar kleine Berichtigungen:

                      Die Roci-Crew steht nicht bei der UN in Lohn und Brot. Sie sind unabhängige Auftragsnehmer.
                      Aktuell bezahlen die Geldgeber der Dokumentarfilmer die Reise zum Ring, und deren Firma kümmert sich um die Rechtsstreitigkeiten mit dem Mars. Mit der UN hat die Roci und ihre Crew aktuell nichts zu tun. Avasarala dürfte sich für die vergangenen Ereignisse in Form der Übernahme der Reperatur- und Unterhaltskosten bedankt haben (imho wird das im Buch auch erwähnt), aber weitere Verpflichtungen gibt es da nicht.

                      Der Ring hat sich 2 AE ausserhalb des Orbits von Uranus gebildet. Neptun ist nochmal ne ganze Strecke weiter draussen (+ ca. 9 AE genaugenommen). Der Ring ist übrigens stationär relativ zur Sonne, d.h. er umkreist diese nicht.
                      Das erste habe ich dann wohl falsch interpretiert. Ich habe schon verstanden, dass die Rossi Crew jetzt als Freelancer arbeiten, aber ich dachte, dass die im Auftrag der UN an dieser Mission zu den Ringen mitfliegen. Dass das nur für die Reportage passiert, habe ich wohl nicht gleich verstanden.

                      Bei der Position des Ringes habe ich mich auch vertan.

                      Danke für die Klarstellungen.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X